Kettenthema - Was gab´s zu Essen? Lieblingsfrüchtchen und ähnliche Schwärmereien

  • Drei Wochen lang eine Erkältung gehabt. Echt krass, und das im Frühsommer. Das war aber eine ganz schöne Ausscheidungsphase. Jede Menge tiefgelbe Schleimabsonderung.


    Was ich zur Zeit ganz gerne esse sind die braunen Rosinen von Orkos. Habe mir gestern gleich wieder Nachschub bestellt.


    Ein weiterer Hit in den letzten 2 ½ Monaten war flüssiger Waldhonig. Der wurde aber im laufe der Zeit immer dickflüssiger und hat dann nicht mehr so überragend geschmeckt. Mittlerweile sind alle Honige bei Orkos fest. Habe mir aber gestern trotzdem einen Rosmarinhonig bestellt.


    Nach über 2 Monaten wollte ich mal wieder etwas Wildschweinfleisch kaufen. Ich war deshalb schon über 5 Mal in einem bestimmten Bioladen, aber das mit der Bestellung klappt einfach nicht. Jetzt habe ich mir gestern 600g Sardellen gekauft und habe sie über Nacht auf das Dörrgerät gelegt.


    Bei der letzten Bestellung war eine große Cherimoya als Geschenk beigelegen. Obwohl sich die Saison zu Ende neigt, war die noch sowas von gut.


    Im Bioladen gab es ein Blumenkohl-Sonderangebot. Zwei Euro für einen echt großen Blumenkohl. Ich habe mir ein paar mitgenommen, aber das war dann auch ein bestimmter Druck jeden Abend Blumenkohl zu essen, so dass er nicht verdirbt.

    Diese Sonderangebote haben auch ihre Nachteile.


    Meine Favoriten abends sind immer noch die Zedernkerne, die Kenarinüsse und Kokos jung getrocknet.

    Außerdem kein Abendessen ohne Champions. Ich habe sie am liebsten so halbgetrocknet. Damit sie nicht ganz austrocknen habe ich sie das letzte Mal in ein Glas mit Deckel getan. Das haben sie überhaupt nicht vertragen. Sie sind dann so komisch weich geworden und haben Schimmel angesetzt.


    Ich habe ja letzten Herbst jede Menge Winterzwiebeln gelegt (nicht wegen der Zwiebel, sondern wegen dem Grün)

    Jetzt kann ich jede Menge ernten, das Grün schmeckt auch nicht schlecht, aber Lauchzwiebeln finde ich trotzdem viel besser.

    Lauchzwiebeln auszusäen finde ich ganz schön schwierig. Nur ganz wenige sind etwas geworden. Bei Dehner kann man sich Lauchzwiebel-Setzlinge kaufen, aber bei mir in der Stadt gibt es diesen Laden nicht.

    Ich habe dann im Sonderangebot für 35 Cent jede Menge konventionelle Lauchzwiebeln gekauft, sie abgeschnitten und das Grün entsorgt, und dann habe ich den Stunk im Garten eingepflanzt. Es ist aber nicht jede Zwiebel angewachsen.


    Die letzte Orkos-Sendung hat nicht geklappt, weil ich am Samstag zu spät angerufen habe. Dann habe ich mich 2 Wochen lang überwiegend von trockenen Erdnüssen ernährt. Das war ganz schön eintönig.


    Der Nachbar ist in Urlaub gefahren und hat mir davor ein paar Bio-Zitronen geschenkt. Oh Mann! sind die sauer. Sie sind nicht ohne Reiz, aber ich kann da nur einen kleinen Schnitz davon essen. Die Saftorangen sind zur Zeit so gut (und günstig), aber da habe ich immer ein schlechtes Gewissen, weil ich meine, sie schaden den Zähnen.


    Bei Edeka gab es 400g Bioheidelbeeren für 3 Euro. Da habe ich mehrfach nachgekauft. Das Angebot war super.


    Ansonsten kaufe ich mir im Bioladen weiterhin die Hagel-Äpfel für 1,90 das Kilo. Da kann man nicht meckern.

  • Ich esse jetzt jede Menge Erdbeeren. Zwei grosse Beete sind im Garten voll. Die Vögel fressen sie natürlich auch gerne, trotz Vogelschutznetze überall gelangen sie irgendwie zu Beeren . Ich zerkoche die geschädigten Früchte dann zu Marmelade.


    Also, eine Mahlzeit besteht bei mir fast zu 90 Prozent aus Erdbeeren.

  • Solange Du nicht ganz rot anläufst und überall grüne Punkte bekommst, ist das ja auch nicht schlimm. :grinsen:

    Ja, das mit den Vögeln an den Beeren war früher bei meinen Großeltern im Garten auch manchmal ein Problem, ich erinnere mich. Aber mein Opa hatte da auch immer einige "Tricks" auf Lager, um das weitestgehend zu verhindern. Auch die restlichen Früchte (div. Kirschen, Äpfel, Stachelbeeren, Johannisbeeren, Zwetchgen und sogar ein kleiner Aprikosenbaum) im Garten waren später überwiegend in Ordnung. Das war für mich als Kind immer schon ein Phänomen, wie er das hinbekam.

    Lieben Gruß

    Jörg


    Sollte tatsächlich mal ein Veganer zu Besuch kommen, mähe ich vorher den Rasen, damit er was zu essen hat. ;)

  • Krasses Bio-Mango-Angebot bei Rewe. Eine Mango für 1,29 €. Habe mich eingedeckt. Das wird eine Mango-Woche :)




    Ich esse jetzt jede Menge Erdbeeren. Zwei grosse Beete sind im Garten voll.

    Da beneide ich dich. Bei uns im Garten sind nur 4 Erdbeerpflanzen. Da gibt's nicht viel Beeren.

    Kirschen sind kaum auf dem Baum. Ebenfalls keine Äpfel und die Pflaumen haben auch nichts angesetzt. Frühe Blüte, dann Frost und die wenigen Blüten die überlebt haben konnten die die Bienen nicht bestäuben weil es zu kalt war um auszufliegen.

    :vogel:

  • Eine Mango für 1,29 €.

    Sensationeller Preis! Das geht mehr als in Ordnung. Bei uns bei REWE aktuell ("normale") 1,89 €/Stk und Bio sogar 2,29 €. Also für 1 Euro weniger bei Bio kann man wirklich nicht schimpfen. :) 10 Stück kaufen und schon richtig was gespart.

    Lieben Gruß

    Jörg


    Sollte tatsächlich mal ein Veganer zu Besuch kommen, mähe ich vorher den Rasen, damit er was zu essen hat. ;)

  • Spanische Osteen im Mai?? :/ Lagern sie die jetzt schon wie Äpfel länger als ein halbes Jahr?
    Und die Osteen sehen sonst völlig anders aus, fällt mir grad auf. Seltsam.

    Aber Hauptsache, sie schmecken! :)

  • Spanische Osteen im Mai?? :/ Lagern sie die jetzt schon wie Äpfel länger als ein halbes Jahr?
    Und die Osteen sehen sonst völlig anders aus, fällt mir grad auf. Seltsam.

    Aber Hauptsache, sie schmecken! :)

    Dann ist halt der Hochseefrachter unter s ;) panischer Flagge gefahren, wer weiß das schon so genau.

    Ich habe die letzten Tage auch sehr genossen(die ganze Familie) weil ich mir eine 10kg Box Spanische Orangen via Crwodfarming bestellt habe. Und dazu auch wieder mal 4 kg Heidelbeeren und 5kg Nektarinen(auf die ich allerdings noch warte). Weil die Orangen so gut waren habe ich heute gleich nochmal 15kg bestellt, ist gerade Saisonende für Orangen aus Europa.


    Suchergebnisse für saisonale Produkte | CrowdFarming und weil ich gerade geschaut habe wann es wieder Mangos bei CF gibt, bin ich über diese Papayas gestolpert und habe auch da gleich mal 4kg bestellt. Man gönnt sich ja sonst nix ^^

    Edited once, last by Bernhard: Ein Beitrag von Bernhard mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Ich finde eine spezielle Sorte Mangos auch super bei Billa (Rewe). Allerdings nicht so die (eher längliche/spitzere) Osteen, sondern die Sorte Kent (etwas rundlicher, mit zwei Ausbuchtungen). Es liegen öfter die Osteen, wenn ich Glück habe, aber auch Kent dort (Beobachtungszeitraum: Mai).
    Sogar beim Hofer habe ich glaube ich welche gesehen.


    Aber heute hatte ich super-tolle schwarze süße Kirschen - ich hole mir noch welche als Pause :egypt: .



    Vor ca. 14 Tagen hatte ich meine letzte Prüfung, ab jetzt ist die Masterarbeit zu absolvieren.
    Zwischendurch hatten wir einen "kleinen" Umbau auf Niedrigtemperaturheizung im Haus.
    Leider ist noch nicht alles fertig .. sehr tatenreiche Zeit bei mir gerade ..


    Zwischendurch hatte ich eine Orkos-Lieferung bestellt. Meine Lieblings-Süßigkeit sind getrocknete Longan.
    In den Säckchen links oben waren Passionsfrüchte.

    Besonders gutes Aroma hatten diesmal die kleinen Bananen.



    Apropos, hier hatte ich angetrocknete (innen noch weiche) Bananen (Bioqualität vom Billa).


    Ein Eichkatzerl bei uns im Garten, das Sonnenblumenkerne liebt:



    Unser Hamster war in den letzten Tagen wohl unterwegs .. nun ist er zurück und schaut hier aus seiner Höhle.
    Den Bereich um seinen Ein- und Ausgang "mäht" er besonders sorgfältig ab .. bestimmt, damit er gute Aussicht hat.



    Die Enten kommen auch noch gerne (meist irgendwann im Sommer dann nicht mehr).

  • Beim Orkos-Paket war diesmal als Geschenk eine absolute Spezialität beigelegen: Eine Sapote Amarillo aus Camerun.

    Die hat wie Kuchenteig geschmeckt. Richtig dichtes Fruchtfleisch, ohne großen Wassergehalt.

    Sehr interessanter und ungewohnter Geschmack.



    Quote from Angelika

    Unser Hamster war in den letzten Tagen wohl unterwegs .. nun ist er zurück und schaut hier aus seiner Höhle.

    Das Hamster-Bild ist genial!

    Bei uns im Garten gibt es zwei Eidechsen. (und hunderte von Schnecken) Die Schnecken sammle ich jeden Abend ein und bringe sie in einen Park in der Nähe. Neuerdings füttere ich die Schnecken mit Billig-Haferflocken aus dem Kaufland. Naja, so richtig scharf sind sie scheinbar nicht auf die Haferflocken.

    Die Schnecken sind ziemlich picky. Vom Salat essen sie fast nichts. Den Mangold haben sie mir ratzeputz weggegessen. Die Herzen aus dem Stangensellerie haben sie mir auch abgeknabbert, aber die sind zum Glück nachgewachsen.
    Zur Zeit esse ich jeden Tag Salat aus dem Garten. Ich habe viele verschiedene Sorten angebaut. Das liebe ich am Sommer.


    Getrocknete Longan muss ich auch mal probieren. Bei mir sind immer noch die getrockneten Pfirsiche bei den Favoriten. Aber die schmecken dieses Jahr nicht mehr so saftig wie früher. Ansonsten esse ich viele braune Rosinen, Datteln Deglet Nour an der Rispe und Feige Honig. Wenn die Trockenfrüchte aus sind, dann trockne ich mir meist irgendwelche Äpfel. Das schmeckt dann wie Apfelkuchen.

  • Jetzt sind die Kirschen dran. Trotz das wir 1 Baum gefällt haben, restliche 3 bringen schon eine beträchtige Menge. Leider die frühere Sorte, gelbe Süßkirschen, ist nicht besonderes süß. Die Sonne in den letzten Tagen und anhaltende Kühle bremsen scheinbar die Bildung von Fruktose (Saccharose)

  • Die Sonne in den letzten Tagen und anhaltende Kühle bremsen scheinbar die Bildung von Fruktose (Saccharose)

    Mit ziemlicher Sicherheit sogar, ja. :) Etwas mehr Sonne braucht es dazu ja.

    Lieben Gruß

    Jörg


    Sollte tatsächlich mal ein Veganer zu Besuch kommen, mähe ich vorher den Rasen, damit er was zu essen hat. ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!