Posts by tatjana

    Also gegen Sprüche Richtung Alkohol bin ich lange immun

    ich trinke auch schon lange kein Alkohol mehr. Schmeckt irgendwie nicht, und zu stark ist die Wirkung. Im Schrank steht aber schon seit Jahren eine Flasche Wodka, aber davon nehme ich nur vielleicht ein, oder zwei mal im Jahr, als Beruhigung, bei traurigen Ereignissen oder extrem schlechten privaten Nachrichten oder Stress. Um nicht zu weinen. Ich finde, das ist besser, als Tabletten oder Tropfen. Sonst nichts. Nicht mal Sekt zum Silvester oder Rotwein. Passt iwie zum Rohkost nicht, zu intensiv. Und Geschmack mag ich überhaupt nicht.


    Also nur 20 Gramm Wodka als Medizin schon mal. Ich versuche mich lieber mit Kraftübungen in Gleichgewicht zu bringen.

    Es ist alles regional bedingt, ob die Schwarze Bohnen oder Walnüsse. Die Bohnen muss man ja kochen? Ich mag die Bohnen nicht, und esse sie auch selten. Einzige Ausnahme sind Brechbohnen, und zwar aus dem Garten. Ich pflanze sie nur meinem Mann zuliebe, und wenn schon auf dem Herd zubereitet wird, dann esse ich auch ein bisschen davon.


    Von Walnüssen bin ich auch kein Fan, die aus dem Supermarkt sagen mir nicht viel. Seit paar Jahren habe ich aber eine sichere , saubere und kostenlose Abgabestelle, und zwar im Garten meines Schwiegersohnes, genauer gesagt, im Garten seines Vaters. Er hat ein riesiger Baum, und alle Nüsse sammelt er, trocknet auf dem Dachboden und verteilt zwischen Verwandten und Bekannten. Selber isst er sie nicht, oder nur zum Weihnachten für Keksen. Er ist ja so ein Genussmensch, Wein, Weib, Gesang, selbstgemachte Würstchen und Schinken, angeln in Norwegen...


    Und muss ich sagen, diese Walnüsse schmecken wirklich ganz anders, als Importware aus Kalifornien.

    Besser , intensiver. Das ist eine alte Sorte, denke ich, weil der Baum ist bestimmt 100 Jahre alt oder noch älter. Die Nüsse sind dann etwas kleiner als gewöhnliche.

    Essen -alleine und ungestört - ist schon eine Art der Meditation. Mein Vater, zum Beispiel, war am Tisch, wenn wir zusammen gegessen haben, regelrecht taubstumm. Man dürfte ihn auf keinen Fall beim Essen Stören. Erstmal essen, dann die Probleme besprechen. Immer so. Volle Konzentration. Vielleicht gerade das hat ihm ein langes Leben beschert?

    Im Dezember wird er 96. Ohne Tabletten und Hilfsmittel. Geht aber nicht mehr aus dem Haus, liegt nur und erzählt, das er sehr sehr schwach geworden ist. Ein Gehstock bis zum Toilette und Küche. Eine Familie betreut ihm; Mahlzeiten 1x am Tag, die Suppe, Brot, mal Milch. Er sagt, er hat keine Appetit. Roh isst er nicht mehr; früher waren Salate schüsselweise und alles mögliches aus dem Garten. Jetzt meint er ,die Suppe und Brot ist schon ok. In kleinen Mengen.

    Zum Thema Antibiotika. Vielleicht liege ich hier total falsch. (Info vorab: ich nehme generell keine Tabletten )

    Ich habe öfters Probleme mit Verdauung. Und dann wurde mir mal wegen Abzesse Antibiotika verschrieben. Habe ich also brav beide Packungen eingenommen. Ich kann nur eins sagen: ich habe diese Zeit wirklich genossen. (Bezüglich Verdauung) . Es was regelmäßig, ausreichend und befriedigend.

    Jeder Körper ist anders und reagiert auch anders auf dasselbe.

    Ich würde sagen, Trockenfrüchte und Datteln machen perfekt satt. Und bitte nicht pur essen, sondern mit viel Flüssigkeit (Wasser, Tee, Nussmilch...)


    Auch Dattel-Nuss-Wasser-Mischung ist eine Kaloriegranate . Aber bitte LANGSAM verzehren, Löffel für Löffel. Hier sind dann Kohlenhydrate und Fette gemischt, fast so wie bei Kuchen .


    Durian sättigt auch perfekt ;)

    Norbi Ich hatte schon eine richtige kleine "Palme" vor Jahren gehabt, so ungefähr 30 cm hoch, mit 2 oder 3 richtigen Blätter. Aus den auf dem Kompost geschmissen Dattelnkernen von Orkos. Ja, das stimmt, ein Jahr auf jeden Fall bis zum Keimen. Im Kompost ist ja auch im Winter relativ warm und feucht.


    Dann ist die "Palme" eingegangen, ich habe sie noch im Garten draußen eingegraben. Aber das hat auch nicht geholfen. Oder ich hatte kein Bock mehr, und die Pflanze fühlte irgendwie das sie nicht mehr geliebt wird und stirbt. Wer weiß...

    Schade, dass ich so weit wohne...

    Süßkartoffel Burger wäre was für mich. Was ist noch alles drin ausser Süßkartoffel?

    Wäre es für dich möglich, Angelika, die Rezepte hier hochladen, muss nicht gerade heute sein. Stellst du auch paar Bilder von dem Treffen hier im Forum?

    Bei KoRo habe ich vor einiger Zeit welche gekauft, sie haben ja solche 1 Kilogramm Packungen, und der Preis war durchaus akzeptabel. Also ich persönlich merke kein Unterschied zu anderen Anbietern, zb Denn`s Bioladen oder, was bei mir häufiger vorkommt, zu Keimling Cashewnüssen. Oder, wie Angelika schon schreibt, man muss sie unmittelbar zu einer Mahlzeit essen, beide Sorten auf ein Teller legen, wie sie das im Fernsehen machen, wenn sie Leute fragen, was besser schmeckt. Aber so mit Abstand von Wochen merkt man nichts. Nur aus dem Supermarkt schmecken die nicht. Das ist auch nicht ansatzweise Rohkost

    Habe jetzt die Bilder aus Thailand angeguckt. Das ist ja wie im Paradies! Und was für Vielfalt, unglaublich! Die Durian-Früchte sind ja aber relativ klein, oder?

    Und die beste Frucht sitzt da in Buggy :) Hat er die Reise und die Hitze gut überstanden, Dominik?

    Hallöchen an alle!


    Hatten wir nicht schon die Lichtnahrung als Thema vor paar Jahren gehabt?

    So ein Schwachsinn, wenn es dabei um überhaupt nichts essen geht und auch nichts trinken. Ohne Wasser schafft der Mensch glaube in dem besten Fall 72 Stunden und ohne Essen, aber mir Wasser, 42 Tage, basta.


    Ich möchte mich jetzt nicht in das Thema vertiefen, aber alle Erzählungen und Berichte darüber in Medien sind meiner Meinung nach nicht anderes als Scharlatanerie, nicht mehr und nicht weniger.


    Anderseits die KURZFRISTIGE Lichtnahrung ist eine sehr heilsame Sache, das ist Fasten mit Sonnenlicht, würde ich sagen und in stressigen Situationen hilf das dem Körper die verborgenen Reserven mobilisieren.


    Ich persönlich mache schon seit einige Zeit Intervallfasten, kann nur empfehlen. Bis 12 Uhr nur Wasser, um 19 Uhr die Letzte Nahrungsaufnahme.


    Und, wie kann man bitte schön das Baby mit "Lichtnahrung" versorgen, es schreit ja dann nur???

    Hallöchen! War lange nicht hier im Forum, habe mehr politische Beiträge angeguckt. Jetzt aber. Habt ihr schon Paprika , 🌶 und Tomaten in die Töpfe ausgesät? Ich noch nicht. Es war immer kalt oder regnerisch .

    Im Garten bei mir ist nichts tolles, ausser Mohnpflänzchen überall. Auch Bärlauch, Gartenlauch( mehrjährige Variante) und Knoblauchblätter.

    Habe neulich ganze Durian-Früchte von der Fruchtbote Versand bekommen.

    Weiss jemand zufällig, ob sie wirklich nachreifen?

    Ich habe eine geöffnet, die war voll unreif. Die Segmente waren gar nicht cremig und süß, sondern hatten Konsistenz von halbreife Aprikose.

    Die zweite Frucht lasse ich paar Wochen liegen, mal sehen.


    Ach, habe eben gegoogelt... Doch, sie reifen nach und das Zeichen , das sie reif sind, das die Frucht lässt sich leicht und problemlos aufbrechen... Ich habe schon beim Öffnen das Verdacht geschöpft, etwas stimmt hier nicht, es war ziemlich mühsam. Aber Fruchtbote hat geschrieben, das "Durian-Früchte haben ihre volle Reife erreicht", und ich bin davon ausgegangen, das sie sofort verzehrbar sind.


    Naja, das zweite Exemplar habe ich noch...

    Ich hatte mal die Erbsen im Topf gezogen. Im Februar . Als kleine Beilage für Salat ,ganz gut. Ich meine, die Blätter gedeihen im Zimmer relativ schnell, aber im Vergleich zu Freilandpflanzen sie sind doch schmächtig und... irgendwie unterentwickelt . Aber ist schon Versuch wert.

    Also ich als Russin habe nichts gegen "Russischen Zupfkuchen" .Es kann natürlich sein, das sie das Produkt schon im Februar 2022 umbenannt haben. (Ich esse es aber nicht!!!)


    Und mein Mann, gebürtiger Braunschweiger, sagt immer: "Bring bitte Packung Negerküsse aus dem Laden für mich" :D