Kochkost News

  • Im Vorwort zu seinem Buch "Outliers" erzählt Malcolm Gladwell eine interessante Geschichte über ein italienisches Dorf das damals fast komplett nach Amerika auswanderte.


    Quote

    Allein im Jahr 1894 beantragten 1.200 Bürger von Roseto einen Reisepass, um nach Amerika zu emigrieren, und ganze Straßenzüge des alten Dorfes blieben entvölkert zurück.


    In Neu-Roseto gab es unter den Bewohnern fast keine Herzkrankheiten, was ziemlich ungewöhnlich war. Wissenschaftler versuchten die Ursache dafür herauszufinden. Es waren nicht die Gene und auch nicht die Ernährung. Es war das soziale Gefüge in dem die Bewohner zusammenlebten was sich als sehr fördernd für ihre Gesundheit herausstellte.






    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Beim McDonald's-Restaurant im Olympischen Dorf in Rio durften die Top-Athleten bisher so viel bestellen, wie sie wollen, aber das Frei-Essen wurde jetzt auf 20 Produkte pro Bestellung beschränkt.




    Quote

    In den letzten Tagen kommen die Mitarbeiter kaum hinterher, wenn jeder Athlet 27 Cheeseburger, 40 Chicken McNuggets, 12 Eis und eine Cola Light bestellt.“


    Also, das kann ich ja kaum glauben dass die Athleten soviel bestellen. Bei den Gewichthebern könnte ich es mir ja noch vorstellen.


  • Also, das kann ich ja kaum glauben dass die Athleten soviel bestellen. Bei den Gewichthebern könnte ich es mir ja noch vorstellen.


    Oh täusche dich nicht! Mein junger Bruder ist internationaler Top-Leistungsschwimmer und was die an Kalorien "verheizen" ist unfassbar! (Fünfstellige Bereiche!)
    McDonalds isst mein Bruder aber vernünftigerweise nicht. (also ich finde es vernünftig)

  • In einer Kochsendung haben sie die Vegetarier-Gruppen zusammengefasst:



    Lacto-Vegetarier - sind alle die pflanzliches essen und Milchprodukte


    Ovo-Vegetarier - essen Pflanzliches, Milchprodukte und Eier

    Pescetarier
    - essen Fisch und Pflanzliches. Können natürlich auch Eier oder Milchprodukte dazu essen

    Veganer
    - der isst überhaupt nichts vom Tier, nicht einmal Honig

    Rohköstler
    - die essen nichts was über 30 ° Grad erhitzt ist

    Frutarier
    - die essen nur Früchte

    Flexitarier
    - das ist eigentlich die Masse, das heißt die essen zweimal die Woche Fleisch, dann einmal vielleicht vegan, einmal ovo-lacto-vegetarisch. Das sind die Leute die sagen sie wollen auf nichts verzichten, alles irgendwann mal essen, aber es muss nicht ständig Fleisch und nicht ständig Fisch sein.






    Quote


    Rohköstler
    - die essen nichts was über 30 ° Grad erhitzt ist


    30 Grad habe ich bisher noch nicht gehört. Meistens sagt man ja 40 oder 42 Grad. Manche sagen ja sogar 49 Grad.

  • Im neuen "SPIEGEL" ist die Titelstory über unsere Nahrungsmittel.




    Quote

    Der Algentrunk, der Eier-Smoothie und all die anderen Delikatessen gehören zu den "Top-Innovationen" auf der weltweit größten Messe der Ernährungsindustrie.
    Die Köstlichkeiten funkeln wie Trophäen in den Vitrinen. Eine Flasche enthält eine Flüssigkeit, die vor lauter Chlorophyll grün leuchtet. Der aus Algen hergestellte Trank soll sehr gesund sein. „Toni's Smoothei“ wiederum ist ein Smoothie, der die Inhaltsstoffe von Hühnereiern enthält und als Brain-, Power- und Beauty-Food wirken soll.

    https://magazin.spiegel.de/SP/…n&utm_campaign=centerpage

    Quote

    In ihren Laboren versucht die Lebensmittelindustrei dass Essen immer wieder neu zu erfinden. Der gruselige Nebeneffekt: Auf der Messe sind kaum noch Produkte zu sehen, die unsere Großelten als Lebensmittel erkannt hätten.

    Quote

    Industriell verabeitete Produkte machen bei vielen Menschn schon 60 Prozent der täglichen Energiezufuhr aus.

    Quote

    Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit gibt es mehr fettleibige als untergewichtige Erdenbürger.

    Quote

    Schon vor über hundert Jahren prophezeite der französchische Chemiker Marcelin Berthelot, die Landwirtschaft und das Kochen würden eines Tages durch Laborprodukte ersetzt. In nicht allzu ferner Zukunft werde das Essen nur noch aus Tabletten bestehen.


    Unheimlich, aber wahr: Der Trend geht tatsächlich in Richtung Astronautennahrung: Seit Jahren arbeiten die Techniker der Lebensmittelindustrie daran, die klassische Nahrung Schritt für Schritt abzuschaffen. Neuartige Techniken machen es möglich, ein gewaltiges Angebot aus billigen Zusatz- und Hilfsstoffen sowie Aromen herzustellen.



    Quote

    Die Versorgung der Allgemeinbevölkerung mit diesen Produkten ist zu einem globalen Geschäft geworden.
    Die Markenvielfalt im Supermarkt täuscht darüber hinweg, dass einige wenige Firmen wie Nestlé, Coca-Cola, PepsiCo, Unilever, Danone, Mondelez International und Kraft Heinz den Markt beherrschen. Diese Firmen entscheiden darüber mit, wie sich Millirarden Menschen ernähren - und sie profitieren direkt von deren Überernährung: Wer mehr isst, muss mehr kaufen.

    Quote

    Auf die Kalorienbomben der Foodindustrie ist unser Körper nicht eingestellt. Die Mitglieder der Gattung Homo sind zwar von Natur aus Allesfresser. Sie haben sich von dem ernährt, was es in ihrer jeweiligen Heimat zu beißen gab. So futterten Neandertaler im heutigen Belgien hauptsächlich Wollnashorn und Wildschaf, ihre Artgenossen im heutigen Nordspanien zumeist Pinienkerne, Pilze und Moos, berichteten Forscher Anfang des Monats im britischen Magazin "Nature": Die Wissenschaftler haben das aus fossilem Zahnstein herausgelesen.


    Quote

    Eines aber enthielt die Steinzeitkost - logischerweise - nicht: energiereiche, ultraverarbeitete Nahrung. Sie war noch nicht erfunden.


    Die Bewohner von Inseln im Südpazifik beispielsweise aßen bis vor weinigen Jahrzehnten Ananas, Süßkartoffeln, Kokosnüsse oder Fisch; Herzinfarkt und Schlaganfall waren etwa auf den Eiland Kitava unbekannt.
    Inzwischen hat ultraverarbeitete Nahrung auch diese abgelegenen Inseln erobert mit der schlimmen Folge, dass die Bevölkerung von Samoa oder Tonga heute so dick und krank ist wie nur wenige Gesellschaften auf der Welt.


    Quote

    Ultraverarbeitete Nahrung ist kein echtes Essen; sie wird hergestellt um echte Lebensmittel zu ersetzten.

  • Nochmal zurück zu dem SPIEGEL-Artikel. Man müsste ihn ganz durchlesen, denn die Zitate sind so ein bisschen aus dem Zusammenhang gerissen:


    Quote

    Das große Fressen führen viele auf ihre eigene persönliche Schwäche oder die falschen Gene zurück. Doch in Wahrheit sind die Dicken mehr Opfer als Täter, verführt von einer global agierenden Lebensmittelindustrie, die ungesundes Essen zu einer neuen Form von Sucht gemacht hat. Gezielt suchen Nahrungsmittelhersteller nach Rezepturen, die das Sättigungsgefühl ausschalten - und geben Studien in Auftrag, die verschleiern sollen, dass ihre Produkte dick machen.



    "Hedonische Hyperphagie" nennen Forscher den Effekt: Man frisst und frisst - obwohl man eigentlich längst satt sein müsste. Dieses ungesunde Essverhalten trägt entscheidend zum Übergewicht in der Bevölkerung bei. Und es hat unmittelbar mit ultraverarbeiteten Lebensmittel zu tun.
    Versuchstiere, die gerade eine mächtige Mahlzeit verschlungen haben, lassen sich nicht einmal von drohenden Stromschlägen davon abhalten, ihre Gier weiter zu befriedigen.
    Forscher fanden heraus dass Fett und Zucker in einem ganz bestimmten Verhältnis kombiniert sein muss um eine hedonische Hyperphagie auszulösen.


  • Das Fazit der Yale-Forscher lautet:







  • Nichts gegen Schokoladentorte. Ich hatte die früher auch liebend gerne gegessen, besonders die von Starbucks. Aber diese Geschichte hier, die hat was:
    Donald Trump hat bei einem Stück köstlicher Schokoladentorte den Angriffsbefehl auf den syrischen Luftwaffenstützpunkt gegeben.


    Quote

    "Wir hatten das wunderschönste Stück Schokoladenkuchen": Donald Trump hat in einem Interview von dem Moment erzählt, als er den Befehl zum Angriff auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt gab.


    Quote

    "Wir saßen am Tisch, hatten gerade das Abendessen beendet und waren nun beim Dessert. Und wir hatten das wunderschönste Stück Schokoladenkuchen, das Sie je gesehen haben, und Präsident Xi genoss es", schwärmt Trump. Dabei habe er von seinen Generälen die Information erhalten, dass die US-Kriegsschiffe im Mittelmeer auf Position und die Marschflugkörper abschussbereit waren.
    "Was macht man da? Wir haben entschieden, den Angriff zu starten, also wurden die Raketen abgeschossen", sagt Trump und schildert, wie er seinen Gast informierte: "Und ich sagte: Herr Präsident, lassen Sie mich Ihnen etwas erklären - das war beim Dessert -: Wir haben gerade 59 Raketen abgefeuert."


    "Übrigens, alle 59 Raketen haben ihre Ziele getroffen. Unglaublich, aus Hunderten Meilen Entfernung. Erstaunlich", schweift Trump kurzzeitig ab. "Es ist brillant, genial. Unsere Ausrüstung, unsere Technologie ist fünfmal besser als die von allen anderen.


    http://www.spiegel.de/politik/…adenkuchen-a-1143172.html


    Verrückte Kochkostwelt. :koch:





    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • [FONT=&amp]Personen mit dem Stoffwechsel von Hirtenvölkern bekommen von Gemüse Kopfweh und Migräne, meint Kolumnist Udo Pollner.


    [/FONT]

    Quote

    Jeder Mensch ist anders. Die Menschheit hat vom Polarkreis bis zu den Tropen alle Regionen besiedelt, sie lebt auf Inseln, in Savannen, Wäldern, Wüsten und Gebirgen und ernährte sich von den Produkten, die dort und nur dort gediehen. Viele Generationen lebten als Nomaden, oder als Jäger und Sammler und wieder andere als Ackerbauern. Jede der dieser Ernährungsweisen erfordert spezielle metabolische Anpassungen.

    Personen mit dem Stoffwechsel von Hirtenvölkern nehmen mit Low-Carb ab, zumindest wenn sie sich vorher entgegen ihrem Verlangen eher fettarm und kohlenhydratreich ernährt hatten. Von ballaststoffreicher Stärkenahrung werden sie krank. Von Gemüse bekommen sie Kopfweh und Migräne. Bei einer typischen Jäger-und-Sammler-Genetik sind tierische Produkte und Gemüse optimal. Wer bereits an den Ackerbau angepasst ist, kommt dafür mit Stärke gut zurecht. Wer Brot "braucht", der profitiert meist auch davon.


    http://www.deutschlandfunkkult…ml?dram:article_id=386012



    Vielleicht ist da etwas dran und eventuell kann man das auch zum Teil auf die Rohkost übertragen. Leute praktizieren sehr unterschiedliche Arten von Rohkost.

  • Wegen dem Fipronil-Skandals bei den Eiern suchen jetzt viele Leute Alternativprodukte für das Backen
    Es wird vorgeschlagen statt Eier Sojamehl, reife Bananen, Apfelmus oder Seidentofu zu verwenden. :)


    https://www.stylebook.de/food/…en-ohne-eier-alternativen


    Quote

    Apfelmus passt sehr gut bei Muffins und feuchtem Teig. Der Apfelgeschmack geht beim Backen fast vollständig verloren

    .

    Quote

    Eine halbe Banane entspricht einem Ei. Die Banane kommt zerdrückt unter den Kuchenteig und schmeckt nur leicht durch.


    Quote

    Ein Esslöffel Sojamehl ersetzt ein Ei. Das Mehl wird mit Wasser angerührt und eignet sich für Kuchen und Gebäck. Allerdings kann man vor allem Sojamehl nach dem Backen herausschmecken.


    :hypnotised::koch: :geburtstag: :schreien:

  • Kirstin Knufman verkauft als Ei-Ersatz ihr Produkt "Bobei" (pureraw.de). "Goldene" Chlorella (Alge).
    Damit habe ich zwar keine persönlichen Erfahrungen, aber zum Thema passt hier ihr Produkt und ich schätze, dass es gut funktionieren wird.


  • Richtig gut beschrieben!

  • Da gibt es ein Kochbuch zum Thema Kochen in der Spülmaschine.


    Eine Spülmaschine erreicht, je nach Programm, Temperaturen zwischen 50 und 75 °. Das sei ideal zum garen von Gerichten.
    Dank Einmachgläser soll beim Spülmaschinenkochen viel Aroma erhalten bleiben.


    Zwei Männer probieren es aus:
    http://www1.wdr.de/mediathek/v…er-spuelmaschine-100.html


    Dann laden sie noch zwei Frauen ein, die aber nicht wissen dass das Essen aus dem Geschirrspüler kommt.
    Krustentiere, oder auch Fisch und Fleisch eignen sich besonders fürs Spülmaschinenkochen.
    Perfektes Dinner zwischen schmutzigem Geschirr? Man muss natürlich darauf achten dass die Gläser wasserdicht sind.
    Kochen und gleichzeitig den Abwasch machen, das soll ziemlich energiesparend sein.
    Nach zwei Stunden Zubereitungszeit servieren sie die Gläser den Freundinnen.
    Allen hat's geschmeckt.


    In meiner Kochkostzeit hätte ich das wahrscheinlich auch mal ausprobiert. :)
    Aber wenn man diese langen Zubereitungszeiten bedenkt. Also ich hätte darauf keine Lust mehr.

  • Wissenschaftler schlugen heute vor die Mehrwertsteuer für Obst und Gemüse auf 0% zu senken und die für ungesunde Lebensmittel auf 19% zu erhöhen.
    Das wäre ja toll, weil dadurch eine Rohkost-Ernährung billiger werden würde. :)
    Aber ich glaube nicht daran dass das verwirklicht wird.



  • Ab Frühjahr 2018 gibt es neue Vorgaben für die Herstellung von Pommes, Chips und Keksen.





    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Kreative Nutzung von Bio-Eiern:
    https://www.facebook.com/bild/posts/10156230068330730
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Der Matrix-Code wurde endlich entschlüsselt. Er besteht aus japanischen Sushi-Rezepten:
    http://www.bild.de/unterhaltun…zepten-53678064.bild.html
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Halloween ist zwar schon längst vorbei, aber diese Halloween-Torten haben es in sich:
    https://www.kuchenkult.de/grus…utm_term=Halloween_Snacks
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!