VIDEO: Interessante Zusammenhänge ACE, ACE-2 und Corona-Virus SARS-COV-2

  • Grüß Euch Ihr Lieben,


    in den letzten Wochen habe ich beobachtet, dass es etwas Konfusion im Internet zum Thema ACE, ACE-2 und Corona-Virus SARS-COV-2 gibt.
    Nach tiefergehender Recherche sehe ich interessante Zusammenhänge - gerade auch für uns:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Hallo Angelika, das ist ein ganz tolles Video geworden, vielen Dank dass Du dir die Mühe dazu gemacht hast <3


    Eine Frage habe ich: Du hast dort mit Collagen gearbeitet. Leider ist die Auflösung des Videos nicht so hoch, weshalb ich die Collagen nicht klar erkennen kann.

    Hast du die Collagen noch woanders zum anschauen verlinkt?


    PS: Ich mache selber viel Youtube und immer wenn ich Dinge am PC zeigen möchte in meinen Videos achte ich darauf dass ich in 4K Auflösung aufnehme. Dafür muss die Bildschirmauflösung möglichst auf 4K eingestellt sein (wenn deine Grafikkarte + Monitor 4K können) und dann in OBS (Mein bevorzugtes Aufnahmeprogramm) die Aufnahme Auflösung ebenfalls auf 4K stellen.

    Dann kann man in den Videos solche Grafiken ebenfalls problemlos ansehen.

  • Und noch eine Frage habe ich zu dem Video:


    Wenn ich den Ansatz richtig verstehe, dann fasse ich wie folgt zusammen:

    - Möglichst wenig ACE Bildung sollte angestrebt werden, damit weniger ACE-2 gebildet werden muss, wodurch wieder weniger Corona - Andockmöglichkeit vorhanden ist

    - Dafür sollte die Niere möglichst gut arbeiten können und wenig belastet sein (damit sie kein ACE triggert)

    - Dafür sollte der Wasserhaushalt stimmen

    - Ebenfalls sollte der Salzhaushalt in Ordnung sein (Nicht zu viel, aber auch auf keinen Fall zu wenig)

    - ACE-2 wird ebenfalls weniger gebildet wenn man Diabetes entgegenwirkt und dessen Ursachen

    - Eine Diabetes - hemmende Ernährung kann insofern zu einer geringeren ACE-2 Bildung beitragen und damit zu einem gesünderem ACE Haushalt


    Danke vorab für dein Feedback.

  • Hallo Hendrik,


    vielen lieben Dank!


    Zu den Abbildungen: Diese sind von 123rf gekauft und zusammengestellt. Diese habe ich in der Videobeschreibung aufgelistet (ganz unten).

    Die Abbildungen haben vor allem Symbolcharakter. Was genau würdest du gerne noch klarer sehen?


    Grundsätzlich stelle ich die Dateien auf höchster Qualität her und lade sie auch so hoch.

    Mir ist aber schon aufgefallen, dass wenn ein Video zum ersten Mal dann geladen wird,

    zuerst ggf eine geringere Auflösung zu sehen ist. Vielleicht liegt das am Ladevorgang?


    Bei Youtube habe ich gelesen, dass der/die Viewer die Qualität der Ansicht beim dem Einstell-Rad unten selbst einstellen können:


    Quote from https://support.google.com/youtube/answer/71674?hl=de

    Videoqualität überprüfen

    Auf der Wiedergabeseite eines Videos kannst du sehen, ob die Verarbeitung höherer Auflösungen abgeschlossen ist:

    1. Rufe die Wiedergabeseite des Videos auf.
    2. Wähle im Videoplayer Einstellungen JIfhFcNpFpZRX6J6zdHg7aTr4kToTU05MJCZYULcdbQ8HFScPP4QEyJK0vwQaSAS9w=w36-h36 aus.
    3. Klicke auf Qualität.

    Falls höhere Auflösungen nicht verfügbar sind, läuft die Verarbeitung noch im Hintergrund.

    Funktioniert das bei dir?


    Viele Grüße

    Angelika

  • Bei Youtube habe ich gelesen, dass der/die Viewer die Qualität der Ansicht beim dem Einstell-Rad unten selbst einstellen können:


    Hallo Angelika,


    das funktioniert allerdings immer nur bis zur höchsten Auflösung, mit der ein Video erstellt wurde.

    Bei Deinem (oben) wäre das dann 1080 HD. Möchte ein User dann 4K sehen, ist das in dem Fall nicht möglich, da das Video diese Auflösung nicht "kann" bzw. besitzt.


    Ganz allgemein: Ein Video wird bei YT standardmäßig immer zunächst in der höchstmöglichen Auflösung abgespielt, die es beherrscht. Auch schon beim ersten Mal. Der Benutzer kann die Auflösung also immer nur herabsetzen, aber nicht noch höher.

    Beherrscht ein Endgerät die maximale Auflösung nicht, wird entsprechend herabgesetzt-

    Lieben Gruß

    Jörg


    Sollte tatsächlich mal ein Veganer zu Besuch kommen, mähe ich vorher den Rasen, damit er was zu essen hat. ;)

  • Hallo Hendrik,


    Dankeschön für deine Rückfragen.


    Ja, das hast du, denke ich, gut erfasst.


    Wobei es für die Symptombekämpfung bei Diabetes verschiedene Ansätze gibt, meist geht es um das erwähnte RAAS.

    Hier habe ich eine Übersicht der verschiedenen Arten von Medikamenten gefunden: https://www.infomed.ch/pk_template.php?pkid=52

    Zitat von Wikipedia, in dem zu lesen ist, dass das RAAS häufig Angriffsziel ist:


    Quote from https://de.wikipedia.org/wiki/Renin-Angiotensin-Aldosteron-System

    Klinische Bedeutung

    Das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System ist das Ziel verschiedener Medikamente, die u. a. der Behandlung des hohen Blutdruckes dienen:


    Ein auch interessanter Artikel hier, er zeigt auch die Verschränkung Bluthochdruck (und dessen Vermeidung) mit Diabetes (und dessen Vermeidung):
    https://www.aerztezeitung.de/M…er-ACE-Hemmer-334561.html


    Also ohne Teufel auch kein Baal Zebub ... in der Vermeidung des einen, wird auch viel anderes vermieden.

  • Hallo Angelika,


    das funktioniert allerdings immer nur bis zur höchsten Auflösung, mit der ein Video erstellt wurde.

    Bei Deinem (oben) wäre das dann 1080 HD. Möchte ein User dann 4K sehen, ist das in dem Fall nicht möglich, da das Video diese Auflösung nicht "kann" bzw. besitzt.

    Hm, okay, verstehe.

    Also wenn ich weiß, welches Detail größer aufgelöst sein soll, würde mir das jedenfalls helfen zu verstehen, in welche Richtung eine Verbesserung sinnvoll ist.

  • Hier gibt es eine interessante fachliche Abhandlung dazu:

    https://www.aerzteblatt.de/nac…oren-sollen-Viren-stoppen

    Hihi, diesen Ansatz hatte ich im Frühjahr auch mitbekommen.

    Er erinnert mich etwas an die Action-Geschichten, in denen der Held (oder der Bösewicht) sich mit einer Art Spiegeltechnik vervielfacht und so dem Bekämpfer nicht klar ist, hinter welchem Bild wirklich "das Original" steckt.


    In dem Fall. Der Bösewicht erkennt nicht, dass es ein (nicht angeschlossener) "leerer" ACE2 Rezeptor ist und fällt auf ihn herein.

    In der Überflutung mit den Trugbildern verballert der Bösewicht seine Munition sinnlos und richtet dabei keinen Schaden bei den sonst vernichteten ACE2 Rezeptoren an.


    Eine andere Analogie wäre ein Hologramm, das so tut als ob, aber es steckt kein biologisches Leben dahinter, wie im Film "6th Day" Hologram Woman:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Hier die Erklärung von dem von dir angesprochenen Genetiker Josef Penninger:
    https://www.wienerzeitung.at/n…it-der-Tuer-ins-Haus.html

    [...]
    Das Virus braucht eine Tür, um in unser Haus einzutreten, und diese Tür heißt ACE2. Das Medikament bietet dem Virus zehntausende zusätzliche Türen, die das Schloss nicht öffnen. Dadurch findet der Erreger die richtige Tür nicht mehr. APN01 trickst das Virus aus, indem es vorgibt, der Rezeptor zu sein.

    Und dann?

    ACE2 schützt nicht nur die Lunge, sondern auch andere Organe, wie das Herz, die Blutgefäße oder die Nieren. Wenn das Virus ins Blut gelangt, kann es alle Zellen infizieren, die ACE2 beschützt. Man muss sich das so vorstellen: Das Virus will durch die Tür, klopft aber weder an, noch drückt es die Schnalle. Sondern es nimmt die Türe gleich mit, das Virus fällt mit der Tür ins Haus. Statt an der Zelloberfläche die Organe zu schützen, wird die Türe einfach entrissen und bleibt dann verschwunden. Dieser Verlust führt zu Multi-Organ-Schäden und einer Verschlechterung der Symptome in der Lunge.

    Ist ausschließlich die Zerstörung von ACE2 die Ursache, dass das Coronavirus sich im Körper verbreiten kann?

    Soweit wir wissen, ist ACE2 die kritische Türe. Ob es noch eine Nebentüre gibt, wird sich herausstellen. Das System erzeugt nämlich noch ein kleineres Peptid namens Angiotensin 2. Es reguliert den Blutdruck, die Herzfunktion und den Transport von Sauerstoff im Blut. ACE sieht dazu, dass dieses System in Balance bleibt. Wenn das Virus die normale Funktion von ACE2 aber abschaltet, feuert das kleine Peptid ständig. Die Blutgefäße ziehen sich zusammen, das Herz ist schlechter geschützt, die Niere wird geschädigt. Das Virus ändert die Balance des Systems und das Medikament soll dafür sorgen, dass es wieder in Balance kommt, indem es die Defekte von Angiotensin 2 ausgleicht.
    [...]


    Pharmakologisch natürlich wieder ein Riesenschritt.


    Aber:

    In meinen Augen handelt es sich hier allerdings auch um eine - erweiterte Art - der Symptombekämpfung.

    Die zweifellos vielen anfälligen/leicht verwundbaren (vulnerablen) Personengruppen helfen kann.


    Denn, die ACE2 werden ja vermehrt als Gegenspieler benötigt, wenn das RAAS (System) greift. Das ist ja auch gut und wird benötigt.


    Blöd ist nur, wenn es mehr als natürlich (oder eigentlich erforderlich dauerhaft) ausgereizt wird
    = also von anfällig gewordenen Menschen / VULNERABLE GRUPPEN (auch: Stichwort Lebensweise)
    -> und mehr (Einfallstore) für den Virus entstehen.


    Natürlich erzeugt der Körper die ACE2´s in größerer Menge, weil er sie eben benötigt. Bringt aber nix, wenn der Virus sie als Tor verwendet und zerstört.
    -> Wenn diese vielen ACE2´s nun durch den Virus besetzt und zerstört werden, dann kommen deshalb so viele Probleme für diese Menschen, die dann stark vermehrt tötlich enden.
    Also ist diese Trugbilder-Technik etwas, mit dem vulnerablen Gruppen wohl gut geholfen werden kann, damit kein "Totalabsturz" des (Körper-) Systems passiert.


    Deshalb ist es am besten, es möglichst erst nicht so weit kommen zu lassen, das RAAS (System) zu weit auszureizen.

    Und auch sonst das Immunsystem stark zu halten.

  • Er erinnert mich etwas an die Action-Geschichten, in denen der Held (oder der Bösewicht) sich mit einer Art Spiegeltechnik vervielfacht und so dem Bekämpfer nicht klar ist, hinter welchem Bild wirklich "das Original" steckt.


    Eine andere Analogie wäre ein Hologramm, das so tut als ob, aber es steckt kein biologisches Leben dahinter, wie im Film "6th Day" Hologram Woman:


    :D Stimmt, die Vergleiche passen gut.

    Noch eine weitere Analogie fällt mir spontan zu dem Verhalten ein, nämlich (unter anderem) aus der (Computer-) Technik: Die sogenannte "Security through obscurity", also Sicherheit durch Unklarheit.


    Bedeutet, ich kann zwar eine Außentür z.B. durch Laub und Büsche tarnen, trotzdem ist sie aber da und kann theoretisch gefunden werden, wenn jemand ihr Vorhandensein ahnt. Es ist nur deutlich schwieriger.

    Oder ich mache hier im Forum einen bestimmten Thread "unsichtbar" indem ich nur die Verlinkung entferne (den Thread als solches aber aktiv lasse). Wenn dann jemand den direkten kompletten URI des Threads kennt, kann er ihn trotzdem aufrufen.


    Mit anderen Worten: Eine "Verschleierung" ist keine echte, sondern nur bedingte Sicherheit. Solange etwas tatsächlich vorhanden ist, kann es ggf.. auch immer erreicht (sprich auch angegriffen) werden. Man erschwert damit nur den Zugriff.

    Lieben Gruß

    Jörg


    Sollte tatsächlich mal ein Veganer zu Besuch kommen, mähe ich vorher den Rasen, damit er was zu essen hat. ;)

  • Danke für euer beider Antworten!

    Zu dem Youtube Video: Wie Jörg schon richtig sagte, es ist schon die max. Auflösung und die liegt bei 1080 bei deinen Videos Angelika. Ich kann dir sehr ans Herz legen zu versuchen diese in höherer Auflösung aufzunehmen, damit man Schriften und Bilder besser erkennen kann. Hier ein Beispiel von mir:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Danke für deinen wertvollen Inhalt.

    Interessant finde ich ja in der aktuellen Corona Debatte:
    Es wird ja immer gesagt es geht vor allem darum andere zu schützen. Deshalb die Maske. Soweit so gut.

    Aber wenn ich andere auch schützen kann indem ich mich selbst besser schütze, dann kann dies ja durchaus ein guter Schub für eine gesunde Ernährung / Lebensweise sein.
    So denke dass ein übergewichtiger Raucher eine höhere Wahrscheinlichkeit hat den Virus sich einzufangen (und damit auch weiterzugeben) als jemand der beides nicht ist.

  • Hallo Hendrik!


    (1) Zur Video-Auflösungs-Thematik:

    Ich habe inzwischen bei meiner Software, mit der ich das Video gemacht hatte, nachgesehen.

    In dem Fall war es eine Bildschirmaufnahme. Etwas das ich eher selten mache. Bei den Einstellungen habe ich gesehen, dass ich die Auflösung noch weiter hinaufstellen kann. Sie war auf Standard eingestellt. Eine höhere Einstellung werde ich beim nächsten Mal versuchen und hoffe, dass es funktioniert.

    Es hat sich der Anspruch auf die Auflösung offenbar in den letzten Jahren etwas getan, denn bisher bekomme ich eher mit, dass Videos nicht unbedingt zu groß sein sollen wegen dem Datenvolumen. Aber wenn das jetzt ohnehin automatisiert runtergestellt ist, ist das vielleicht nicht mehr so das Thema.

    Allerdings ändert sich die Exportzeit extrem, je höher die Auflösung ist.


    Dein Video ist sehr schön, hast du hierzu helfende Hände oder hast du es selbst gemacht?


    (2) Zu deiner Anmerkung zu Rauchern:

    Quote from Hendrik

    Interessant finde ich ja in der aktuellen Corona Debatte:

    Es wird ja immer gesagt es geht vor allem darum andere zu schützen. Deshalb die Maske. Soweit so gut.

    Aber wenn ich andere auch schützen kann indem ich mich selbst besser schütze, dann kann dies ja durchaus ein guter Schub für eine gesunde Ernährung / Lebensweise sein.

    So denke dass ein übergewichtiger Raucher eine höhere Wahrscheinlichkeit hat den Virus sich einzufangen (und damit auch weiterzugeben) als jemand der beides nicht ist.


    Ja auf jeden Fall sollte der Selbstschutz ein guter Schub/Motivation für eine gesunde/bekömmliche/Immunsystem stärkende Ernährung und Lebenweise sein.


    Betreffend Raucher wurde zu Covid eine kuriose Beobachtung gemacht, hattest du davon auch in den Medien mitbekommen?


    Es wurde festgestellt, dass es einen Zusammenhang gibt, nämlich dass quasi das Rauchen (Nikotin) soviel ACE2 verbraucht/besetzt, dass dadurch auch weniger Einfallstore da sind. Einerseits werden die ACE2 also im Körper hochreguliert durch das Rauchen (um den Folgen entgegenzuwirken), auf der anderen Seite werden diese ACE2 dadurch auch mehr blockiert. Und dann "erwischen" die Covid-Viren weniger davon.


    Dieses Detail hatte ich zuerst erwähnen wollen (und ist in meiner "Original-Collage" drin), als Beweis, wie die Schaukel von ACE und ACE2 funktioniert.
    Ich fand es aber dann doch etwas zu weitführend und für Raucher-Schweinehunde möglicherweise de-motivierend in der Sache. -> Es könnte zu der Folgerung kommen, dass Raucher mehr geschützt sind. Das war ja im Frühjahr von einem französischen Krankenhaus festgestellt worden, nämlich dass mehr Nichtraucher auf den Covid-Stationen waren als Raucher - als es sonst bei den Stationen üblich war. Allgemein kann man so aber auch wieder nicht sagen, weil die Lunge ja doch geschädigt wird und ganz allgemein das Immunsystem geschwächt wird, auch Stichwort Vorerkrankungen, COPD, Risikogruppe.


    Ein (rauchender) Arbeitskollege bekam kein Covid (bzw. wurde auch nicht positiv getestet), obwohl seine Frau längere Zeit Covid-positiv war letztes Jahr im Frühjahr (sie hatte nur geringe oder mittlere Symptome; Angestellte in einem Krankenhaus mit Covid erkrankten)


    Wir rätselten damals etwas herum. Das Thema wurde aber anscheinend eben auch allgemeiner beobachtet.


    Das ist - fällt mir gerade auf - ein ähnlicher Effekt wie der von Josef Penninger (siehe weiter Beitrag weiter oben), nur das es in diesem Fall wirklich Baal Zebub/Beelzebub ist.

    Eben habe ich nachgesehen, ob es inzwischen wissenschaftliche Arbeiten/Studien zum Thema Nikotin vs. Covid gibt. Hier ist mit Ende Oktober eine Studie gestartet worden:
    https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04583410, hier mit Google übersetzt:


    Quote from https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04583410

    [...]

    Täglich aktive Raucher sind bei ambulanten Patienten oder Krankenhauspatienten mit COVID-19 selten. Mehrere Argumente legen nahe, dass Nikotin für diese Schutzwirkung über den nikotinischen Acetylcholinrezeptor (nAChR) verantwortlich ist.


    Nikotin kann das Eindringen und die Ausbreitung des Virus hemmen und eine prophylaktische Wirkung bei COVID-19-Infektionen haben, insbesondere bei Mitarbeitern des Gesundheitswesens, bei denen ein hohes Infektionsrisiko besteht.[...]


    Also ich bin absolute Nichtraucherin, nur das das klar ist. Aber der Mechanismus an sich ist interessant.

  • Das mit dem Nikotin und ACE-Hemmung würde so einiges erklären...

    Es hat sich der Anspruch auf die Auflösung offenbar in den letzten Jahren etwas getan, denn bisher bekomme ich eher mit, dass Videos nicht unbedingt zu groß sein sollen wegen dem Datenvolumen. Aber wenn das jetzt ohnehin automatisiert runtergestellt ist, ist das vielleicht nicht mehr so das Thema.


    Das Thema existiert durchaus auch heute noch. Gerade auch bei mobilem Datenzugriff, wenn es um Datenvolumen geht.

    Dieser Automatismus des "Herunterregelns" bezieht sch nur auf die Bildschirmauflösung, aber nicht auf die Datenbandbreite.


    Und auch schwächere Endgeräte sind mit der Verarbeitung dieser extrem hoch auflösenden Videos oft überfordert. Also bitte nur machen, wenn es für Detail-Abbildungen unbedingt erforderlich ist.

    Für Personen im Wald und für Aufnahmen freier Natur etc. braucht man definitiv auch heute KEINE 4K Auflösungen und ähnliches!


    Was nutzt auch das schönste und aufwendig gemachteste Video, wenn anschöießend bei der Wiedergabe das Endgerät ruckelt und die CPU auf 100% Auslastung geht?

    Richtig, nix.

    In manchen Fällen sind höchstmögliche Auflösungen sinnvoll, in einem Großteil aller VIdeos ist das aber überhaut nicht erforderlich. Und sehr häufig werden auch die 4K Videos mit maximal 720p abgespielt

    Wenn leistungsstarke Hardware verfügbar ist, kann man es natürlich trotzdem mit 4K laufen lassen.

    Ultra-Super-Hyper-Duper-Hassenichgesehen-HD wir oftmals extrem überschätzt....

    Lieben Gruß

    Jörg


    Sollte tatsächlich mal ein Veganer zu Besuch kommen, mähe ich vorher den Rasen, damit er was zu essen hat. ;)

  • Das mit dem Nikotin und ACE-Hemmung würde so einiges erklären...

    [...]

    Was meinst du, würde es erklären? Manche von kuriosen Fällen der Partner(innen), die im selben Haushalt nicht krank werden?


    Also jedenfalls sind sich die Ärzte insofern dennoch einig, dass in solchen Falle des Ausbruchs der Krankheit (z.B. unter hoher Virenlast), bei geschwächtem Immunsystem, die Gesamtsituation dann eher nachteilig ist für die betreffende (rauchende) Person.

  • Manche von kuriosen Fällen der Partner(innen), die im selben Haushalt nicht krank werden?

    Eventuell auch das, ja. Aber ich dachte dabei eher an den Effekt, dass zum Beispiel ich bis heute nicht "rauchfrei" bin und dennoch ein überdurchschnittlich starkes Immunsystem besitze, und das auch mit knapp 60 noch.

    Während um mich herum die Nichtraucher die ich kenne öfter krank sind und auch ein grippaler Infekt sie häufig total umhaut, sind die Verläufe bei mir stets extrem harmlos und ich erhole mich davon sofort wieder.


    Selbst die wenigen "echten" Influenza-Grippen in meinem Leben mit teils sogar deutlich über 40° Fieber (und damit mehr als "hart an der Grenze") waren jeweils nach 1,5 Tagen schon wieder soweit ausgestanden, dass die Symptome nur noch einem schwachen grippalen Infekt glichen und ich Ruckzuck wieder auf den Beinen war. Fieber war immer in kürzester Zeit wieder runter, was beweist, dass der Körper gut damit klar kommt.

    Das hatte mich schon öfter verwundert, zumal ich seit meiner Kindheit keine Mandeln mehr besitze und das eigentlich immer Probleme machte.


    Auch bei anderen Rauchern beobachte ich teils ähnliche Effekte. Und auch von Corona blieb ich bisher erstaunlicherweise verschont (und hoffentlich auch weiterhin), obwohl ich (auch beruflich bedingt) relativ viel "Fremdkontakt" habe.

    Meine enorme WIderstandsfähigkeit entspricht meist weder meinem Alter, noch dem Umstand, seit der Jugend (mit Unterbrechungen) zu rauchen.

    Der Körper ist offenbar auch gegen manch andere Umweltgifte "abgehärtet", die einen Nichtraucher sofort gnadenlos umhauen, auch was Feinstaub, Industrie und Auto-Abgase etc. angeht. Das alles macht mir G.s.D. bisher weniger aus als vielen anderen Menschen, obwohl es von der Logik her (oder nach veralteten Lehrmeinungen) eigentlich andersrum sein müsste.


    Dass ACE (2) aber auch wie eine Art "Firewall" in Bezug auf zelluläre "Einfalltore" wirken kann, habe ich allerdings auch früher schon wiederholt gelesen. Auch lange vor der Corona-Zeit schon-


    Es beweist mir aber in der Summe nur, dass man sämtliche "medizinisch-chemischen Erkenntnisse" und Prozesse nicht pauschalieren kann, sondern immer den Einzelfall betrachten muss. Nicht jeder Körper reagiert gleich auf Stoffe und äußere Einflüsse, ebenso wie nicht jeder Mensch (spürbar) Lactose- oder Gluten-intolerant ist oder sonstige Lebensmittelunverträglichkeiten aufweist. Und ebenso wie auch Jeder einen anderen Bedarf an Vitaminen, Mineralien und diversen Nährstoffen hat.

    Von daher sehe ich pauschale Aussagen und Beurteilungen immer relativ kritisch an.

    Lieben Gruß

    Jörg


    Sollte tatsächlich mal ein Veganer zu Besuch kommen, mähe ich vorher den Rasen, damit er was zu essen hat. ;)

  • Hallo Jörg. Ich weiß dass das ein lieb gemeinter Rat von Dir ist.
    Wie intensiv beschjäftigst du dich mit Youtube?

    Ich arbeite fast täglich damit, es ist der Haupt-Marketingkanal für meine Firma geworden, und ich habe auch noch weitere Kanäle außer dem genannten.
    Fakt ist dass:

    - Der Youtube Algorythmus qualitativ hochwertigere Videos (1080p, 2K oder 4k) im Ranking höher listet als andere

    - Das runterendern auf mobilie Endgeräte reibungslos funktioniert und nichts mit der Hochlade-Auflösung zu tun hat. (Eher mit dem Codec)

    - Wenn es so wäre würden Youtube / Google gegen ihren eigenen "Mobile First" Ansatz sprechen, den sie ja aoffiziell verkündet haben

    - Moderne Smartphone - Displays haben Auflösungen die weit über 720p hinausgehen

    - Die WLAN Bandbreite als auch die Mobile Datenbandbreite wird immer besser ausgebaut - in anderen Ländern als Deutschland kannst du problemlos von unterweegs mit dem Handy 4K Streamen

    - Speicherplatz wird immer günstiger


    Deshalb bleibe ich bei meinem Rat an Angelika, die Videos möglichst in 4K aufzunehmen und hochzuladen.

  • Hallo Hendrik!


    Dein Video ist sehr schön, hast du hierzu helfende Hände oder hast du es selbst gemacht?

    Vielen Dank <3 Es hat mich jemand gefilmt und derjenige hat auch die Schnittarbeit gemacht. Konzeption und Inhalt kommt von mir.

    Ich habe mir dennoch sehr viel Wissen angeeignet zu dem Thema, da ich Youtube für eine sehr wichtige Plattform halte. Auch wenn die Zensur natürlich auch schon dort zugeschlagen hat, was sehr traurig ist.


    ACE-2 / Raucher: Gut, das mit dem Raucher war dann zufälligerweise ein schlechtes Beispiel.

    Bleiben wir bei der Person die aus X Gründen zu schlechter Nierenfunktion / Bluthochdruck neigt. Wenn dadurch die Rezeptorenanzahl erhöht wird, dann kann man schon sagen dass ein Entgegenwirken obiger Faktoren zu einem geringerem Infektionsrisiko beitragen kann.

    Und was Bluthochdruck etc. vermeidet, wissen hier wohl alle. :)

  • [...]

    Dass ACE (2) aber auch wie eine Art "Firewall" in Bezug auf zelluläre "Einfalltore" wirken kann, habe ich allerdings auch früher schon wiederholt gelesen. [...]

    Echt, wo hast du das gelesen? Im Moment ist es eher das Einfallstor. Im Fall vom Rauchen/Nikotin hast du einfach viel mehr Einfallstore, die aber ohnehin schon wegen Nikotin blockiert sind.

    Der Grund, warum ich das Video gemacht hatte, ist weil es eine gewisse Verwirrung gab und gibt zu ACE und ACE2.


    Bitte pass auf dich auf. Aus meiner Familiengeschichte:

    Mein Vater war leider ein starker Raucher, er war sich zuletzt sicher, immun gegen alles Mögliche zu sein. Zumindest gestand er sich zuletzt ein, leider sehr süchtig auf Nikotin zu sein. Besonders widmete er sich auch spirituellen Themen in seinen letzten Jahren, bevor wie aus dem Nichts plötzlich im Sommer (beim Garten gießen) ein Aneurysma bei ihm platzte. Ab, ich glaube, 59 Jahren war er dann ein paar Jahre ein Pflegefall, bis irgendwann der Körper zu geschwächt war (vmtl als Tüpfelchen auf dem i, durch einen bei einem Krankenhausaufenthalt nicht rechtzeitig ausgewechselten "Urinsack", oder wie das heißt :cursing: ). Da rauchte er natürlich dann nicht mehr, er hatte zuvor (während des Komas) Nikotinpflaster bekommen. Meine Mutter konnte sich später das Rauchen mittels Nikotinkaugummi abgewöhnen, bis sie später auf "normale" zuckerfreie Kaugummis auswich.


    Ein früherer Arbeitskollege schwörte darauf, dass er täglich Aspirin C einnahm, das ja auch blutverdünnend wirkt. Er hatte immer Angst, dass es einmal vergessen würde. Er wechselte allerdings damals bald die Firma und ich hatte später keinen Kontakt mit ihm. Aber das was wirkt, das wirkt halt. Je nach dem mit diesen oder jenen Nebenwirkungen.


    Aber rein Grundsätzlich gebe ich dir recht, dass jene die "gesund" leben (wollen), nicht immer auch das beste Resultat erwirken. Ich denke da auch an die Sache mit den EHEC-Bakterien, bei denen die Gäste des Gasthauses, die dazu Wasser tranken, Durchfall bekamen. Und jene mit vermutlich Bier nix .. genau weiß ich das nicht mehr.

  • Hallo Hendrik,


    ja, ich stimme völlig zu, dass das Ranking durch höhere Qualitäten/Auflösungen positiv beeinflusst wird und auch in Zukunft 4k und mehr eine immer größere Rolle spielen wird.

    Für kommerzielle Videos ist das auch durchaus in Ordnung und meist auch wünschenswert, für die vielen privaten Videos halte ich das aber derzeit für nicht unbedingt erforderlich, zumal dabei ein Ranking (wenn überhaupt) eine eher untergeordnete Rolle spielt.


    Gut, darüber kann man natürlich streiten. Rein technisch (was Displays, Bildschirme, GraKa etc. angeht) betrachtet sehe ich derzeit aber eine eher geringe Notwendigkeit für überhohe Auflösungen bei privat erstellten Videos. Bei Ultra-Size Bildschirmen macht es aber auch dabei Sinn, keine Frage.

    Ansonsten darf man dabei aber nicht vergessen, dass hohe Auflösung immer auch eine (teils unproportional) hohe Dateigröße bedeutet, was nicht immer unbedingt erwünscht ist.

    Lieben Gruß

    Jörg


    Sollte tatsächlich mal ein Veganer zu Besuch kommen, mähe ich vorher den Rasen, damit er was zu essen hat. ;)

  • Vielen Dank <3 Es hat mich jemand gefilmt und derjenige hat auch die Schnittarbeit gemacht. Konzeption und Inhalt kommt von mir.

    Ich habe mir dennoch sehr viel Wissen angeeignet zu dem Thema, da ich Youtube für eine sehr wichtige Plattform halte. Auch wenn die Zensur natürlich auch schon dort zugeschlagen hat, was sehr traurig ist.


    ACE-2 / Raucher: Gut, das mit dem Raucher war dann zufälligerweise ein schlechtes Beispiel.

    Bleiben wir bei der Person die aus X Gründen zu schlechter Nierenfunktion / Bluthochdruck neigt. Wenn dadurch die Rezeptorenanzahl erhöht wird, dann kann man schon sagen dass ein Entgegenwirken obiger Faktoren zu einem geringerem Infektionsrisiko beitragen kann.

    Und was Bluthochdruck etc. vermeidet, wissen hier wohl alle. :)


    Oh da hast du es gut, aber ja du hast ja auch eine Firma (mit interessanten Produkten und Dienstleistungen), bei der bestimmt gut auch Dienstleistungen angekauft werden können.

    Ich für meinen Teil bin schon froh, wenn für ein Video nicht der ganze Sonntag Nachmittag drauf geht. ;)


    Ja das mit den Rauchern war ein spannendes Beispiel, ich habe das Thema dennoch aufgegriffen, weil es auch so ein Paradoxon ist, das bis zu einem gewissen Grad eine Rolle spielt.

    Genauso aber sollte man tunlichst nicht Wasserfasten (also man sollte immer genug trinken, ist damit gemeint), das wäre auch nicht gerade gut.

    Ich würde aber keinesfalls rauchen, weil ich glauben würde, dass es wirklich schützt - eher würde es auf die Dauer gesehen schaden (z.B. die [Zell/Adern-]Wände spröde machen). Oder weil es, weil der Körper dadurch eben mehr Energie/kcal verbraucht (zur Abwehr), auch leichter schlank halten kann.


    Ich denke das Wichtigste ist, Risiken zu vermeiden (Viren, Luftverschmutzung, ..) und das eigene Immunsystem so stark wie möglich zu halten. Für mich gehört jedenfalls das Vermeiden von AGE´s / ALE´s dazu. Denn ohne diese Berücksichtigung bekomme ich auch ohne diese bösen C-Viren schlecht Luft! Deshalb ernähre ich mich ja auch AGE/ALE arm und versuche auch nach Möglichkeit genug Bewegung und Sport in meinen Tagesablauf einzubauen. Und kann das jedenfalls empfehlen. Weil es noch soviel anderes ermöglicht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!