Tagebuch vom Schaf

Hoffe, dass ist jetzt richtig so.
Ich würde gern notieren, was so in meinem Magen landet und wie er es verkraftet. Also ein eigenes Tagebuch beginnen.

Comments 8

  • Ohje Ohjemine. Der ist bekannt dafür, dass es sehr schnell aus ist nach wenigen Monaten.
    Mach dir keinen Druck und iss keinesfalls zu viel Obst/Kohlenhydrate als Kompensation.
    Das gilt nämlich auch für Rohkost, dass das nicht gut wär für die Bauchspeicheldrüse: http://www.tellerrandblog.de/z…chspeicheldruese-schaden/

  • Tja, ich fing an und meine Ma bekam die Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs.
    Nun ist es so, dass ich entweder gar nicht ess, oder nur Müll.
    Seit Anfang der Woche ist sie zuhause, hat noch einen Lebenserwartung von 3-6 Monaten und ich esse mit ihr, worauf sie Lust hat.
    Kommt Zeit, kommt Rat.....
    .

  • Und, wie geht es dir inzwischen, ißt du wieder und wenn ja, was? :cool:

  • Quote from Angelika

    Mir war die Umstellung auf pure Rohkost damals fasten genug.


    Mir auch! :)

  • Mir war die Umstellung auf pure Rohkost damals fasten genug. Wobei ich ja gestillt hatte, also an Nahrungskarenz nicht zu denken war.
    Das zog ich dann fürs erste allerdings auch 14 Tage absolut konsequent durch. Und das gab mir einen Flash. So wie bei Over the rainbow :)
    [video=youtube_share;BU5eEjhBCUY]

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    [/media]

  • Habe gerade dank link aus diesem Forum über instinktive Ernährung gelesen. DAS dann also nach dem Fasten.

  • Bin ein Freund von krassen Schnitten. Also beginne ich morgen mit einigen Fastentagen, um mich auf die Umstellung vorzubereiten.
    Wie haltet ihr das so? Wie habt ihr begonnen?

  • Super! Und herzlich Willkommen! :blume: