Kettenthema: Was gabs denn heute denaturiertes zum Futtern?

  • Hallo,


    ich finde es gerade für mich persöhnlich interessanter, zu notieren, was ich nicht Rohes gegessen habe.
    Womöglich kann dies auch als Anreiz für Diskussionen um rohe Alternativen dienen.



    Heute habe ich etwas Kümmel-Fenchel-Anis-Tee getrunken, hatte einen halben Esslöffel Kakao, ein paar Cashews in einem Mixgetränk und etwas Zimtpulver.
    Zudem Esse ich täglich 1-2 TL Zuckerrohrmelasse und nach Lust Zuckerrübensirup (Dieser war Ursprünglich für den Zweck gedacht, den jetzt die Melasse einnimmt.).



    LG

  • Magst Du Hinweise, wie Du diese Dinge ev. durch rohköstliche ersetzen kannst?

    • Kümmel-Fenchel-Anis-Tee: Die Zutaten in roher Form beschaffen, und einen Kaltauszug (also Wasser nicht über 40°) bereiten
    • Kakao: gibt es in Rohkost-Qualität
    • Cashews: gibt es in Rohkost-Qualität
    • Zimt: gibt es in Rohkost-Qualität
    • Zuckerrohrmelasse, Zuckerrübensirup: entweder Zuckerrohr und Zuckerrüben essen, oder Honig (bevorzugt Wabenhonig), oder notfalls Dicksäfte in Rohkostqualität (sind mir zumindest von Yacon und Ahorn bekannt)


    Na, wie klingt das?


    Die Gewürze hab ich mal verlinkt, die anderen Dinge findest Du sicher auch selbst (sonst nochmal nachfragen).


    LG, Ralph

    • Kümmel-Fenchel-Anis-Tee: Die Zutaten in roher Form beschaffen, und einen Kaltauszug (also Wasser nicht über 40°) bereiten
    • Kakao: gibt es in Rohkost-Qualität
    • Cashews: gibt es in Rohkost-Qualität
    • Zimt: gibt es in Rohkost-Qualität
    • Zuckerrohrmelasse, Zuckerrübensirup: entweder Zuckerrohr und Zuckerrüben essen, oder Honig (bevorzugt Wabenhonig), oder notfalls Dicksäfte in Rohkostqualität (sind mir zumindest von Yacon und Ahorn bekannt)


    Na, wie klingt das?


    Danke für die Alternativen!


    Das mit dem Kaltauszug von den Kräutern muss ich probieren. Teebeutel sollten roh sein, zumindest Bio. Werd bei Gelegenheit nachfragen, wie heiß die trocknen. Trinkst du nur Wasser?
    Kakao und Cashews muss ich mal schaun. Evtl fällt das ganz weg. Ist in roh so exorbitant teuer. Passt grad ned so recht in mein Budget, wo ich noch studier.
    Die Melasse ess ich eigtl nur, wegen den Mineralien. Soll den Haarboden gut remineralisieren und die Melaninproduktion aufrechterhalten. Werd das noch beibehalten und evtl mal durch einen stark erhöhten Wildkräuteranteil ersetzen, sobald ich mir sicher bin, das der das leisten kann.
    Zum süßen nehm ich immer Datteln oder Honig aus Blattlaussekret.


    Würd aber gern erst mal testweise auf echte 100% hoch gehen, um zu sehen, obs sich lohnt.
    Ist aber grad recht kompliziert hab ich des Gefühl. Bei zu vielen Dingen bin ich mir nicht sicher, ob ausreichend gute Qualität, um mich ideal am Leben zu erhalten.


    LG


  • Das mit dem Kaltauszug von den Kräutern muss ich probieren. Teebeutel sollten roh sein,


    Das halte ich für ein Gerücht! Warum sollte da bei der Trocknung auf niedrige Temperaturen geachtet werden, wo die doch später mit kochendem Wasser übergossen werden?



    zumindest Bio. Werd bei Gelegenheit nachfragen, wie heiß die trocknen.


    Trockne lieber selbst, oder kaufe nur, wenn Rohkost ausgewiesen wird (und selbst da kann man sich nicht immer sicher sein).



    Trinkst du nur Wasser?


    Ja, hab nur ganz selten mal ein Minze-Blatt, etwas Ingwer oder was auch immer drin - aber wirklich nur ganz selten ... habe da einfach keinen Bedarf.


    Kakao und Cashews muss ich mal schaun. Evtl fällt das ganz weg. Ist in roh so exorbitant teuer. Passt grad ned so recht in mein Budget, wo ich noch studier.


    Du wirst roh davon nicht so viel essen wie zuvor denaturiert - nicht von den Cahews (insb. nicht von denen mit Häutchen), und auch nicht vom Kakao (ich empfehle Bohnen mit Fruchtfleisch).



    Die Melasse ess ich eigtl nur, wegen den Mineralien. Soll den Haarboden gut remineralisieren und die Melaninproduktion aufrechterhalten.



    Dazu kann ich nichts sagen - käme für mich nicht in Frage. Tonerde enthält auch viel Mineralien (kann man essen oder in Wasser verrühren).



    Werd das noch beibehalten und evtl mal durch einen stark erhöhten Wildkräuteranteil ersetzen, sobald ich mir sicher bin, das der das leisten kann.



    Wie willst Du da Sicherheit erlangen? Erhöhe den Wildkräuteranteil einfach, solange Dein Körper die Wildkräuter mag.



    Zum süßen nehm ich immer Datteln oder Honig aus Blattlaussekret.



    Was musst du denn süßen?



    Würd aber gern erst mal testweise auf echte 100% hoch gehen, um zu sehen, obs sich lohnt.



    Woran willst Du das erkennen? Was verstehst Du unter "sich lohnen"?


    Für mich ist das eine Herzensangelegenheit. Ich WEISS einfach, dass es das Richtige für mich ist. Da gab es irgendwie nie was zu entscheiden - ich hab's einfach von einem Tag auf den anderen gemacht - und auch weitergemacht, als es mir mies ging, und ich abgebaut habe, und ich gefroren habe, und ich Gelüste bekam ... die Frage, damit aufzuhören, hat sich mir nie gestellt (meiner Frau hingegen schon oft).



    Ist aber grad recht kompliziert hab ich des Gefühl.



    Du verwechselst Gedanke und Gefühl.


    Bei zu vielen Dingen bin ich mir nicht sicher, ob ausreichend gute Qualität, um mich ideal am Leben zu erhalten.


    Wenn ich mich nicht damit beschäftigt hätte, wüsste ich es heute auch noch nicht (und vieles weiß ich vermutlich auch immer noch nicht). Aber wir haben alle Intuition und Instinkt - jenseits des Verstandes. Und wir haben ein Herz ... :Heart:


    Alles Liebe,
    Ralph

    Edited 2 times, last by Ralph ().

  • Ich ess z.Z. immer Linsen am Abend (aber erst seit 2 Tagen) und ansonsten Obst / Kokosnuss. Fühlt sich gar nicht schlecht an für mich. Ich finde das auch praktisch, weil Linsen quasi alles tierische ersetzen können (Fleisch und Fisch gibt´s hier eh keine gute Qualität) - Milch hat eine furchtbare Wirkung - und Eier ... naja die ließe ich mir notfalls ja noch eingehen als Alternative. Nur ist fraglich, ob die Eier Eisen/Zink/Lysin/Eiweiß Spiegel allein decken können. Bei 500 gr. Linsen bin ich mir da eigentlich relativ sicher. B12 bliebe dann als einziges Problem übrig. Ist aber kein Problem, weil´s das in der Apotheke billig gibt.


    Der Vorteil für Linsen liegt für mich klar auf der Hand: uneklig - lagerbar - günstig (!) - machen nicht schlapp oder müde, im Gegenteil.


    Alternative wäre für mich höchstens: Naturland Eier täglich 6 Stück und Gemüse dazu.

  • Hi Thomas!
    Schaffst du wirklich 500g Linsen bei einer Mahlzeit? Und wie bereitest du sie zu?
    B12 muss ich persönlich sowieso supplementieren und ich glaube, dass sollte jeder, der keine rohen Tiere isst.
    LG Frau Murl

  • Hallo,


    ich war letztens im Supermarkt und der Meinung, unbedingt noch Eier zu brauchen. Da es Bioeier nur im 10er Pack gab, und mir die letzten der letzten Schachtel schlecht geworden sind, da ich eher Selten Ei esse, wollte ich mal die 'guten' Freilandeier ausprobieren.
    Daheim hab ich mir gleich mal welche aufgeschlagen und mir meine übliche Mischung zubereitet.
    Als ich dann probierte :Vomit: !


    Abartiger Geschmack!!! War eine Überwindung des so einigermaßen aufzuessen.


    Einige Tage später beschloss ich dann mir aus den restlichen Eiern Rührei zu machen. Hat super geschmeckt!


    Hat mir wieder mal gezeigt, wie kochen ungenießbares genießbar macht.
    Außerdem, wie essenziell das Futter der Hühner, die Qualität der Eier bestimmt.

  • mir die letzten der letzten Schachtel schlecht geworden sind,


    Was meist du denn mit "schlecht geworden"? Soweit ich verstanden haben, sind Hühnereier unbegrenzt lagerbar und trocknen einfach nur ein.



    Daheim hab ich mir gleich mal welche aufgeschlagen und mir meine übliche Mischung zubereitet.


    Was ist den "Deine übliche Mischung"?


    LG, Ralph

  • Was meist du denn mit "schlecht geworden"? Soweit ich verstanden haben, sind Hühnereier unbegrenzt lagerbar und trocknen einfach nur ein.


    Sie haben aufgeschlagen unangenehm gerochen.



    Was ist den "Deine übliche Mischung"?


    Eigelb mit Honig und Kokosöl.

  • Sie haben aufgeschlagen unangenehm gerochen.


    Hmm, werde mal ein paar Hühnereier länger stehen lassen - mal sehen, wie die sich entwickeln ...


    Eigelb mit Honig und Kokosöl.


    Wie bist Du denn auf diese Mischung gekommen? Werde ich auch mal probieren ... vielleicht ist es ja etwas, das meinen Kindern schmeckt?


    Alles Liebe,
    Ralph

  • Hallo zweiSeelen!


    Aus der Apotheke weiß ich, dass es üblich ist, Kräuter (offen, als auch die in vorgefertigten Teebeuteln) tiefzufrieren. Diese Information betrifft im Speziellen die Firma Kottas hier in Wien. Ich kann aber nicht sagen, ob das alle Firmen machen/machen lassen.


    Aber ich verwende diese Quelle trotzdem immer wieder mal. ;) Besonders wenn es um Kräuter geht, bei denen ich nicht weiß wo ich sie anders finden kann.

  • Wie bist Du denn auf diese Mischung gekommen? Werde ich auch mal probieren ... vielleicht ist es ja etwas, das meinen Kindern schmeckt?


    Schmeckt voll lecker! Nach übelst nahrhaftem Honig. Ist aus 'Dr. Switzers Heilkräftige Wildkräuter-Vitalkost-Rezepte'. (Das war mein Einstieg in die Rohkost.)


    Hallo zweiSeelen!


    Aus der Apotheke weiß ich, dass es üblich ist, Kräuter (offen, als auch die in vorgefertigten Teebeuteln) tiefzufrieren. Diese Information betrifft im Speziellen die Firma Kottas hier in Wien. Ich kann aber nicht sagen, ob das alle Firmen machen/machen lassen.


    Aber ich verwende diese Quelle trotzdem immer wieder mal. ;) Besonders wenn es um Kräuter geht, bei denen ich nicht weiß wo ich sie anders finden kann.


    Hey!
    Danke für die super Info! Finde Gefriertrocknen fühlt sich kompatibel zur Rohkost an. :)

  • Hi Thomas!
    Schaffst du wirklich 500g Linsen bei einer Mahlzeit? Und wie bereitest du sie zu?
    B12 muss ich persönlich sowieso supplementieren und ich glaube, dass sollte jeder, der keine rohen Tiere isst.
    LG Frau Murl


    Hallo Frau Murl,


    mit dem B12 das stimmt wohl so. Die Linsen hab ich einfach pur gegessen mit etwas Salz, oder auch Mal Pesto drüber.
    Zubereitung war vorquellen lassen für paar Stunden, Wasser abgießen, kochen, Wasser abgießen, abwaschen zum abkühlen.


    Und wegen der Menge: beim letzten Linsen-Koch-Anfall hab ich sogar 1 kg (im rohen Zustand) auf einmal verputzt.


    Letztens hatte ich auch Mal einen Tag, da hab ich 750 gr. Matjes verputzt und noch 500 gr. Rohwürste ===> 1.25 kg.


    Irgendwann bring ich mich damit noch um - so gesund Rohkost auch sein mag. Schlank bin ich aber trotzdem - vielleicht
    weil ich viel Sport mache und keine schlechten (erhitzten, industriell verarbeiteten) Kohlenhydrate esse. (siehe Strunz)


    Was mich momentan Mal als Alternative interessieren würde, ist eine gekochte Gemüsesuppe (nur Gemüse) mit evtl.
    paar Hülsenfrüchten drin (Linsen, Bohnen) - weil ich gesehen hab, dass die das Yang stärken soll. Im Sommer zu frieren
    ist auch nicht gerade ein gutes Zeichen - kommt bei mir u.a. wenn ich tagelang fast nur Obst esse.


    Momentan bin ich Rohkost-Vegetarier, weil ich rohe Eier gern esse und mir 5 kg Schafmilch-Rohkäse bestellt habe.


    Mit der Kocherei das ist einfach nicht so das Gelbe vom Ei, selbst wenn es nur Linsen sind.


    Ich bin da ja zum Glück ungebunden und relativ flexibel, was das angeht.


    Dachte letztens nur, hier schreibt ja fast keiner - da muss ich Mal einen Beitrag hinzufügen.


    Gruß, Thomas.

    Edited once, last by thokoe80 ().

  • Hi Thomas,


    wenn Du Bedenken hinsichtlich Überlastung hast (bei den Mengen), dann wechsle auf Ungewürztes (halt kein Matjes oder Würste, sondern Hering und das Fleisch, was der Metzger in die Wurst reinverarbeitet hat) - halt so nah wie möglich an dem, wie Du's in der Natur auch vorfinden würdest oder Dir verfügbar machen könntest. Da sollte Dein Körper dann recht verlässlich signalisieren, wenn's gut ist.


    LG, Ralph

  • Ich esse zur Zeit fast täglich Reis und 100% Kochkostschokolade. Zudem auch koche ich mein Fleisch manchmal oder brate es. Außerdem auch mal roten Presssack oder auch mal gekochte Eier, weil das rohe Eiklar ungenießbar ist. Meine Cashews sind sicher auch nicht roh.

  • Dein Fleisch? ;)
    Also ich muss sagen, dass Rohkost-Schokolade, wenn sie denn tatsächlich auch roh ist :cool:,recht gut schmeckt! Ob sie gesund ist, das....ist eine andere Geschichte.
    Rohes Eiklar finde ich auch eklig, aber rohen Eidotter nicht! Da kann man feine Dressings mit machen, lg

  • Dein Fleisch? ;)


    Hihi.


    ...


    Ich mag Rohkostschokolade überhaupt nicht, außer sie ist von Angelika selber gemacht.


    :Silly:


    Die Marken an gekaufter Rohkostschokolade will ich mal nicht nennen, aber ich hab ein paar Sorten schon probiert und es ist so, dass ich sie nicht bedenkenlos und mit gutem Gewissen jemandem schenken würde. Tatsächlich...


    Warum und wieso, frag mich nicht, aber die würde ich tatsächlich keinem zumuten. Mir ging es eigentlich nach jeder gekauften Rohkostschokolade bisher beschissen und ich hatte Kopfschmerzen und schlechte Laune.


    :Dizzy: :confused: :Sleepy:


    Angelika schickte mir letztens aber auch noch einen Link, in dem noch andere Rafinessen zu sehen waren, z.B. Schokogugeln die aussehen wie selber gemacht usw.


    Aber egal was sie alles treiben damit: Für mich ist das Thema erledigt. Esse ich nicht mehr...


    Wenn schon Schoko, dann echte Kakaoschoten :)

    Edited once, last by Markus ().

  • Vielleicht ist die Rohkostschokolade nicht ordentlich fermentiert und die Hitze zerstört einige Abwehrstoffe.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!