Posts by bananengesicht

    Moin Moin!

    Off-Topic also.. Bin am Ende mit meiner Pollen-Geduld. Es hört und hört nicht auf. Dauerschnupfen, juckende Augen, Schlappheit. Cetirizin macht mich so müde, aber ansonsten hilft ja nix? Von Jahr zu Jahr wird das Leiden schlimmer.. Hab mich schon im Bekanntenkreis umgehört, aber da hat auch niemand den schlagenden Tipp. Hier vielleicht? Leidet hier auch jemand so darunter?

    Mh, ich weiß nicht, ob du hier im richtigen Forum bist, aber vielleicht findest du ja jemanden, mit dem du dich austauschen kannst :) Ich selbst leide nicht unter MS, finde aber Julia Bierenfeld total genial. Antientzündliche Ernährung ist ja unabhängig vom Gesundheitszustand sehr empfehlenswert! Falls du sie noch nicht kennst: Große Empfehlung. Für weiteren Austausch bin ich leider die falsche Ansprechperson.

    Danke für die Nachfrage! Ja, ich versuche mich insgesamt schon magenschonend zu essen. Viele Kartoffeln, Quark, Haferflocken, Bananen.

    Ein typischer Morgen sieht so aus: Smoothie aus frischem Obst und Blattgemüse (Die gesunde, weniger leckere Variante ;-))

    Mittag: Brötchen mit Käse, Paprika, Gurke. Ein selbst-gemachter Dattel-Riegel, ein paar Stücke getrocknete Mango/Feige

    Abend: Zucchininudeln/Kartoffeln mit Pilzen, Zwiebeln, etwas Kräuterquark, Sojabohnen

    .. Ja, C* hat nachhaltig unser Immunsystem geschwächt, so sehe ich das auch.

    Leinsamen sind eine gute Idee!! Ich mag Nüsse wirklich insgesamt leider gar nicht, hatte mal eine Lebensmittelvergiftung, bei der Nüsse eine Rolle gespielt haben. Seitdem ist mir nachhaltig der Appetit vergangen. Aber ich versuche es immer mal wieder und teste den Geschmack, immerhin sind sie echt voller guter Nährstoffe! Hanfsamen und Raps sollen auch lecithin-haltig sein, habe ich gesehen! Hab hier diese Grafik gefunden und kann sie leider nicht hochladen, vielleicht interessiert die euch auch. Und liebe Angelika, da hast du jetzt aber schon mein Interesse geweckt! Um was für ein sonderbares Gebräu handelt es sich da? :)

    Viel Spaß beim Kauen und Denken in die Runde!

    Ich hab überlegt, ob ich mal Lecithin supplementieren soll. Das soll ja für Veggies super sein und auch die Konzentration fördern. Kennst du dich damit zufälligerweise aus? Mit den ganzen Nüssen sieht mir das nach einer anständigen Ladung Lecithin aus, aber ich esse so ungern Nüsse..

    Ist hier noch jemand? Beziehungsweise beschäftigt sich zufälligerweise jemand anderes auch mit diesem Thema??

    Bevor ich ein neues Thema erstelle, versuche ich mal mein Glück... Wie gefühlt ganz Deutschland war ich bisher 2024 gefühlt dauerhaft krank. Normalerweise ist mein Immunsystem recht gut, aber dieses Jahr war auch psychisch bisher kein Spaziergang. Ich vermute, dass spielt da mit rein. Jedenfalls war ich gezwungen, Antibiotika zu nehmen, was mir das letzte Mal vor über fünf Jahren passiert ist... Einmal wegen einer Angina und dann nochmal wegen einer Blasenentzündung. Beides bin ich losgeworden, aber seitdem habe ich totale Magen-Darm-Beschwerden. Wahrscheinlich durch die Einnahme des Antibiotikums?? Wie schafft ihr es mit Rohkost euren Darm, wenn er so gelitten hat, wieder aufzubauen? Ich kann momentan alles so schwer verdauen... Freue mich über Antworten und hoffe auch auf Tipps. Danke im Voraus!

    Super, hört mal! Klasse, danke für eure Tipps. Als Neuling ist man da echt auf Wissen und anekdotische Erfahrungswerte angewiesen. In der Küche mit dem Ziehen zu beginnen ist ja pfiffig, soweit habe ich noch gar nicht gedacht. Angelika, denkst du, ich kann also jetzt langsam beginnen, die Tomaten und Paprika zu säen? Und woher bezieht ihr im Winter am liebsten eure Lebensmittel? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Angebot an Obst und Gemüse nährstofftechnisch enorm zu wünschen übrig lässt, und habe das erst vor kurzem auch nochmal gelesen


    Hier (Kontext Nährstoffmangel am Bsp. Magnesium).:

    Quote
    Um das Defizit schnell auszugleichen, empfehle ich immer als erstes die Umstellung auf eine magnesiumreiche Ernährung. Lebensmittel wie grünes Blattgemüse, Nüsse, Samen, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und bestimmte Fischsorten wie Lachs und Makrele sind gute Quellen für Magnesium.
    Quote
    Allerdings ist der Magnesiumgehalt in unserer Nahrung sehr verarmt (vor allem in konventionellen Produkten, weshalb ich immer Bio-Produkte bzw. selbst angebautes Obst und Gemüse sowie Fleisch vom Bauern empfehle).

    Quelle


    Hab jetzt schon nach einer Biokiste gesucht, aber hier gibt es leider keine.. Manche sagen ja, dass TK - Gemüse dann oft noch die nährstoffreichste Variante ist. Was denkt ihr?

    Sagt mal, wie verfahrt ihr denn dann mit den Pflanzen im Winter? Überlege für nächstes Jahr ein paar Saaten zu säen, aber bin absoluter Anfänger. Wir sind jetzt auf's Land gezogen und ich hab endlich endlich einen Garten! Freue ich mich so drüber, hab nämlich das Gefühl, dass die Lebensmittel total nährstoffverarmt sind mittlerweile..