Posts by Angelika

    Naja, war ja bei mir eine Fehlbestellung (wie geschrieben), wenn ich das vorher gelesen hätte, hätte ich es nicht mitbestellt. Ich hatte das nicht von dem Versand erwartet, der sich quasi von Orkos abgespaltet hat (um vieles besser/anders aufzuziehen) und Fokus auf Früchte hat.


    Allerdings lagen die ja jetzt ein paar Wochen und es konnte sich wohl Aroma wieder entwickeln und ich aß bisher nie mehr als 3 bis 6 Stück mit ausreichend Flüssigkeit (nicht direkt, aber generell).


    Gefrorene Durian an sich ist bei mir die letzte Wahl, kann ich auch nur halbgefroren essen, geht sonst gar nicht.

    Was „Denaturierung“ betrifft, wäre das gut als eigenes Thema, weil das ist diffiziler (und war im Forum an sich auch schon mal erwähnt, wobei es immer wieder neu zu Betrachtendes gibt).

    Gegner der Visualisierung sagen man limitiert sich damit. Da haben sie schon recht.

    Das kann ich mir sehr gut vorstellen. Jemand, mit den ich vor Jahren Kontakt hatte, zeigte mir bei einer Durchreise sein Visions-Board.
    Ehrlich gesagt war ich schockiert, traute mich aber dazu nichts zu sagen, denn dieser Mann war voll überzeugt von seinen Visualisierungen.

    Er hätte sich weit weniger limitiert, wenn er das gar nicht gemacht hätte ...

    Die gefriergetrocknete hab ich auch schon gegessen. Kommt nicht an frische ran, schmecken tuts mir aber, und zur Not . . .

    Ja, also das erste Mal zu Weihnachten habe ich null Ambition eine Art Rohkost-Vanillekipferl "der Form halber" zuzubereiten. Die Dingerchen kommen heuer neben die Kekserl für die Verwandtschaft, und ich glaube da werden sie nicht mal meutern können, weil sie kaum von sich aus riechen, jedenfalls nicht so stark wie die frische Durian. :evil: :saint:

    Zum Thema Durian ganz kurz.

    Es ist so verdammt teuer geworden, das ... die Frucht wird mir gar nicht schmecken. Das ist noch mal diese Verbindung "geistig"-"materiell".

    Kann man irgendwo Durian gefroren kaufen? Und zwar bei seriösem Anbieter? Ich habe vor kurzem ein Bericht gelesen, die Frau hat Durian aus einem südamerikanischen Land bestellt, auch bezahlt, aber die Sendung nie bekommen.

    Bei uns gibt es einige asiatische Supermärkte (in Wien, in Wiener Neustadt jedenfalls), in denen Durian entweder tiefgefroren oder auch frisch in Schälchen erhältlich ist. Zuletzt (im Sommer) hatte mir jemand frischen Durian von diesem asiatischem Supermarkt aus Wiener Neustadt mitgenommen. Darüber hatte ich mich sehr gefreut. War sehr gut, al dente noch dazu. Aber als ich dann auch dorthin schaute, war ich doch etwas erschrocken über den Preis.


    Anfangs hatte ich Durian sehr gerne bestellt und meine beste frische Durian-Zeit war, als Orkos in Wien bei der größten Messe Österreichs mitmachte und zwei des Teams bei mir im Haus übernachtet hatten .. dabei war die Quelle quasi fast im Haus.

    Weil, da konnte ich genau sagen, dass ich bitte "al dente" möchte und nicht unreifer oder zu reif .. ich meine, dann ist sie ihr Geld ja mitunter Wert .. sonst eher schade drum.


    Später bin ich mir mehr bewusst geworden, dass Durian (im Verhältnis zur eingenommenen Energiemenge) nicht wirklich eine Eiweißquelle ist, dafür ganz schön Fett enthält, in der Natur normalerweise nicht ganzjährig erhältlich ist (Malvengewächs). Ich meine, ich bin ja kein Bodybuilder, und naja auch die achten da sehr auf diese Verhältnisse, außer sie sind in einer Aufbauphase.


    Seither bestelle/kaufe ich sie zu besonderen Zeiten, wenn ich Lust habe.

    Diesbezüglich hatte mich allerdings diese gefriergetrocknete Durian positiv überrascht. Allerdings nicht gleich nach dem Öffnen, da war es eher enttäuschend. Aber nun, ab und zu ein paar Stücke .. und das leistbar, finde ich gut.

    Wo wir aktuell auch in einem anderen Thema über die Wiederherstellbarkeit im Körper und möglicher Einfluss durch Rohkost diskutiert hatten und es in diesem Thema auch um Epigenetik, sowie Wissenschaft geht. Dr. Sinclar forscht(e) über Sirtuine, Epigenetik (...) und nimmt sein entdecktes NMN (auch) selbst ein.


    Da ich in die zugänglichen Forschungen zu AGE´s, ALE´s aber auch Anti-Aging-Forschung gerne hineinlese, ist mir dabei aufgefallen, dass NMN .. ihr werdet es nicht glauben (he he ;) ) .. vor allem in rohen Lebensmitteln zu finden ist. Wenn erhitzt wird, geht es verloren.


    Ausdrücklich werden die Vorteile "in roh" erwähnt. Wie derzeit üblich, wird aber nicht vorausgesetzt, dass jemand komplett roh isst. Bei den Gehalten und bestmöglichen Dosen wie auch "Kunstgriffen" für ein Leben in der Zivilisation mit Zeitdruck kommt es - für mich - aber fast auf das selbe raus.


    Ganz lustig finde ich - unter anderem bei folgendem Link/Zitat, dass bei diesen Quellen erwähnt wird, dass man sie "sogar roh essen" kann. :D

    Die Autoren des Links meinen allerdings, dass die empfohlene Dosis schwer(st) erreichbar ist und daher das Supplement unumgänglich sei für die gewünschte Wirkung. Klar, ist eine Seite, in der es verkauft wird.


    Im Folgenden gekürzte Zitate (farbliche Hervorhebung und Anmerkungen von/durch mir/mich):

    (..) Glücklicherweise gibt es viele Nicotinamid-Mononukleotid reiche Lebensmittel. Der Nährstoff NMN ist vor allem in verschiedenen Obst- und Gemüsesorten reichlich vorhanden. Glücklicherweise muss keines dieser Obst- und Gemüsesorten regelmäßig in Ihrer Ernährung vorkommen. NMN-reiches Gemüse wie Brokkoli und Kohl enthält 0,25-1,12 und 0,0-0,90 mg NMN/100 g, Obst wie Avocado und Tomate enthält 0,36-1,60 und 0,26-0,30 mg NMN/100 g, während rohes Rindfleisch 0,06-0,42 mg NMN/100 g enthält. Beim Kochen sollten Sie beachten, dass NMN oberhalb von 95 Grad Fahrenheit abgebaut wird.


    (..)


    Anmerkung: Hier merkt man, dass der Text aus dem Amerikanischen/Englischen übersetzt wurde -> 95 Grad Fahrenheit sind 35 (!) Grad Celsius! (Ich habe jetzt nicht separat in Studien/Literatur nachgeprüft für diesen Text .. muss lernen .., aber jedenfalls geht es um .. möglichst nicht erhitzen ..)

    Lebensmittel, die Nicotinamid-Mononukleotid enthalten

    1. Milch – (..) werden jünger und verzögern den Alterungsprozess.
    2. Fisch – (..) einige Fischsorten ziemlich hohe Mengen an NAD+ enthalten. (...)
    3. Pilze – (..) Wussten Sie, dass Crimini-Pilze den NAD-Spiegel auf natürliche Weise erhöhen können? Pilze enthalten viel NAD+. Zum Beispiel enthält jede Tasse Crimini-Pilze 3,3 mg NAD+ und eine hohe NMN-Quelle. (Anmerkung: Champignons u.ä.)
    4. Hühnerfleisch - (..) eine große NMN-Quelle darstellt. (..)
    5. Hefe – (..) enthält Ribosid-Nikotinamid (RN), eine Vorstufe von NAD. Tatsächlich enthält Hefe pro Teil mehr NAD+ als in der Milch! (..) (Anmerkung: auch bei Rohkost als Add-on beliebt, jedenfalls in der Gourmet-Küche, wenn es an Reife der Grundzutaten mangelt um zu Kompensieren)
    6. Vollkorngetreide – Wenn Gemüse, Lebensmittel oder Getreide gekocht oder verarbeitet werden, verlieren sie ihre Nährstoffe und Vitaminquelle. Vitamin B3 enthält auch RN, das die Vorstufe von NAD ist. Es wird daher empfohlen, rohes Gemüse zu verzehren und Vollkornprodukte (..)
    7. Grünes Gemüse – (..) Studien haben ergeben, dass grünes Gemüse eine großartige NAD-Quelle für den menschlichen Körper ist. Zu diesen Gemüsesorten gehören Erbsen und Spargel, aber es gibt noch weitere Beispiele.
    8. Avocado - Die Avocado ist ein weiteres Lebensmittel, das Nikotinamid-Mononukleotid enthält, (..)
    9. Brokkoli - Brokkoli ist ein weiteres Nicotinamid-Mononukleotid-Lebensmittel, (..) in Ihr Lieblingssalatdressing tunken oder sogar roh essen. (...)
    10. Kohl - Wussten Sie, dass Ihre Lieblingsbeilage zum Grillen tatsächlich NMN enthält? (..) Steht also heute Abend Krautsalat auf dem Speiseplan? (Anmerkung: In der Rohkost als Sauerkraut / fermentiertes Gemüse sehr beliebt .. da ist dann auch die oben erwähnte Hefe z.T. ggf drin)
    11. Gurke - (..) Mit etwa 1 - 7,5 Milligramm NMN pro 400 Gramm Gurke ist sie eine der reichhaltigsten Quellen für NMN.
    12. Edamame - Edamame sind unreife Sojabohnen, die gekocht oder gedünstet und gesalzen werden. Sie sind eine weitere hervorragende NMN-Quelle. (..). (Anmerkung: Okay, das ist eher Kochkost, aber sehr beliebt auch in Salaten und Gemüsekompositionen)


    Weiter unten steht dann eben, dass man nie genug von NMN haben kann und es werden die Produkte des Webseiten-Betreibers beworben.


    Die neueste Neuigkeit dazu ist, dass NMN einige Zeit lang als Nahrungsergänzungsmittel verkauft wurde (in USA), nun jedoch als solches nicht mehr angeboten werden darf, da es als Medizinprodukt eingereicht wurde und damit nicht gleichzeitig als Nahrungsmittelergänzung im Handel sein darf (FDA).


    Und wozu da Ganze? -> Ja eben wegen Epigenetik, Sirtuine, Körper länger aktiv und energiereich zu erhalten. Also wer nach Wissenschaft zu Rohkost & "länger leben" sucht, wird hier fündig. .. Hier habe ich Euch nur einen Teil der Eisbergspitze dazu gezeigt (falls es Euch noch mehr interessiert, es gibt auch deutschsprachige Literatur dazu inzwischen).


    Nachtrag: Nicht, dass mir jetzt jemand mit "der bösen" Pharma/Forschung/Wissenschaft kommt .. ohne dass es Aussicht auf Gewinn durch Produkte dazu gibt, hätte auch Dr. Sinclar keine Forschungsgelder erhalten. So kommen als "Nebenprodukt" diese Infos eben auch heraus! ;)

    Die heutige Wissenschaft macht nur sehr langsam Fortschritte weil sie ihre Aufmerksamkeit viel zu viel auf die jetzige Realität lenkt, statt mehr in Möglichkeiten zu denken.

    Die Erfinder des Internets hätten sich anscheinend auch nie gedacht, dass es später für / als Social Media bedeutend sein würde.

    Wenn wir an Gentechnik denken, wird auch oft nicht an historische Züchtungsmethoden vs. Brauerei vs. Nachzüchten von Gewebe gedacht.

    Aber ist dies mit Spiritualität für nachwachsende Körperteile gemeint? Jedenfalls sind zwischen Zahnfüllungen der Steinzeit vs. heute Welten. Oder ist der Fortschritt (auch) in der Erkenntnis der Zuckervermeidung, Bakterien in Zaum haltens und der Mundpflege zu sehen …


    Visionäre, Wissenschaftler und die Menschen denken agil, was aus etwas wird ist noch flexibler.


    Natur betreibt Photosynthese, Physiker bauen Photovoltaik. Balkon-Photovoltaik betreibt einen Kühlschrank. Die Technik in einem Kühlschrank ist an sich ein kleines Wunder, so wie eine Wärmepumpe und beide erzeugen Wärme für Wohnraum.


    Hmmm so schwach finde ich die Aufmerksamkeit der Wissenschaft nicht 🦉

    Vor einigen Wochen hatte ich bei Jurassic Fruit bestellt und - für mich ganz neu dort - getrocknete Durian bestellt.

    Gedacht hatte ich dabei an getrocknete Durian, die ich vor Jahren bei einem Tropenversand kaufen konnte und da schon eine Rarität waren.

    Ich hatte sie nur einmal kaufen können, dann waren sie wieder nicht erhältlich gewesen.


    Voll Freude bestellte ich also, gleich vom Handy aus .. und bekam ... .... vakuum-kälte-getrocknete Durian.

    Ich war voll enttäuscht. Ja ich weiß, die Vakuum-kälte-getrockneten Erdbeeren sind geschmacklich voll intensiv, aber das Verfahren ist nicht so mein Fall, auch wenn es unter 42 °C ist.

    Also machte ich die Packung auf, roch und kostete und empfand, dass es so gut wie nach gar nichts schmeckte.


    Allerdings, nach einigen Wochen nun, scheint sich entweder mein Bedarf entwickelt zu haben oder etwas Feuchte in die Ware gelangt zu sein (Trotz Trocknungsbeutelchen) .. inzwischen riecht es angenehm nach reifer Durian und schmeckt auch so.


    Außer meiner Lade mit den Nüssen, Trockenfrüchten und allerlei sonst habe ich nun im Karussell auch diese Durian und esse immer wieder mal ein paar Stück.

    Also für eine doch ökologisch transportierbare Ware (Leichtgewicht!) doch akzeptabel und eine interessante Abwechslung und nicht so aufdringlich - süße wie andere Trockenfrüchte, dafür aromatische Nascherei.


    Ein Lied, das ich im Zuge eines Team-Building Workshops gefunden hatte .. ist bei mir echt immer wieder ein Ohrwürmchen ..
    Euphorisch, dass gemeinsam immer mehr zu erreichen ist.


    “Ain’t No Mountain High Enough,” is one of the most high-energy and upbeat teamwork songs. The tune declares that there is no obstacle too big to prevent these teammates from helping each other. The song promises, “If you ever need a helping hand/I’ll be there on the double just as fast as I can.”


    https://youtu.be/IC5PL0XImjw


    Hier noch eine Cover-Version dazu: https://www.youtube.com/watch?v=CGtao-FHZ3E

    Eine ggf. missbräuchlich verwendete Assoziation ist, dass mit der Liebe mehr Magie da ist, im erweiterten Sinne.

    Natürlich können zwei (oder mehr) immer mehr erreichen, denn aus 1 + 1 wird mehr als 2.


    Zuerst habe ich für meinen Sohn Rohkost-Granola zubereitet. Ein erster Versuch, weil er sich für Granola zu interessieren scheint.

    Eine gekaufte Version die er von einem Familienmitglied geschenkt bekam, hatte ihm schon mal nicht geschmeckt, jetzt bin ich natürlich gespannt, wie es mit meiner Rezeptur da sein wird.


    Bei der Gelegenheit hatte ich in der Küche einmal wieder kurz Radio gehört und eine Version von Wonderful Life.

    Auf der Suche nach dem Interpreten fand ich noch diese Version, sehr angenehm. Ich glaube auch, dass immer und überall "Magie" ist.

    https://youtu.be/abGe6uM9Ias

    Vielleicht sind Menschen unterschiedlich geschickt im "Materialisieren" oder es sind ggf. zu viele "Störfrequenzen". Es sind wohl auch nicht nur Rohis, die so denken bekanntermaßen. Nachwachsende Gliedmaßen und ähnliches würde ich allerdings eher in Richtung Protesen und dem Gelingen eines Lebens mit einer neuen schwierigen Situation bei gesehenen Fällen deuten.


    Ich bin im "Materialisieren" wohl nicht so gut, nicht so gut wie es andere vielleicht können. Und ich bin abergläubisch "etwas nicht zu verschreien", also zurückhaltend sollte man schon sein, denke ich - so oder so. Prediger, die sagen, dass man sich Dinge erschaffen kann, sind meist jene, die davon leben, dies zu erzählen.


    Was mir allerdings auffällt, ist, dass sich Dinge in meiner Wahrnehmung "doppeln". Das ist jetzt ein ganz blödes Beispiel, aber es ist (hoffe ich) harmlos. Ich las in einem Fantasiegeschichten-Hefterl von einer großen (Meereswasser-) Welle, die ein Schiff beschädigte. Zum Glück ohne Schaden für die Besatzung. Etwa 3 Stunden später Blättere ich in einer Tageszeitung von heute, es sei ein Kreuzfahrtschiff ganz schlimm von einer großen (Meereswasser-) Welle beschädigt worden. In dem Fall (auch) Sachschaden, Verletzte und leider ein Toter.


    Der nicht vorhandene Zusammenhang steht wohl außer Frage, aber aus irgend einem Grund doppeln sich (ganz unterschiedliche) Dinge. Ich lese etwas und später nehme ich etwas ähnliches in der realen Welt wahr.

    Wenn ich nun den "gedoppelten" Begriff nehme und versuche, psychologisch zu deuten, ähnlich wie in einem Traum, könnte ich für mich annehmen, dass mein Unterbewusstsein mich auf etwas hinweist. Ala Welle, Kraft des Lebens, Verhältnis Mutter, Unruhegefühl, bei Stress keine falschen Entscheidungen treffen.


    Es ist aber immer ganz anders. Und wohl etwas ganz persönliches .. vielleicht gibt es auch andere, die ähnliches erleben, aber das weiß ich natürlich nicht.


    Und so einfach oder gar steuerbar ist es auch nicht, eher überraschend. Dennoch achte ich seit vielen Jahren sehr darauf, was ich mir ansehe oder was ich lese oder höre.


    Deshalb gehe ich bis zu einem gewissen Grad mit, dass es wohl mehr gibt, als wir in der Schule lernen. Es wäre blasphemisch zu glaube, dass unser Schulsystem uns mehr lernen könnte, als uns - halbwegs - auf unsere Berufslaufbahn vorzubereiten, um uns wirtschaftlich in dem System, in dem wir jeweils aufwachsen, zurecht zu kommen.

    Zum oberen Absatz: Was wenig überraschend ist. Natur halt.

    Zum unteren Absatz: War der Frugitarier oder so in die Richtung? (Was nicht notwendig wäre. In Thailand kommt man ja ganz einfach und günstig an Meerestiere und Grünzeug)

    Natur: Ja, Natur ist aber auch hart. Also etwas Realismus und Fingerspitzengefühl hätte in dem Fall gut getan. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass die Hemmschwelle durch andere Erfahrungen in gewissen Etablissements trügerisch nach unten gehen könnte.

    Umgekehrt kenne ich viele ältere (Kochi-) Frauen, die sich nach dem Verlust ihres (bisherigen) Mannes "keinen Mann mehr ins Haus holen wollen", weil diese nur Arbeit machen (Unterhosen waschen, Sachen bügeln usw.) .. aber das ist wohl alles auch eine Generationenfrage .. der Bilder von sich und den anderen ..


    Frugitarier: Vermutlich besonders, jedenfalls auch was er zuletzt aß .. aber auch bekennender und seinen Sohn diesbezüglich instruierender Urköstler bis zuletzt.


    Natürlich liegt hier der Gedanke nahe, dass die Nahrungspalette zu eingeschränkt war.

    Das "Spiel" geht auch umgekehrt mit Fleisch .. mein letztes Telefonat mit dem weiter oben von anderen erwähnten Forenbetreiber ging in die Richtung, dass so gut wie nur Fleisch das richtige sei. Löste allerdings auch nicht den Knopf.


    Ich glaube, Einseitigkeit ist so oder so nicht "das Gelbe vom Ei" ...

    Sehr schön, im Moment leben (nicht in der Vergangenheit), ja das finde ich auch eine sehr gute Lebensweise.


    Aber da in dem Vortrag von Schmerzen die Rede ist, hast du Schmerzen (oder wann) oder hast du mit Menschen zu tun, die darunter leiden und denen du hierbei hilfst (sozialer Beruf?) ?

    Mich beeindruckt, dass du statt Individuen eine nicht-reale Allgemeinheit ansprichst, die dazu auf keine(n) hier zutrifft.


    Mein Eindruck ist folgender: Zum einen finde ich es schön, die Moral hochhalten zu wollen und ich bin immer dafür zu haben, die Aspekte, Vorteile aber auch Besonderheiten der Rohkost-Ernährung mit ihren vielen Varianten und die Erfahrungen dazu hier auszutauschen.


    Bei der Anpreisung der Vorteile bist du ganz vorne dabei, aber gar nicht bei deinen eigenen Erfahrungen, du hast hier glaube ich noch nicht geschildert, was du denn so isst, wie deine Praxis ist.

    Das wäre hier für alle inspirierend und der wertvollste Beitrag, den jede(r) bringen kann (mit oder ohne eigene Fotos dazu).


    Ich habe schon mit vielen Rohis Kontakt gehabt und du hast hier - für den deutschsprachigen Bereich wohl eine Runde jener, die aus jahrelangem Erfahrungsschatz schreiben kann.

    Und wie zu lesen ist, können sie Studien sehr gut einschätzen und sind so gebildet, Quellen, Aussagen und mögliche Assoziationen davon zur Rohkost zu erkennen (die von dir erwähnte Studie prangert verarbeitete Zivilisationskost an - den Strumpf ziehen sich viele an ..)


    Zu meinen Kontakten gehör(t)en auch solche Rohis, die mit sich selber im Kampf sind, die dies auf andere projizieren. Betrifft nicht nur Rohis, auch z.B. vegan Motivation.


    Es scheint eine Art innerer Kampf zu sein, der einen Pool sucht, eventuell eine Umgebung, wenigstens einen Menschen, der möglicherweise "krasser" mental drauf ist, um sich daran hochzuhalten.


    Möglicherweise vermisst du gerade so ein Vorbild oder möchtest auch auch selbst werden. Letzteres kannst du nur, wenn du deine Praxis zeigst .. sei es hier (hier gibt es auch eine Blog-Funktion, kann aber gerne auch in den Forenbeiträgen sein) ... oder sonst wo.


    Menschen, die mit sich im Frieden sind, längst viele innere und äußere "Kämpfe" hinter sich haben, schließen mit dem Thema ab und sind nicht "auf Kampf" getrimmt.


    Du müsstest aus den Beiträgen herausgelesen haben, dass wir alle überzeugt von Rohkost sind - mit Ausnahme unseres tollen weiteren (technischen) Administrators, der etwas zweifelnde Fragen hineinstreut, was ich ganz gut finde, weil auch er nicht gegen-dogmatisch ist.


    Wir müssen auch darauf achten, rechtlich bestehen zu bleiben. Das hier ist nicht Telegramm.


    Wenn du möchtest, oder nur als kleine mit-Intention hast, das "Otto Normalverbraucher" hier auch mal (ggf zufällig) mitliest und etwas für sich mitnimmt, so ist unser Austausch - auch gerade in diesem Thread genau richtig.


    Wenn du nur für dich eine mentale Stütze benötigst (ich hoffe das kommt nicht zu böse rüber, es ist nur mein Eindruck nach > 20 Jahren Forenerfahrung zum Thema Rohkost), so sind wir hier eben keine Sekte.


    "Wir" wenn ich es mal verallgemeinern darf zu deiner Antwort passend, tauschen uns gerne geistig aus, auch zu Erfahrungen, lieben es uns mit - auf diesem Gebiet - Gleichgesinnten auszutauschen.


    Viele von uns haben erlebt, wie es ist, wenn jemand (er wurde erwähnt) selektiert und selektiert .. bis nur noch er selbst übrig bleibt und später - eher verbittert - stirbt.


    Es gibt davon noch mehr Beispiele:


    Ein Rohi aus Ö, der sich für jede Kochi-Bekanntschaft zu gut fühlte und mit > 70 Jahren deshalb starb, weil er alleine in einer Wohnung lebte, stürzte und ihm niemand (rechtzeitig) zu Hilfe kommen konnte (er hatte auch kein Handy).


    (Anmerkung: Die Illusion älterer Männer - auch am Rohkost-Sektor eine sehr junge Lebensgefährtin bei Rohkost-Treffen kennenzulernen - durchaus ernsthaft - habe ich auch schon oft beobachtet .. auch ggf Beschwerde junger Frauen .. nichts Extremes aber halt ungut für sie .. kam in den Jahren bei verschiedenen vor).


    Ein Rohi aus Ö, der viele Jahre seines Lebens nach Thailand ausgewandert war, alle Brücken an seine Familie abgebrochen hatte - schwerkrank zurück kam. Sein Sohn half ihm aufopfernd, obwohl all das wirklich nicht einfach war. Und trotzdem der körperliche Verfall (und mit konsequenter Ablehnung aller Schulmedizin) riech- und anschaubar war .. bis zum letzten Moment war er der Verfechter (seiner Ur-) Kost.


    Das Internet hat den Vorteil, dass wir uns vernetzen können, uns aufrichten können. Auch lachen können. Hier auch ein Danke an Norbi, der immer wieder Scherzchen und Sarkasmus/schwarzen Humor durchblicken lässt.


    Klar, Sarkasmus ist nichts für jene, die gerade nur klare Ansagen benötigen, um sich an etwas zu halten. Aber vielleicht auch die nötige Distanz.


    Ob jemand wie ich aus gesundheitlichen Gründen konsequent sein muss oder eigentlich nicht so "beschenkt" wurde (durch ggf. Vorgenerationen) und dennoch fühlt, wie gut eine rohe oder auch nur möglichst cleane Ernährung ist .. ist dabei egal.


    Wenn du eine Pause aus dem Forum möchtest, so ist das ohnehin deine Sache. Aber wenn du Austausch möchtest, dann gerne .. aber mach keine Allgemeinen "Anschuldigungen", denn ich schätze den gepflegten Austausch hier sehr und möchte hier meine Wertschätzung und Anerkennung an alle Beteiligten mit vollem Herzen ausdrücken.


    :druecken::uandm::druecken::uandm::druecken::uandm::druecken::uandm::druecken::uandm:


    Du schreibst weiter unten, dass du bei Edmund Semmler redigiert hast.

    Das finde ich ja sehr interessant, dass es noch eine weitere Person gab, die redigierte, denn seinen Studienkollegen, der ihm hier zur Seite stand, kenne ich persönlich.

    Meine Schwester hatte sich früher überlegt, Psychologie zu studieren. Sie ist dann aber ganz in ihrem Beruf, Kindergartenpädagogin, aufgegangen und sagte noch vor wenigen Jahren: "Wenn sie damals (Anm.: in der Schulzeit) gewusst hätte, wie sehr sie diesen Beruf lieben würde ..."


    Dennoch enthält ihre Ausbildung sehr viel Psychologie und berufsbedingt ist sie damit laufend beschäftigt. Für mich als Technikerin war und ist es immer wieder erhellend, wenn wir darüber sprechen. Oft finde ich es schade, dass ich ihr wohl nicht so viel von meinem Know-How schmackhaft machen kann wie sie mir mit ihren psychologischem Wissen. :Hug: (Okay, die elektrische und effiziente Versorgung mit unterschiedlichen Energieträgern hat in ihrem Leben wenig praktische Relevanz)


    Nun ist es aber so, dass mir manchmal Menschen begegnen, die besonders sind. So auch jemand, der mir durch besondere Konzentration, aber auch soziale Verhaltensweisen auffiel, auch in Kommunikation mit anderen, wenn diese genau anders "gepolt" sind.


    Meine Schwester erklärt mir, dass im Gegensatz zu früher, weniger von Autisten gesprochen wird und auch nicht so von Aspis (Anm.: Asperger Syndrom), sondern dass vielmehr die meisten Menschen Aspekte davon haben, manche eher wenig, manche mehr oder mehrere.


    Diese Kinder fallen auch schon im Kindergarten auf. Also ich hätte ja nie gewusst, was Pädagogen alles machen! Nicht vonwegen dass sie "nur" mit Kindern spielen würden. Wird vollkommen unterschätzt von Eltern (und oft als "Abgabestation" missbraucht). Aber das ist ein anderes Kapitel.

    Kinder mit Anzeichen aus dem Autismus-Spektrum können nicht nur sehr erfolgreich im Leben sein, sie werden es zum Teil auch. Siehe auch weiter unten (!!).


    Ohne viel zu suchen habe ich willkürlich hier den ersten Beitrag den ich im Internet dazu fand als Beispiel-Artikel verlinkt: https://www.karriere.at/c/a/autismus-bereicherung-fuers-team


    Sie haben eine besondere Wahrnehmung und haben auf der anderen Seite oft besondere Ernährungsgewohnheiten. Wenn sie sich auf etwas "eingeschossen" haben, dann bleiben sie dabei. Das können auch relativ "ungesunde" Sachen sein, oder auch "gesunde" (öfter wird von kuriosen Vorlieben berichtet).

    https://autismus-spektrum.com/autismus-ernaehrung/


    Auch Elon Musk (November 2022 reichster Mann der Welt) - erwähnte, das er Züge davon hat (Asperger): https://www.rainews.it/tgr/tag…f6-ab10-d45d918ea74f.html


    Die Mutter von Elon Musk, Maye Musk ist mit über 70 noch Model und Ernährungsberaterin.


    Einfach durchziehen, ja.


    ============================


    Der (ziemlich) einzige Grund, warum ich dieses Forum betreibe ist, Menschen ohne kommerzielle Interessen die Gelegenheit zu geben, andere von ihren Erfahrungen zu berichten und sich dazu auszutauschen.

    Es schreiben immer weniger Menschen in Foren, weil sie mit Social Media wie Facebook in ihrer eigenen Welt bewegen, ohne andere Ansichten zu diskutieren - in jener Software ist dies gar nicht vorgesehen.


    Ich selbst bin durch ein Forum (Liedloff) zur Rohkost gekommen, weil es dort mehrfach erwähnt wurde. Es hat mein Leben insofern verändert, als ich möglicherweise anders gar nicht mehr leben würde oder unter starker Medikamentendosis mit wenig Lebensqualität (Stichwort Symptombekämpfung und deren Nebenwirkungen).


    Manchmal denke ich mir, wie wäre es, ein anderes Themen-Forum zu betreiben, in dem Rohkost nur immer wieder vorkommt. Aber schon damals ist mir aufgefallen, dass Ernährung einfach krass diskutiert wird und gerne gebasht wird, aus unterschiedlichen Gründen (kommerzielle Gründe sehe ich als Hauptgründe, in der Folge auch andere).


    Aus den Erfahrungen und Beobachtungen der letzten Jahre sehe ich es insofern "entspannter", denn jeder Mensch ist individuell. Es hat keinen Sinn, etwas zu "bemussen". Wer möchte, kann sich gerne austauschen. Nichts anderes, als hier zu zeigen, wie es AUCH gehen kann, soll hier gezeigt werden können.


    Muss nicht viel Blabla sein (auch wenn durchaus unterhaltsam/erhellend, weil es den Geist anregt) ... gerne Fotos oder einfach Erfahrungen .. wo was geschmeckt hat und gerne auch Gartenerfahrungen und so weiter ...


    =============================


    Übrigens, der Bruder von Elon Musk -> Kimball Musk möchte die Ernährung der Amerikaner umkrempeln und ist unter anderem Mitbegründer und Vorsitzender von Big Green:


    https://biggreen.org


    Hier noch ein Zitat aus Wikipedia:


    Er gründete 2004 sein erstes Restaurant in Boulder in Colorado. Er baute die The Kitchen Restaurant Group auf, eine Gruppe von Restaurants mit alternativen Konzepten in mehreren US-amerikanischen Städten. Er ist Mitbegründer und Vorsitzender von Big Green, einer Non-Profit-Organisation, die Hunderte von Klassenzimmern im Freien namens Learning Gardens auf Schulhöfen in den Vereinigten Staaten baute.[1]

    Musk ist außerdem Mitbegründer und Vorsitzender von Square Roots, einem städtischen Landwirtschaftsunternehmen in Brooklyn, das Lebensmittel in hydroponischen, überdachten und klimatisierten Transportcontainern anbaut.