Posts by Norbi

    Ich bin seit je her innerlich total unruhig. Wenn ich mal, selten, innerlich ruhig bin, fühlt es sich an wie Urlaub... Erholung pur...

    Ich esse täglich zwei Mahlzeiten und seitdem ich mich nicht mehr ablenke beim Essen (TV, Computer, Radio, Zeitung), bin ich ruhiger geworden. Gerade Abends merke ich wie ich in diese Abendruhe falle und den Tag entspannt ausklingen lassen kann.


    Siehe auch dieser kurze Videoausschnitt zu dem Thema: (Guy Claude Burger über Rückkopplungen im Gehirn durch gekochte Nahrungsaufnahme)

    https://youtu.be/XEA35vLAH1E?si=xqPjvVFgP1BmYn-k&t=147

    Wie schafft ihr den Umstieg, wenn der komplette Umkreis "normal" isst?

    Mir gefällt was du geschrieben hast, aber ich kann dir leider kein Tipp geben.

    Bei mir dauerte die Umstellung über 20 Jahre, dann hörte es von allein auf.

    -Ich habe hunderte Male alle meine neu eingekauften denaturierten Lebensmittel am nächsten Tag in den Müll geworfen. (Hat nichts gebracht)

    - Ich habe mir zig Anti-Raucher-Bücher gekauft und versucht das Prinzip darauf anzuwenden wie ich von der Kochkost wegkomme. (Hat nicht funktioniert)

    -Ich bin zu Therapeuten gegangen mit einer Büchse Bonduell-Erbsen und habe ihnen gesagt sie sollen mich davon befreien. (Hat natürlich auch nichts gebracht)


    Ich bin 1000 Mal zwischen Rohkost und Kochkost hin und her gewechselt und irgendwann hat es von alleine aufgehört. Das Gekochte hat mich nicht mehr gereizt.


    Quote

    Wie schafft ihr den Umstieg, wenn der komplette Umkreis "normal" isst?

    Ich war ein paar Mal in einem Rohkostzentrum in Frankreich. Dort lebten und arbeiteten so ungefähr 50 Menschen und die waren alle zu 100 % roh. Dort gab es auch einen Mann, der hat für ein paar Wochen in der Kommune gelebt und mitgearbeitet.

    Der ist aber jeden Morgen in die Stadt gefahren und hat dort Croissants gefrühstückt. Dann ist er zurückgekehrt und ist in dem Rohkost-Zentrum seiner Arbeit nachgegangen.

    Selbst wenn das Umfeld positiv fördernd zu sein scheint, muss es nicht unbedingt einen positiven Effekt haben.


    Als ich mit dem Auto im Sommer einmal nach Frankreich zu diesem Rohkostzentrum fuhr, da stoppte ich kurz davor an einer Autobahnraststätte und habe Kaffee getrunken und 5 große Packungen Schokokekse gegessen. :)

    Ich habe in dem Zentrum einen Kurs mitgemacht und nach einer Woche war eine zweitägige Pause. Ich nutzte sie um 500 km zurück nach Deutschland zu fahren und mich mit Süßkram und Käsefondue vollzustopfen und dann fuhr ich wieder zurück nach Frankreich für den zweiten Teil des Kurses.

    Auf der Seite "Natur und Medizin" haben sie die Faustformel "30 pro Woche".

    Ich habe gerade mal grob nachgezählt: Auf 30 verschiedene Lebensmittel in der Woche komme ich schon.

    Quote

    Die Faustformel "30 pro Woche" besagt, dass es für die Gesundheit sinnvoll ist, etwa 30 unterschiedliche pflanzenbasierte Lebensmittel pro Woche zu sich zu nehmen. Das beinhaltet nicht nur Gemüse- und Obstsorten, sondern auch Getreide, Nüsse und Mandeln sowie Kräuter und Gewürze.


    https://www.naturundmedizin.de…uter%20und%20Gew%C3%BCrze.


    Die Amerikaner würden 100 verschiedene Nahrungsmittel im Jahr konsumieren.

    Quote

    Die Anzahl der verschiedenen Lebensmittel, die ein Mensch durchschnittlich isst, kann stark variieren je nach Region, kulturellen Gewohnheiten, Verfügbarkeit von Lebensmitteln und persönlichen Vorlieben. Einige Studien und Erhebungen geben jedoch einen allgemeinen Überblick:

    1. Industrieländer: In wohlhabenderen Ländern mit einer hohen Vielfalt an verfügbaren Lebensmitteln kann eine Person durchschnittlich zwischen 100 und 200 verschiedene Lebensmittel im Jahr konsumieren. Diese Zahl umfasst verschiedene Arten von Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Getreideprodukte, Milchprodukte und verarbeitete Lebensmittel.
    2. Entwicklungsländer: In ärmeren Regionen, in denen die Auswahl an Lebensmitteln eingeschränkter ist, kann die Vielfalt an konsumierten Lebensmitteln deutlich geringer sein, oft weniger als 100 verschiedene Lebensmittel im Jahr.
    3. Individuelle Unterschiede: Auch innerhalb eines Landes kann die Vielfalt stark variieren. Menschen mit einer abwechslungsreichen Ernährung, die gerne neue Lebensmittel ausprobieren und Zugang zu internationalen Lebensmittelmärkten haben, können weit über 200 verschiedene Lebensmittel im Jahr konsumieren. Andere, die eine eher monotone Ernährung bevorzugen oder eingeschränkten Zugang zu verschiedenen Lebensmitteln haben, konsumieren möglicherweise nur um die 50 bis 100 verschiedene Lebensmittel.

    Eine Studie der Cornell University fand heraus, dass Amerikaner im Durchschnitt etwa 100 verschiedene Nahrungsmittel pro Jahr konsumieren. Diese Zahl kann als grobe Orientierung dienen, obwohl sie sich von Land zu Land und Person zu Person unterscheiden kann.

    Boah, grad Sapote blanco gegessen. Sehr geil. Erinnert an Vanillepudding, aber die Konsistenz ist besser und die Süße zarter.

    Ich habe heute auch eine Sapote Blanco gegessen, die war aber nicht so besonders. Ich glaube die war noch nicht ganz reif.

    Von außen hat sie zwar auf Druck leicht nachgegeben und innen war das Fruchtfleisch ganz weich, aber trotzdem hat sie etwas grasig geschmeckt. Im Rohkostwiki steht, dass die Sapote blanco im reifen Zustand eine gelbliche Farbe hat.

    Auf der Seite von Jurassic Fruit ist ein Video wie gerade eine weiße Sapote verspeist wird, und da ist die Schale grün.


    Ein Freund von mir hat bei Truebenecker 2 Kg bestellt und hat mir davon 2 Früchte zum probieren abgegeben.
    Trübenecker ist ein Bio-Obst-Händler der seit 1993 auf dem Münchner Viktualienmarkt verkauft und seit 2013 auch online.
    Seit 2022 versenden sie auch nach Österreich.
    Die Avocado Hass und Reed, die sie anbieten, sind 15 Monate baumgereift.
    Das ist natürlich sehr wichtig, so dass die Früchte Fett ansetzen. Vielleicht bestelle ich mir mal diese Avocados.
    (Ich denke, im normalen Handel wird je nach Sorte schon nach 8-10 Monaten geerntet)


    Im Internet wird die Sapote blanco auch als Eiscremefrucht bezeichnet.

    Sie haben doch glaube ich so eine Halbzeitpause? Dann kannst du in diese Zeit in die Küche gehen und in ruhe essen. Oder ist die Zeit zu kurz?

    Für das Mittagessen brauche ich schätzungsweise 30 Minuten und für das Abendessen eigentlich immer eine Stunde.


    In dem Buch "Achtsam essen, achtsam leben" schreibt Thich Nhat Hanh über eine Geschichte, die Buddha einmal seinen Jüngern erzählt hatte.


    Das Thema Abwechslung ist aber jedenfall ein wichtiges, ja!
    Da gabs schon Studien, wieviele verschiedene Nahrungsmittel zB Schimpansen so zu sich nehmen. Hab keine Zahlen mehr im Kopf, aber es waren überraschend viele!


    So im Hinterkopf habe ich noch gehabt, dass Schimpansen über 250 verschiedene Lebensmittel essen, ich habe aber auf die schnelle keine Bestätigung gefunden.

    Diese Tabelle finde ich interessant. Was essen Schimpansen:https://www.wildchimps.org/deu…pansen/was-sie-essen.html

    FutterProzent
    Früchte59,4
    Blätter21,3
    Samen5,1
    Blüten4,1
    Insekten4,2
    Fleisch1,4
    Anderes4,5



    Mit Insekten habe ich keine Erfahrung. Ich habe einmal eine Heuschrecke gegessen, die hat aber nach gar nichts geschmeckt so dass ich sie wieder ausgespuckt habe. Danach tat es mir leid, dass ich sie gekillt habe.

    Dr. Switzer hat geschrieben, dass er eine Weile Ameisen gegessen hat. (Aber jetzt nicht mehr)
    (Er hat sie in den Mixer getan. Ich nehme an zusammen mit Gemüse oder mit Früchten. Den Geschmack der Ameisen, also ob sie gut waren oder nicht, konnte er wahrscheinlich gar nicht wahrnehmen)

    Der Konz hat ja angeblich auch Ameisen gegessen.

    Ich habe einmal eine Ameise probiert. Sie hat nicht gut geschmeckt, dann habe ich es gelassen.


    Da steht, dass Schimpansen sich zu 4,1 % von Blüten ernähren.

    Die Blüten vom Rucola esse ich zur Zeit ziemlich gerne. Ansonsten bin kein so großer Blüten-Fan. :winde:

    Letztes Jahr habe ich eine Samenpackung "Essbare Blütenmischung" ausgesät. Die Schnecken habe aber die ganzen Keimlinge weggegessen. Die hatten nicht die Geduld zu warten bis sie blühen. :)


    Bei McGeiz waren alle Samenpackungen auf 50 Cent heruntergesetzt. Da habe ich mir Essbare Chrysanthemen mitgenommen.
    https://saatgut-shopping.de/sh…hnKL8xMtMCMUaAhx0EALw_wcB

    Quote from Jörg

    Wie sieht es denn bei Euch grundsätzlich mit Pinienkernen aus, wenn andere Dinge (wie bestimmte Nuss-Arten oder Erbsen) nicht so gut vertragen werden?

    Ich bestelle mir alle 14 Tage 250g Zedernkerne. Die Pinienkerne bei Orkos habe ich nie probiert weil sie um einiges teurer sind.

    -500 g Pinienkerne aus Spanien 37,70 €

    -500 g Zedernkerne aus Russland 32,40 €

    Im aktuellen Orkos-Prospekt vergleichen sie den Geschmack von Kenarinüssen mit Pinienkerne.

    Quote

    Ursprünglich aus Melanesien und Indonesien stammend, könnte die Kenarinuss eine der am längsten vom Menschen kultivierten Pflanzen sein (seit mindestens 4000 Jahren). Unsere Kenarinüsse werden auf der wilden Insel Borneo geerntet, die von Bäumen umgeben ist, die bis zu 50 Meter hoch werden können. Der Samen hat eine zarte und schmelzende Konsistenz, einen mitreißenden Geschmack, der sehr fein und aromatisch ist und ein wenig an Pinienkerne erinnert.


    Ich kenne den Geschmack von Pinienkernen nicht, aber mit Zedernkernen kann man den Geschmack von Kenarinüssen auf jeden Fall nicht vergleichen.


    PS: Ich habe erst mal googeln müssen was mit "Melanesien" gemeint ist. :)
    melanesia-micronesia-polynesia-map-peter-hermes-furian.jpg (1320×743) (worldatlas.com)

    Temu ist mir so suspekt, ich weigere mich schon seit langem auch nur deren Links zu öffnen. Ich wüsste im Übrigen gar nicht, wo ich Macadamia mit Schale bekommen würde?

    Orkos hat eigentlich immer Macadamias in Schale verkauft, aber wie ich gerade sehe, sind im Augenblick keine erhältlich.


    Bisher haben bei mir die Temu-Lieferungen funktioniert. Die Preise sind nun mal unschlagbar.

    Temu ist nicht der Lieferant, die vermitteln nur. Wenn man ein Elektrogerät über Temu kauft, dann ist man selbst der Importeur und somit für ein technisches Fehlverhalten des Geräts verantwortlich. (wenn man es verleiht oder weiterverkauft)

    Quote

    Bei Bestellungen bei Temu ist der Kunde der Importeur, da direkt beim Händler eingekauft wird.

    Beispiel: Sie bestellen einen Akku-Staubsauger bei Temu und leihen diesen an Ihren Nachbarn aus. Dort fängt der Akku an zu brennen und zieht umliegende Gegenstände in Mitleidenschaft. Dann können Sie dafür verantwortlich gemacht werden.


    https://www.mdr.de/ratgeber/li…de%20in%20Mitleidenschaft.


    Elektrische Geräte würde ich nicht bei Temu kaufen. Da waren z.B. Autofernbedienungen die den Militärfunk in Europa gestört haben.

    Täglich landen 200.000 Pakete von Temu und Shein an deutschen Flughäfen.

    Falls Du bei Orkos bestellst . . . probier dort gleich die Erdnüsse aus! Das wären eigentlich die meiner Meinung nach schmackhaftesten Teile aus der Abteilung Hülsenfrüchte, zB Norbi hier im Forum mag die auch

    Früher habe ich sehr viel Erdnüsse gegessen. Ich glaube ein bisschen zu viel.

    Jetzt ist der Konsum doch um einiges zurückgegangen. Im Augenblick esse ich so ungefähr 2 kg von den geschälten Erdnüssen aus dem Iran (von Orkos) im Monat.

    Quote from Rosenkoepfchen

    Aber jetzt sind die Erbsen am dritten Tag vergammelt, haben braune Flecken.

    Ich keime regelmäßig so alle 3 Wochen Kichererbsen. Im Sommer funktioniert das aber bei mir nicht. Da fangen sie gleich an zu vergammeln und riechen ganz schön unangenehm.


    Ich habe neulich eine Schote von den Erbsen im Garten zum Abendessen gegessen (mit der Schale) . Ich habe am ganzen Körper etwas gezittert.

    So ganz ohne sind diese Erbsen nicht. Vielleicht hätte ich sie nicht mit der Schale essen sollen.

    Eins weiß ich: ich säe wahrscheinlich keine Erbsen mehr aus.


    Rosenkoepfchen: Probiere es mal mit Linsen. Die sind auch proteinreich und auch im Hochsommer völlig problemlos.

    Ich bestelle die immer beim Biolandhof Knauf.(im Augenblick leider nicht verfügbar).

    Bei den Linsen aus dem Bioladen beiße ich mir öfters die Zähne aus, weil nach dem keimen ein paar linsen weiterhin hart bleiben.
    Das passiert mir bei den Linsen von Knauf nie.

    In den letzten 2 Wochen war ich tagsüber auch ganz schön müde.


    -Mögliche Ursache 1 - es handelt sich um eine Entgiftungsphase (gerade bei der Milchentgiftung fühlt man sich oft ganz schön müde)

    -Mögliche Ursache 2 - die Rohkost, die ich zu mir nehme (oder die Rohkost im Allgemeinen) liefert nicht genug Energie

    -Mögliche Ursache 3 - meine Rohkost ist zu unausgewogen (zu wenige tierische Produkte)


    Es ist die letzten Tage wieder besser geworden.
    Ich weiß nicht was die Ursache ist. Vielleicht ist es Entgiftung, aber ich bin mir nicht so sicher.

    Ich habe mir vorsorglich mal Wildschweinfleisch gekauft (und getrocknet), aber noch nicht gegessen.
    Ich esse so alle 4 Wochen mal getrocknete Eier und alle 6 Wochen mal getrocknete Sardellen und alle 2 Monate etwas Fleisch.

    Aber ich weiß nicht ob die Müdigkeit etwas mit meinem spärlichen Konsum an tierischen Produkten zu tun hat.


    Ich tue auch nicht frühstücken. Ich nehme 2 Mahlzeiten ein (mittags und abends)

    Buchweizen habe ich heute wieder 20 Kilo nachbestellt.

    Du schreibst, du hast einen gekochten Anteil in der Ernährung. Dann glaube ich nicht so ganz, dass die Müdigkeit etwas mit Entgiftung zu tun hat. Früher als ich noch einen gekochten Anteil hatte, da gab es bei mir keine merklichen Entgiftungen.
    Nüsse und Trockenfrüchte zusammen würde ich auch nicht essen. (ich vertrage das überhaupt nicht)


    Ich esse Mittags meist als erstes Buchweizensprossen, danach ein bisschen Lauch und dann Obst und manchmal danach noch Trockenfrüchte. (Heute habe ich zum Schluss Datteln gegessen)

    Abends esse ich immer erst ein Protein (Nüsse oder Samen oder manchmal auch Avocados /obwohl die ja eher in die Kategorie "Fette" gehören) Danach esse ich etwas Lauch dann Champions, dann etwas Ingwer und danach 2 Tomaten und anschließend Gemüse.
    Abend esse ich nie Obst oder gar Trockenfrüchte.


    Ich hatte mir früher mal angewöhnt nach dem Mahlzeitenfahrplan zu essen.

    Mahlzeitenfahrplan Mittag

    Mahlzeitenfahrplan Abend

    Ich fühle mich damit gut, und jedes Mal wenn ich dagegen verstoße dann merke ich es an meinem Wohlbefinden.

    Es gibt natürlich auch Leute, die halten den Mahlzeitenfahrplan für Quatsch. Das ist auch o.k. :)

    Auch wenn die Zeilen zunächst mal schön und erstrebenswert klingen, habe ich doch gewisse Schwierigkeiten damit.
    Stammen sie doch von einer Frau (Esther Hicks), die als stark "esoterisch angehauchte Person" sog. "Channeling" betreibt und diese Zeilen als von einem Gemeinschaftswesen namens "Abraham" (so nennt sie das) empfangen erachtet und ausgibt.

    Diese Esther bezeichnet das was sie da macht auch nie als "Channeling" sondern sie sagt sie übersetzt das einfach.
    Und sie betonen auch immer wieder, dass diese Fähigkeit jeder von uns besitzt.

    Ich habe früher Bhagwan zugehört und Paul Lowe. Beide sagten nur etwas , wenn etwas kam, also etwas durch sie durchfloss. Wenn nichts kam, dann sagten sie auch nichts.

    Die Quelle kann jeder von uns anzapfen. Wir sind ständig innerlich online. Online mit der Quelle. Wir brauchen keinen Jesus, Buddha, Eckhart Tolle, Osho oder eine Esther Hicks. Von daher kann ich euch verstehen: Es ist im Prinzip völlig egal was Jesus sagt oder was Esther Hicks sagt, das einzig wichtige ist was unsere innere Stimme, unser höheres Selbst sagt. Denn das ist genau auf uns, auf unsere jetzige Situation zugeschnitten. Wenn irgendein Heiliger zu hunderten von Menschen spricht, kann das nie so präzise sein wie unsere innere Stimme. Das was der Heilige von sich gibt kann für uns vielleicht in keiner Weise angemessen oder zutreffend sein.

    Quote

    Es wird eine Zeit kommen, da werden wir nicht länger durch Esther sprechen, weil es dann nicht mehr unserer Wahrheit entsprechen wird. Wir möchten lieber, dass jeder von euch von seinem inneren Wesen die Führung erhält, die für ihn angemessen ist. Aber da die meisten Menschen sich in der heutigen Zeit nicht auf sich selbst verlassen mögen, ist es im Augenblick noch richtig, dass ihr von uns zum Nachdenken angeregt werdet.


    Hicks, Esther. Ein neuer Anfang: Das Handbuch zum Erschaffen deiner Wirklichkeit (German Edition) (p. 261). Ansata. Kindle Edition.

    Ja, aber wir befinden uns hier nun mal in einem Esoterik-Forum ;-P

    Ein Rohkostforum ist immer auch ein bisschen ein Esoterik-Forum. Entstehen die positiven Begleiterscheinungen einer Rohkosternährung durch die Rohkost oder durch unseren Glauben an die positive Wirkung einer Rohkosternährung????

    Diese Frage bleibt immer ein wenig offen.


    Dazu nochmal ein Zitat aus dem Marlies Pante-Buch, das zu diesem Thema passt:

    ....zweitens gab es da zum Beispiel die Andersdenkenden und Andersgläubigen und Andersrassigen in den 40ern, von denen ne ganze Menge trotz des Versuches positiver Gedanken und "gemeinsam "vibrieren" in den Lagern es nicht bis Mai 45 geschafft hat.

    Zu dem Thema habe ich mal eine Geschichte gelesen:

    Quote

    Ich habe mal gehört, dass mitten in Hiroshima, am Morgen des 6. August 1945, sechzehn Mönche in einem großen Saal meditierten. Während dieser Stunde detonierte die erste Atombombe. Die Mönche befanden sich in tiefer Meditation und bekamen von den Ereignissen draußen nichts mit. Als sie aus dem großen Saal heraustraten, sahen sie, dass die Stadt um sie herum nicht mehr existierte. Noch Jahre später starben Tausende an Spätfolgen der Bombe. Die sechzehn Mönche sind ganz normal gealtert, wurden alle über achtzig Jahre alt und hatten niemals Symptome einer Atomverseuchung.


    Während der Meditation seid ihr fokussiert oder sehr defokussiert. Ihr seid mit keinem Gedanken im Zweifel oder in der Angst.


    Pante, Marlies. NO LIMITS! Willkommen in der Schöpferkraft: Botschaften der Arcturianer – (German Edition) . AMRA Verlag. Kindle Edition.

    Ein weiteres Beispiel ist der österreichische Psychologe Victor Frankl. Er wurde im September 1942 in ein Konzentrationslager deportiert. Er blieb immer positiv. Seine Erfahrungen hatte er in dem Buch "…trotzdem Ja zum Leben sagen. Ein Psychologe erlebt das Konzentrationslager" verarbeitet. Es wurden von dem Buch über 12 Millionen Exemplare verkauft und es wurde in 26 Sprachen übersetzt.

    Dein Inneres Wesen möchte, dass Du alles manifestierst, was Du dir wünschst.

    Dein Inneres Wesen würde wollen, dass du weißt, dass du einen Wert hast und die Fähigkeit, alles zu haben, zu sein oder zu tun.

    Dein Inneres Wesen würde wollen, dass du dir jeden Wunsch und jede Laune erfüllst, die du identifizieren kannst.


    -Abraham Hicks-

    https://scontent-ber1-1.xx.fbc…cgmczVI-XeWBw&oe=6682DF53


    Your Inner Being would want you to Manifest everything that you decide that you want.

    Your Inner Being would want you to know that you have value and the ability to have or be or do anything.

    Your Inner Being would want you to fulfill every wish and whim that you could identify.

    "Es gibt es bei der Ernährung der Deutschen Nationalelf aber auch strenge Regeln. Mohn ist verboten – die Ölsaat enthält Substanzen, die auf der Liste verbotener Lebensmittel der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) gelistet sind."


    https://www.bild.de/sport/fuss…-667290d54384f372b563691c


    Quote

    Spätestens 75 Minuten nach Abpfiff, bestenfalls aber sogar schon sofort nach Spielschluss, herrscht Essenspflicht: Nach den hohen Belastungen müssen die Speicher wieder aufgefüllt werden, damit der Körper besser regenerieren kann.

    Oh Gott, Essenspflicht! Zum Glück bin ich kein Nationalspieler! =O

    Borussia Dortmund hatte die Essenspflicht nach Spielen auch mal eingeführt. Der Italiener Ciro Immobile regte sich darüber auf. Er sagte er hatte den Eindruck, dass die Deutschen ständig am Essen sind.