Willkommen

 

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 47

Thema: Getreidesucht trotz oder wegen Unverträglichkeit

  1. #31
    Urwaldriese Avatar von Susanne
    Registriert seit
    25.09.13
    Ort
    Oberstaufen
    Alter
    59
    Beiträge
    940
    Danke
    102
    Danke erhalten: 166 Mal in 104 Posts
    Ich fand die Seite sehr hilfreich weil sie meine persönlichen Erfahrungen damals sehr gut wiedergespiegelt hatte. Und auch sonst sehr informationsreich fand.
    Danke für diese Rückmeldung.

    Man bietet dem Geschmackssinn eine möglichst große Palette an Lebensmitteln an und lässt ihn dann selber wählen.
    Das hatte bei mir sehr gut funktioniert und durch schwierige Zeiten geholfen.
    Es brachte mich auch von der Sucht auf bestimmte Lebensmittel weg, nach welchen ich mich erstens unwohl fühlte, wenn ich diese aß, und zweitens, sich auch keine wirkliche Sättigung einstellte, man nur noch mehr isst.
    Die instinktive Rohkost hatte mir in diesem Falle jedenfalls sehr geholfen.
    Ich weiß nicht, wo ich heute ohne instinktive Rohkost wäre. Ich bin fest davon überzeugt, dass sie nicht nur meinen Lebenswillen gestärkt hat, sondern mir auch Kraft und Energie gegeben hat, zahlreiche schwierige Lebenssituationen heil zu überstehen.

    Zitat Zitat von firehawk
    Aber wir sind ja alle individuel.
    So ist es.

  2. #32
    Urwaldriese Avatar von Susanne
    Registriert seit
    25.09.13
    Ort
    Oberstaufen
    Alter
    59
    Beiträge
    940
    Danke
    102
    Danke erhalten: 166 Mal in 104 Posts
    Zitat Zitat von Angelika
    Ist dir klar dass diese hier aufgrund der persönlichen Sichtweise ohne Peer Review entstandenen Seite hier nicht verlinkbar ist?
    Du weißt sicherlich, dass Peer Reviews nicht unumstritten sind oder? So findet man nicht nur im Wikipedia-Artikel einen Abschnitt "Kritik, sondern auch auf dieser Seite: Wissenschaftliches Publizieren: Qualitätssicherung und -messung

  3. #33
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    45
    Beiträge
    4.729
    Danke
    251
    Danke erhalten: 1.086 Mal in 795 Posts
    Blog-Einträge
    303
    Zitat Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
    Du weißt sicherlich, dass Peer Reviews nicht unumstritten sind oder? So findet man nicht nur im Wikipedia-Artikel einen Abschnitt "Kritik, sondern auch auf dieser Seite: Wissenschaftliches Publizieren: Qualitätssicherung und -messung
    Hast du den Sinn und Hintergrund der von dir verlinkten Texte verstanden?
    Dass Zeitschriften manipulativ sind, sollte schon längst bekannt sein. Nicht nur für wissenschaftelich Publikationen.
    Die Welt ändert sich laufend und wer sie regiert ist allgemein bekannt.

    Irreführend leider für die Konsumenten, die auch in allerlei Konsumentenzeitungen - weit weg von wissenschaftlichen Publikationen - glauben, wirklich gute Hinweise zu bekommen.
    Das einzige was man bekommt ist einen Überblick darüber, was es Neues am Markt gibt und wie es beworben wird.

    Dass es länger dauert bis etwas fertig ist, weil man sich einem Peer Review unterzieht, steht außer Frage. Deshalb dauert(e) es bei mir auch immer länger, bis etwas erscheint. Das dann auch immer wieder überarbeitet wird. Dein "Partner" meinte einmal als Argument, dass er ja jederzeit auf seiner Seite etwas ändern könne, was in einem Buch nicht geht.
    Ja, wenn man es ernst nimmt überlegt man auch mehr, was man in ein Buch schreibt als in eine Website.
    Wobei es auch Bücher gibt, die sehr fragwürdig und ggf auf Geschäftemacherei ausgelegt sind.

    Ob der Konsument das am Konzept des Verlages (reisserische Themen/Auftragsautoren wie Journalisten/..) oder des Autors (verdient durch Verkauf von beworbenen Nahrungsergänzungen, Zutaten, häufigen/wöchentlichen Workshops/hat eine Maschinierie dahinter um ein Konzept zu verkaufen/..) erkennt, was er vor sich liegen hat ist individuell.
    Aber ich selbst entscheide mich, für was ich meine Lebenszeit einsetze.
    Und im Mitteilen von Wissen nach und mit intensivem Studium einer Thematik hat man selbst viel davon.
    Von den Quellen die du verwendest oder dein "Partner" halte ich leider nichts. Nur wenige davon sehe ich als gut an. Das ist dir und ihm bekannt.

    Bei mir stellt sich manchmal die Frage, wofür ich dir jetzt einenviertel Stunden meiner Zeit für Antworten gegeben habe, die am Ende NICHTS und gar nichts bringen werden.
    Weil du nur deine Stellung immer verteidigen willst und keinen Millimeter verstehst um was es geht und bei mir immer gegangen ist.
    Da ist es dann besser, es trennen sich die Wege.
    Oder wirst du mich doch in sehr absehbarer Zeit eines besseren belehren, Bewegung zeigen?

  4. #34
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    45
    Beiträge
    4.729
    Danke
    251
    Danke erhalten: 1.086 Mal in 795 Posts
    Blog-Einträge
    303
    Zitat Zitat von firehawk Beitrag anzeigen
    Sorry, das wusste ich nicht.
    Ich fand die Seite sehr hilfreich weil sie meine persönlichen Erfahrungen damals sehr gut wiedergespiegelt hatte. Und auch sonst sehr informationsreich fand.
    Die instinktive Ernährungsweise, also den Körper entscheiden zu lassen was er brauch fand ich auch sehr Attraktiv.
    Man bietet dem Geschmackssinn eine möglichst große Palette an Lebensmitteln an und lässt ihn dann selber wählen.
    Das hatte bei mir sehr gut funktioniert und durch schwierige Zeiten geholfen.
    Es brachte mich auch von der Sucht auf bestimmte Lebensmittel weg, nach welchen ich mich erstens unwohl fühlte, wenn ich diese aß, und zweitens, sich auch keine wirkliche Sättigung einstellte, man nur noch mehr isst.
    Die instinktive Rohkost hatte mir in diesem Falle jedenfalls sehr geholfen.
    Aber wir sind ja alle individuel.

    War vielleicht etwas fehl am Platz und auch nicht gut von mir erklärt. War ein wenig in Eile, sorry.

    Also, Rohkost hat für mich heute, vor allem etwas mit reinigen zu tun.
    Wenn ich unbewusst esse, und mein seelischer Zustand nicht gut sind, verunreinige ich mich.
    Oder so wie mein befinden ist, so ist auch mein essverhalten.

    Da es bei Falun Dafa, auch um reinigung geht, und um ein höheres Bewustsein, mehr ausgeglichenheit, (Wie es sich oft bei einer Rohköstlichen ernährung einstellt) dachte ich vielleicht findet es irgendwie Anklang.



    Du hast, recht. Es ist weniger eine Anleitung als eine Aufzählung von Lebensmitteln, die bei einer Schwermetallausleitung als nützlich erwiesen haben.
    Das Konzept ist quasi, schwefelhaltiges(kohlhaltiges), zu konsumieren, da Schwermetalle eine hohe affinität haben sich an Schwefelmoleküle zu binden.
    Auserdem viel Fetthaltiges, da das Fett "scheinbar" eine art schützende wirkung ausübt.
    Und es wird Fleisch, vor allem fettiges Fleisch aus gesunden Quellen empfohlen, wegen des Mangels an B12, weil Schwermetalle viel B12 im Körper verbrauchen.

    Nichts von dem wird aber forsirt, es ist einfach eine größere Palette an Lebensmitteln, die man dem Körper/Geschmackssinn anbietet.


    *später*
    Hallo Firehawk, schön dass dir eine von tausenden Seiten mit einer willkürlichen Information ausgestatteten Seite hilft. Möglicherweise hätte dir mehr geholfen, wenn du eine komplettere Seite gefunden hättest.
    Du schreibst ab was dort steht ... Schwefel und Schwermetall und blablabla. Und übersiehst dabei, dass es noch andere Mechanismen gibt, Schwermetalle loszuwerden. Die ggf auch viel mit Rohkostpraxis zu tun haben. Oder Lebensführung. Oder auch Schwermetalle anreichern kannst. Der Hinweis, auf Fleisch auszuweichen weil Fisch mehr Schwermetalle hätte ist genauso fadenscheinig wie andere Hinweise. Man kann das nicht verallgemeinern. Es gibt für NICHTS in der Rohkost einen Freibrief. Außer du verstehst, dass du einem proklamierten Instinkt nur nach Tarierung trauen kannst, die Tücken der Zivilisation kennst (Erzabbaugebiete, Bleischrott, Verschmutzungen die relevant sind und welche nicht, Zusammenhang der Erntezeit mit der Tageszeit usw), es einfache Erklärungen nicht gibt und schon gar kein Schwarz/Weiß Denken.
    Aber das wollen die meisten: Iß das! Iß jenes! Iß das nicht!

  5. #35
    Urwaldriese Avatar von Susanne
    Registriert seit
    25.09.13
    Ort
    Oberstaufen
    Alter
    59
    Beiträge
    940
    Danke
    102
    Danke erhalten: 166 Mal in 104 Posts
    Bei mir stellt sich manchmal die Frage, wofür ich dir jetzt einenviertel Stunden meiner Zeit für Antworten gegeben habe, die am Ende NICHTS und gar nichts bringen werden.
    Die Frage stelle ich mir auch.

    Weil du nur deine Stellung immer verteidigen willst und keinen Millimeter verstehst um was es geht und bei mir immer gegangen ist.
    Ich wusste gar nicht, dass ich mich hier auf Kriegsgebiet befinde.

    Da ist es dann besser, es trennen sich die Wege.
    Oder wirst du mich doch in sehr absehbarer Zeit eines besseren belehren, Bewegung zeigen?
    Ja, ich zeige Bewegung. Ich werde mich hier auf absehbare Zeit nicht mehr zu Wort melden. Ich nehme an, das ist okay für dich, oder?

  6. #36
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    45
    Beiträge
    4.729
    Danke
    251
    Danke erhalten: 1.086 Mal in 795 Posts
    Blog-Einträge
    303
    Zitat Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
    Die Frage stelle ich mir auch.



    Ich wusste gar nicht, dass ich mich hier auf Kriegsgebiet befinde.



    Ja, ich zeige Bewegung. Ich werde mich hier auf absehbare Zeit nicht mehr zu Wort melden. Ich nehme an, das ist okay für dich, oder?
    Liebe Susanne,

    du (du persönlich) hattest mich vor einigen Monaten dem von dir und deinem "Partner" betriebenen Chat "auf ewig" verbannt und auch technisch gesperrt.
    Und das, weil ein Rohköstler, den ich persönlich sehr sehr gut kenne hereinkam, mit mir eine Unterhaltung begann und spezielle Fragen stellte die nicht nach deiner Linie - sondern mit meinen Erklärungen mit wissenschaftlichen Zusammenhängen - von mir beantwortet wurden. Der Dialog fand neben anderen statt und ich schrieb sachliche Inhalte nur in kurzer Form, war zur Unterhaltung, Smalltalk da, ich war ohnehin fast nie dort. Und jener Gast kam nach mir herein, wir freuten uns zu kommunizieren. Wir hatten uns gut unterhalten, bis du mir flüsternd zu verstehen gabst, dass ich nie wieder kommen darf. Auf die Frage ob das dein Ernst ist, war deine Antwort ja.
    Dies nur ein Detail aus vielen Jahren "Bekanntschaft".

    Deine Rezension auf deiner Seite hatte schwerwiegende Fehler und weißt weiterhin als deine Visitenkarte aus, dass du fundamental anderer Meinung bist als ich.
    Du willst den Unterschied herausstreichen statt die Gemeinsamkeiten zu unterstreichen.

    Keine der Anregungen und Hinweise die ich dir gebe, haben inhaltliche Auswirkung auf Texte auf deiner Seite.
    Obwohl du öfter schreibst, es interessiert dich was ich (bzw was allerlei Leute) schreibe(n).
    Jedesmal wenn ich hinsehe weil ich einmal schauen möchte ob sich etwas ändert ist da keine entsprechende Änderung, kein Ansatz dazu.
    Nicht das ich da detektivisch vorgehe oder konkret nachsehe. Es fällt mir ab und zu nebenbei eher durch Zufall auf.

    Wo soll ich sehen, dass unsere Kommunikation fruchtbar sein soll?
    Ein Samen der auf fruchtbaren Boden fällt, gar ein gegenseitiges Geben nund Nehmen?

    Es gibt nichts aus unserer Kommunikation, das ich sinnvollerweise für die nächste Auflage meines Buches berücksichtigen könnte.
    Oh, Nebeneffekte vielleicht aus den Gedanken die sich mir ergeben, Bleibelastungen der Böden in Deutschland als Hinweis zum Beispiel. Könnte ich mir überlegen.

    Was ich übrigens sehr schade finde, denn theoretisch hättest du sicherlich das Potential dafür.
    Bisher hatte ich den Eindruck du handelst als Handpuppe eines anderen.

  7. #37
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    45
    Beiträge
    4.729
    Danke
    251
    Danke erhalten: 1.086 Mal in 795 Posts
    Blog-Einträge
    303
    Ich dachte einmal - wenigstens omnivore Rohköstler könnten zusammenhalten.
    Es ist schon schlimm genug, wenn z.B eine gescheiterte vegane Rohköstlerin keine Texte verstehen will oder Bücher lesen und mich damit nervt, dass ich kein Youtube-Technik-Profi bin und sich auch noch weigert in einem extra bereitgestelltem Forum zu kommunizieren. Eine bestimmte Dame und dich würde ich gerne zusammenbringen. Wenn ihr beide dann mal mit euren Theorien fertig seid, dann könnte man vielleicht einmal was Fruchtbares herausbekommen für User.

    Oh nein ich dachte gar: Sie (ominivore Rohköstler) würden es (zusammenhalten) generell tun! Nein, natürlich nicht generell. Manche haben sogar Bedenken, dass ein Autor übervorteilt werden könnte, wenn man sich für ihn einsetze, zusammenarbeite.

    Ich habe den Eindruck, vegane Rohköstler halten eher zusammen, sind weniger Einzelkämpferisch sondern stehen zueinander, sehen dass der Beitrag des anderen genauso zum Wohle des Gesamten ist wie der eigene.

    Bei dir ist es jedenfalls nicht so. Seit Jahren ist hier Abwehrhaltung, wie ein Verkrampftes Festhalten an alten Strukturen, ja einer Software mit alten, bestenfalls formal etwas nachgeschliffenen Textinhalten. Die im Übrigen mir regelmässig auf den Kopf fallen, weil irgendwelche Leute mir die Aussagen davon auch noch zusprechen, obwohl die nicht von mir kommen.

    So macht es wirklich keinen Spaß. Muss ich wirklich sagen. Und dass ich für sowas auch noch über zwei Stunden hergebe. Zwecks eigentlich gewollter Selbstbesonnung von Egos. Oder wie soll ich dieses Theater sonst verstehen?

  8. #38
    Urwaldriese Avatar von Susanne
    Registriert seit
    25.09.13
    Ort
    Oberstaufen
    Alter
    59
    Beiträge
    940
    Danke
    102
    Danke erhalten: 166 Mal in 104 Posts
    du (du persönlich) hattest mich vor einigen Monaten dem von dir und deinem "Partner" betriebenen Chat "auf ewig" verbannt und auch technisch gesperrt.
    Das ist Jahre her, nicht einige Monate.

    Und das, weil ein Rohköstler, den ich persönlich sehr sehr gut kenne hereinkam, mit mir eine Unterhaltung begann und spezielle Fragen stellte die nicht nach deiner Linie - sondern mit meinen Erklärungen mit wissenschaftlichen Zusammenhängen - von mir beantwortet wurden
    Meiner Meinung nach war es ein Anfänger und kein alter Bekannter von dir. Aber egal. Ich habe keine Ahnung mehr, was sonst noch los war und was mich damals dazu gebracht hat, dich rauszuschmeißen. Ist eh alter Schnee von gestern.

    Ich dachte einmal - wenigstens omnivore Rohköstler könnten zusammenhalten.
    Ja, dachte ich auch. Deshalb habe ich ja hier immer noch mitgeschrieben. Aber wie du geschrieben hast, es bringt nichts. Und es macht auf die Dauer keinen Spaß, immer runter gemacht zu werden.

    Keine der Anregungen und Hinweise die ich dir gebe, haben inhaltliche Auswirkung auf Texte auf deiner Seite.
    Wo und was hätte ich denn deiner Meinung nach ändern sollen? UInd warum hast du deine Kritik nicht auf den dazugehörigen Diskussionsseiten hinterlassen?

  9. #39
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    45
    Beiträge
    4.729
    Danke
    251
    Danke erhalten: 1.086 Mal in 795 Posts
    Blog-Einträge
    303
    Dann ist es wenige (!) Jahre her. Geschätzt 30 Monate, okay. Wobei die Sperre nicht aufgehoben wurde bis zum Ende.
    Oh doch, das war ein alter Bekannter, der über Jahre schon bei mir öfter zu Gast gewesen war und nicht nur in meinem damaligen Treffen-Ort in den Bergen. Auch in Niederösterreich und in Wien. Tatsächlich hatte ich mich damals sehr gefreut über die Kommunikation und wurde apprupt beendet aus dem Nichts. Hattest du vielleicht etwas Schlechtes gegessen? Du beziehst sonst auch immer alles auf ungeeignete Ware. Oder Praxis? Nein, du meinst ja deine Praxis ist immer super (?).

    Ich werde auch nicht gerne runter gemacht. Kannst du mir glauben.
    Und, da fällt mir ein. Du schreibst ja hauptsächlich ohnehin in einem Forum, das sich dies auch noch zum Nebenbei-Hobby gemacht hat, besonders in "geheimen Bereich", wie ich mehrfach erfahren durfte. Das ist wirklich erst ein paar Monate her.

    Von dir hatte ich davon allerdings nichts erfahren, im Gegenteil?
    Anfangs sogar besonders mit intimen Fantasie-Geschichten eines Schreibers über mich mit verzerrenden Text der zum Teil vmtl auch noch öffentlich ist. Das fandest du offenbar gut dort.
    Hm.
    Was soll ich mir denken.

    Es gibt so viele lieben Menschen auf der Welt. Und für die bin ich sehr dankbar. Wo ich auch viel einbringen kann, die konstruktiv sind und kooperativ.

  10. #40
    Urwaldriese Avatar von Susanne
    Registriert seit
    25.09.13
    Ort
    Oberstaufen
    Alter
    59
    Beiträge
    940
    Danke
    102
    Danke erhalten: 166 Mal in 104 Posts
    Hattest du vielleicht etwas Schlechtes gegessen?
    Gut möglich. Sonst bin ich ja eher der ruhige, besonnene Typ.

    Du schreibst ja hauptsächlich ohnehin in einem Forum, das sich dies auch noch zum Nebenbei-Hobby gemacht hat, besonders in "geheimen Bereich", wie ich mehrfach erfahren durfte.
    Ich schreibe hauptsächlich an meinem Tagebuch und die letzte Zeit habe ich viel bei dir geschrieben.

    Der "geheime" Bereich im xxx-Forum wird übrigens schon lange nicht mehr genutzt, da sich die Tratschtanten aus dem Forum verabschiedet haben.

    Von dir allerdings nicht.
    Stimmt. Ich tratsche nämlich nicht gerne.
    Geändert von Angelika (19.09.15 um 11:02 Uhr) Grund: Forumsname durch xxx ersetzt

  11. #41
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    45
    Beiträge
    4.729
    Danke
    251
    Danke erhalten: 1.086 Mal in 795 Posts
    Blog-Einträge
    303
    Ja, ggf wehst du wie eine Fahne im Wind mit um es bildlich auszudrücken.

  12. #42
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    45
    Beiträge
    4.729
    Danke
    251
    Danke erhalten: 1.086 Mal in 795 Posts
    Blog-Einträge
    303
    ... aber mach dir nichts daraus, es gibt dazu noch andere, die mein fast intimes Vertrauen, das ich einmal in jene hatte, nachhaltig verloren haben.
    Dafür andere, die es noch intensiver bekommen haben.


    Aber dennoch, nicht dass du mich missverstehst - finde ich dieses Lied von Cornelius wunderbar - denn auch unbequeme Freund sind besonders wertvoll.
    Sofern sie Freunde sind. Falls der Link wo nicht aufrufbar ist: Peter Cornelius - Die unbequemen Freund
    Nebenbei gute Stimme und angenehmes Klavier.


  13. #43
    Urwaldriese Avatar von Susanne
    Registriert seit
    25.09.13
    Ort
    Oberstaufen
    Alter
    59
    Beiträge
    940
    Danke
    102
    Danke erhalten: 166 Mal in 104 Posts
    Das Lied ist wirklich wunderbar.

    Zitat Zitat von Angelika
    Es gibt so viele lieben Menschen auf der Welt. Und für die bin ich sehr dankbar.
    Ja. Aber ich bin auch für diejenigen dankbar, die nicht so lieb sind. Und noch mehr für meine Feinde:



    Danke, liebe Angelika, für alles, was ich von dir lernen durfte.
    Geändert von Susanne (17.09.15 um 00:00 Uhr)

  14. #44
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    45
    Beiträge
    4.729
    Danke
    251
    Danke erhalten: 1.086 Mal in 795 Posts
    Blog-Einträge
    303
    Naja, da geht es eher um die Behebung eigener Blockaden und Themen. Ich habe jetzt nur den Anfang gehört, aber da geht es eher um Tussigehabe oder sowas, was man dann wohl selbst hat und bei einer anderen ausstaliert oder sowas.

    Ich denke an Freunde mit denen man zusammensitzt und die einem auch sagen mach doch dies oder das und man kann darüber reflektieren. Und man trifft sich wieder und es ist ein Geben und Nehmen, man ist nicht überfreundlich sondern einfach entspannt, erzählt von dem was einem passiert ist und bekommt nach nur wenigen Worten eine Antwort, die einem weiterhilft. Weil der andere das Wesen des anderen kennt und versteht. Und ggf auch die Schwächen kennt, über die man dann eben reflektieren kann. Was auch ein gewisses Vertrauen erfordert und ein gewisses Bekanntsein zueinander.

  15. #45
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    45
    Beiträge
    4.729
    Danke
    251
    Danke erhalten: 1.086 Mal in 795 Posts
    Blog-Einträge
    303
    Zitat Zitat von firehawk Beitrag anzeigen
    (Noch etwas interesantes, von einem Freund habe Ich mal gehört das der weiße Zucker mit Kohlenstoff gereinigt wird, vieleicht auch das so beliebte Weiß-Mehl.
    Wenn Kohl und Lauch und Schwefel so gut Schwermetalle binden, dann könnte das doch auch eine Erklärung für die verbreitete Sucht auf weißen Zucker und Weißmehl sein. Diese sind zwar sonst mineralstoff arm, besitzen aber vieleicht diese Kohlenstoff Reste durch das reinigen, welche dann die Schwermetalle im Körper binden. Mag da was dran sein?)
    Hi, bitte hilf mir, ich komme einfach nicht darauf wie du auf diesen Zusammenhang kommst.
    ich glaube ich stehe da voll auf der Leitung. Welche Verknüpfung siehst du, die ich (noch) nicht sehe? Meinst du Kohlenstoff (der fast überall dabei ist) bindet in Form von Stärke?

Ähnliche Themen

  1. Lupine - gut oder schlecht ?
    Von thokoe80 im Forum Vegane Rohkost
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.18, 22:45
  2. Blutanämien wegen Hämolyse - Favismus / Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase-Mangel
    Von Entwanderer im Forum Rohkost-Theorien und Naturwissenschaft, physiologische Effekte
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 03.09.13, 18:33
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.08.13, 18:54

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •