Willkommen

 

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 54

Thema: Ketose und AGEs/ALEs

  1. #31
    Dattelkern
    Gast
    Hallo Manu,

    Zitat Zitat von Manu Beitrag anzeigen
    Ich habe die klassische Entwicklung einer chronischen Fleischvermeiderin hinter mir. Zuerst Vegetarierin, dann ewig lange Jahre Kochkost-Veganerin, seit einigen Jahren dann Roh-Veganerin auf Obstbasis.
    Mein aufrichtiges Beileid .


    Zitat Zitat von Manu Beitrag anzeigen
    Avocados und Nüssen kann und will ich aus ernährungsphysiologischen Gründen nichts abgewinnen, Oliven sind im Rohzustand nur sehr schwer verfügbar. Jegliches Öl ist ein No-Go.

    [...]

    Daher suche ich gerade nach einer Lösung, wie ich aus diesem Insulin-Schauspiel herauskomme, ohne mich mit dem Fett aus Kokosnüssen zukleistern zu müssen. Ein Rückgang zur Kochkost kommt für mich ebenso wenig in Frage wie der Verzehr von Tierischem.
    Unter diesen Umständen wirst du wohl kaum auf Obst verzichten können, wenn du nicht verhungern willst. Du suchst das Unmögliche.

    Zitat Zitat von Manu Beitrag anzeigen
    Sobald ich auch nur kleine Mengen davon esse, wird bei mir ein Suchtreflex ausgelöst, den ich nur schwer abstellen kann.
    Kenne ich von Zucker so überhaupt nicht...nur von Alkohol . Den habe ich aber nun schon seit 11 Jahren hinter mir


    Dattelkern

  2. #32
    Manu
    Gast
    @ Dattelkern: Danke, das hilft leider gar nicht weiter. Oder evtl. doch? Es gibt nichts Unmögliches, es sei denn, man betrachtet es so und schränkt seine Kreativität ein. Bin nur auf der Suche nach Anreizen.

    @ Ralph: Sehr lieben Dank, dir, auch für den Link. Ich habe vor längerer Zeit (das war noch vor den Unmengen an Obst) etwas rohen Fisch (Hering, Lachs) alle 2, 3 Tage getestet, weil ich einfach mal sehen wollte, wie ich darauf reagiere und den Fehler gemacht habe, mich von anderen derart beeinflussen zu lassen, dass ich am Ende selbst dachte, ich hätte einen Nährstoffmangel, obwohl ich nicht die geringsten Anzeichen dafür hatte, auch die Blutwerte waren top. Ich muss dazu sagen, dass ich nicht aus Tierschutzgründen vegan wurde, es ist einfach die vollkommene Abneigung gegen jegliche Art von tierischem Protein. Schon der Geruch von Fisch, und ganz besonders Fleisch und Käse, lösen bei mir ein totales Unwohlgefühl aus. So erging es mir dann auch mit dem Fisch, obwohl er roh war. Einfach grässlich, und gekocht noch schlimmer.

    Wenn du mit Küchenrohkost meinst, zig Zutaten zu einem Törtchen oder Türmchen zu formen, dann nein, ich versuche, max. 5 Sachen auf einmal zu essen, am liebsten sind mir alle Grünpflanzen pur, jetzt wieder mit ein klein wenig Obst, auch im Smoothie. Bin nicht sicher, ob Blindtests da notwendig sind. Ich schmecke schon ziemlich viel raus, achte auch stets auf glukoseüberschüssiges Obst, dass ich deutlich besser vertrage, krieg davon aber trotzdem Hunger danach. Meine Aminosäuren dürften ok. sein, wenn ich mal länger keinen Spinat esse, dann supplementiere ich Lysin gelegentlich. Ansonsten kann ich einer KH-armen Ernährung sehr viel Positives abgewinnen. Meine Leistungsfähigkeit beim Sport ist deutlich gestiegen, auch mental fühle ich mich besser. Ich will aber dennoch keine ketogene Ernährung aus den von Angelika genannten Gründen und auch wegen der Monotonie. Ich weiß, dass Wurzelgemüse nicht das Gelbe vom Ei ist, aber irgendwie möchte ich über Gemüse zumindest etwas den KH-Anteil steigern. Das ist wohl das Hauptproblem.

  3. #33
    Lena
    Gast
    Hallo Manu,

    vegane Rohkost mit wenig Obst? Das hört sich für mich schon ganz schon krass an, aber auch interessant, dass es funktioniert/ zu funktionieren scheint!
    Wenn es dir nichts ausmacht, würde es mich sehr freuen, wenn du mal schildern könntest, was du an einem Tag so isst. Danke schonmal!

  4. #34
    Ralph
    Gast
    Zitat Zitat von Manu Beitrag anzeigen
    Ich muss dazu sagen, dass ich nicht aus Tierschutzgründen vegan wurde, es ist einfach die vollkommene Abneigung gegen jegliche Art von tierischem Protein. Schon der Geruch von Fisch, und ganz besonders Fleisch und Käse, lösen bei mir ein totales Unwohlgefühl aus. So erging es mir dann auch mit dem Fisch, obwohl er roh war. Einfach grässlich, und gekocht noch schlimmer.
    Du weißt, dass die Anziehungskraft (Geruch, Geschmack) eines Lebensmittels sich abhängig vom Bedarf (und auch abhängig von der sonstigen Ernährung) über der Zeit ändern kann?

    Wie alt war der Fisch, an dem Du gerochen hast? Frischer Fisch riecht fast nicht - älterer deutlich stärker ... könnte ja gut sein, dass Du eher eine Abneigung gegen "reifere" tierische Produkte hast (was ja nicht schlecht sein muss, wenn man an die AGEs denkt, die sich da so mit der Zeit bilden).

    Noch ein paar Ideen: Wie steht's mit Geflügel, Muscheln, Eiern oder Insekten (Ameisen, Heuschrecken, ...)? Riechen die für Dich auch unangenehm? Wie steht's mit Bienenbrot?

    BTW: Du hast gar nicht auf meine Frage nach den Eiweißquellen geantwortet ...

    LG, Ralph

    PS: Für mich gehören auch Smoothies und jegliches Mischen, Verarbeiten, Würzen ... zur Küchenrohkost.

  5. #35
    Lena
    Gast
    Hallo,

    danke Harry, dann hatte ich das wohl falsch verstanden!
    Hatte in ihrem Post so geklungen, als äße sie gar kein tierisches Protein, da sie dessen Geruch (Fisch/Fleisch/Käse) abstoßend findet...

  6. #36
    Urwaldriese Avatar von Harry
    Registriert seit
    21.04.13
    Ort
    Bayern
    Alter
    58
    Beiträge
    300
    Danke
    168
    Danke erhalten: 43 Mal in 28 Posts
    Zitat Zitat von Lena Beitrag anzeigen
    Hallo,

    danke Harry, dann hatte ich das wohl falsch verstanden!
    Hatte in ihrem Post so geklungen, als äße sie gar kein tierisches Protein, da sie dessen Geruch (Fisch/Fleisch/Käse) abstoßend findet...
    Hi Lena,
    ich hab meinen Beitrag grade gelöscht. Ich glaube ich hab da zwei verschiedene Manus miteinander verwechselt

    Sorry, LG, Harry

  7. #37
    Dattelkern
    Gast
    Fehlpost
    Geändert von Dattelkern (14.08.13 um 22:30 Uhr)

  8. #38
    Dattelkern
    Gast
    Zitat Zitat von Harry Beitrag anzeigen
    Hi Lena,
    ich hab meinen Beitrag grade gelöscht. Ich glaube ich hab da zwei verschiedene Manus miteinander verwechselt

    Sorry, LG, Harry
    Oh Herr....was für ein Chaos hier heute

  9. Der folgende Benutzer sagt Danke an Dattelkern für diesen Beitrag:

    Harry (14.08.13)

  10. #39
    Manu
    Gast
    Ralph, so spezielle Eiweißquellen habe ich nicht. Ich hatte nie mehr Bedarf an Eiweiß als das aus Grünzeug. Ich esse wirklich viel davon.

    Der Fisch war sehr frisch, er hat nicht offensichtlich gerochen, aber wenn man es dann direkt vorm Gesicht hat, merkt man es halt doch. Ich denke nicht, dass ein Bedarf da ist, ich habe absolut kein Verlangen nach etwas aus der Richtung. Von dem was du genannt hast, kann ich mir rohe Eier noch halbwegs vorstellen, da habe ich mal bei einem Bekannten probiert. Ist eigentlich ok., aber ich brauche es nicht und habe mich danach auch nicht irgendwie "besser" als sonst gefühlt, eher zu sehr gesättigt.

    @Lena:Ob das auf Dauer funktionieren wird, kann ich noch nicht sagen. Ich benötige immer ein paar Monate, um das abzuschätzen zu können. Ich nehme nicht nur mein eigenes Wohlfühlen als Maßstab, sondern auch, wie schnell ich im Training voran komme. Mir ist z. B. auch aufgefallen, dass ich schneller atme, je mehr Obst ich esse, Fett zieht total die Bremse an. Geht gar nicht. Allerdings habe ich in den letzten Wochen vermehrt Macadamias gegessen, wohl wegen des fehlendes Obstes. Das sind auch die einzigen Nüsse, die ich vertrage, aber die schleimen auch ganz schön. Das will ich so nicht beibehalten. Da ist mir Kokos deutlich lieber.

    Also ich esse generell 2 Mahlzeiten am Tag. Wenn ich doch mal Lust auf Frühstück habe, dann esse ich einen Apfel in Stücken mit eingeweichten Leinsamen. Das tut immer recht gut.

    Mittags "esse" ich einen Smoothie aus Sellerie, Salatgurke, Chiasamen, in unterschiedlicher Häufigkeit Petersilie, Dill, Pfefferminze, Spinat, viele Wildpflanzen wie Giersch, Löwenzahn, Taubnessel etc., Koriander, Gewürzkräuter (eher wenig) und einem beliebigen Stück Obst, mit etwas Wasser oder Kokoswasser, je nach Verfügbarkeit. Das wird immer sehr dickflüssig, daher esse ich das mit einem Löffel, ich trinke das nie. Macht total satt.

    Abends esse ich immer einen Salat, wobei ich derzeit mehr dazu übergehe, die "Bestandteile" nicht in einer Schüssel zu mischen, sondern sie einzeln auf einen Teller lege und dann alles für sich esse. Der Salat enthält dann immer das, wonach ich denke, dass ich es gerade brauche. Hier ist die Fettquelle fast immer Kokosnuss.

    Zwischendurch trinke ich stilles, natriumarmes Wasser mit oder ohne Limette, Zitrone, Ingwer usw. Je nach Außentemperatur und Laune. Ich achte auch auf Natrium-Kalium-Balance.

    Hab mir nun auch die Rezepte von Wagenhöfer angesehen, allerdings habe ich bei den Crackern so meine Bedenken und ich besitze auch kein Dörrgerät. Nun geht´s mal ans Testen der Gemüsefrüchte wegen der KH. Bericht folgt.

  11. #40
    Dattelkern
    Gast
    Hallo Manu,

    darf ich fragen, wie groß du bist und was du wiegst ? Ach ja...und wie alt bist du ?


    Dattelkern (ja, ich will auf deinen BMI hinaus )
    Geändert von Dattelkern (15.08.13 um 10:26 Uhr)

  12. #41
    Manu
    Gast
    31, 1,70 m, 60 kg (?, war es vor ca. 6 Monaten in der Apotheke, hab keine Waage mehr)

  13. #42
    Dattelkern
    Gast
    Zitat Zitat von Manu Beitrag anzeigen
    31, 1,70 m, 60 kg (?, war es vor ca. 6 Monaten in der Apotheke, hab keine Waage mehr)
    Hallo Manu,

    dann hast du einen BMI von knapp 21 . Also kein Untergewicht. Wundert mich eigentlich bei einer langjährigen Roh-Veganerin .


    Dattelkern

  14. #43
    Manu
    Gast
    Das wundert die meisten, aber es liegt auch daran, dass ich Schatalova gelesen habe und es geschafft habe, meinen Stoffwechsel runterzukriegen. Ein Teil davon sind evtl. Muckis ....

  15. #44
    Ralph
    Gast
    Zitat Zitat von Manu Beitrag anzeigen
    Das wundert die meisten, aber es liegt auch daran, dass ich Schatalova gelesen habe
    Habe ich auch ... wird ja hier von machen nicht sonderlich hoch geschätzt ... ich fand vieles schon recht spannend.

    Zitat Zitat von Manu Beitrag anzeigen
    und es geschafft habe, meinen Stoffwechsel runterzukriegen.
    Was genau hast Du getan? Ist schon etwas her, dass ich die Bücher gelesen habe, habe damals auch nicht alles probiert ...

    LG, Ralph

  16. #45
    Manu
    Gast
    Also einerseits habe ich meine Mahlzeitenanzahl insgesamt pro Tag reduziert (das hilft schon ordentlich) und zwar von etwa 5, 6 (zur Obstrohkostzeit) auf max. 3 (eher nur 2). Das Ganze ging über mehrere Wochen, da hab ich auch das Training stark eingeschränkt (teilweise fehlte mir einfach die Energie dazu, heute ist es genau das Gegenteil, wenn ich nicht zuviel Fett esse). Es läuft auch alles langsamer, wenn man sehr wenig Obst bzw. Wasserreiches isst, und wenn, dann nur mit Extra-Ballaststoffen, damit es länger im Verdauungssystem bleibt (ich weiß, dass das nicht immer so begrüßenswert ist, aber ich hatte auch Darmprobleme nach dem ganzen Obst, das hat geholfen). Und andererseits esse ich chronisch unterkalorisch (das wusste ich aber vorher gar nicht, weil ich das "tracking" immer so nervig fand, was fast alle 811-Leute tun) und faste (nie länger als 2-3 Tage) gelegentlich. Das mag verwundern, aber es gibt lt. diverser Heilfastenbücher auch Magersüchtige, die zunehmen, wenn sie fasten. Ich kann nur sagen, dass ich mit weniger Kalorien (das ist ja auch so ne illusorische These mit Thermoenergie etc.) mehr Leistung erbringen kann, sowohl geistig als auch körperlich.

Ähnliche Themen

  1. Rohkost & Ketose - ein Experiment...
    Von Schneehase im Forum Karnivore Rohkost
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 19.08.18, 19:40
  2. Verjüngung durch bessere Mitochondrien dank LowCarb/Ketose?
    Von Mr. Bliss im Forum Rohkost-Theorien und Naturwissenschaft, physiologische Effekte
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.09.13, 19:57
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.08.13, 19:51

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 1

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •