Willkommen

 

Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Lebensenergie Online Retreat

  1. #1
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    45
    Beiträge
    4.662
    Danke
    243
    Danke erhalten: 1.071 Mal in 782 Posts
    Blog-Einträge
    302

    Lebensenergie Online Retreat

    Ganz aktuell - mit Mega-Interview mit mir: Am Donnerstag, den 25. Juli 2019 startet der Lebensenergie Online Retreat: https://www.energize-you.com
    Wir waren so vertieft in unsere vorbereitete Thematik, dass wir die Zeit ganz vergessen hatten! Natürlich ging es um Lebens-Energie, wie sich eine gute Rohkost-Praxis darauf auswirkt. Was dabei besonders zu beachten ist und auch aktuell, wie ich damit umgehe.
    Es sind noch viele andere Referenten dabei - ein inspirierender und informativer Online Retreat. 💗

    Lebensenergie.jpg

  2. #2
    Wilder Busch
    Registriert seit
    21.10.17
    Beiträge
    124
    Danke
    5
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Das ist ja genau mein Thema, habe ich aber grade erst gesehen. Na ja, vielleicht kann ich morgen
    den Tag noch mitnehmen. Wußte ich gar nicht, das das so ein Thema ist, daß sich so viele Leute damit
    beschäftigen. Heute ist es energiemäßig mit mir völlig hin und her, einmal habe ich voll die Kraft, fünf Minuten
    später ist sie weg. Und dann eine Stunde später merke ich, daß ich wieder voll im Fluß bin.

  3. #3
    Wilder Busch
    Registriert seit
    21.10.17
    Beiträge
    124
    Danke
    5
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Konnte das Interview mit dir dann doch noch kostenlos am letzte Tag schauen. War nie langweilig, spannendes Interview.
    Mir ist wieder aufgefallen, daß ich einige deiner Ernährungstips, z.B. was Aminosäuren, Traubenzucker und Wildkräuter angeht, in meine Ernährung integriert habe und dass es mir gut tut; ganz konsequent wende ich das nicht an, aber doch mit einer ziemlichen Regelmäßigkeit.
    Ansonsten hätte da eine Frage zu Erbsenproteinpulver: Ich habe kaum als Rohkost deklarierte Angebote gefnden. Bei einem Händler habe ich dann was bestellt, aber auf Nachfrage sagte der, das Pulver werde zur Haltbarmachung auf bis zu 60 Grad erhitzt. Trotzdem bin ich jetzt schon ein Fan von Erbsenprotein. Weißt du oder weiß jemand, wo ich Erbsenproteinpulver in Rohkostqualität beziehen kann?
    Geändert von Champignon (01.09.19 um 13:30 Uhr)

  4. #4
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    45
    Beiträge
    4.662
    Danke
    243
    Danke erhalten: 1.071 Mal in 782 Posts
    Blog-Einträge
    302
    Dankeschön für dein Feedback!

    Zu deiner Frage:

    Ansonsten hätte da eine Frage zu Erbsenproteinpulver: Ich habe kaum als Rohkost deklarierte Angebote gefnden. Bei einem Händler habe ich dann was bestellt, aber auf Nachfrage sagte der, das Pulver werde zur Haltbarmachung auf bis zu 60 Grad erhitzt. Trotzdem bin ich jetzt schon ein Fan von Erbsenprotein. Weißt du oder weiß jemand, wo ich Erbsenproteinpulver in Rohkostqualität beziehen kann?
    Anfangs war ich relativ skeptisch bei Sunwarrior, dazu gibt es einige Beiträge hier im Forum. Das lag allerdings daran, dass ich nicht alle deren Eiweißdosen (fermentierte, möglichst fein gemachte Proteintrester um es anders auszudrücken) gleich gut vertrage. Warum, das würde jetzt den Rahmen sprengen. Rohkost ist eben so, dass der Körper auch gut signalisieren kann, jedenfalls besser als bei mehr veränderten Produkten.
    Grundsätzlich kann man darüber diskutieren, ob der Vorgang, wie ein Protein im Samen durch Extraktion als Trester getrocknet wird. Sprühverfahren sind durchaus schon bei unter 42°C möglich, weshalb entsprechende Produkte auch als Rohkost ausgeschrieben werden. Bei Fetten möchte ich solche Produkte dennoch nicht, wegen der Art der Reaktionen, die so bei anderen Makronährstoffen nicht so stark abzulaufen scheinen.

    Inzwischen habe ich nicht nur gefühlte Erfahrungen sondern auch Blut- und Mikrobiom-Analysen, durch die ich inzwischen ganz genau weiß, was mir definitiv gut tut und was definitiv nicht.
    Mir ist es ein Anliegen, nicht nur für mich, diese Erfahrungen messtechnisch zu zeigen und habe heuer noch ein Youtube-Video (oder mehrere) vor.

    Lange Rede kurzer Sinn: Einige der Sunwarrior-Produkte vertrage ich einwandfrei.
    Testungen mit anderen Herstellern bzw. andere Proteinquellen haben leider nicht dasselbe gezeigt, geschweige denn geschmacklich.
    In jedem Fall aber ist so ein Rohkost Protein natürlich gewöhnungsbedürftig. Für mich kommen inzwischen allerdings keine anderen mehr in Frage, selbst wenn ich sie für Testzwecke getestet hatte.
    Also wenn es mir lange Zeit gut geht mit einer Quelle und dann probiere ich etwas anderes und mir geht es damit nicht so gut, wandert das Produkt an eine andere Person, die es ggf verwendet oder am Kompost ...

    Ob Sunwarrior Rohkost ist? Also sie selbst schreiben ja, und ich habe noch nicht wirklich Gegenteiliges gelesen. Trotz aktiver Suche danach. Es wird selbst von Kochis als das hochwertigste Protein, insb. pflanzenbasiert, angesehen.
    Ich kontaktierte einmal dort, warum das Produkt nie auf Rohkost-Messen zu sehen ist. Die Antwort war, dass es nicht das Hauptklientel ist, das sind eher Sportler, Bodybuilder usw.
    Vermutlich klar, weil Rohis meist eher Hanf usw pur essen wollen. Die Frage ist nur wie lange, viele Rohis sind irgendwann mit mehr oder weniger großem Kochanteil dabei. Jedenfalls, was die Eiweißversorgung angeht.

    Auf der FAQ-Seite steht: https://www.sunwarriordeutschland.de/pages/faqs

    Welche Eurer Produkte sind Rohkost?

    Sunwarrior sieht sich als Rohkost Superfood Company, d.h. keines der verwendeten Zutaten wird über 108 Grad Fahrenheit (ca 42 Grad Celsius) erhitzt, verarbeitet oder gekocht.
    Auf der Seite stehen noch ein paar andere gute Fragen beantwortet.
    Ich betone, dass ich weder Provision noch sonst irgendetwas von dieser Firma bekomme. Es ist rein meine Erfahrung.

    Es mag weitere gute Rohkost-Protein-Quellen geben, ich habe noch keine gefunden, die zu mir gepasst haben.
    Allerdings, jene mit Quinoa ("Plus heißt die glaube ich) habe ich nicht so gut vertragen, aber das liegt vermutlich daran, weil ich Quinoa und dessen Geschwister generell auch in gekeimter Form nicht gut vertrage.

    Anmerkung für Entgiftungs-ApostelINNEn:
    Und auch, wenn ich nicht direkt darauf reagiere, meist verzögert, esse ich sicher nicht mehr davon, wo es mir mein Körper zeigt.
    Denn, das was manche meinen, dass sie sich angepasst hätten, scheint häufig nur ein Toleranzzustand zu sein.
    Meiner Beobachtung nach geht das sogar auf Kosten der Hormone!

  5. #5
    Wilder Busch
    Registriert seit
    21.10.17
    Beiträge
    124
    Danke
    5
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Danke für deine ausführliche Antwort. Aber bei Sunwarrior gibt es nur Mischungen mit Erbsenprotein, kein reines Erbsenprotein?
    Oder habe ich was übersehen?

  6. #6
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    45
    Beiträge
    4.662
    Danke
    243
    Danke erhalten: 1.071 Mal in 782 Posts
    Blog-Einträge
    302
    Ja mit Hanfprotein z.B.
    Soweit ich mitbekommen habe zur Optimierung des Aminosäurenprofils.
    Das Reisprotein gibt es auch solo. Mir bekommen allerdings Erbsen und Hanfprotein besser (Aminosäurenkonstellation vmtl).
    Es gibt anderswo auch Erbsenprotein pur.
    Hast du Bedenken wegen der Mischung?
    Ich esse immer auch u.a. Erbsen und Hanf um zu prüfen, ob ich beides auch so mag.
    Bisher ja ...

  7. #7
    Wilder Busch
    Registriert seit
    21.10.17
    Beiträge
    124
    Danke
    5
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Habe jetzt einen Anbieter für reines Erbsenproteinpulver mit Biosiegel und in Rohkostqualität gefunden.
    Der Anbieter hat mir versichert, dass das Pulver nicht über 40 Grad erhitzt wurde. Das Produkt ist sogar
    ziemlich günstig. "Wohltuer Erbsenprotein". Habe es aber noch nicht probiert, da ich die andere Packung von
    dem anderen Anbieter noch nicht aufgebraucht habe.
    Bedenken wegen der Mischung von Hanf und Erbsenproteinpulver habe ich nicht, vielleicht eine gute Idee; kann
    es ja auch selber mixen.

  8. #8
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    45
    Beiträge
    4.662
    Danke
    243
    Danke erhalten: 1.071 Mal in 782 Posts
    Blog-Einträge
    302
    Super, ich bin gespannt auf deine Erfahrung dazu!

  9. #9
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    45
    Beiträge
    4.662
    Danke
    243
    Danke erhalten: 1.071 Mal in 782 Posts
    Blog-Einträge
    302
    Hier habe ich auf Anhieb noch so einen Hersteller von Erbsenprotein, lt. Deklarierung Rohkostqualität, gefunden: Terra Elements
    Und von lifefood gibt es inzwischen noch einen Pflanzenproteinmix mit Hanf usw. ... ich habe auf deren Homepage geschaut, dort gibt es sogar schon verschiedene Sorten in Rohkostqualität.

  10. #10
    Wilder Busch
    Registriert seit
    21.10.17
    Beiträge
    124
    Danke
    5
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Weisst du, wie das ist mit Kombinationen mit Erbsenprotein? ist ja aus einer Hülsenfrucht.
    Kann ich das auch mit Hafer kombinieren bzw. denselben Nahrungsmitteln wie bei
    Hanfprotein, oder könnte es da Probleme geben?

  11. #11
    Wilder Busch
    Registriert seit
    21.10.17
    Beiträge
    124
    Danke
    5
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Erbsen und Hanfproteinpulver, eins zu eins gemischt schmeckt super. Ich gebe noch ein Teelöffel Rapsöl, etwas Rote Beete, Champignon, Schwarzkümmel, Pfeffer dazu, dann schmeckt es noch besser. Ist zwar nicht grade leichte Kost, konnte es trotzdem gut verdauen, weil ich mich vorher darauf einprogrammiert hatte. Die "Suppe" fühlt sich energiereich an, ich schmecke den Nährwert.
    Mit den fermentierten Hafer hats auch gut geklappt, einfach drei Tage eingeweicht im Kühlschrank und dann zwei Tage draussen in der Küche stehen lassen. Schmeckt etwas säuerlich, aber gut, sehr bekömmlich.

Ähnliche Themen

  1. Baumbestimmung online
    Von Markus im Forum Kräuter, Gartenanbau, Wildpflanzen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.12.13, 23:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •