Willkommen

 

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Welche Lebensmittel helfen bei Bluthochdruck?

  1. #1
    Samenkorn
    Registriert seit
    06.02.19
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts

    Welche Lebensmittel helfen bei Bluthochdruck?

    Hallo Leute,

    ich bin vor kurzem auf dieses Forum gestoßen und dachte ich melde mich mal an. Kurz über mich: Ich leide seit einiger Zeit unter Bluthochdruck und mein Arzt meinte ich sollte vielleicht die Ernährung mal umstellen.

    Hättet ihr Lebensmittel für mich, die den Blutdruck senken? Bzw. welche Lebensmittel sollte ich vermeiden? Ich habe bereits hier im Netz ein paar Artikel gefunden, doch wie ihr sehen könnt, sind diese nicht unbedingt umfangreich :P https://www.liebenswert-magazin.de/6-blutdrucksenkende-lebensmittel-die-ganz-natuerlich-helfen-1621.html

    Liebe Grüße,

    Daniel

  2. #2
    Samenkorn
    Registriert seit
    06.02.19
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Ich werde als Selbstexperiment auch folgende Schritte für mich umsetzen und schauen, ob es mir dadurch besser geht:

    1) Mein Wasserkonsum erhöhen und mindestens 3 Liter täglich trinken
    2) Wieder auf meine 8h Schlaf pro Tag kommen
    3) CBD Öl ausprobieren (soll ja Blutdruck senkend sein laut Wikipedia) => https://de.wikipedia.org/wiki/Cannabidiol
    4) Yoga ausprobieren
    5) Ab und zu ein Glas Rotwein
    6) Etwas Geld in ein Blutdruckmessgerät investieren: https://www.xn--blutdruckmessgert-5qb.org/ (Oder ist das nicht notwendig?)
    7) Und ganz wichtig, toxische Menschen aus meinem Leben verbannen, die mich nur wütend machen

    Mir fehlt nur noch ein geeigneter Ernährungsplan, deswegen wäre ich euch sehr verbunden, wenn ihr mir hier helfen könntet!

    Liebe Grüße,

    Daniel

  3. #3
    Jungpflanze
    Registriert seit
    12.08.15
    Alter
    45
    Beiträge
    190
    Danke
    0
    Danke erhalten: 55 Mal in 37 Posts
    Blog-Einträge
    1
    Tag Daniel,

    ich kann auch nur schreiben wie es bei mir war. Hatte auch einen erhöten Blutdruck. Damals hab ich mit Spaziergängen angefangen gefühlter Fittnisstand unter Null. Wie ich mich dann immer mehr balastet habe hat sich die Ernährung von alleine geändert. Der Körper wurde dann sehr deutlich was er jetzt haben will und was nicht.

    Wenn du Bewegung mit in dein Leben integrieren kannst wird auf keinen Fall schaden. Vor allem wird das Herz-Kreislaufsystem gefordert und trainirt.

  4. #4
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    44
    Beiträge
    4.628
    Danke
    237
    Danke erhalten: 1.067 Mal in 779 Posts
    Blog-Einträge
    302
    Hm, soweit ich mitbekommen habe sind solche Zivilisationskrankheiten mit Rohkost meist kein Thema mehr.
    Aber du musst dich schon auch wirklich umstellen wollen für mindestens 2 Wochen um zu schauen, ob es bei dir wirkt.
    Mit etwas von dem dazu oder von dem anderen weg und sonst alles lassen wirst du vergleichsweise keinen Unterschied merken.
    Nach den 2 Wochen kannst du immer noch entscheiden, ob du das eine oder andere dennoch wieder dazunehmen willst und dann die Auswirkungen beobachten.

  5. #5
    Samenkorn Avatar von Leader
    Registriert seit
    12.03.19
    Beiträge
    26
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Möglichst unverarbeitete Lebensmittel-Öle mit ungesättigten Fettsäuren, z. B. Rapsöl. Frischer Fisch und wenig frisches Fleisch, mit wenig Salz gewürzt. Mineralwasser und ungesüßte Kräuter- und Früchtetees. So oft wie möglich frisch kochen sowie würzen mit Kräutern statt Salz. Gemüse und Obst.

  6. #6
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    44
    Beiträge
    4.628
    Danke
    237
    Danke erhalten: 1.067 Mal in 779 Posts
    Blog-Einträge
    302
    Zitat Zitat von Leader Beitrag anzeigen
    Möglichst unverarbeitete Lebensmittel-Öle mit ungesättigten Fettsäuren, z. B. Rapsöl. Frischer Fisch und wenig frisches Fleisch, mit wenig Salz gewürzt. Mineralwasser und ungesüßte Kräuter- und Früchtetees. So oft wie möglich frisch kochen sowie würzen mit Kräutern statt Salz. Gemüse und Obst.
    Koch Spam?!?

  7. #7
    Samenkorn
    Registriert seit
    17.05.19
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Bananen. Bananen enthalten wenig Natrium und sind dafür reich an Kalium. ... Wassermelonen, Kiwis. Genau wie Wassermelonen sind auch reife Kiwis reich an Antioxidantien wie z. B. Lutein und Aminosäuren. ... Ananas. ... Rosinen. ... Datteln. ... Rote Beete. ... Kartoffeln.

  8. #8
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    44
    Beiträge
    4.628
    Danke
    237
    Danke erhalten: 1.067 Mal in 779 Posts
    Blog-Einträge
    302
    Hm. Solange man den Fokus nur darauf legt, was man "zusätzlich" isst statt den Fokus darauf, was man NICHT isst, nützt das nix.

Ähnliche Themen

  1. Welche Rokost nach dem Fasten?
    Von Alfons im Forum Abnehmen, Fasten mit Rohkost
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.02.19, 22:29
  2. Welche Pflanze ist das?
    Von Frohdo im Forum Kräuter, Gartenanbau, Wildpflanzen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.04.17, 07:39
  3. Welche Folie fürs Gewächshaus
    Von Olja im Forum Kräuter, Gartenanbau, Wildpflanzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.17, 08:30
  4. welche Pflanze ist das ?
    Von dabinne im Forum Kräuter, Gartenanbau, Wildpflanzen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.10.15, 20:55

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •