Willkommen

 

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Keimsaaten

  1. #1
    Urwaldriese Avatar von Tom Ate
    Registriert seit
    02.05.15
    Beiträge
    952
    Danke
    37
    Danke erhalten: 312 Mal in 189 Posts

    Keimsaaten

    Von dem Senfsamen, den ich bei Orkos bestellt habe, haben vielleicht 0,1 % gekeimt. Ich habe die Samen so ca. 20 Std in Wasser eingeweicht.
    Vielleicht war das zuviel . Ich habe mich nochmals erkundigt und mir wurde gesagt, dass der Senfsamen mindestens 15 Minuten eingeweicht werden sollte und nicht mehr als 6 Stunden, bei einer Temperatur von 20°.

    Habe heute Abend mit einem Bekannten (kein Rohköstler) telefoniert, der sagte mir dass er zur Zeit viel leicht angekeimten Hafer isst.
    Er hat zuerst den Alnatura-Hafer ausprobiert, aber der ist nicht keimfähig

    Diese Bio-Haferkörner werden geschält sowie gedämpft und erhalten dadurch ihren milden, leicht nussigen Geschmack
    https://www.alnatura.de/de-de/alnatu...bio-hafer-500g
    Der Hafer sieht gut aus und richt nach kurzer Einweichzeit auch gut.
    Später ändert sich der Geruch, da der Hafer tot und nicht keimfähig ist.
    Ich möchte mich rohköstlich ernähren und kann diesen Hafer für die Rohkost nicht empfehlen.

    https://www.alnatura.de/de-de/alnatu...bio-hafer-500g
    Jetzt bestellt er den Hafer beim Biolandhof-Knauff und ist sehr zufrieden damit. Fünf Kilo kosten 15,50€. der Versand ist kostenlos.
    https://www.biolandhof-knauf.de/onli...and-nackthafer

    Ich wollte den Hafer mal gerne probieren, aber 5 kg sind mir zuviel. Hat jemand eine Idee wo man keimfähigen Hafer in kleinen Mengen kaufen kann?

    Orkos bietet zwar Amarant, Dinkel, Reis, Quinoa und Roggen an, aber kein Hafer. Muss mal fragen warum.


    Habe nochmal nach Senfsaat gegoogelt:
    Senfsamen können zunächst eingeweicht werden – im Kontakt mit Wasser geben sie allerdings leichten Schleim ab, weshalb man häufig spülen sollte. Achtung auf Schimmel: Wird die Senfsaat zu selten gewässert, fühlt sich Schimmelpilz rasch sehr wohl. Die Nebenwurzeln der Senfkeimlinge (die ersten Haarwurzeln entwickeln pelzige Nebenwurzeln) können allerdings auch leicht mit Schimmel verwechselt werden – es handelt sich aber um Faserwürzelchen, die noch weiter Sprossen bilden können.

    Keimglas
    Senfsprossen im Keimglas zu züchten, ist hingegen nicht ratsam, da die schleimige Absonderung der Senfsamen die kleinen Öffnungen im Keimglas leicht verstopfen können und das Wasser dann nicht entsprechend abfließen kann. Alternativ lassen sich Senfsprossen aber sehr gut mit einem Kressesieb züchten.

    Kressesieb
    Die Senfsamen mindestens 15 Minuten einweichen lassen (für ein 12 cm Kressesieb reicht 1 ein Teelöffel Samen). Durch das Wässern bekommen diese Samen eine Schleimschicht und können so besser auf dem Sieb verteilt werden. Die Keimsaat sollte dann mindestens zweimal am Tag gewässert werden, bis nach zwei bis drei Tagen erntefähige Keimsprossen entstanden sind die nun abgeschnitten und weiter verarbeitet werden können.

    https://gesund.co.at/senfsprossen-ke...prossen-30736/
    Ich habe auch ein Kressesieb benutzt, aber vielleicht habe ich zuviel rein gemacht. Gut verteilt waren die Samen nicht.

    Zur Einweich-Zeit steht hier folgendes:
    Einweichen:die Samen können, müssen aber nicht für 4 bis 8 Stunden eingeweicht werden
    https://keimsprossen.info/senfsprossen/
    EDIT: Mein Bekannter hat das Buch "Auf den Spuren der Methusalem-Ernährung" vom Henning Müller-Burzler (lustiger Name) gelesen. Der schwört scheinbar auf angekeimtes Getreide.
    Henning Müller Burzler, Heilpraktiker aus Bad Tölz, hat sich selbst von seinen schweren Allergien geheilt. Er hat herausgefunden, dass man die Verdauungskraft (und somit auch die Gesundheit) mit einer Kombination von Nüssen mit einer Sorte Obst oder/und angekeimtes Getreide mit sortenreinem Olivenöl aufbauen kann.
    http://www.roh-essen.de/rohkost/rohk...ueller-burzler
    Auf seiner Homepage schreibt Müller-Burzler:
    Darmflorastörungen durch rohes Getreide und rohe Nüsse mit Salz
    Alle rohen Samen im ungekeimten und gekeimten Zustand vertragen sich nicht mit anorganischen Salzen, insbesondere nicht mit natriumhaltigen Salzen, wie dem normalen Kochsalz oder Natron (Natriumbikarbonat), in einer Mahlzeit. Das betrifft alle rohen Getreidesorten sowie rohe getreideähnliche Samen, alle rohen Nüsse und Ölsamen, aber auch mittelgroße Keimsaaten, wie die Senfsamen. Die Kombination von Salz und anderen anorganischen Mineralsalzen mit solchen Lebensmitteln kann ebenfalls starke Magen-Darm-Störungen mit entsprechenden Darmfloraerkrankungen verursachen.

    Essen Sie rohes Getreide und rohe Nüsse und Ölsamen nicht zusammen mit Salz.

    https://www.mueller-burzler.de/die-s...ehrung-13.html
    Ich habe auch schon damit experimentiert bestimmte Lebensmittel zu salzen (z.B Avocados oder Eigelb) . Bekommt mir auch nicht.

    Ich glaube Müller-Burzler hat nur eine Zeit lang roh gegessen, wenn ich das hier richtig deute:
    In dem Buch stehen viele gute Ernährungsregeln, die man sich leider erst erarbeiten muss.
    Leider ist es auch so, dass die Rohen Nüsse und das Angekeimte Getreide nicht mehr funktioniert.
    Ich kann hier auf die Homepage vom Autor verweisen

    https://www.amazon.de/gp/customer-re...SIN=3893854371
    Wie kann man sich auch nur so einschränken: Rohe Nusse, angekeimtes Getreide und ein bisschen Obst. Nicht einmal Gemüse ist dabei.



    ____keimsaat_.jpg
    ________(aus Orkos-Prospekt 29/2018)
    Geändert von Tom Ate (In den letzten 4 Wochen um 02:51 Uhr)

  2. #2
    Samenkorn Avatar von Zipfelchefchen
    Registriert seit
    08.10.18
    Beiträge
    12
    Danke
    1
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Bei Hafer ist es wichtig Nackthafer zu nehmen, da dieser nicht erhitzt in den Handel kommt. Persönlich hatte ich aber noch nie wirklich Erfolg mit Hafer, auch nicht mit dem vom Knaufhof.
    Falls du gerne Getreidesprossen probieren willst, ist vielleicht Buchweizen was für dich. Keimt sehr gut und schnell (2-3 Tage). Hatte bis jetzt mit allen Saaten aus dem Handel Erfolg: dm, Rapunzel, Alnatura, Grell, etc... Für eine Anleitung einfach mal googlen, das Wichtigste bei Buchweizen ist aber nach der Einweichzeit von ca. 1 h den roten Schleim gründlich auszuspülen.

    Als Alternative zu den Senfsamen kannst du es mit Radieschen probieren. Die schleimen nicht, müssen also auch nicht im Kressesieb gezogen werden, und sind auch ziemlich scharf (falls es das ist worauf du aus bist).

    Was hast du denn für Keimgeräte?

  3. Der folgende Benutzer sagt Danke an Zipfelchefchen für diesen Beitrag:

    Tom Ate (In den letzten 4 Wochen)

  4. #3
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    44
    Beiträge
    4.464
    Danke
    234
    Danke erhalten: 1.054 Mal in 768 Posts
    Blog-Einträge
    302
    Ich fermentieren Nackthafer lieber.
    Für das Keimen will Nackthafer eher kühle Temperaturen.
    Weit kühler als übliche Zimmertemperaturen ...

  5. #4
    Urwaldriese Avatar von Tom Ate
    Registriert seit
    02.05.15
    Beiträge
    952
    Danke
    37
    Danke erhalten: 312 Mal in 189 Posts
    Ein Bekannter hat mir eine Probe von dem Knauff- Nackthafer geschickt.
    Die Hälfte davon ist bis jetzt gekeimt. Kann von den Keimlingen aber nicht viel essen und so besonders schmeckt mir der Hafer auch gar nicht.
    Mein Bekannter keimt den Hafer in einem Keimglas und er sagt dass so ungefähr 95% von den Körnern keimen. Vielleicht sollte ich mir auch mal so ein Keimglas zulegen.


    Zitat Zitat von Angelika Beitrag anzeigen
    Für das Keimen will Nackthafer eher kühle Temperaturen.
    Weit kühler als übliche Zimmertemperaturen ...
    Vielleicht lag es auch an der Temperatur, dass bei mir nur die Hälfte gekeimt ist.

  6. #5
    Samenkorn
    Registriert seit
    25.05.14
    Beiträge
    45
    Danke
    0
    Danke erhalten: 8 Mal in 8 Posts
    Hallo Tom Ate, Biohof Lex hat keimfähigen Nackthafer auch in kleineren Mengen. Hab es schon ausprobiert und funktioniert. Persönlich finde ich aber auch fermentierten Hafer besser.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •