Hallo zusammen.
Ich bin weiblich, 28 und über den Artikel "Aminosäuren überstehen unbeschadet den Kochprozess," auf euch aufmerksam geworden.
Mit dem Thema Ernährung befasse ich mich schon die letzten 3 Jahre, als mein Körper anfing nicht mehr alles in fertiger Form zu vertragen. Je mehr ich mich mit Ernährung befasse, (und all dem, was so als "gesund" bezeichnet wird, und wo anders genau das Gegenteil behauptet wird) desto mehr komme ich einer "ursprünglichen" Ernährung (so, wie sich der Mensch ernähren würde, wenn er wie seine Artverwandten leben würde).
Offenbar soll der menschliche Organismus dem eines pflanzenfressenden Menschenaffen am meisten ähneln und auch auf diese Ernährung ausgelegt sein. (Laut Joachim Mutter).

Einen "Guru" dessen Aussagen ich folge oder darauf schwören würde, habe ich nicht. Mir fehlt auch das Fachwissen, um beurteilen zu können an welchen Aussagen wie viel dran ist oder nicht. Ich versuche, mir aus dem Dschungel an Informationen und Behauptungen/Meinungen ein eigenes Bild zu machen. Mit der Rohkost Ernährung erhoffe ich mir, das es meinem Körper vielleicht etwas bringt und es mir damit besser geht.
Als Veganerin und zuckerfrei ernähre ich mich zwar (aus meiner Sicht) eh schon recht gesund. Mir ist es aber wichtig, in das Thema Rohkost-Ernährung als Anfänger nicht einfach so irgendwie einzusteigen. Da wird es vermutlich auch Dinge geben, auf die man achten sollte. Weshalb ich mich nun bei euch registriert habe.
Liebe Grüße, Kobold.