Willkommen

 

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Lebensstil ändern

  1. #1
    Sprössling
    Registriert seit
    09.05.18
    Beiträge
    65
    Danke
    2
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts

    Lebensstil ändern

    Hey Leute, bis vor kurzem hatte ich eine schwere Zeit als alleinerziehende Mutter von 2 Kindern. Mir war gesunde Ernährung schon immer wichtig und habe auch schon im jungen Alter bewusst auf Fleisch und Fisch verzichtet, ich ernährte mich nur von Gemüse und Obst.. Als ich mich von meinem damaligen Mann trennte, kam auf uns eine sehr schwere Zeit zu. Ich habe meine Ernährung vernachlässigt und ich hatte dazu auch gar keinen Geld mehr.. Nun habe ich aber von einem eingeführten Unternerhaltsvorschuss für Alleinerziehende erfahren (https://www.schuldnerberatung.de/unt...einerziehende/) und bin wirklich glücklich darüber, das ist eine sehr große Erleichterung für mich. Ich möchte nun meinen Lebensstil ändern und mich hauptsächlich von Rohkost ernähren. Als Anfängerin hat man es da aber meistens sehr schwer und ich wollte euch mal fragen wie ihr anfangs vorgegangen seit ? Ist ja dann schon eine große Veränderung und ich habe auch gehört, dass es gefährlich enden kann wenn man manche Sachen nicht beachtet.. also falls ihr Tipps/Ratschläge habt, nur zu

  2. #2
    Sprössling
    Registriert seit
    30.05.17
    Beiträge
    81
    Danke
    0
    Danke erhalten: 8 Mal in 7 Posts
    Hallo, du meinst die neue Regelung dass man nun auch für Kinder über 12 Jahren UV bekommt, wenn man mindestens 600 EUR verdient?? Nehme ich an. Davon werde ich auch in 2 Jahren profitieren. Momentan sind wir Aufstocker da ich noch in der Ausbildung bin. Roh geht trotzdem, es ist aber nicht einfach.

    Bei mir persönlich läuft die Umstellung schon Jahre. Gibt bestimmt aber auch Menschen die von einem auf den anderen Tag umstellen. Vor über 10 Jahren habe ich über Nacht auf vegan umgestellt. Problemlos. Bei Rohkost würde ich es eher schrittweise tun. Tipps wirst du hunderte finden im Netz. Kommt ja immer drauf an ob es vegane oder omnivore Rohkost sein soll. Da scheiden sich ja auch die Geister. Mir jedenfalls kommt kein totes Tier auf den Teller. Ich persönlich (ich spreche nur für mich!!) halte es für ungesund. Andere sagen, ohne geht es garnicht. Man würde auf Dauer krank. Bin ich anderer Meinung. Du siehst da fängt es schon an... Die einen schwören auf WildKräuter, die anderen nehmen ohne Ende Nahrungsergänzungsmittel usw.. Man findet mit der Zeit raus was passt. Z. B. experimentiere ich derzeit etwas mit Hanfsamen (Hanfmilch selber herstellen etc.). Es gibt viele Richtungen. Angelikas Buch ist klasse. Aber ich schaue auch sehr gerne Youtube Videos diverser Rohköstler. Weiß nicht ob ich die hier nennen darf ;-) Da gibt es tolle Menschen mit viel Erfahrung die ich gerne nutze. Liebe Grüße Julia

  3. #3
    Wilder Busch
    Registriert seit
    18.10.16
    Beiträge
    137
    Danke
    1
    Danke erhalten: 2 Mal in 2 Posts
    Warst du schon mal bei der Tafel. Da gibt es ja meist auch Obst und Gemüse. Zumindest bei uns.

  4. #4
    Sprössling
    Registriert seit
    30.05.17
    Beiträge
    81
    Danke
    0
    Danke erhalten: 8 Mal in 7 Posts
    Nein so katastrophal schlecht geht es uns zum Glück nicht. Davon mal abgesehen, arbeite ich die ganze Woche. Auch während der Öffnungszeiten. Dazu kommt, die Tafel hier im Ort nimmt niemanden mehr an. Die sind schon völlig überlaufen. Ich würde mich da auch nur anstellen, wenn wir hungern müssten ;-) Soweit kam es noch nicht. Ich rauche nicht und habe auch sonst keine ausufernden Ausgaben. So können wir uns gerade so über Wasser halten bis ich fertig bin. Sind nur noch 2 Jahre. Ab nächstes Jahr dann Wohngeld. Genauso wenig aber doch irgendwie angenehmer....

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.01.15, 21:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •