Willkommen

 

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Sango Meereskoralle aus sicherer Quelle oder Alternativen?

  1. #1
    Samenkorn
    Registriert seit
    07.04.18
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts

    Question Sango Meereskoralle aus sicherer Quelle oder Alternativen?

    Die Sango Meereskoralle wird an vielen stellen als das Superfood/Mineralstoffwunder angepriesen. Mir macht nur die Nähe zum tragischen Fukushimaunglück Sorgen (Präfektur Okinawa, Japan ist Luftlinie ca. 2.000 km entfernt - also ca. 2mal Deutschland von oben nach unten).
    Hat jemand konkrete Zertifikate oder Informationen zur Belastung?
    Das einzige Produkt mit Zertifikaten, das ich finden konnte ist dieses:
    NaturaForte-Sango-Meereskoralle-Hochdosiert (Amazon)
    Kann ich dann hier wirklich sicher sein, dass es nicht strahlenbelastet ist? Ich meine wirklich unbelastet und nicht in der Toleranz irgendwelcher EU Grenzwerte sondern eben identisch mit dem Apfel hier im Garten von der Strahlenbelastung.

    Als Alternative habe ich die Urkoralle (von Piowald) gefunden, es steht aber nicht dran, ob diese die gleichen/ähnlichen Inhaltsstoffe hat (außer Calcium und Magnesium, das ist ja eh klar - ich meine z.B. Selen - wenn es einem nur um die zwei erst genannten geht kann man ja auch das günstiger Dolomitgestein nehmen).

    Hier ein Video über die Sangomeereskoralle:
    https://www.youtube.com/watch?v=fgxSMyeTepo

    Ich habe auch gehört dass es Bestände von vor dem Unglück gibt, weiß jemand ob man die irgendwo zertifiziert mit Datum kaufen kann? Was meint ihr grundsätzlich zu diesem Nahrungsergänzungsmittel?

    (Ansonsten habe ich gerade begonnen in Teilen Rohkost zu essen (und habe vor wenn es mir damit gut geht ganz umzusteigen) : Viele Sprossen, Gersten und Weizengrad selbst gezogen in Smoothies mit Wildkräutern und Früchten. Karotten, Rote Bete, Salat, Chikoree, Hanfsamen mit Ingwer und Kurkuma als goldene Milch, Salatdressing (mit etwas Öl), Erdnüsse, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne (auch gekeimt), Tomaten...)

  2. #2
    Jungpflanze
    Registriert seit
    12.08.15
    Alter
    44
    Beiträge
    171
    Danke
    0
    Danke erhalten: 52 Mal in 34 Posts
    Blog-Einträge
    1
    Hi, Stefan

    Das ist eigentlich die Frage die so ziehmlich jeden beschäftigt. Ob der Körper mit dem was man ißt ausreichend versorgt ist. Wenn jetzt so keine Beschwerden oder Krankheiten vorliegen muss es ja passen. Beschwerden bei Magnesium Mangel wären Muskelkrämpfe.

    Hab auch schon mal Vorträge von einem Nahrungsmittelchemiker gehört, da wurde auch das Thema Calcium angesprochen. Wirsing enthält z. B. mehr Calcium als Milch. Also auch ein sehr guter Lieferant dafür. Es wurden auch Stoffe angesprochen die den Calcium Gehalt senken, wie Fluorid wie es in Zahnpasta oder Slaz begemengt ist. (Warum auch immer).

    Darum bin ich schon länger auf Florid freie Zahnpasta umgestiegen. Auch nehme ich zum salzen unbehandeltes Steinsalz. Das eben auch viele Mineralien enthält. Nahrungsergänzungsmittel nehme ich keine, nebenbei treibe ich auch ein bisschen Sport. Wenn da irgend etwas nicht passen würde merke ich das sofort. Jetzt nach der Winterpause auf das Rad und 100km ohne Probleme abgespult.

    Meine Ernährung hab ich auch so wie du auf eine breite Basis angelegt, wenn mal irgend etwas sein sollte analysire ich das dann.

  3. #3
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.412
    Danke
    234
    Danke erhalten: 1.049 Mal in 764 Posts
    Blog-Einträge
    302
    Hm, ich glaube eine gute Zeit lange, gerade am Anfang, hatten mir getrocknete Feigen einen hohen Anteil meiner Calciumversorgung gewährleistet - aber auch andere Lebensmittel.
    Für eine Ernährungsumstellung ist am Anfang nur dann eine Ergänzung sinnvoll, wenn du laut Blutanalyse Mängel hast. Nicht zuletzt beeinflusst du sonst damit die gefühlte und geschmeckte bzw. wahrgenommene Umstellung.

  4. #4
    Samenkorn
    Registriert seit
    26.09.16
    Beiträge
    43
    Danke
    4
    Danke erhalten: 20 Mal in 12 Posts
    Hallo, Stefan. Ich habe mir vor kurzem bei Sunday Natural Sangokoralle bestellt, aber noch nicht probiert. Schau mal und sage deine Meinung zur Sauberkeit des Produkts:
    http://www.sunday.de/sango-koralle/

Ähnliche Themen

  1. Honig für Säuglinge? Pflanzensirup sicherer Ersatz? - BEIDES NEIN!!!
    Von Angelika im Forum Kinder - Rohkosternährung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.12.15, 23:23
  2. Zink-Quelle
    Von ch_ im Forum Omnivore Rohkost
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.02.14, 00:08
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.08.13, 17:54

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •