Willkommen

 

Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Rohkost in den Massenmedien... oder warum bedeckt halten?

  1. #1
    zweiSeelen
    Gast

    Rohkost in den Massenmedien... oder warum bedeckt halten?

    Die Filmreihe Herr der Ringe hat dahingehend bei mir ein eindeutiges Bild hinterlassen.





    Auch wenns wahrscheinlich an den psychischen Auswirkungen des Rings liegt, dass Gollum so fertig aussieht..

  2. #2
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.424
    Danke
    234
    Danke erhalten: 1.049 Mal in 764 Posts
    Blog-Einträge
    302
    Grüß dich!
    Das ist ja witzig. Eben haben meine Familie und ich den Film Hobbit angesehen zu Hause.
    Welche Zusammenhänge siehst du?
    Mit lieben Grüßen
    Angelika

  3. #3
    norbi
    Gast
    Der Film kam Ende Mai in der ARD:

    Was uns wirklich nährt - Kann man sich gesund essen?

    "Hauptsache satt werden!" - Über Generationen bestimmte dieser Leitsatz, was auf den Tisch deutscher Familien kam und von ihnen gegessen wurde. Heute weiß man, dass Hippokrates, der berühmte Arzt des Altertums, mit seiner Forderung recht hatte: Die Nahrung sollte unsere Medizin sein. Denn die richtige Auswahl an Lebensmitteln, so scheint es, kann viele Krankheiten verhindern oder heilen. So konnte der kanadische Forscher Richard Beliveau mit seinen Forschungen an der Universität Montreal nachweisen, dass bestimmte Lebensmittel sogar vor Krebs schützen."

    "Ob in der Naturheilkunde oder der Ayurveda-Medizin - immer mehr medizinische Konzepte setzen in ihren Therapieangeboten auch auf eine Ernährungsumstellung. Kann man sich also wirklich gesund essen?"

    "Der Film zeigt, welche Antworten Ernährungswissenschaftler auf diese Frage geben können. Klar wird dabei: Das, was tagtäglich auf dem Speisezettel steht, hat einen weitaus größeren Einfluss auf die Gesundheit, als weithin bekannt ist. Nicht zuletzt berichten Patienten von überraschenden und erstaunlichen Heilungserfolgen, die eine Ernährungsumstellung brachte."

  4. #4
    norbi
    Gast
    Zitat Zitat von Angelika Beitrag anzeigen
    Das ist ja witzig. Eben haben meine Familie und ich den Film Hobbit angesehen zu Hause.
    Die Hobbits sind aber keine Rohköstler.

    The Hobbit_.jpg


    Und bei Avatar ist es nicht ganz klar. Man sieht die Navis nie so richtig beim Essen. Vielleicht wird das im zweiten Teil klarer.
    avatar.13.jpg
    Geändert von norbi (23.06.13 um 05:57 Uhr)

  5. #5
    norbi
    Gast
    Rohkost in der Werbung:



    Der Werbespot von REWE ist nicht eindeutig , aber trotzdem interessant.
    https://www.youtube.com/watch?v=gesE2g72t2g


    Edeka Werbespot - Frische Heidelbeeren:
    http://www.youtube.com/watch?v=-eDLp0-hFKM
    Geändert von norbi (23.06.13 um 06:38 Uhr)

  6. #6
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.424
    Danke
    234
    Danke erhalten: 1.049 Mal in 764 Posts
    Blog-Einträge
    302
    Zitat Zitat von norbi Beitrag anzeigen
    Die Hobbits sind aber keine Rohköstler.
    Das habe ich auch nicht gemeint. Im Film Hobbits sieht man wie der Hobbit den Ring von Gollum findet bzw. durch ihn entkommt. Den Teil der Geschichte kannte ich bisher nicht. Z.B. wußte ich nicht (mehr) dass der Ring unsichtbar macht.
    Meine Frage oben bezieht sich dennoch eben auch auf Gollum dessen Bilder oben gezeigt werden und welchen Zusammenhang man mit Rohkost sehen kann.
    Klar, er ißt einen rohen Fisch. Aber Gollum ißt in dem Film Hobbits in der Höhle alles was von oben fällt, also nicht nur Fisch sondern auch z.B. Okrs wenn ich das richtig verstanden habe. Er will auch den Hobbit essen und fragt wie er wohl schmecken würde.

    Ich sehe darin einfach eine Anspielung an einen äußerst puristischen Lebensstil, der hier, nur auf Macht bezogen, zu einem einsiedlerischem Leben führt in dem es an Vertrauen zu anderen fehlt. Vermutlich auch an das Vertrauen in die Welt und an sich selbst an sich?

    Ein Rohköstler bzw eine Rohköstlerin muss allerdings sogar großes Vertrauen entwickeln, in sich wie auch in die Umwelt.
    Ein Rohköstler bzw der Charakter der dahinter steckt wird nicht durch seine Ernährung selbst "besser". Auch wenn das Potential besser wird.

    Vielleicht ist aber auch ganz anderes gemeint .. ich verstehe den gesuchten Zusammenhang Massenmedien und bedeckt halten jetzt nicht ganz.

    Mit lieben Grüßen
    Angelika

  7. #7
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.424
    Danke
    234
    Danke erhalten: 1.049 Mal in 764 Posts
    Blog-Einträge
    302
    Das hier ist ja fast schon eine Rohkost-Promotion, denn es steht, dass Gemüse grillen auch nicht besser ist

    https://www.youtube.com/watch?v=5iS8h0J_Ows

    Mit lieben Grüßen
    Angelika

  8. #8
    zweiSeelen
    Gast
    Zitat Zitat von Angelika Beitrag anzeigen
    Welche Zusammenhänge siehst du?
    Hallo!

    Gollum, der überzeugte karnivore Rohköstler.
    In der Szene des 2. Bildes wird der Zuschauer davon überzeugt, dass Hase gekocht nicht nur besser schmeckt, sondern auch, dass Kochen an sich notwendig ist, denn wie sonst sollten die Kartoffeln, die Sam dazu macht, genießbar sein.

    LG

  9. #9
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.424
    Danke
    234
    Danke erhalten: 1.049 Mal in 764 Posts
    Blog-Einträge
    302
    Ah, ich erinnere mich dunkel ... (muss ich mir wohl mal wieder mal ansehen)

    Na da hat er ja recht

    Solche und ähnliche Szenen fallen mir immer wieder wo auf, liegt aber wohl daran, das ich das immer besonders interessant finde. Wobei es häufig sehr angepaßt ist.
    Manchmal ist es auch eher symbolisch, wie der rote Stier (Feuer) und das Einhorn (Verdrängung von Bewußtem in das Unterbewußte).
    Oder in "Chihiro´s reise ins Zauberland" und die div. Essgewohnheiten.

    Aber welchen Zusammenhang siehst du jetzt zum Thema bzw was möchtest du beleuchten? Verstecken oder nicht oder abschreckend, dies zwangsläufig oder auch nicht oder wie?

    Mit lieben Grüßen
    Angelika

  10. #10
    zweiSeelen
    Gast
    Sehe es als Wertung roher tierischer Nahrung in der breiten Gesellschaft.
    Eine Erhöhung der Schwelle um einen, sich normal Ernährenden, der Rohkost gegenüber tollerant sein zu lassen.
    Noch mehr eine Bestätigung für eine spontane Abwehrhaltung.

    So habe ich es zumindest empfunden, als ich diese Szenen sah. Damals war Rohkost für mich nicht mehr als eine Diätform unter sehr vielen, die mir so uninteressant schien, dass ich nichts daüber wusste.

  11. #11
    Ralph
    Gast
    Zitat Zitat von zweiSeelen Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Gollum, der überzeugte karnivore Rohköstler.
    In der Szene des 2. Bildes wird der Zuschauer davon überzeugt, dass Hase gekocht nicht nur besser schmeckt, sondern auch, dass Kochen an sich notwendig ist, denn wie sonst sollten die Kartoffeln, die Sam dazu macht, genießbar sein.

    LG
    Hab' auch spontan daran gedacht, und dieses Zitat gefunden:

    Zitat Zitat von http://private.freepage.de/cgi-bin/feets/freepage_ext/339483x434877d/rewrite/gandalf/tolkien/quotes/quotes_2.htm
    "Kaninchen kochen! Das schöne Fleisch verderben, das Sméagol für dich aufgespart hat, der arme, hungrige Sméagol! Wozu? Wozu, alberner Hobbit? Sie sind jung, sie sind zart, sie sind nett. Iß sie, iß sie!"
    Gollum (nachdem er Sam zwei Kaninchen gefangen hat)

Ähnliche Themen

  1. Vegane Rohkost - Fette oder Kohlenhydrate?
    Von Lena im Forum Vegane Rohkost
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.10.14, 20:07
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.08.13, 17:54
  3. Aggressionen oder eher Zurückhaltung bzw Friedensbedürfnis bei 100 % Rohkost?
    Von Angelika im Forum Spiritualität / Psyche / mentale Verarbeitung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.13, 21:13

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 1

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •