Willkommen

 

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 20 von 20

Thema: Superfood

  1. #16
    Samenkorn
    Registriert seit
    22.10.18
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Zitat Zitat von tanjajung Beitrag anzeigen
    Servus Möhre,
    muss ich dir klar widersprechen. Ich selbst nehme seit längerem Papaya und andere Superfood-Produkte. Ich kann schon eine deutliche Veränderung spüren, wenn man die Superfoods zu sich nimmt und mal nicht.
    Ich bin auch der Meinung, dass jeder Mensch individuell ist und es gibt Leute bei denen es wirkt, dann gibt es Leute bei denen es nicht wirkt. Ist wie gesagt nur meine Meinung und sollte nicht als "Angriff" gesehen werden
    Ich glaube was Möhre sagen wollte ist, dass man sich auch ohne so gelabelte Superfoods gesund ernähren kann. Natürlich sind Superfoods auch gesund, allerdings wird der Name und das ganze Marketing darum oftmals von eben genau den Menschen als eine Art "Allheilmittel" aufgefasst, die sich anderweitig nicht gesund ernähren. Und Superfoods dann fast als eine Art Supplement verwenden. So nach dem Motto Montag bis Freitag McDonalds aber dann am Wochenende Chiasamen und Quinoa

  2. #17

  3. #18
    Usmil
    Gast
    Oh ja, Superfoods gibt es genug
    Eigentlich sind es alle Früchte welche enorm viel Vitamine und gute Inhaltsstoffe haben. Da kann man sich dann aber auch im Web umsehen und schauen, was man an Infos finden kann. Ich habe das auch gemacht und wurde förmlich erschlagen von den ganzen Blogs, Artikeln usw.

    Ich habe mir auch zum obst bei keto Up paar Infos gesucht.
    Will die ketogene Ernährung mal ausprobieren und suche da noch nach dem einen oder anderen Ratschlag..
    Aber auch hier sind die Superfoods gerne gesehen.

    Kamst du denn an deine Infos ?

  4. #19
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    44
    Beiträge
    4.566
    Danke
    235
    Danke erhalten: 1.062 Mal in 775 Posts
    Blog-Einträge
    302
    Zitat Zitat von tanjajung Beitrag anzeigen
    Servus Möhre,
    muss ich dir klar widersprechen. Ich selbst nehme seit längerem Papaya und andere Superfood-Produkte. Ich kann schon eine deutliche Veränderung spüren, wenn man die Superfoods zu sich nimmt und mal nicht.
    Ich bin auch der Meinung, dass jeder Mensch individuell ist und es gibt Leute bei denen es wirkt, dann gibt es Leute bei denen es nicht wirkt. Ist wie gesagt nur meine Meinung und sollte nicht als "Angriff" gesehen werden
    Der Begriff "Superfood" ist dennoch ein Marketing-Begriff.

    Auch die Vogelmiere ist ein "Superfood", aber es wird halt nicht verkauft.

    Ist dir schon einmal aufgefallen, dass nur etwas beworben wird, das mit Prämien/Sponsorin/Gewinnspanne verlinkt oder verkauft werden kann? Da gibt es dann diese oder jene Welle wo diese und jene "aufspringen" und schaust du nach, ist es wieder etwas mit Beteiligung. Natürliche Lebensmittel sind dann die "Gänseblümchen"/"Daisy" zur kleinen Zierde.

    Dazu passend ein paar "Superfoods" passend zum vergangenen Valentinstag und kommenden Frühling.
    Dieses Video ist schon über 7 Jahre alt, da gab ich nur Texte und Musik in die Videos.
    Die "Superfoods" darin sind immer noch aktuell, aber waren nie im Marketing.


  5. #20
    Samenkorn
    Registriert seit
    17.05.19
    Beiträge
    24
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Zitat Zitat von Rupaloka Beitrag anzeigen
    Also ich habe einfach nicht das Geld, um mir Superfoods zu kaufen, schon gar nicht in Bio-Qualität oder von Orkos. Und so esse ich seit etwa 6 Jahren roh, aber mit einer doch eingeschränkten Palette an Nährstoffen. Weil bei mir nun tatsächlich auch ein paar Mängel festgestellt wurden, habe ich darüber nachgedacht, was ich tun kann.. Dann kam mir auf einem Wochenmarkt die Erleuchtung: getrocknete Kräuter!

    Mittlerweile gibt es, jedenfalls hier in Berlin, auf einigen Märkten Händler mit einem riesigen Angebot an getrockneten Kräutern, Kräutermischungen, Teemischungen und Gewürzen. Ja, und da bediene ich mich jetzt seit 3 Monaten fleißig und schütte täglich eine Handvoll Kräuter in meine Smoothies. Und siehe da, mein Körper ist soooo zufrieden seither. Immer war ich irgendwie nicht richtig zufrieden mit meinem Essen - mein Körper suchte nach nochwas. Vorbei!

    Ja, ich bin unglaublich gesättigt und zufrieden nach einem Smoothie täglich. Noch ein bisschen Fisch oder Fleisch ab und an, mehr scheint mein Körper nicht mehr zu brauchen.

    Was derzeit in der Dose ist, in der ich die Kräuter mische?

    Eisenkraut, Orangenschalen, Zimt, Nelken, Sternanis Anis, Fenchel, Zitronenschalen und Kornblumenblüten (Punschtee Mischung)

    Himbeerblätter, Apfel, Fenchel, Anis Hagebuttenschalen, Sonnenblumenblüten, Brombeerblätter, Pfefferminze, Spitzwegerich, Melisse Holunderblüten, Erdbeerblätter, Ringelblume, Rosenblütenblätter, Wollblumenblüten (Schietwetter Kräutertee)

    Brombeerblätter, Himbeerblätter Hagebutte, fermentierte Brombeerblätter, Eibischblätter, rotes Sandelholz, Sonnenblumenblüten, Ringelblumenblüten, Rosenknospen, Eibischwurzeln, Ritterspornblüten Süßholzwurzel (Wildkräutertee)

    Aber es gibt eine große Auswahl, aus der ich immer mal noch was anderes hinzufüge. Und lebendiges, Grünes und Obst, kommt natürlich auch da rein. Schmeckt wunderbar, besonders seit ich auch Zitrone, Banane und Orange mit Schale da rein tue.

    Falls du, Angelika, keine Einwände hast, würde ich das weiter empfehlen wollen. In meiner Umgebung habe ich das schon getan, und diese Freunde sind auch extrem zufrieden!
    Wusste nie, dass man Nelken essen kann

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •