Willkommen

 

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 35

Thema: Fake oder real - Franz Konz wirklich gestorben?

  1. #1
    Baum Avatar von Harry
    Registriert seit
    21.04.13
    Ort
    Bayern
    Alter
    56
    Beiträge
    281
    Danke
    156
    Danke erhalten: 40 Mal in 26 Posts

    Fake oder real - Franz Konz wirklich gestorben?

    ich kanns (noch nicht) so recht glauben ...

    http://s1.directupload.net/images/130505/y6vj9fp4.jpg

  2. #2
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.424
    Danke
    234
    Danke erhalten: 1.049 Mal in 764 Posts
    Blog-Einträge
    302
    @ Harry: hm .. Wenn es der Original-Zeitungsausschnitt ist, wird es dann wohl stimmen ..

  3. #3
    norbi
    Gast
    Scheinbar war die Nachricht nur in der Print-Ausgabe.
    Im Antivegan-Forum schrieb jemand: "Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!"
    http://www.antiveganforum.com/forum/...=5807&p=202038
    Er machte in den letzten Monaten auf jeden Fall keinen so guten Eindruck mehr.

  4. #4
    Markus
    Gast
    Sieht für mich auch echt aus aufs Erste.

    In der Wikipedia wurde als Quelle die Bergische Landeszeitung vom 4.5.2013 S. 36 und S. 59 genannt: http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Konz

    Tja, 86 Jahre ist schon auch ein Alter.

    Eine Schweigeminute ist mir das schon wert, denn für sein Urkost-Buch habe ich viel Zeit verwendet.

  5. #5
    norbi
    Gast
    In einer Fragestunde hatte mal eine Frau zu Burger gemeint dass er wahrscheinlich sehr alt werden würde.
    Burger hat das bezweifelt. Er meinte weil er erst mit 30 mit Rohkost angefangen hat ist wahrscheinlich schon zuviel gestört in Organismus.

  6. #6
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.424
    Danke
    234
    Danke erhalten: 1.049 Mal in 764 Posts
    Blog-Einträge
    302
    Hm. Wandmaker lebte 5 Jahre länger (?). Wann hatte er mit Rohkost begonnen?
    War das nicht noch später: http://www.roh-vegan.de/autor.htm

  7. #7
    Markus
    Gast
    Konz ist auch wegen seinem Krebs zur Rohkost gekommen, d.h. er war schon deutlich vorgeschädigt.

    Und ins Grab gebracht hat ihn wahrscheinlich ohnehin der Leberkäse und nicht die gute Urkost, haha.


  8. #8
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.424
    Danke
    234
    Danke erhalten: 1.049 Mal in 764 Posts
    Blog-Einträge
    302
    Ich weiß nicht - ich glaube nicht, dass es nicht möglich ist den Körper bei einem Alter von 30 rechtzeitig neu aufzubauen (eher die Konsequenz der Organisation ist so eine Sache). 7 Jahre braucht es angeblich, damit alle Zellen neu sind.
    Allerdings beeinflusst die Wahl der AGEs doch sehr stark. Also der Leberkäse oder was auch immer .. (man erkennt AGEs auch an der Anschwellung von Nasen die sich relativ kurzfristig verändert).
    Es gibt auch genug vegane Praktiken, die davor nicht schützen.
    Und schließlich ist es nicht nur das was man ißt, sondern auch das was man zur Unterstützung einnimmt. Früher war ja auch noch die Theorie verbreitet, man könne Karotten essen und bekäme davon das Vitamin A, dabei braucht es Fett dazu. Und ob immer Giersch statt Karotte gegessen wurde? Im Winter ist das sicher schwierig bei veganer Gangart und striktem Meiden von Öl (das zwar hilft, aber auch ALEs enthält).
    Vielleicht hat er irgendwann gemerkt, dass es ohnehin so nicht genauso viel bringt und erst Leberkäse gegessen ... der hat ja Unmengen von AGEs .
    Auf dieser Seite sind die Leberkäse-Aufnahmen als Flash-Dateien abrufbar: http://blog.psiram.com/2012/08/isst-...-schlechtkost/
    Angeblich hatte er ja auch Probleme mit dem Gehirn? Oder irre ich mich da?
    Ab dem 70. Lebensalter - besagt eine weitere unterstützende Hypothese über die bösen AGEs - dass die Glukosetoleranz steigt und sich die AGEs in Hirnzellen besonders ansammeln .. und sich auswirken.
    Dass die AGEs im Alter immer mehr ansammeln und besonders im Gehirn scheint jedenfalls nachgewiesen.
    Bleibt nur noch generell AGE-Brecher auch miteinzubeziehen .. und was die Entgiftung immer unterstützt (das mit den Methionin/Cystein/schwefelhältigen usw), Polyphenole, ja und evntl sogar Urin .
    http://www.heaven-and-earth-home-rem...ink-urine.html

    [...] So the question you now need to ask yourself, "to drink urine or not to drink urine", that is the question.
    Jesus taught,the kingdom of heaven is in us. Mahatma Gandhi said it this way, "The human body is the best portrayal of the universe in miniature. Whatever does not exist in the human body cannot be found in the universe, and whatever exist in the universe can be found in the human body".
    ALL the components of health are with-in us and nature. Drink urine, eat natural, unprocessed fruits, vegetables, grains, beans, nuts, cold, salt water fish and eggs, exercise, meditate, pray, practice living for the sake of others and seek to know God. THE SECRET FORMULA!
    Indirekt habe ich hier eine Studie gefunden, die darauf hinweist, dass Substanzen darin tatsächlich gegen AGEs wirken könnten. Die sind auch bei der Fischhaut (die finde ich roh aber zu zäh ... da ist mir Urin noch lieber)

    Naja, wir können das Altern nicht verhindern. Bremsen eher ...

    Ergänzung: AGEs / ALEs = Maillard-Moleküle (Wir nehmen sie ein UND sie entstehen auch im Körper von selbst)

  9. #9
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.424
    Danke
    234
    Danke erhalten: 1.049 Mal in 764 Posts
    Blog-Einträge
    302
    ABER .. wir können jedenfalls viele Symptome super verhindern oder stark mildern. Lebensqualität ist doch das A & O

  10. #10
    Markus
    Gast

    Exclamation Franz Tod bestätigt

    Franz seine Bund für Gesundheit-Vereinskollegin Brigitte Rondholz hat seinen Tod vorhin gerade in ihrem Blog bestätigt: In großer Trauer: Franz Konz ist tot.

    Nun denn ist wieder ein Rohkostbuch-Autor mehr unter die Graswurzeln gegangen - so sieht man wieder ein Mal, dass Rohkost auch nicht unsterblich macht.

    Doch das Leben ist viel zu kurz, um keine Rohkost zu essen, also weiter gehts


  11. #11
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.424
    Danke
    234
    Danke erhalten: 1.049 Mal in 764 Posts
    Blog-Einträge
    302
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen

    Doch das Leben ist viel zu kurz, um keine Rohkost zu essen, also weiter gehts



    Möge er in Frieden ruhen. Meinen Sohn hat er mit den schlimmen Krankheitsbildern in seinem Buch (das ich geschenkt bekam nach ein paar Jahren Rohkost für die Treffen-Bücherkiste) auch einmal beeindruckt, manches eher zu meiden. Ich würde sagen, dauerhaft.
    Tod und Krankheit, Siechtum wird in unserer Gesellschaft kaum gezeigt.
    DAS zu zeigen, rechne ich ihm hoch an. (Ich weiß schon, manche mögen die Frauen-Nacktfotos darin lieber, aber die gibt es eh zu Hauf .. täglich sogar in jeder Tageszeitung ..)

    Über anderes schweige ich heute.

  12. #12
    norbi
    Gast

  13. #13
    norbi
    Gast
    ..der sei ja schon am 23.April gestorben, lese ich gerade.

  14. #14
    Markus
    Gast
    Wo stand das jetzt norbi?

  15. #15
    norbi
    Gast
    Stand auf Facebook, weiß nicht ob man das öffentlich posten darf:

Ähnliche Themen

  1. Lupine - gut oder schlecht ?
    Von thokoe80 im Forum Vegane Rohkost
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.18, 21:45
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.08.13, 17:54
  3. Wild oder Zucht?
    Von Wild Thing im Forum Kräuter, Gartenanbau, Wildpflanzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.07.13, 13:49
  4. Rohmilchbutter bei Real (Deutschland)
    Von Beere im Forum Rohkost-Markt und über hilfreiche Tools
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.13, 21:32

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •