Willkommen

 

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: auf der Suche

  1. #1
    Samenkorn
    Registriert seit
    21.09.14
    Ort
    15732 Eichwalde
    Beiträge
    10
    Danke
    1
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts

    auf der Suche

    Hallo Community,

    Als erstes eine pauschale Entschuldigung falls ich mich hier im Forum nicht korrekt bewege. Ich kenne mich nicht so gut aus in Eurem Forum.
    Ich bin 53 Jahre alt und habe seit drei Jahren immer wieder irgendwelche Krankheiten. Und bin natürlich verzweifelt. So viel Lebenszeit beim Arzt und Schmerzen. Seit zwei Wochen ernähre ich mich nun, auf Empfehlung zweier Freunde, nur noch von ungekochten und unverarbeiteten Speisen. Habe aber Angst mich zu einseitig zu ernähren (Die Tochter einer entfernten Bekannten leidet stark unter irreparablen Mangelerscheinungen jahrelanger veganer Ernährung.).
    Seit zwei Tagen stöbere ich durchs Forum, finde aber irgendwie nicht die richtigen Antworten. Hier ein paar Fragen.

    Ändert sich bei der Rohkosternährung eigentlich auch die Zusammensetzung des Blutes, wie bei der Ketogenen Ernährung? (Keton ersetzt Glukose)
    Gibt es hier im Forum eine Bücherliste mit eventuellen Empfehlungen? Oder habt Ihr welche?
    Gibt es ein Rohkost- Kochbuch in dem die Zubereitung von Fisch oder Fleisch oder überhaupt tierischen Produkten beschrieben wird?
    Oder sind tierische Produkte nicht empfehlenswert?
    Ist Honig akzeptabel? Ist ja kein tierisches Produkt. Oder gekochte Eier?
    Würde die ganze Mühe umsonst sein, wenn ich, im übertragenen Sinne, einmal pro Monat zum Griechen gehe und Gyros mit Zaziki und Pommes esse? ;-) Oder ein leckeres Eis in einer Waffel mit vier Kugeln?

    Freue mich auf Eure Antworten


    Herzliche Grüße Karsten
    Geändert von schnietz (21.09.14 um 11:40 Uhr)

  2. #2
    Dattelkern
    Gast
    Hallo Karsten,

    Zitat Zitat von schnietz Beitrag anzeigen
    Seit zwei Wochen ernähre ich mich nun, auf Empfehlung zweier Freunde, nur noch von ungekochten und unverarbeiteten Speisen.
    Und ? Merkst du schon eine positive gesundheitliche Wirkung ?


    Zitat Zitat von schnietz Beitrag anzeigen
    Habe aber Angst mich zu einseitig zu ernähren (Die Tochter einer entfernten Bekannten leidet stark unter irreparablen Mangelerscheinungen jahrelanger veganer Ernährung.).
    Na da hast du doch ein schönes Beispiel für einseitige Ernährung und weißt zumindest schon mal, wie man es nicht machen sollte...


    Zitat Zitat von schnietz Beitrag anzeigen
    Gibt es ein Rohkost- Kochbuch in dem die Zubereitung von Fisch oder Fleisch oder überhaupt tierischen Produkten beschrieben wird?
    Also mir ist kein Buch darüber bekannt, wozu auch ?

    Zitat Zitat von schnietz Beitrag anzeigen
    Oder sind tierische Produkte nicht empfehlenswert?
    Ich würde sagen, daß eine langfristige Rohkosternährung nur unter Einbeziehung von tierischen Produkten funktionieren kann. Allein schon um den Proteinbedarf zu decken. Nichts spricht gegen rohes Fleisch, Fisch, Ei (-gelb) und eventuell sogar rohe Milchprodukte.


    Zitat Zitat von schnietz Beitrag anzeigen
    Ist Honig akzeptabel?
    Aber klar doch, wenn er "kaltgeschleudert" ist. Sogar die Wabe essen manche Rohköstler mit .


    Zitat Zitat von schnietz Beitrag anzeigen
    Würde die ganze Mühe umsonst sein, wenn ich, im übertragenen Sinne, einmal pro Monat zum Griechen gehe und Gyros mit Zaziki und Pommes esse? ;-) Oder ein leckeres Eis in einer Waffel mit vier Kugeln?
    Probiere es aus. Der Unterschied in puntco negative gesundheitliche Nachwirkungen von Kochkost wird dir aber wahrscheinlich nicht gefallen.


    Dattelkern (ebenfalls 53, alter Mann)

  3. #3
    RawMangoJuli
    Gast
    was gab es denn diese 2 Wochen zu essen ?

  4. #4
    Samenkorn
    Registriert seit
    21.09.14
    Ort
    15732 Eichwalde
    Beiträge
    10
    Danke
    1
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Hallo Ihr zwei Antwortenden,

    zu Essen gibt es alles was es an Bio im Lidl, edeka, roten Netto, und wenn nicht da, inm Bioladen an Obst oder Gemüse gibt. Nüsse und Sprossen aus Getreide. Schmuties. Ich habe immer einen vollen Bauch. Bin gespannt wann die Fresslust nachlässt.

    Gemerkt habe ich noch nichts, das ist bei mir aber immer so.

    Isst Du das Fleisch, Fisch, Eigelb roh, mit einer Priese Salz, oder legst Du es ein?

    Und Buch deshalb weil ich ein wenig einfallslos bin und vielleicht noch einiges mehr von unserer Wiese essen könnte?


    Herzliche Grüße Karsten

  5. #5
    Dattelkern
    Gast
    Zitat Zitat von schnietz Beitrag anzeigen

    Isst Du das Fleisch, Fisch, Eigelb roh, mit einer Priese Salz, oder legst Du es ein?
    Also ich esse öfter mal Tatar (vom Rind) oder anderes Hackfleisch (Schwein, Wildschwein, anderes Wild, Pferd, Pute) und zwar einfach so, ohne Salz. Dabei aber bitte auf eine gute Qualität achten, bei Widerkäuern am Besten "gras feed", sonst schmeckt´s nicht so gut. Salz nehme ich täglich in Form von Sole (Steinsalz) zu mir.

    Ab und zu esse ich auch mal ´ne deftige Rohwurst (Hartwurst, Salami, "Kaminwurzen" etc.).

    Fisch gibt´s bei mir meistens in Form von Lachs, Heilbutt, Thunfisch oder Hering. Teils frisch von der Fischtheke, teils tiefgefroren und zeitnah aufgetaut. Ab und zu mal einen "fermentierten" rohen Hering in Form eines Matjes.

    Eigelb natürlich komplett solo, kannst du aber auch mit Salz zu dir nehmen, wenn du meinst, das das so gehört.



    Dattelkern

  6. Der folgende Benutzer sagt Danke an Dattelkern für diesen Beitrag:

    schnietz (23.09.14)

  7. #6
    Samenkorn
    Registriert seit
    21.09.14
    Ort
    15732 Eichwalde
    Beiträge
    10
    Danke
    1
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Hallo Dattelkern,

    vielen dank, dass Du so viel Zeit in mich investiert hast. Wie hab ich das verdient. Du holst Dir also Deine Proteine, das Eisen und B 12,.... von den Tieren.
    Da ich ja nun ein blutiger Anfänger in der Kunst der gesunden Ernährung bin, hab ich ein wenig gegooglt. Und bin auf die Seite der Uni Gissen gestossen, die so einige Studien zur Rohkost gemacht haben. Nicht soooo prickelnd.
    Ich hab mal die Fazits hier reinkopiert.

    Ein hoher Prozentsatz der Rohköstler weist einen niedrigen Serumeisen- und Serumferritinspiegel und eine erhöhte Transferrinsättigung auf Im Vergleich zu Misch- und Vollwertköstlerinnen haben Rohköstlerinnen einen schlechteren Eisenstatus. Die Qualität der Eisenzufuhr besitzt eine große Bedeutung für den Eisenstatus der Rohköstler. Das von den Rohköstlern aufgenommene Eisen stammt hauptsächlich aus pflanzlichen Lebensmitteln Problematisch ist weiterhin die zu niedrige Protein- und Nahrungsenergiezufuhr bei geringerer pflanzlicher Proteinqualität, während eine hohe Aufnahme an Vitamin C und Ballaststoffen zu beobachten ist. Mit zunehmender Dauer der Rohkost-Ernährung verschlechtert sich der Eisenstatus der Probanden und Anämie kommt häufiger vor.

    Bei einem großen Teil der männlichen Rohköstler zeigt sich anhand des Blutbildes eine Anämie, während bei den weiblichen Rohköstlern dieser Prozentsatz geringer ist: 43 % der Männer und 15,4 % der Frauen leiden an einer Anämie. Die Eisenmangelanämie erweist sich als statistisch relevanter Einflußfaktor für die Anämie der Rohköstler, wobei für die Frauen ein größerer statistischer Zusammenhang als für die Männer auftritt, Vitamin B12 ist ebenfalls ein bedeutender Einflußfaktor für die Anämie der Rohköstler, da eine hohe Prävalenz an makrozytärer Anämie bei ausreichender Folsäureversorgung zu beobachten ist, Die zu niedrige Proteinzufuhr ist ebenso ein wichtiger Einflußfaktor für die Anämieentstehung bei den Rohköstlern, da das Protein für die Erythropoese benötigt wird. Dies könnte darauf hinweisen, daß diese extreme Ernährungsform mit vorwiegend rohen Vegetabilien die Anämieentstehung der Probanden multikausal beeinflußt.

    http://www.uni-giessen.de/fbr09/nutr...sstrassner.php

    Na jedenfalls sind hier alle Studien veröffentlicht.

    http://www.uni-giessen.de/fbr09/nutr...veroe_main.php

    Ich denke ich werd es so machen wie Du.

    Herzliche Grüße Karsten der dem Rohkostforum treu bleiben wird.

  8. #7
    RawMangoJuli
    Gast
    bei den Studien wurden wohl hauptsächlich vegane Rohköstler untersucht

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.07.14, 23:02
  2. Vorstellung und suche Rohkostfreundin in Kärnten - gibts das?
    Von Sabine Elisabeth im Forum Vorstellungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.14, 22:34
  3. Suche günstig Doerrgeraet und Entsafter
    Von Inana im Forum Suche / Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.04.14, 18:47
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.13, 21:08
  5. Suche einstieg in die Rohkosternährung
    Von KTMforever im Forum Vorstellungen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 15.08.13, 18:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •