Willkommen

 

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Brauche Hilfe bei Umsetzung Rohkost- Hunger und Untergewicht

  1. #1
    Samenkorn
    Registriert seit
    11.09.14
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts

    Brauche Hilfe bei Umsetzung Rohkost- Hunger und Untergewicht

    Hallo Forums-Teilnehmer,

    nachdem ich nun schon einiges hier im Forum aber auch im Netz und Bücher gelesen habe, habe ich mich entschieden, mich hier anzumelden. Ich stelle mich mal kurz vor: ich bin weiblich, 45 Jahre alt. Ich habe seit der Teeniezeit Probleme mit der Verdauung, weshalb ich immer mal wieder verschiedenes Kuren und Ernährungsweisen ausprobiert habe. Recht gut ging es mir damals mit Fit-for-life, d.h. viel Rohkost, aber auch gekochtes. Ich gab dies nach 2 Jahren auf, da es schwer war, dies in meinem Umfeld umzusetzen und auch sehr viel Zeit in Anspruch nahm.
    Allerdinsg ging es meiner Verdauung immer schlechter, mit dem Erfolg, daß eine Histaminintoleranz festgestellt wurde. Auf Milch- und Fleischprodukte bekomme ich Blähungen und Krämpfe. Weitere Tests habe ich nicht machen lassen. (Bei einer Kur unter ärztlicher Aufsicht habe ich alle möglichen Gemüsesorten vertragen, weshalb ich andere Intoleranzen ausschließe.)
    Dieses Frühjahr habe ich ein Buch über vegane Rohkost gelesen, was mich sehr überzeugt hat, und ich begann, vegan-roh mit Wildkräutern zu essen. nach mehreren Anläufen habe ich es dann im Sommer ein paar Wochen geschafft. Ich fühlte mich eigentlich prima- ich hatte zwar immer noch einen Bauch wie im 5. Monat schwanger, aber: keine Blähungen in Form von Winden, kein Grummeln im Darm, kein Zwicken, keine Schmerzen, sogar keine Menstruationsschmerzen mehr, es tat einfach gut.
    ABER:
    - ich habe ständig Hunger, nie das Gefühl ich werde satt
    - ich habe nur abgenommen (bei einer Größe von 169cm bis auf 49kg abgenommen)
    - ich habe mich nur mit dem Essen beschäftigt- was kann ich essen, wie bereite ich es vor...
    - ich war nur am essen- eine Mahlzeit dauerte 1Std, das nahm zu viel Zeit in Anspruch.

    Ich habe morgens Wildkräuter und Obst gegessen, mittags und abends Salat- grünen Salat mit Möhren, rote Beete, Mais etc. Als ich dann entdeckte, daß es Rohkostkäse gibt, aß ich davon ein bißchen, was ich recht gut vertrag, aber nicht oft. (allerdingshabe ich gelesen, daß Rohkostkäse zwar aus roher Milch hergestellt wird, aber beim Herstellungsprozeß die Temperatur auf 60-80c hoch geht....)

    Da ich dann so abgenommen habe und immer Hunger hatte, fing ich an, Brot, Kartoffeln, Reis zum Salat dazu zu essen. Wirklich viel geholfen hat das nicht. Inzwischen bin ich wieder zurück auf Kochost gefallen, esse leider auch wieder Ungesundes, aber habe zumindest wieder 53kg auf den Rippen. Allerdings zwickt mein Bauch wieder!!!

    Ich möchte mich sooo gerne rohköstlich ernähren, weil es mir echt gut tat und ich überzeugt von der Rohkost bin, aber ich weiß echt nicht, wie ich das umsetzten soll wegen dem Hunger und Abnehmen. Ich muß dazu sagen, daß ich immer recht schlank war und für 2 gegessen habe.

    Habt ihr irgendwelche Tips für mich, wie ich wieder umstellen kann? Ich habe überlegt, ob ein weiteres Buch hilfreich wäre, (das von Angelika hört sich ja auch gut an), aber ob mir da alle Fragen beantwortet werden??? Zudem mag ich sofort wieder umstellen, und nicht erst, nachdem ich in 3-4 Wochen einen weiteren dicken Ratgeber gelesen habe.

    Jetzt habe ich einen Roman geschrieben- danke für´s Lesen und hoffentlich habt ihr ein paar Tips für mich.
    Hanna

  2. #2
    Samenkorn
    Registriert seit
    11.09.14
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Vielleichtsollte ich noch erwähnen, daß ich auch Sesam, Mohn, Leinsamen und Honig gegessen habe- aber das reichte auch nicht, meinen Hunger zu stillen. Und selbst jetzt, wo ich wieder Kochkost dabei habe, aber keine Milch- und Fleischprodukte, werde ich nicht richtig satt...

  3. #3
    RawMangoJuli
    Gast
    hallo Hanna

    verträgst du Butter ?

  4. #4
    Samenkorn
    Registriert seit
    11.09.14
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Hallo ihr,
    danke erst mal für eure Rückmeldungen.

    Also Butter vertrage ich.

    Das mit dem Fit-for-life ist nun schon 20 Jahre her, inzwischen vertrage ich vieles nicht mehr. So bekomme ich von zu viel Kohlenhydraten aus Brot, Getreide Blähungen, Völlegefühle, Krämpfe. Ebendfalls vertrage ich seit einigen Jahren Eiweiß in jeglicher Form schlecht. Esse ich z.B. jeden Tag 50g Samen, Fleisch etc, bekomme ich stinkende Winde. Deshalb ist es auch schwer, bei der Rohkost viele Nüsse oder Rohkäse zu essen.

    Und im Rahmen einer Kur habe ich wenig bis kaum Kohlenhydrate gegessen, dafür mehr Eiweiß und Öl- leider habe ich davon auch abgenommen- und trotzdem o.g. Beschwerden gehabt.
    Satt zu sein ist bei mir, egal wie ich esse, nicht leicht, ohne daß ich oft esse.

    Interessanterweise habe ich während der Rohkost Lebensmittel gegessen, die hisatminhaltig sind- und davon habe ich keine Blähungen, Winde, Krämfe etc. ekommen. Lediglich einen dicken Luftbauch hatte ich bei der Rohkost- aber der kann ja auch daher kommen, daß mein Darm die Rohkost nicht gewohnt ist.

    Weil es mir eben mit der Rohkost am besten geht, möchte ich diese gerne wieder umsetzen. Ich habe auch den Eindruck, daß meine Verdauung dadurch etwas (minimal) besser wurde. Man sagt, wenn man Wildkräuter und rote Beete ißt, und der Stuhl ist dann grün oder rot gefärbt, dann ist die Verdauung schlecht. Am Anfang war das so, inzwischen färbt nichts mehr. Ist doch ein gutes Zeichen, daß die rohkost hilft.

    Inzwischen esse ich zwar auch mehr Rohkost als sonst, aber mit gekochten Kohlenhydraten dazu und manchmal leider auch kein Rohkäse, und leider bekommt mir das nicht so gut, habe schon wieder Krämpfe, Winde, Blähungen.

    Zudem mache ich mir Gedanken, ob ich ausgewogen genug ernährt bin, wenn ich einiges nicht essen kann...

    Wie meinst du das mit dem Rohkäse, gibt es da unterschiedliche Herstellarten? Welcher Käse ist dann wirklich roh?

    Ist nicht einfach, aber vielleicht kann mir doch noch jemand helfen...

    Gruß Hanna

  5. #5
    Samenkorn Avatar von buckwheat
    Registriert seit
    30.08.14
    Beiträge
    28
    Danke
    5
    Thanked 1 Time in 1 Post
    hallo hanna, hast du schon galina schatalova gelesen? nach 'wir fressen uns zu tode' bin ich gerade bei der 'heilkräftigen ernährung', worin sie viel auf die auswirkungen einzelner nahrungsmittel auf körper (geist, psyche) eingeht, u.a. blähbauch, menstruationsbeschwerden. sie schreibt u.a., dass dicker bauch entstehen kann, wenn man nach 18 uhr isst. insgesamt scheint ihr ganzheitliches system sogar schwersten fällen zu helfen, deswegen sicherlich einen versuch wert.

Ähnliche Themen

  1. Brauche eure Meinung zu einem neuen Trocknungsgerät, das auf den Markt kommt
    Von monisch im Forum Rohkost-Markt und über hilfreiche Tools
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.12.13, 16:59
  2. Brauche wohl mehr Infos.....
    Von Chrissy im Forum Vorstellungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.07.13, 18:57

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •