Posts by Jörg

    Du meinst zu eine bestimmten, der dort angezeigt wird?

    Klar, sonst würde es ja keinen Sinn machen. ;)


    Zum Beispiel ist das hier der Link vom Dashboard zu meinem vorigen Beitrag:


    Wer möchte, kann sich vorher seine PNs und Avatare sichern, aber im Normalfall bekomme ich beides auch importiert. Nur zur Sicherheit, weil es dafür nie echte Garantien gibt.

    Wie man sehen kann, hat auch hier der Import reibungslos funktioniert. :thumbup:

    Bei den PNs (nun "Konversationen") sollte das ebenfalls geklappt haben, wobei ich das persönlich nicht nachvollziehen kann, da ich hier damals keine geschrieben oder empfangen hatte. Von daher ist bei mir persönlich da alles leer. :grinsen:

    Quote

    Also wenn in Kürze mal rohkostforum.net offline ist, dann deshalb weil umgestellt wird.


    Genau genommen ab Montag nächster Woche. :) Also ab dem 7.12. (ohjee, wir haben da am Sonntag schon wieder Nikolaus, wie die Zeit verfliegt...).



    Ich plane mal so 2-3 Tage Downtime für die Umstellung, um alles in Ruhe konfigurieren zu können. Sobald alles zufriedenstellend läuft, könnt Ihr wieder rein und den Rest kann ich dann auch im Live-Betrieb machen.
    Manches ergibt sich erfahrungsgemäß auch noch im Laufe der Zeit später.


    Wer möchte, kann sich vorher seine PNs und Avatare sichern, aber im Normalfall bekomme ich beides auch importiert. Nur zur Sicherheit, weil es dafür nie echte Garantien gibt.


    Gruß
    Jörg

    Ich habe gerade auch noch 2 weitere Einstellungen optimiert, die mir aufgefallen waren.
    Seitdem kann ich eine deutliche Entlastung des Systems feststellen, es dürfte also jetzt erheblich besser werden und gefühlt lädt das Forum jetzt auch etwas schneller als vorher (kann aber täuschen, ich habe da keine konkreten Messungen vorgenommen). :)

    Servus Angelika,


    na das klingt ja schon mal gut, prima. :)
    Die Werte, die ich Dir neulich geschrieben habe, sind jetzt nach meinen letzten Beobachtungen meist unter 20.0 gesunken.
    Das ist zwar immer noch sehr hoch, aber deutlich unter denen von neulich.


    Zum Vergleich: Normal liegt die Obergrenze der Load bei 5.0 und nicht fast 30.0 ... Das gilt schon als kritische Grenze auf NIX-Plattformen und dort riegelt das System normalerweise schon mit dieser Meldung (und Sperre) ab, um nicht den Server zu crashen.


    Leider wird diese Grenze auf den Shared-Servern (mit vielen Kunden drauf) sehr häufig überschritten, manchmal auch extrem...
    Bei den 3 eingeloggten Usern hier plus Gästen kommt diese Last aber unmöglich von diesem Forum hier! Die läge normal eher im Dezimalbereich.

    Servus,


    mich erreichten Hinweise, dass in letzter Zeit einige User hier Meldung über die Server-Auslastung bekamen.
    In solchem Fall kann man sich dann temporär nicht einloggen (außer Admins).


    Am Montag hatte ich Änderungen vorgenommen und im Moment ist auch die Auslastung wieder etwas niedriger, hat seit dem Wochenende noch mal jemand diese Meldung bekommen?
    Normal dürfte sie jetzt nicht mehr erscheinen.

    Und "Bio" ist ja leider allzu oft auch nur eine "Mogelpackung", um dem Verbraucher mehr Kohle aus der Tasche zu ziehen.
    Mit "gesund" lässt sich halt gut werben, auch wenn das Siegel nach wie vor nicht eindeutig definiert (und vor allen Dingen, überwacht!) ist.
    Das wurde ja inzwischen leider mehrfach nachgewiesen, oftmals ist das sog. "Bio" sogar noch schlechter als die Frischwaren beim Discounter um die Ecke.


    Diese Pestizid-Behandlung ist ja ein leidiges Thema und ich glaube, wirklich sicher kann man sich fast nirgendwo mehr sein, außer beim persönlich bekannten Bauern um die Ecke.
    Diese Woche kamen wieder stark belastete Eier aus den Niederlanden in den deutschen Handel! Das ist nun schon das zweite oder gar dritte Mal dieses Jahr. Zwar werden die betroffenen Stempel dann ne Woche später in den Medien genannt, aber bis dahin haben immer schon mehrere Verbraucher diese Eier ahnungslos verzehrt.


    Vor den Paprika würde ich trotzdem nicht generell zurück schrecken. Immerhin zählen sie nach wie vor zu den gesündesten Gemüsen und besitzen z.B. einen vergleichsweise hohen Anteil an Vitamin C und auch Kalium. Abgesehen davon, dass sie auch ein guter Geschmacksträger für diverse Gerichte sind.
    Von der (starken) Erhitzung halte ich auch nicht viel, auch von der dann "labbrigen" Konsistenz nicht. Am besten im "knackig-rohen" Zustand essen. ;) Dann geht eh nichts an Inhaltsstoffen verloren. Wenn man sie vorher gut abwäscht, sollte auch die "Behandlung" keine große Rolle mehr spielen.


    Im "geschnibbelten Sortiment" würde ich sie aber auch nicht unbedingt essen. Ich kenne diese Packungen und war auch schon mal kurz versucht, sie zu kaufen und testen. Habs dann aber gelassen, weil es mir nicht "ganz koscher" vor kam.
    Am besten selber waschen und schnibbeln.

    Eben, ganz genau. Und was allein in einer Banane alles drin steckt, wissen viele Leute gar nicht. Theoretisch könnte man sich allein damit längere Zeit ziemlich "mangelfrei" ernähren.


    Ja, auch das mit dem TK-Gemüse finde ich nachvollziehbar, nicht nur weil das wiederholt in Laborstudien nachgewiesen wurde.
    Gerade Gemüse ist ja unheimlich "licht- und wärmeempfindlich" und altert auch im Laden bereits ziemlich schnell.
    Während bei TK halt der wesentlich frischere Zustand buchstäblich "eingefroren" wurde.
    Ab und zu hole ich so etwas mal und war anfangs echt überrascht, WIE frisch und knackig das wirklich ist und dass man nach dem Auftauen praktisch überhaupt keinen Unterschied zu frisch geerntetem Gemüse feststellt. :) Weder von der Konsistenz her, noch Farbe/Aussehen oder Geschmack.

    Ich finde, jeder sollte sich so ernähren, wie er es persönlich für richtig hält und wie es seinem Körper gut tut.
    Unabhängig von irgendwelcher Esoterik oder religiösen Überzeugungen.


    Wichtig ist bekanntlich eine gewisse Ausgewogenheit in den Grundnahrungsmitteln (nur von "Grünfutter" kann sich bekanntlich kein Mensch dauerhaft - und vor allem "gesund" - ernähren, wir sind schließlich keine Kaninchen) und da muss jeder seinen Mittelweg selber finden. Wir brauchen gewisse Substanzen, um nicht krank zu werden bzw. Mangelerscheinungen zu zeigen.
    Nur verträgt halt nicht jeder alles und wenn der Eine z.B. Milchprodukte für sich entdeckt hat, muss das für den "Laktose-intoleranten" Nachbarn noch lange nicht gut sein! Ähnlich wie bei Medikamenten auch.


    Ernährung ist also nicht unbedingt eine Frage der "Einstellung" und religiösen Überzeugung, sondern viel mehr der persönlichen Verträglichkeit.
    Und selbst wenn es "nur" eine Lebenshaltung ist, sollte man einen Vegetarier oder gar Veganer nicht dafür verurteilen, solange er nicht damit "missionieren geht" und das auch von jedem Anderen so verlangt. Er hat das so für sich als richtig erkannt und das sollte man akzeptieren, ebenso wie man umgekehrt den Respekt bei anderer Einstellung erwartet.
    Da sollte sich niemand über den Anderen stellen und ihn missionieren wollen oder von oben herab gucken.


    Respektvoller Umgang mit Nahrungsmitteln ist von JEDEM von uns verlangt, egal womit man sich gerade ernährt. .
    Ob es nun die Erdnüsse und Rucola-Salat sind, oder das saftige Steak, oder die Eier und Roggenmehl vom Bauern in der Nachbarschaft.
    Es ist alles ok, solange man selber damit klar kommt. ;)


    Die Obst und Gemüseauswahl in den Supermärkten ist dich groß und die es ist immer genug da. dazu stehen sie noch gleich beim Eingang. Nicht zu übersehen.


    Mahlzeit,


    ich glaube eigentlich nicht, dass es an der "Verfügbarkeit" liegt. Eher am vermeintlichen Zeitmangel und der allgemeinen Schnelllebigkeit heutzutage. Hektik usw. (die nebenbei der Gesundheit auch nicht gerade zuträglich ist).
    Gerade WEIL das alles im Überfluss erhältlich ist, verschiebt man das offenbar gedanklich immer mal.


    Die Vorfahren zu Kriegszeiten oder in der ehem. DDR haben sich die Finger danach geleckt und hätten wer weiß was dafür gegeben. Es wäre das Größte überhaupt gewesen, heute läuft man am Eingang schnell daran vorbei und ist den Anblick gewohnt..Zumal sich dort oft alles staut und die Leute nur schnell daran vorbei wollen.

    Auch die lokalen Wochenmärkte mit frischem Obst & Gemüse (natürlich auch Fleisch & Fisch) nehmen mehr und mehr ab, mangels Interesse. Das finde ich persönlich sehr schade.


    Convenience Produkte, Fast Food, TK-Ware (die gar nicht unbedingt schlechter sein muss, oft sogar im Gegenteil) und Fertiggerichte nehmen analog dazu immer mehr zu, weil es "schnell gehen muss"...
    Eben im Büro oder auf der Baustelle nen Happen zwischendurch, schnell reingewürgt.... das ist ja heute mehr und mehr die Praxis.
    Dass das ebenso schnell auch mit nem Apfel geht, wird dabei offenbar nicht realisiert.

    Das ließ mir ja jetzt doch keine Ruhe mit dem Login... :D und nach längerer Suche fand ich den Fehler innerhalb des METRO-Styles. Und habe ihn gerade behoben.


    Diese Login Box benutzt ein externes JavaScript und dieses wurde über eine (früher) nicht gesicherte Domain geladen und eingebunden.
    Ich habe intern den Verweis an allen Stellen korrigiert und nun funktioniert es ebenfalls sowohl im Firefox als auch Google Chrome mit dem Login. :) .

    Achtung Firefox-Benutzer:


    In aktuellen Versionen kommt der Browser aktuell nicht mit dem "Metro-"Style des Forums zurecht, wenn das SIcherheitszertifikat aktiviert ist. Die "Login-Box" erscheint dann nicht.
    Abhilfen:


    1. Entweder VOR dem Einloggen kurz auf das grüne Schloss klicken und ganz oben neben dem großen grünen Schloss den Rechtspfeil > klicken, um dort dann die Option "Schutz momentan deaktivieren" zu wählen. Dann kann man sich einloggen und sofort danach diesen Schritt wieder rückgängig machen (Grün muss wieder erscheinen!).


    oder:


    2: das Häkchen bei "Angemeldet bleiben?" setzen und sich danach nicht ausloggen, sondern die Seite / den TAB einfach schließen. So ist man beim nächsten Besuch automatisch sofort wieder eingeloggt (Permanent-Cookie)..



    In allen anderen Browsern scheint es trotzdem zu gehen, ich habe aber noch nicht alle getestet. Falls aber doch ein weiterer Browser zicken sollte, kann man dort natürlich dieselben Schritte anwenden (Punkt 1. sieht dort dann ggf. etwas anders aus, aber immer ähnlich).



    // EDIT: Hihi, Angelika war schneller. :D Genau so ist es.

    Grüß Euch,


    der Erste Schritt zur Umstellung ist getan, leider mit einer unvorhergesehenen Auswirkung: Die Umstellung der Domain auf SSL hat die Grafik der Startseite eliminiert.


    Jetzt nicht mehr. ;) Ich habe das heute (und auch die anderen Fehler) *hoff* korrigiert und wieder auf TLS umgestellt, auch die Pfade im Forum sind nun richtig angepasst. Ihr solltet das nun am Schloss-Symbol oben in der Adressleiste sehen können, sowie am "https://" am Anfang. Beides deutet immer auf "sichere Seiten" hin.


    Ich habe nun mal etliche Unterseiten hier getestet und weitere Fehler / Probleme fallen mir derzeit nicht mehr auf. :)
    Ich hoffe, das wars jetzt soweit.

    Es ist vollbracht, Update durchgeführt und angepasst und die Fehler scheinen allesamt wie erwartet verschwunden zu sein.



    Kurzer Test:


    [...]


    Üblicherweise habe ich ihn sonst auf 110% in Foren stehen, was dann hier aber schon etwas "eng" wird. Das ist aber nicht die einzige "Besonderheit" dieses Styles.



    // EDIT:
    Jepp, Zitieren geht und auch die Vorschau samt "Bearbeiten" funktioniert wieder einwandfrei. :) *freu hüpf spring*


    Auch den Style samt Smilies/Grafiken und die Sprach-Übersetzung konnte ich soweit retten.
    Somit sind wir sowohl Server-seitig, als auch was die Foren-Software betrifft, wieder auf dem neusten Stand.
    Also weiter machen mit kochen (oder auch "nicht-kochen"). :)




    // EDIT2:
    Sollte dennoch wider Erwarten etwas auffallen, kann das ja gerne hier im Thread gemeldet werden.