schisandra chinensis‬ - wo kann ich das einordnen (pflanzenfamilie)

  • habe das gekostet schmeckt wirklich interessant.
    würde gerne wissen zu welcher pflanzenfamilie das gehört...ok Schisandraceae aber das sagt mir nichts, viellecht weiss jemand die "über"familie


    danke

  • Hallo Markus,


    Hi, wo kann man denn sowas kriegen? - In China?


    Könnte eventuell auch bei dir um die Ecke wachsen. Aus dem Wiki-Eintrag :


    Quote

    Schisandra chinensis ist in Mitteleuropa winterhart.



    Dattelkern

  • Dann muss ich ja glatt meine Augen offen halten Dattelkern ;-)


    Ich bin da aber teils echt ein bisschen ein Maulwurf finde ich. Bisher hat fast jede meiner rohen Begleiterinnen unterwegs schneller irgendwelche Früchte entdeckt wie ich. Hat mich immer irgendwie fasziniert und beeindruckt.


    Ich glaube tatsächlich, dass die Weibchen eher zum sammeln gemacht sind wie wir. Letztens stand das auch mal wieder in einer bekannten Tageszeitung. Komischerweise wurde vor einer Zeit mal genau das Gegenteil behauptet, nämlich dass eigentlich die Frauen in einer früheren geschichtlichen Zeit mehr beim Jagen waren, aber das kann ja auch ein Einzelfall gewesen sein...


    Herzliche Grüße vom besseren Jäger wie Sammler, der öfter mal einfach so an Beeren und Früchten vorbeiläuft, als gäbe es sowas gar nicht ;-)
    Markus, der jetzt richtig tierisch Hunger bekommt gerade... *grrr*

  • Hallo Blindfisch ;),



    Markus, der jetzt richtig tierisch Hunger bekommt gerade... *grrr*


    Auf Weibchen ? Oder meinst du ein anderes jagbares Wild ? :D



    Dattelkern

  • Meistens Beides Dattelkern, meistens Beides ;-)


    Bin noch in die City gefahren jetzt und hab ein schönes Stück Lachs verdrückt - gleich direkt roh auf dem Weg.
    Lieber wäre mir Fleisch gewesen, im speziellen Pferd, doch die Läden hatten alle schon zu. Der Nordsee hat meist etwas länger auf...
    Dann noch ein Gläschen Weißwein getrunken - Gewohnheit soll es mal keine werden.


    Mir gehen ja Sachen die ich selber schreibe, oft länger nicht mehr aus dem Kopf und ich denke darüber noch länger nach, um meine geschrieben Sätze nochmal selbst auf mich zu reflektieren. Dann stand ich da so nachdenklich neben einem Früchtestand der auch noch offen hatte und sah eine Maus vorbeihuschen und wollte schon fast hinterher ;-) - natürlich nur gedanklich. Die Früchte dagegen interessierten mich überhaupt nicht... Also irgendwas ist da schon dran, aber es ist natürlich auch nicht jeder Tag gleich.


    Im übrigen fangen oft die dicksten Kater am besten Mäuse. Ich weiß es noch von einem Nachbarskater vom Heimatdorf, der wirklich seehr dick und behäbig war, doch man glaubte seinen Augen nicht, wie der auf einmal schnell werden konnte, wenn er eine Maus sah. Er erwischte oft eine.... Das fiel mir so ein wegen meinem kleinen Bäuchlein ;-) - wird aber eh schon wieder etwas weniger mittlerweile.


    Äh ja, schönen guten Abend an die Lesenden!

  • Hallo dergabi,


    der Grund, warum du in den Pflanzenfamilien die typischerweise als Nahrungspflanzen verwendet werden nichts dazu findest liegt daran, weil es sich eher um eine Würz- oder ggf. Heilpflanze handelt die einer basalen Ordnung der bedecktsamer angehören. Also Pflanzen, die keine systematische Einheit bzw Verwandtschaftsverhältnis zu anderen haben ("Geschwister", "Eltern"), meist verholzte Pflanzen mit ätherischen Ölen.
    Sternanis gehört zu: Austrobaileyales http://de.wikipedia.org/wiki/Austrobaileyales


    Erst nach einer Zeit entwickelten sich Pflanzen, die auch als Ernährung von Tieren im Sinne von Basisnahrung geeignet sind.
    Demzufolge gibt es viele Pflanzen, auch Pflanzenfamilien, die keine typischen Nahrungspflanzen sind.
    Sternanis wurden keine -artigen zugeordnet. Zumindest bisher nicht, obwohl es schon öfter versucht wurde und mehrfach revidiert wurde. Die Zuordnung fand schließlich zu den Austrobaileyales statt.


    Mit lieben Grüßen
    Angelika

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!