Einen wunderschönen Gruß

  • Hallo liebe Gemeinde,


    mein Name ist Christian Frank und ich bin schon seit mehr als einenhalb Jahren veganer Rohköstler. Habe aber den Fehler gemacht, dass ich die Umstellung auf Rohkost zu schnell durchgeführt habe. Innerhalb von 2 Monaten und dann auch mit vielen basischen Bäder, Fasten und viel Stress. Deshalb habe ich am Anfang starke Ausscheidungen gehabt. Habe auch viel Trockenfrüchte und allgemein Obst gegessen. Auch mein Gewicht musste stark darunter leiden. Nach meiner der Allgemeinheit, bin ich stark untertgewichtigt. Jedoch habe ich genung Energie meinen Alltag auf dem Feld bewergstellingen zu können. Auch meine Zähne habe sich remineralisiert.
    :breitgrins:


    Momentan trinke ich bis 12 Uhr nichts, und dann einen grünen Saft. Um circa zwei eine Monoobstmahlzeit und im Anschluss nach dem Training um 17:00 meine Abendmahlzeit aus selbst angebauten Tomaten, Gurken und eine Avocado :)


    Meine Geschichte habe ich auf meinen Kanal und meinen Blog dokumentiert. CrankyRaw heißt dieser. So könnt ihr meine Geschichte etwas besser nachvollziehen.


    Jedenfalls hoffe ich auf tolle Erfahrungen und Bekanntschaften. Es wäre mir eine Ehre viele von euch kennenzulernen.


    LG,


    Chris

  • Hallo Chris, willkommen! Ich war eben kurz auf deinem Kanal. Das Video habe ich abgebrochen da ich es kaum ertragen konnte. Du hast eine schwere psychische Erkrankung, kannst kaum sprechen so schwach bist du. Im Prinzip könntest du zwangseingeliefert und zwangsernährt werden. Sorry dass ich es so deutlich sage. Ich habe schon in einer Psychiatrie gearbeitet und komme aus der Pflege ursprünglich. Da wird nicht lange gefackelt. Siehst du denn immer noch so aus wie auf dem Video? Ich wünsche dir, dass du Hilfe gefunden hast oder noch findest. Mit Rohkost Ernährung hat das alles nichts zu tun. Es liegt eindeutig eine massive Essstörung vor.

  • Hallo Christian,
    das mit den 40 Kilo klingt schon etwas extrem. Ich bin am Anfang meiner Rohkostzeit von 70 kilo auf 55 runtergegangen und meine Umwelt war entsetzt.
    Genau wie du habe ich dann wieder gekocht gegessen und durch den vielen Käse habe ich innerhalb weniger Tage mein Gewicht wieder hochgeschraubt. Das war aber auch nicht die Lösung.


    Entgiftet habe ich auch ziemlich stark. ich denke durch deine Smoothies passieren auch viele unkontrollierte Entgiftungen, weil du einige Lebensmittel mischt und dadurch der Körper die Aufnahme der einzelnen Lebensmittel nicht nach Bedarf regeln kann. Da würde ich lieber eine Sache nach der anderen essen.
    Selbst mein kleiner Neffe isst nichts gemischtes, und der ist Kochköstler.




    Noch eine Frage: Du hast gesagt dass du Kontakt zu Greenfoody hattest. Weißt du wieso der Kanal von David Ekwe Ebobisse gelöscht wurde?


    CrankyRaw klingt etwas seltsam, aber zugleich auch selbstironisch und somit originell.


    Die Tipps von David Ekwe funktionieren vielleicht für ihn selbst und einigen anderen, das heißt aber noch nicht, dass sie auch für deine Situation wirklich hilfreich sind.


    Ich habe nur das erste Video gesehen und weiß nicht genau was du im Augenblick wiegst. Vielleicht hast du einige Fehler gemacht und bist deshalb so stark abgemagert. Und selbst wenn du ab jetzt alles korrekt machen würdest ist es nicht unbedingt gesagt dass sich dein Körper wieder regeneriert.
    Wenn man so stark abgenommen hat , muss man eventuell wieder zur Kochkost zurückkehren und vielleicht nach einer gewissen Zeit einen zweiten Versuch starten.

  • Tut mir leid aber wer nicht merkt (über Monate) das der Körper dermaßen abbaut, so massiv das man sich nicht mehr richtig artikulieren kann, der hat nicht mal eben "etwas übertrieben mit der Rohkost". Hier muss dringend eine Therapie her. Sowas kommt nicht mal eben weil man "auf dem Rohkost Trip" ist. Das Körpergefühl ist ja nicht vorhanden und dass ja nicht erst ab dem Zeitpunkt des Abmagerns! Ich weiß es klingt hart was ich schreibe aber mit sowas ist verdammt noch mal nicht zu spaßen :-( Sowas kann tödlich sein :-( Ich habe Menschen verhungern gesehen in der Pflege, geht schneller als man denkt. Und ich habe junge Menschen gesehen die sich selbst verletzt haben und ihren Körper nicht mehr spüren. Alleine kommt man da leider nicht mehr raus. Ist Fakt.

  • Mich würde interessieren wie alt du bist, wie groß, und wie viel Kilo du im Augenblick genau wiegst, damit man genau den BMI ermitteln kann.


    Ich habe mal in einem französischen Rohkostforum von einer 23 jährigen Frau gelesen die noch 26,5 kg wog, bei einer Körpergröße von 1,53. (also einen BMI von 11,32).
    Sie war 5 Monate lang Fructarierin mit ca. 2 kg Früchten pro Tag.
    GCB hat dazu geschrieben dass er in seiner ganzen Zeit noch nie so einen niedrigen BMI gesehen hat.
    (Ich hatte den Beitrag mit der google-Übersetzung gelesen, deshalb ist es vielleicht nicht 100% korrekt, wie ich es wiedergebe)
    Er meinte dass es dringend nötig wäre, dass sie sich in medizinische Behandlung begibt.
    Unterhalb einer gewissen Schwelle ist der Körper nicht unbedingt mehr in Lage auf natürliche Weise die Gewichtszunahme zu bewerkstelligen.
    Wenn der Gehalt an Vitamin B12 zu niedrig ist, kann das z.B. die Absorption von essentiellen Vitaminen blockieren und so einen Teufelskreislauf einleiten.
    Er meinte dass sie die Frutarier-Ernährung schon viel früher hätte stoppen müssen. Sie wäre Opfer einer Ideologie geworden.
    Er schrieb dass es ihm leid tut, aber er könne nicht die Verantwortung übernehmen um bei diesem Zustand zu beraten.
    Der einzige Rat, der er ihr geben konnte, war zu einer Notfall-Ernährungsberaterin zu gehen und ihren Fall zu erklären.


    Dann hat er ihr noch ein paar Regeln, die wichtig bei einer instinktiven Rohkosternährung sind, erklärt und ihr nochmals gesagt, dass sie nicht darauf verzichten solle einen Arzt aufzusuchen, um eine klare Vorstellung von dem Ausmaß der Gefahr, in der sie sich scheinbar befindet, zu bekommen.

  • Ich möchte nochmal an den letzten Post anknüpfen. Er hat dann noch ein paar Tipps für eine Rohkostpraxis gegeben. Ich habe sie dann noch aus parallelen Quellen ergänzt.


  • Als ich dieses Video hier von Julia Rawsome gesehen habe, hab ich an dich gedacht.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Vielleicht wäre so eine "Raw-till-4"- Ernährung was für dich.
    Ich bin mit sowas nicht klar gekommen und habe mich ziemlich unausgeglichen gefühlt, aber diese Julia, die macht den Anschein als ob es ihr bekommt.
    (Sie sagt, sie isst zu 80% roh)


    Minute 8:15 : Wenn sie was Gekochtes isst, dann isst sie viel Buchweizen, Quinoa und Amarant ab und zu. Außerdem kocht sie sich Süßkartoffeln.


    Ihre Lieblings-Proteinquelle ist Bio-Hanfsamen:
    https://www.amazon.de/Hanfsame…b&creativeASIN=B0183URYIO

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!