Willkommen

 

RSS-Feed anzeigen

Rohkost-Tagebuch

Ernährungstagebuch zu schreiben, ist eine bewährte Möglichkeit zur Selbstkontrolle auf dem Weg einer Ernährungsumstellung und für die Zeit danach ein gebündeltes nach Datum sortiertes Nachschlagewerk. Fall gewünscht, können Mitglieder der Rohkost-Cummunity auch hilfreiche Tipps per Kommentar schreiben. Egal welche Rohkost-Richtung du bevorzugst - jeder kann hier sein eigenes Rohkosttagebuch veröffentlichen oder auch privat schreiben für sich alleine oder ausgewählte Mitglieder aus der Freundesliste.

  1. Gestern zu viel gegessen, heute vielleicht auch

    Dabei bin ich vermutlich unter den Werten von gestern geblieben, trotzdem habe ich heute erhöhte Temperatur. Wasser mit Zitrone finde ich sehr hilfreich.
    Vielleicht war es aber auch die richtige Menge um einen Fieberschub herzustellen also 38,5.
    ich schätze 1000 kcal und 20 g Eiweiß.
    vielleicht sollte ich lieber in Richtung ketogen gehen. Falls ich eine Kokosnuss finden kann...sonst etwas mehr Olivenöl...
    Oder ich stelle wieder auf sehr wenig Essen um und bleibe dabei bei ...
  2. Mein heutiges Menü

    Die derzeitigen Nachwirkungen der Infektion und akute Beschwerden an der Niere und Kopfschmerzen sind nicht gerade appetitanregend.
    Ich frage mich noch, ob da evtl. ein Salmonellenvergiftung mit im Spiel war am Montag. Die beiden Bio Eier ausm Interspar waren vielleicht doch nicht mehr so frisch?!
    Schoki not RAW


    Mein Menü
    ...
  3. Aus Fehlern lernen

    Das lässt sich wohl überall im Leben begegnen
    Manchmal müssen auch Fehler begangen werden
    um nachhaltig daraus zu lernen oder eines besseren
    belehrt zu werde
    was richtig und falsch ist bleibt schließlich jedem im
    weit größtem Maße selbst überlassen
    wer darf und wer kann
    Ich schätze, da mich die Rohkost so oft wieder eingeholt hat
    oder versucht auf die Beine zu stellen, wenn es mir schlecht geht
    sollte ich länger oder für ewig an ihrer Seite ...
  4. Da bin ich wieder- Corona-positiv (Test vom 10.11.)

    Ich weiß nur nicht, ob es wirklich die erste Infektion ist.

    Ich hatte im Frühjahr und auch mal im Sommer, immer mal wieder einen entzündeten Hals, meist aber ohne Schmerzen, der macht mir sorgen.

    Es wird aber seit 5 Tagen etwas besser, bilde ich mir ein. Nachdem ich eine ganze Weile nicht so konsequent war, habe ich mit Kochkost und Rotwein hier in Ungarn sicher mein Immunsystem geschwächt.

    Ich habe heute 18 Stunden Trockenfasten gemacht und dann doch mehr ...