Willkommen

 

RSS-Feed anzeigen

Rohkost-Umstellungs-Tagebuch

Tagebuch sukzessiver Umstellung zu höheren Rohkost Anteil in der Ernährung.

  1. Wiesenkerbel, Vogelmiere, Löwenzahn und Brennnessel

    Am Wegesrand, saftig grün, in den Mund und später in den Smoothie, nicht viel gesammelt, daher auch etwas Petersilie und Selleriegrün mit in den Mixer zu TK Blaubeeren und Kochbanane, was für eine Süße!
    Der Tag war strange.
    Erster Tag in Freiheit.
    Der erste Tag in der Quarantäne war lustiger, als der erste Tag danach.
    Na jedenfalls gab es Rohkost mit viel Grün und vermutlich etwas zu viel Fruchtzucker (Verdauungsgeschwindigkeit) aus Äpfeln und Pflaumen, wobei ich die Menge ...

    Aktualisiert: vor 2 Tagen um 00:13 von Dust

    Kategorien
    Rohkost-Umstellungs-Tagebuch
  2. Aus Fehlern lernen

    Das lässt sich wohl überall im Leben begegnen
    Manchmal müssen auch Fehler begangen werden
    um nachhaltig daraus zu lernen oder eines besseren
    belehrt zu werde
    was richtig und falsch ist bleibt schließlich jedem im
    weit größtem Maße selbst überlassen
    wer darf und wer kann
    Ich schätze, da mich die Rohkost so oft wieder eingeholt hat
    oder versucht auf die Beine zu stellen, wenn es mir schlecht geht
    sollte ich länger oder für ewig an ihrer Seite ...
  3. Die Panik vom Abend ist vorüber

    zum Glück, aber der Zweifel bleibt.
    Es ist gut. die Dinge wieder zu notieren.
    Ab Mitte Februar musste ich nochmal richtig viel arbeiten, zu viel, aber ich konnte es als Arbeitnehmer nicht ändern.
    Na jedenfalls hatte ich mich in der Zeit schon gewundert, warum ich viel erschöpfter als sonst war, weshalb ich Hautveränderungen hatte.
    Hin und wieder habe ich mich dann auch spontan entschlossen Kochkost zu essen, aber gut fühlte ich mich dann danach nicht. Mit gedämpften Gemüse ...
  4. Da bin ich wieder- Corona-positiv (Test vom 10.11.)

    Ich weiß nur nicht, ob es wirklich die erste Infektion ist.

    Ich hatte im Frühjahr und auch mal im Sommer, immer mal wieder einen entzündeten Hals, meist aber ohne Schmerzen, der macht mir sorgen.

    Es wird aber seit 5 Tagen etwas besser, bilde ich mir ein. Nachdem ich eine ganze Weile nicht so konsequent war, habe ich mit Kochkost und Rotwein hier in Ungarn sicher mein Immunsystem geschwächt.

    Ich habe heute 18 Stunden Trockenfasten gemacht und dann doch mehr ...
  5. Tag 15. Roh geht's weiter.

    Zu 72,2%. Plus.
    Ansonsten sind jetzt wieder andere künstlerische und das Leben betreffende Dinge im Fokus.
    Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.
    (Meine Lieblingsmärchen sind übrigens "Die Prinzessin auf der Erbse" und "Hans und die Bohnenranke"-
    daraus habe ich vor einiger Zeit mal ein experimentelles Hörspiel gemacht)


    ...

    Aktualisiert: 14.02.20 um 14:59 von Dust

    Stichworte: 72, fokus, märchen Stichworte bearbeiten
    Kategorien
    Rohkost-Umstellungs-Tagebuch
  6. Tag 14. Eingrooven.

    06. Februar Sonnenblumen
    Gestern Abend war doof. Immer noch das Familientreffen und das Oma-Telefonat im Nacken.
    Der Junge soll doch zunehmen. Andere Augen, andere Meinungen, aber ich lasse mich eben beeinflussen.
    Und so war eben die mir geschenkte Tüte (200g) BioBio-Studentefutter weg, das war höchstens 60% Rohkost, da ja die Mandeln allein schon blanchiert waren und die Rosinen geölt.
    Die andere Tüte bewahre ich für Gäste auf :-D Und dann gingen auch noch 30g der 95%
    ...

    Aktualisiert: 13.02.20 um 01:33 von Dust

    Kategorien
    Rohkost-Umstellungs-Tagebuch
  7. Tag 13. Roh, roh, roh.

    Wasser, Apfel, Papaya.
    Salat.
    Grüner Spargel, Radieschen.
    Der Salat, er ist gemischt.
    Zitrone, Öl, Leinsamen.
    Etwas Salz und Pfeffer.
    Paprikaschote.
    Selleriestange.
    Kürbiskerne.
    Mandeln.
    Bahnfahrt.
    Cassia.
    Ein klein wenig Trockenobst und Honig.
    Einen Eisbergsalat.
    Physalis, Apfel, Kaki.
    Später noch Makrele.
    Roh-Roman.
    Nordsee-Doku. Juist.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte