Beltane - Sommeranfang ..

Grüß Euch,


in der Nacht zum 1. Mai wurde früher Beltane gefeiert, der Sommeranfang.


Ein melodisches Lied dazu: Beltane Night von Jaiya


[video=youtube_share;39Dj0Iu3qFw]

External Content youtu.be
Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
[/media]


Als ich heute unterwegs war, beeindruckte mich dieser Baum, der über die Jahre diesen Beton gesprengt hatte:



Die Gartensaison ist schon voll im Gange, wir haben heuer auch weitere Pflanztröge zusammengebaut.
Diese Konstruktion ist aus Lerchenholz. Bei der Gelegenheit, dieses Holz zu ölen, habe ich auch gleich Teile unseres
Holzhauses und Holzzaunes geölt. Und dabei wurde mir wieder besonders bewusst, wie dankbar doch Holz ist.



Inzwischen sind schon einige Topinambur Knollen stark herausgewachsen.



Auch aus Lerchenholz ist unser Frühbeetkasten. Darin wachsen schon seit einigen Wochen neue Pflanzen für unser Hochbeet.



Heuer wird ein weiteres Hochbeet dazukommen im Garten. Nachdem die Wühlmäuse meinen Lieblings-Apfelbaum die Wurzeln weggefressen haben,
kommt an dessen Stelle ein zweites Hochbeet. Natürlich mit Wühlmausschutz.
Und auch sonst machen wir den Garten etwas weniger verlockend für Wühlmäuse. Diese Tierchen haben nämlich auch noch einen Pfirsichbaum und einen weiteren Strauch auf dem Gewissen. Eine Maßnahme ist auch, dass unser Kompostkübel bei der Terrassentüre (Zwischenstation vor dem Kompost hinten) nun einen Deckel hat. Die Tierchen sind nämlich fast alle unglaublich stark beim Springen.


Apropos springen .. das Eichhörnchen, das gerne in unserem Garten ist, hat letzten Herbst einige Walnüsse in unserem Hochbeet vergraben.
Gleich einige davon sind zu kleinen Bäumchen gewachsen. Unsere Nachbarin hat sich über zwei davon gefreut.



Sonst ist jetzt richtig viel Garten-Grün Zeit.



... das lässt sich toll in einen Salat mit Spargel, Topinambur, Gurken, Paradeiser geben und mit selbst angesetztem, daher unpasteurisierten (mit aktiven Mikroorganismen) Feigen-Trauben-Essig marinieren. Öl verwende ich hierbei nicht, denn ich habe auch schon fettreiche Borretsch-Blätter aus dem Garten dabei.



Die Liebstöcklstaude war auch schon kräftig, ich habe eine erste Ernte eingeholt für die Küche.



Habt Ihr auch schon manches aus der Natur oder dem Garten, das Ihr nützen könnt?


Viele Grüße
Angelika