Willkommen

 

RSS-Feed anzeigen

Aktuelle Blog-Einträge

  1. Wiesenkerbel, Vogelmiere, Löwenzahn und Brennnessel

    Am Wegesrand, saftig grün, in den Mund und später in den Smoothie, nicht viel gesammelt, daher auch etwas Petersilie und Selleriegrün mit in den Mixer zu TK Blaubeeren und Kochbanane, was für eine Süße!
    Der Tag war strange.
    Erster Tag in Freiheit.
    Der erste Tag in der Quarantäne war lustiger, als der erste Tag danach.
    Na jedenfalls gab es Rohkost mit viel Grün und vermutlich etwas zu viel Fruchtzucker (Verdauungsgeschwindigkeit) aus Äpfeln und Pflaumen, wobei ich die Menge ...

    Aktualisiert: vor einem Tag um 00:13 von Dust

    Kategorien
    Rohkost-Umstellungs-Tagebuch
  2. Aus Fehlern lernen

    Das lässt sich wohl überall im Leben begegnen
    Manchmal müssen auch Fehler begangen werden
    um nachhaltig daraus zu lernen oder eines besseren
    belehrt zu werde
    was richtig und falsch ist bleibt schließlich jedem im
    weit größtem Maße selbst überlassen
    wer darf und wer kann
    Ich schätze, da mich die Rohkost so oft wieder eingeholt hat
    oder versucht auf die Beine zu stellen, wenn es mir schlecht geht
    sollte ich länger oder für ewig an ihrer Seite ...
  3. Die Panik vom Abend ist vorüber

    zum Glück, aber der Zweifel bleibt.
    Es ist gut. die Dinge wieder zu notieren.
    Ab Mitte Februar musste ich nochmal richtig viel arbeiten, zu viel, aber ich konnte es als Arbeitnehmer nicht ändern.
    Na jedenfalls hatte ich mich in der Zeit schon gewundert, warum ich viel erschöpfter als sonst war, weshalb ich Hautveränderungen hatte.
    Hin und wieder habe ich mich dann auch spontan entschlossen Kochkost zu essen, aber gut fühlte ich mich dann danach nicht. Mit gedämpften Gemüse ...
  4. Da bin ich wieder- Corona-positiv (Test vom 10.11.)

    Ich weiß nur nicht, ob es wirklich die erste Infektion ist.

    Ich hatte im Frühjahr und auch mal im Sommer, immer mal wieder einen entzündeten Hals, meist aber ohne Schmerzen, der macht mir sorgen.

    Es wird aber seit 5 Tagen etwas besser, bilde ich mir ein. Nachdem ich eine ganze Weile nicht so konsequent war, habe ich mit Kochkost und Rotwein hier in Ungarn sicher mein Immunsystem geschwächt.

    Ich habe heute 18 Stunden Trockenfasten gemacht und dann doch mehr ...
  5. aufregender Tag

    Heute Nacht war ich um 3 uhr wach und konnte nicht mehr schlafen. Vielleicht lag es am Mond. Oder ich hatte gestern abend zu wenig kohlenhydrate, und war unterzuckert. Auf jeden fall stand ich um 4:30 auf, mit den ersten vogelstimmen. Es war schön den Garten so zu begrüssen.

    Viel wasser mit ein paar tinkturtropfen der heilkräuter die ich gerade nehme.
    In der morgenzeit habe ich also brot aus gekeimten buchweizen und gärste zubereitet und zum trocknen ausgebreitet, sowie ...
    Kategorien
    Kategorielos
  6. sonniger tag

    nach dem aufstehen gibt es erst mal wasser und ein paar tinkturtropfen von heilpflanzen die mir gerade behilflich sind.

    8:00
    ein grossen wildkräutersmoothie mit etwas kochbanane und apfel. Danach war ich richtig glücklich und habe akkordeon praktiziert.
    10:30
    Müsli (hafer) mit pollen und schwarzen johannisbeeren, brennesselpulver und vermentierter mandelmilch.

    12:00
    wasser und sonnenbaden

    Bis abends habe ich sachen erledigt und hatte ...
    Kategorien
    Kategorielos
  7. Was ich einem kühlem sonne-wolken tag zu mir nahm

    Morgens:
    -eine kiwi mit schale und eine halbe Mango
    -grünes wasser aus brennessel, spitzwegerich,
    -müsli aus vermentiertem nackthafer und hanfprotein

    Mittags:
    Salat aus 2 geraspelten karotten, eichblattsalat, lindenbaumblättern, pack-choi, ein paar kürbiskernen, wenig wallnussöl, zitronensaft und etwas edelhefe
    mischung aus gesprossenem buchweizen und berglinsen, eingeweichten spagettialgen und dörrtomaten, etwas kümmel

    Später:
    eine ...
    Kategorien
    Kategorielos
Seite 1 von 57 1231151 ... LetzteLetzte