Willkommen

 

RSS-Feed anzeigen

Aktuelle Blog-Einträge

  1. Tag 15. Roh geht's weiter.

    Zu 72,2%. Plus.
    Ansonsten sind jetzt wieder andere künstlerische und das Leben betreffende Dinge im Fokus.
    Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.
    (Meine Lieblingsmärchen sind übrigens "Die Prinzessin auf der Erbse" und "Hans und die Bohnenranke"-
    daraus habe ich vor einiger Zeit mal ein experimentelles Hörspiel gemacht)


    ...

    Aktualisiert: vor einer Woche um 14:59 von Dust

    Stichworte: 72, fokus, märchen Stichworte bearbeiten
    Kategorien
    Rohkost-Umstellungs-Tagebuch
  2. Tag 14. Eingrooven.

    06. Februar Sonnenblumen
    Gestern Abend war doof. Immer noch das Familientreffen und das Oma-Telefonat im Nacken.
    Der Junge soll doch zunehmen. Andere Augen, andere Meinungen, aber ich lasse mich eben beeinflussen.
    Und so war eben die mir geschenkte Tüte (200g) BioBio-Studentefutter weg, das war höchstens 60% Rohkost, da ja die Mandeln allein schon blanchiert waren und die Rosinen geölt.
    Die andere Tüte bewahre ich für Gäste auf :-D Und dann gingen auch noch 30g der 95%
    ...

    Aktualisiert: In den letzten 2 Wochen um 01:33 von Dust

    Kategorien
    Rohkost-Umstellungs-Tagebuch
  3. Tag 13. Roh, roh, roh.

    Wasser, Apfel, Papaya.
    Salat.
    Grüner Spargel, Radieschen.
    Der Salat, er ist gemischt.
    Zitrone, Öl, Leinsamen.
    Etwas Salz und Pfeffer.
    Paprikaschote.
    Selleriestange.
    Kürbiskerne.
    Mandeln.
    Bahnfahrt.
    Cassia.
    Ein klein wenig Trockenobst und Honig.
    Einen Eisbergsalat.
    Physalis, Apfel, Kaki.
    Später noch Makrele.
    Roh-Roman.
    Nordsee-Doku. Juist.
  4. Tag 12. Ausnahmen und Rückfälle.

    Sagen wir 70 %. Am Tag 13 wird es weitergehen.
  5. Tag 11. Vielleicht doch alles zu krass.

    Aufstehen. Arzt. Rundum-Check. Ohne Vit. D und B12. War mir dann doch zu teuer. Und war auch nicht notiert. Dann die Impfung. Und dann der Anruf meiner Omi.
    Sie war ganz traurig und meinte ich solle mir das doch nochmal überlegen. Sie wolle mir keine Vorschriften machen, aber ich werde ja immer dünner, vielleicht ist das doch zu extrem was ich da mache. Auch zurückblickend, als ich sie gestern fragte, wie das war mit dem Hungern, als sie Kind war, manchmal hatten sie nur Brot und Zucker. Wirklich
    ...
  6. Tag 10. Sturm und Drang.

    Ich habe herrlich lange geschlafen, ich war auch lange wach. Eventuell habe ich den Schlaf auch künstlich verlängert, denn es war noch Wein im Kühlschrank, den wollte ich am gestrigen Abend noch leeren, dabei habe ich mir ein Doku eines Freundes, in der ich auch einen kurzen Auftritt habe, angeschaut. Es wird der Frage nachgegangen, ob wir in einer simulierten Welt leben, bzw. wie es wäre wenn und ob Gott dabei so etwas wie die universelle Programmiersprache ist. "Insane in the brain"- ...
  7. Tag 8. Tag 9. Familie. Lachs. Biographisches.

    Mein Omi hat nicht schlecht gestaunt, und mein Opa meinte auch "Du kannst ja erstmal probieren"- "Ja, sonst hau ich ihn doch in die Pfanne".
    Ich habe das Garen dankend abgelehnt und das Lachsfilet war wirklich köstlich. Wirklich, ich hätte direkt noch eins vertilgen können- es wird ca. 225g gewogen haben, da die insegsamt vier Stücke 900g wogen und knapp 30€ kosteten.
    Wurde meinem Opa als norwegischer Wildlachs verkauft, ich jedoch äußerte wegen doch klar erkennbarer
    ...

    Aktualisiert: In den letzten 2 Wochen um 03:04 von Dust

    Kategorien
    Rohkost-Umstellungs-Tagebuch
Seite 1 von 56 1231151 ... LetzteLetzte