Willkommen

 

Kommentare

  1. Avatar von Tom Ate
    Trotzdem habe ich jetzt 20 kg rohkost cashews.
    Bist du sicher dass das Rohkost Cashews sind? Aus dem Bioladen würde ich den Cashews nicht trauen, auch wenn sie nicht geröstet sind. Meistens werden da Techniken eingesetzt die mit Erhitzen zu tun haben.





    Von Keimling habe ich noch nie Cashews gegessen.
    Vor 2 Tagen habe ich welche von Orkos verspeist.
    Warum sollten die Bio-Anbieter solche Sorgfalt walten lassen. Den meisten Kunden wird das egal sein ob die erhitzt wurden.

    Am Schluss von dem ersten Video werden die Cashew-Nüsse an der vollen Sonne für 2 Stunden zum trocknen ausgelegt. Als Stichprobe werden 2 Nüsse aufgeschnitten und die Temperatur gemessen. Es waren so 35 ° Grad.
    Drei Stunden hätte man sie wahrscheinlich nicht an die Sonne legen dürfen.

    Herkömmliche Cashewkerne müssen viele industrielle Arbeitsschritte und Hitze mit teils über 200°C ertragen.
    Unter dem Video hat jemand folgenden Kommentar geschrieben:
    hier fällt kein wort darüber, dass das öl in der schale hochgiftig ist. Rohkostqualität auf kosten der gesundheit der arbeiter......nein danke!
    Aktualisiert: In den letzten 2 Wochen um 00:53 von Tom Ate
  2. Avatar von Angelika
    20 kg Cashews sind ja wirklich viel, besonders, weil sie schon älter sein dürften. Aber immerhin haben sie sehr gute Aminosäurenaufteilungen für uns Menschen. Mir sind sie pur meist zu süß, aber eingeweicht oder und als Creme/besondere Torte für besondere Anlässe/Joghurt/Ersatz für Milch (auch für Kochis in der Familie) finde ich sie sehr gut.