Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: China Study, Film "Gabel statt Skalpell"

  1. #1
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.206
    Danke
    226
    Danke erhalten: 1.021 Mal in 739 Posts
    Blog-Einträge
    288

    China Study, Film "Gabel statt Skalpell"

    Grüß euch,

    ich hatte über das Buch "China Studie" schon im alten Forum geschrieben gehabt und auch schon hier, aber irgendwie geht mir ein Leit-Thema ab.
    Deshalb hier eine kurze zusammenfassendere Info dazu. Ich habe es ja auf englisch, später auf deutsch gekauft und den Film habe ich natürlich auch zu Hause.
    Prinzipiell ist das Buch dafür bekannt, von einem eher fanatischen Vegetarier geschrieben worden zu sein, der dabei Elemente aus den zitierten Studien herausgenommen, d.h. eigentlich manipuliert hat.
    Es gibt einige Menschen, die sich damit befass(t)en.

    Grundsätzlich ist es sicherlich gut, dass Menschen weit weniger stark erhitztes Fleisch bzw Wurstwaren, wie in der Vorschau auch gut bildhaft gezeigt, essen.
    Die Argumente dahinter sind leider so, dass sie am Ende nur wieder andere Krankheiten verursachen.
    Fanatismus führt nie zum Ziel.
    Deshalb verlinke ich unter dem Vorschau-Video, dem ich prinzipiell zustimme, nämlich dass die Menschen mehr pflanzliche Kost essen sollen (ggf bevorzugt mehr erhitztes Gemüse mit Vollwertcharakter wenn keine Rohköstler).




    (1) Eine (früher vegane) Rohköstlerin aus Amerika, die die Studien genau nachgesehen hat. Sie hat sich da sehr viel Mühe gemacht und das wäre ein zu langes Zitat .. jedenfalls ist ihr augenscheinlich SEHR viel aufgefallen.: http://www.google.com/url?q=http%3A%...9sDSGJI9GVSzUw

    (2) Ein Mediziner, der auch auf die Wichtigkeit der ausgewogenen Ernährung hinweist. Auch ihm sind viele Fehler aufgefallen: http://drlwilson.com/Articles/CHINA%...K%20REVIEW.htm
    Er weißt auf einige allgemeine Fehler hin, aber auch auf einige Fakten-Fehler. Hier ein mit google übersetztes Zitat:

    Sachliche Fehler

    The China Study enthält eine Reihe von sachlichen Fehlern . Ich will darauf hinweisen, nur ein paar der krassen. Diejenigen, die die Frage der Gesamtkompetenz des Autors stellen:


    · (S. 98 ) "... einfache Kohlenhydrate sind in Lebensmitteln wie Weißbrot ... Cracker und Chips mit weißem Mehl gefunden". Dies sind Beispiele von komplexen Kohlenhydraten . Einfache Kohlenhydrate sind Zucker und Obst.

    · "Die meisten Amerikaner verbrauchen große Mengen an einfachen , raffinierten Kohlenhydraten und armselige Mengen an komplexen Kohlenhydraten. Zum Beispiel im Jahr 1996 , 42 % der Amerikaner aßen Kuchen, Kekse, Gebäck oder Kuchen an einem bestimmten Tag , während nur 10% aß dunkelgrünes Gemüse . (S. 98) . Erste , Kuchen, Kekse und Kuchen enthalten oft viele komplexe Kohlenhydrate , wie Weizenmehl . Amerikaner essen nicht eine armselige Menge von ihnen. Die meisten Menschen essen viel zu viele komplexe Kohlenhydrate . Zweitens, dunkelgrünes Gemüse wie Grünkohl , Mangold und Spinat viel komplexe Kohlenhydrate enthalten, überhaupt nicht , wenn sie welche enthalten . Der Autor ist komplett in beiden Punkten falsch .

    · " Es gibt praktisch keine Nährstoffe in tierischen Lebensmitteln , die nicht besser von den Pflanzen zur Verfügung gestellt werden " (S. 213) . Das ist so offensichtlich falsch , dass ich überrascht, dass es in dem Buch ist . Ich habe oben ein paar der vielen Nährstoffe, die viel einfacher, aus Fleisch , wie Zink, einige B -Vitamine , einige essentielle Aminosäuren und andere bekommen sind erwähnt.

    · Vitamin -D-Mangel wird durch den Verzehr von Milchprodukten und zu viel tierisches Eiweiß verursacht . (Anhang ab S. . 361) . Dies ist wissenschaftlich nicht überall , dass ich wüsste unterstützt.

    · Über Vitamin D - "Das " Vitamin "ist nicht ein Nährstoff , die wir brauchen , um zu konsumieren. Unser Körper kann alles, was wir brauchen einfach zu machen , indem sie im Sonnenlicht fünfzehn bis dreißig Minuten alle paar Tage. (S. 179) . Dies ignoriert alle die neuere Forschung zu Vitamin D , das zeigt, dass das Sonnenlicht nicht ausreicht , auch wenn man ein paar Stunden täglich in der Sonne verbringt .

    · " Ernährung , die wirklich von Vorteil für eine chronische Erkrankung ist, die Gesundheit der ganzen Linie unterstützt (S. 237) . Dies ist nicht wahr. Sehr oft kann ein Lebensmittel oder eine andere Substanz , die hilfreich für eine Krankheit ist Ungleichgewicht oder auf andere Weise Schaden verursachen.

    · " Die Empfehlungen aus der Literatur sind so einfach, dass ich sie in einem Satz erklären : essen Vollwertkost , Ernährung auf pflanzlicher Basis , bei gleichzeitiger Minimierung des Verbrauchs von raffinierte Nahrungsmittel , fügte hinzu Salz und Fette" (S. 242 ) .Das ist völlig falsch, da gibt es buchstäblich Millionen von Seiten der wissenschaftlichen Literatur, die zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen . Wenn er richtig wäre, würde alle Ärzte seine Ernährung zu empfehlen und sie sicherlich nicht, weil viele Beweise unterstützt die Idee einer Mischkost , wie am besten .

    · " Nahrungsergänzungsmittel sind kein Allheilmittel für eine gute Gesundheit ." (S. 228) . Wenn durch diese Aussage bedeutet, dass der Autor nur auf Vitaminpillen leben ist nicht genug , richtig ist er , natürlich. Allerdings, wenn er meint, dass die Verwendung von Nahrungsergänzungsmittel können helfen, die Gesundheit nicht , er ist völlig falsch. Wir finden, Nahrungsergänzungsmittel sind heute notwendig, weil die Lebensmittelversorgung erschöpft ist, und Ergänzungen können Gleichgewicht der Körperchemie zu helfen und kann noch viel mehr , als auch, wenn sie ordnungsgemäß verwendet .

    · " Ernährung im Wesentlichen steuern kann , die negativen Auswirkungen von schädlichen Chemikalien " . (S. 235) Das ist nicht richtig . Es kann ein wenig helfen , aber die Aussage ist absolut falsch. Man muss alle toxischen Expositionen so weit wie möglich zu vermeiden, und man muss den Körper mit Nahrungsergänzungsmittel und andere Methoden wie Saunen oder ein entgiften nicht die meisten giftigen Chemikalien und giftige Metalle zu entfernen. Essen allein , in meiner langjährigen Erfahrung , wird es nicht tun .

    · " Gute Ernährung schafft Gesundheit in allen Bereichen unserer Existenz. Alle Teile sind miteinander verbunden. "(S. 238 ) Ich wünschte, es wäre so einfach. Vor allem auf eine vegetarische Ernährung , ist es nicht die Gesundheit zu schaffen, in jedem Bereich , die ich mit meinen Kunden und viele andere Ärzte bemerkt haben, die gleiche Sache gefunden. Man muss auch leben, eine gesunde Lebensweise, den Körper zu entgiften , und vielleicht tun andere Therapien wie Chiropraktik , Körperarbeit und andere zu mehr Lebensbereichen zu erreichen. Der Autor erklärt, dass Backtracking und Bewegung ist auch wichtig, aber nicht will, um alle Arten von anderen ganzheitlichen Methoden zu unterstützen. So ist er offensichtlich verwirrt, selber.

    (3) Ein deutschsprachiger Buchtipp, Dr. William Davis, Autor auch in diesem Fall ein Mediziner, er zitiert auch die oben erwähnte ehem. Rohköstlerin. Aber auch sonst etliche sehr gute Zusammenhänge zu den AGEs und der Weizenproblematik: http://www.amazon.de/Weizenwampe-War...ds=weizenwampe

    FAZIT: Die Erklärungen zur Welt und Gesundheit sind nicht immer so einfach, wie sie scheinen. Und immer wieder fallen viele Menschen auf die ach so einfachen Erklärungen hinein.
    Wenn auch oft motivierend gezeigt!!
    Eines ist aber sicher korrekt: Der höchste tägliche Eintrag von AGEs erfolgt über erhitzte Fleischmahlzeiten, weil diese ggf in größerer Menge konsumiert werden - meist in Kombination mit Brotprodukten mit hohem AGE Gehalt (oder auch EAGLEs im Gesamten gesehen). Da ist jedenfalls anzusetzen. Die Abbildungen im Film zeigen auch die Auswirkungen einer langjährigen Kost mit hohem täglichen AGE/ALE Eintrag. DAS ist die Ursache. Und ja, bei manchen mag das Fleisch die Problematik sein. Bei den meisten aber Mehlspeisen oder ganz andere Dinge.
    Geändert von Angelika (09.02.14 um 20:25 Uhr)

  2. #2
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.206
    Danke
    226
    Danke erhalten: 1.021 Mal in 739 Posts
    Blog-Einträge
    288
    Ja, ich überlege seit ich ihn kenne, ob ich ihn nicht mal auch übersetze. Aber das ist schon wirklich mit längerer Arbeit verbunden, zumal da meiner Meinung nach nicht nur eine Google Übersetzung dran sollte sondern wirklich sinngemäß nachgearbeitet.
    Irgendwann mache ich das vielleicht noch. Oder vielleicht macht es davor auch wer anderer. Für viele ist englisch ja schon auch ein Problem. Immerhin zitiert Dr. William Davis auch davon, und sein Buch wurde ja auch auf deutsch übersetzt. Und er zeigt auch sehr gut die Sache mit dem Weizen, das eher ein Grundproblem ist (die Chinesen hatten ja auch Reis und rohen Fisch neben erhitztem Gemüse, genau auf das geht der Autor des Buches - sogenannt, da manipuliert - "China Studie" ja nicht ein. Zugunsten einer gewünschten Schockwirkung zwecks Gehirnwäsche).

    Bis dahin: Ja, durchkämpfen lohnt sich da durchaus.

  3. #3
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.206
    Danke
    226
    Danke erhalten: 1.021 Mal in 739 Posts
    Blog-Einträge
    288
    Zitat Zitat von Bob Beitrag anzeigen
    Ui Angelika, Du denkst echt daran Fr. Mingers Blog zu übersetzen? Das halte ich für unmöglich. Wenn Du das auch noch schaffst, nebst Beruf, nebst Familie, nebst eigenem Buch, spendiere ich Dir einen Korb exzellenter eigens hergestellter Trockentomaten (kl. Scherz)

    -------
    Und falls jemand anders mal dringend 2 Monate Beschäftigung braucht:
    http://freetheanimal.com/2010/07/the...n-roundup.html

    best regards
    Bob
    Hi, nur betreffend dem Buch, was schon viel Text ist.
    Wowow zu deinem Link mit der Liste kritisch beleuchtender Links.
    Und dass es um den Umgang der Vermittlung bzw Vortaeuschung von Information geht - ueber das Thema hinaus ...

  4. #4
    Dattelkern
    Guest
    Zitat Zitat von Bob Beitrag anzeigen
    Gerade per mail erhalten--> Udo Pollmer, die China Study - missbraucht für vegane Zwecke:

    http://www.youtube.com/watch?v=LTpPoTA_DdQ

    Sehr sehenswert....

    An anderer Stelle regt man sich schon furchtbar drüber auf :


    +++ gegen-vegane propaganda immer irrer. +++ pollmer dreht durch ++++
    https://www.facebook.com/veganegesel...?stream_ref=10

  5. Der folgende Benutzer sagt Danke an Dattelkern für diesen Beitrag:

    SEELE (06.04.14)

  6. #5
    Urwaldriese Avatar von Mela
    Registriert seit
    07.08.13
    Ort
    Haag, Mostviertel, Nö
    Alter
    30
    Beiträge
    1.875
    Danke
    691
    Danke erhalten: 138 Mal in 97 Posts
    Zitat Zitat von Angelika
    ...(die Chinesen hatten ja auch Reis und rohen Fisch neben erhitztem Gemüse, genau auf das geht der Autor des Buches - sogenannt, da manipuliert - "China Studie" ja nicht ein. Zugunsten einer gewünschten Schockwirkung zwecks Gehirnwäsche)
    Die chin. Ernährungsweise wird ja mit hoher Lebenserwartung in Verbindung gebracht. Warum? Weil grob betrachtet eine Ernährungsweise mit Reis, Fisch und Gemüse "unproblematischer" ist als eine Ernährungsweise mit z.B. glutenhaltigem Getreide, Fleisch, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, etc. (also alles was in China eher weniger oder gar nicht verwendet wird)???

  7. #6
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.206
    Danke
    226
    Danke erhalten: 1.021 Mal in 739 Posts
    Blog-Einträge
    288
    Naja ich denke dass das einfach deshalb ist, weil es ein riesiges Volk ist das sich bis zu einer gewissen Zeit sehr einfach ernährt hat.
    Ich halte nichts von der "unbeschränkten" Vielfalt ohne die es angeblich nicht gehen soll in der Rohkost.
    In meiner Ernährungspraxis geht es relativ einfach zu und ich bin durch den Hintergrund der Zusammenhänge schon lange nicht mehr so erpicht darauf, irgendein Kräutlein aus Timbuktu für das Wunder der Jugend zu halten.
    Zivilisationskost, die aus dem Konsumenten die Geldkuh macht bewirkt eine Vielfalt an verschiedenen Produkten die am Ende, wenn es dann auch noch billig sein soll, häufig unverträgliche Mogelpackungen sind oder zu Allergien führen können.
    Im Übermaß.
    Natürlich ziemt da eine Kost eines Volkes, das einmal sehr einfach aß, fast mythisch.
    Aber das taten alle einmal, nur waren es mitunter nicht so große benannte Völker und es war ggf je nach Marktwirtschaft und möglicher örtlicher Versorgung länger her.

  8. Der folgende Benutzer sagt Danke an Angelika für diesen Beitrag:

    Mela (16.01.15)

  9. #7
    Urwaldriese Avatar von Mela
    Registriert seit
    07.08.13
    Ort
    Haag, Mostviertel, Nö
    Alter
    30
    Beiträge
    1.875
    Danke
    691
    Danke erhalten: 138 Mal in 97 Posts
    Ja, es hängt sicher viel mit "Einfachheit" zusammen. Da hast du vollkommen Recht.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.13, 22:08

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •