Willkommen

 

Der Adventskalender von rohkostforum.net:


Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Energietief und Unzufriedenheit nach fast vier Wochen Rohkost

  1. #1
    Pfirsich34
    Guest

    Energietief und Unzufriedenheit nach fast vier Wochen Rohkost

    Hallo an alle, ich habe mal wieder eine Frage und interessiere mich brennend für Eure Antworten, da die meisten von Euch ja schon lange Erfahrung haben.

    Vor nicht ganz 4 Wochen habe ich mit vegan-roher Kost angefangen und mich etwa 3 Wochen auch spitzenmäßig gefühlt - leicht, energiegeladen und vor allem nicht hungrig oder unzufrieden. Ernährt habe ich mich vorwiegend von Obst und Gemüse in Form von grünen Smoothies, Obstsalat, gemischtem Salat, Avocado, Sprossen, Nüssen und Trockenfrüchten und dem ein oder anderen Riegel oder roher Schokolade. Ein paar Mal habe ich auch um eine Schüssel Suppe, also um eine kleine Menge Kochkost ergänzt.

    Jetzt, muss ich allerdings sagen, habe ich ein Tief. Seit ein paar Tagen bin ich richtig unzufrieden, mies gelaunt und unausgeglichen. Das liegt vor allem daran, dass ich von dem, was ich esse, nicht mehr richtig satt werde. Da ist so ein diffuses Gefühl, dass mir was fehlt. Kann das nicht der Ruf meines Körpers nach fehlenden Nährstoffen sein? Oder kennt ihr das, und das geht wieder weg, weil es zur Umstellung gehört? Ich habe dazu auch ein trockenes, komisches Gefühl im Mund.

    Mir ist seit ein paar Tagen auch einfach nicht mehr klar, ob ich auf unbestimmte Zeit damit zufrieden sein kann, dass ich nur eine relativ kleine Auswahl an Lebensmitteln zur Verfügung habe. Ich weiß, die Auswahl ist per Definition gar nicht klein, aber ich meine die Auswahl unterwegs, die Spontaneität beim Mittagessen mit Freunden.

    Ich habe mir vorgenommen, auf Rohkost umzusteigen, weil ich es leichter haben und wirklich gesund werden wollte - jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich das kann. Könnt Ihr mir helfen? Denn ich will es können.

    Viele liebe Grüße, Pfirsich

  2. #2
    Mirjam
    Guest
    Hallo lieber Pfirsich,

    dieses Tief kenne ich nur zu gut, fühle dich getröstet.

    Wie kombinierst du denn deine Rohkost? Alles durcheinander gewürfelt?


    Sei nicht traurig, wenn ich erst später antworten kann, ich habe für Foren kaum Zeit,

    ganz liebe Grüße an dich, Mirjam

  3. #3
    Wilder Busch Avatar von SEELE
    Registriert seit
    25.12.13
    Beiträge
    122
    Danke
    5
    Danke erhalten: 11 Mal in 11 Posts
    Hört sich nach einem Mangel an.

    Wonach gelüstet es dich denn? Auch Kochkost.


    Ansonsten einfach mal ausrechnen, was du alles so zu dir nimmst.
    Das geht z.B. hier sehr schön: http://cronometer.com/
    So kannst du auch die einzelnen Nährstoffe sehen, in wie weit diese bei dir gedeckt sind. (Die Sollangaben sind imho gut bemessen.)


    Mein Tipp ist Protein. Eine Aminosäure könnte limitieren.

  4. #4
    Pfirsich34
    Guest
    Liebe Seele,

    vielen Dank für den Tipp - ich habe eben mal alles eingegeben, was ich heute gegessen habe, und Deine Vermutung war richtig, denn an Protein mangelt es (63%), dafür komme ich auf 230% KH, Fett 100%, Gesamtkalorienzahl auch 100%. Außerdem fehlt es an manchen Vitaminen (B12 und D sind bei 0%!), zu wenig Calcium, Selen und Zink (und noch ein paar andere).

    Was tust Du, um ausgewogen zu essen?

  5. #5
    Pfirsich34
    Guest
    Und noch was, weil Du gefragt hattest, Seele: Ja, ich hätte große Lust auf ein Käsebrot oder auf Nudeln oder sowas ....

  6. #6
    Wilder Busch Avatar von SEELE
    Registriert seit
    25.12.13
    Beiträge
    122
    Danke
    5
    Danke erhalten: 11 Mal in 11 Posts
    Zitat Zitat von Pfirsich34 Beitrag anzeigen
    Liebe Seele,

    vielen Dank für den Tipp - ich habe eben mal alles eingegeben, was ich heute gegessen habe, und Deine Vermutung war richtig, denn an Protein mangelt es (63%), dafür komme ich auf 230% KH, Fett 100%, Gesamtkalorienzahl auch 100%. Außerdem fehlt es an manchen Vitaminen (B12 und D sind bei 0%!), zu wenig Calcium, Selen und Zink (und noch ein paar andere).

    Was tust Du, um ausgewogen zu essen?
    Insgesamt solltest du auf mindestens 0,8 g Protein pro kg Körpergewicht kommen (laut DGE),
    Da du dich rein pflanzlich ernährst ist es wahrscheinlich, dass du speziell mit einzelnen Aminosäuren unterversorgt bist. Wie sehen denn die Werte für Lysin und Methionin aus?

    Vitamin D und B12 gibt es fast ausschließlich aus tierischen Produkten zum essen. D produzieren wir bei genügend Sonneneinstrahlung auf nackte (nicht eingecremte Haut) selbst ausreichend. Im Winter ist dies bei uns nahezu unmöglich. Ansonsten gibt es beides in Pillenform.
    B12 in Form von Methylcobalamin solltest du dir auf längere Sicht zulegen, wenn du dich dauerhaft vegan ernähren willst. Falls du bereits längere Zeit vegan lebst, könnte dies auch dein Mangel sein (Die Speicher halten aber normalerweise Jahre).

    Kalzium ist bei mir ebenfalls problematisch aus sich der offiziellen Vorgaben. Komme meist auf etwa 500 mg.
    In asiatischen Ländern, in denen traditionell keine Milch konsumiert wird, ist die tägliche Aufnahme teilweise nur um die 300 mg. Bei weniger Osteoporose als bei uns. Die Diskussion des Kalziumbedarfs ist eventuell einen eigenen Thread wert.

    Selen aus Meerestieren, oder z.B. Paranüssen.

    Zink aus Pilzen, gekeimten Hülsenfrüchten, Tierischem, ..

    Würde notfalls aber auch hier vor Nahrungsergänzung nicht zurückschrecken. Ideal Mineralien im organischen Verbund.

    Zitat Zitat von Pfirsich34 Beitrag anzeigen
    Und noch was, weil Du gefragt hattest, Seele: Ja, ich hätte große Lust auf ein Käsebrot oder auf Nudeln oder sowas ....
    Lysin, Methionin, Zink (Wobei ich bei Zinkmangel keine Gelüste habe, eher körperliche Symptome), eins der B Vitamine.


    Wirklich herausfinden wirst es aber nur du alleine (;

  7. Der folgende Benutzer sagt Danke an SEELE für diesen Beitrag:


  8. #7
    Doof
    Guest
    Das ist aber doof nun.
    Bei Wandmaker steht im Buch :
    "Willst du gesund sein? Vergiss den Kochtopf!" was ganz anderes und zwar:

    Bei lebendiger Kost benötigst du viel kleinere Mengen, auch viel weniger Eiweiß ( Aminosäuren), vielleicht nur 20 Gramm statt der Empfohlenen 75 Gramm.
    1-2 % native (lebendige) Aminosäuren sind aus dem Verzehr von Obst und Gemüse ausreichend.
    Wenn du dann deine Ernährung mit den proteinreichen Avocados ( 5 %) ergänzt, so bist du reichlich mit Eiweiß versorgt.


  9. #8
    Sprössling
    Registriert seit
    21.07.13
    Beiträge
    88
    Danke
    18
    Danke erhalten: 18 Mal in 16 Posts
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Doof Beitrag anzeigen

    Bei Wandmaker steht im Buch

    Wandmaker landete auch wegen Eiweiß-Mangel im Krankenhaus, soweit ich mich entsinne.

    Ja, sieht ganz nach Eiweiß-Mangel aus.

  10. Der folgende Benutzer sagt Danke an Entwanderer für diesen Beitrag:

    Morgan le Fay (16.01.14)

  11. #9
    Pfirsich34
    Guest
    Die These von Wandmaker habe ich auch mit Interesse gelesen, als ich das Buch in die Hände bekommen habe. Mich würde interessieren, ob nicht doch etwas daran ist. Denn so ausgewogen wie heute konnten die Menschen ja über Jahrtausende nicht leben. Und das Argument, ein Weidetier würde seinen Eiweißbedarf über die Proteine in den Insekten im Gras decken, scheint mir auch nicht ausreichend.

    Danke an Seele noch mal für den Link zu Cronometer: Mir scheint da noch einiges zu fehlen für eine gute Versorgung mit allem, was der Körper braucht: Lysin, Methionin, Tyrosin, Valin, Eisen, Calcium, die Werte sind alle nicht über 60%. Wie deckst Du denn Deinen Bedarf ausreichend? Die Frage gilt natürlich auch allen anderen! :-)

    Im Moment bin ich zwar eh angeschlagen wegen einer Entzündung, aber wenn mein Energiepegel nach Ende des Antibiotikums immer noch so niedrig ist wie jetzt, dann muss ich mir was überlegen, denn ich wollte doch energetischer sein und nicht schwächer. Wobei sich mir immer noch die Frage stellt, ob die Schwäche ein Symptom der Umstellung ist und sich von alleine gibt, sobald der Körper gesund geworden ist.

  12. #10
    Bluna
    Guest
    Avocados sind alles andere, aber nicht Eiweißreich. Auf 100 Gramm :
    Eiweiß
    1.37
    g

    Lysin
    117
    mg

    http://www.ernaehrung.de/lebensmitte...00/Avocado.php



    Auch war er kein Veganer, immerhin hat H.Wandmaker sein Buch später ergänzt mit der Quark-Leinöl-Mischung :
    125g Magerquark
    1/4 Becher Kefir o. Buttermilch
    1 Essl. Leinöl
    1Prise Ascorbinsäure

    und empfahl gekochtes Fleisch, bei Bedarf.
    Sowie auch reines Wasser trinken zusätzlich, bei Bedarf.

    Er hat zumindest zu seinen Fehlern gestanden als Autor, das zeichnet ihn auch irgendwie aus, Respekt.


    lg,Bluna

Ähnliche Themen

  1. aufgesprungene Lippen nach dem Verzehr von Feigen
    Von Ralph im Forum Rohkost-Theorien und Naturwissenschaft, physiologische Effekte
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.06.15, 21:51
  2. trockene Haut nach Obstmahlzeit
    Von Ralph im Forum Rohkost-Theorien und Naturwissenschaft, physiologische Effekte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.08.13, 21:07

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •