Hallo ihr Lieben,

Ich bin Anton und komme aus Essen. Eigentlich war meine Zeit als Rohkostesser nur als Experiment gedacht und ich wollte nach zwei Monaten wieder umsteigen. Nach zwei doch recht harte Anfangswochen habe ich aber ziemlich schnell gemerkt, wie es mir immer besser ging. Ich fühlte mich frei und Glücklich. Hatte kein beschwertes Gefühl mehr und diese Trägheit war völlig verschwunden. So ernähre ich mich nun nach fast einem Jahr immer noch weitestgehend roh. Auch wenn dies im Alltag nicht immer einfach ist. Arbeitskollegen und Verwandte verstehen meine neue Lebensart nicht völlig und mir graut es ehrlich gesagt schon ein wenig vor Weihnachten. Aber naja, auch das wird schon werden.

Ansonsten bin ich gerne in der Natur und gehe wandern, schaue Filme oder gehe auch mal auf ein Konzert.
Ein Laster aus meinem alten Leben habe ich allerdings noch. Ich hoffe ihr steinigt mich jetzt nicht, aber dann und wann (1x im Monat) genehmige ich mir einfach furchtbar gerne eine Zigarre. Ich mag die damit verdbundene Entspannung und die vielschichtigen Aromen.