Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Permakultur in der Gartennutzung

  1. #1
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    42
    Beiträge
    4.147
    Danke
    222
    Danke erhalten: 1.012 Mal in 729 Posts
    Blog-Einträge
    285

    Permakultur in der Gartennutzung

    Grüß euch,

    da ich selbst auch Permakultur schätze hier ein aktueller Tipp dazu.



    Permakultur in der Gartennutzung - Ein Vortrag in Klosterneuburg am 10. November mit Wildkräuterpädagogin Lisa Gibon und Helga Prammer: http://allesroh.net/2013/10/29/perma...gartennutzung/

    Liebe Grüße
    Angelika

  2. #2
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    42
    Beiträge
    4.147
    Danke
    222
    Danke erhalten: 1.012 Mal in 729 Posts
    Blog-Einträge
    285
    Servus,

    gestern habe ich endlich einmal mit Prof. Dr. Bernd Gerken telefon-geskypt - was ja nicht so einfach zu erreichen ist bei zweien, die sehr aktiv sind.
    Ich muss sagen, ich bin noch positiver überrascht als ich ohnehin schon einen guten Eindruck hatte: Ein Mann, der mit beiden Füßen auf der Erde steht und auf sein Innerstes gut hören kann.

    Bei der Gelegenheit erzählte er mir auch von seinem Angebot, dass er Permakultur zeigt. Ich verlinke hier sein Angebot: https://haliotisport.wordpress.com/

    Ich kann solche Möglichkeiten für interessierte Rohköstler nur empfehlen. Ganz am Anfang meiner Rohkost-Zeit besuchte ich auch eine Permakultur-Anlage (Krameterhof) in Österreich, damals war ich mit Manuel im Tragetuch dort.
    Der jenige Hof war/ist natürlich nicht auf Rohkost getrimmt - Bernd Gerken ist da nochmal ganz anders drauf. Und das nicht fanatisch, auch nicht die Lebensmittelpalette unnötig einschränkend. Fantastisch.

    Hier stellt er sich in seinem Youtube-Kanal selbst vor. Ich finde ihn sehr sympathisch und positiv. Man sieht, dass er Erfahrung in beherzter, optimistischer Vortragstätigkeit hat: https://www.youtube.com/user/berndgerken



    Sein aktuelles Angebot, diesmal nicht in Deutschland sondern in Südportugal (Februar):

    Praktikum zu Haliotis´ Permakultur Februar 2015
    Bitte baldmöglichst verbindlich anmelden!
    English version see end of german text, please.
    Allgemeine Angaben zum Praktikum
    Der Ort: Haliotis-Südportugal im südlichen Campo Alentejano, Bez. Beja. Ca. 1 Autostunde nördlich der Südalgarve und 1 Autostunde östlich der Westalgarve-Küste
    Der Zeitrahmen: Anreise am 3.2. - Ankommen auf Haliotis im gebirgigen Alentejo.
    Praktikumsbeginn: 4.Februar mit gemeinsamem Frühstück
    Praktikumsabschluß: 12. Februar abends mit gemeinsamem Abendessen
    Abreisetag: 13.Februar
    An- und Abreise erfolgen (empfohlen!) via Airport Faro oder Lisboa,
    oder Busbahnhof (bedingt empfohlen) – wir beraten gerne bei der Buchung - per e-mail.
    Kosten: 450,- Euro für das Praktikum incl. Ernährung - rohköstlich-vegetarisch mit Angebot von Quellwasser und trinkbarem Regenwasser, zuzüglich Abholung und zurückbringen vom und zum Flughafen resp. passendem Bahnhof. Die Teilnehmenden teilen sich die Kraftstoffkosten für die Fahrten vom-und-zum Ankunftsort, zum Markt sowie den Küstenorten (Gesamtbetrag 160 Euro, eine Teilnehmerzahl von 6 bis 10 Personen wird angestrebt).
    Anzahlung bei Anmeldung 50%, Restbetrag bei Ankunft
    Auf Wunsch erhalten Teilnehmende einen Tätigkeitsnachweis
    sowie eine CD mit den Fotos des Praktikums zu pers. Verwendung

    Haliotis-Südportugal
    Kurze Ortscharakteristik: Einstige Streusiedlung bäuerlicher Landkultur in der Landschaft der Korkeichensavanne, deren prägende Gehölze Korkeiche, Steineiche und Erdbeerbaum sowie zahlreiche Arten der Zistrosen sind. Seit Jahrzehnten bis heute ist diese Landschaft eine der weltweit bedeutendsten landfluchträume. Vielerorts scheinen die Böden wie verwüstet und die Natur verarmt, darin Stadien der aktuell fortgesetzten Übernutzung sowie solche der natürlichen Sukzession als natürliche Landschaftsheilung zu finden sind.

    Haliotis-Südportugal gibt es seit 2002 – als Ort für die Entfaltung einer ressourcenschonenden Lesart der Permakultur (Haliotis´Permakultur) sowie Formen alternativen Lebens u.a. durch Nutzung von Wildpflanzen und Rohkost als Nahrung (=Rohkostoase – durch existentielles und experimentelles Leben die für Menschengünstige und dereinst auch wieder die ursprüngliche Nahrung auffindend), frei von gängigen Sucht- und Denaturierungsmitteln wie Alkohol, Tabak, Rauschmittel, Zucker, Weißmehl, Weizen&Getreide etc. und wohnen&leben sehr naturnahe.

    Inhalte des Praktikums zu Haliotis´ Permakultur
    Vorbemerkung:
    Alle bei diesem Praktikum vermittelten Inhalte der Theorie und Praxis sind auch auf mitteleuropäische als auch außereuropäische Landschaften übertragbar, und zwar sowohl in der Stadt als auch stadt- oder siedlungsfern verwertbar. Insbesondere wird Permakultur in versteppender Landschaft als möglich und zukunftweisend erfahrbar.

    Im Praktikum wird auf Fragen und Wünsche der Teilnehmenden im Blick auf ihre eigenen Gärten oder Gartenwünsche und Ideen eingegangen. Im Praktium wird den teilnehmenden zweifelsfrei verständlich, wie bedeutend der eigene Garten für ihre zukunftsweisendes Leben ist. Mehrere Teilnehmende bisheriger Praktika kamen durch dieses Praktikum dazu, einen eigenen Garten zu wünschen und schließlich zu realisieren – und dieser Garten kann schon auf dem Balkon entstehen!

    Theorie: Einführung in die Grundlagen der von Bill Mollison, Robert Hart, David Holmgren u.a. begründeten Permakultur sowie zahlreichender fortführender und aufbauender Epigonen als einer weltweit anwendbaren Form des pfleglichen Natur- und Gartenumgangs.
    Gespräche in der Landschaft und bei Tisch, begleitet von Zeichnungen und Filmen. Kennenlernen namhafter Autoren und ihrer Lesart der Methoden.

    Praxis: Wir lernen Prinzipien und Praxis gemeinsam in der kleinen Gruppe kennen - tatkräftig gestaltend, pflanzend und pflegend in der seit 2002 gedeihenden Haliotis-Natur!
    Permakultur ist mehr als nur „gärtnern“ - es ist eine umfassende Gesellschaftspraxis in engem Bezug zur „Natur-Kultur“. Das Praktikum gewährt Einblick in viele Facetten der Permakultur und der Lehre von Fukuoaka.
    Themen lauten u.a.:
    Landschaft lesen: Klima, Wetter, Wasserhaushalt, Gewässer, Gesteine und Böden sowie Pflanzen- und Tierwelt – wild und kultiviert - in ihren
    Lebensgemeinschaften und Arten der Pflanzen- und Tierwelt kennen lernen.
    Der kleine Haus-nahe Nutzgarten,
    Wachsende Kleinterrassen – eine Erfindung dieser Landschaft!“
    Hügelbeete - Idee, Ursprung und Praxis der Gestaltung und Nutzung (manchen erscheinen Hügelbeete als „typisch für Pk“ oder als „non-plus-ultra“...).
    Und vieles andere mehr ...

    Hilfsmittel für effektives Gärtnern:
    Die Bedeutung der menschlichen Muskelkraft und der Gedanken
    Geräte und ihr Einsatz
    Mulchen, Kompost bereiten und verwerten
    Erden für Pflanzungen und Anzucht bereiten

    Gärtnern – ein paar grundlegende Fragen: Warum gärtnerte Goethe?“ – „Warum trieben die Römer ihre Staatsgrenzen mehr und mehr über Italien hinaus?“ – „Welche begehrte und – meist noch übersehene oder unterschätzte bis ungepflegte - Ressource macht Gärten heute wahrhaft global bedeutend?“ - und weitere Fragen zum Verständnis unserer modernen Welt. Wir gehen damit auch der Frage nach warum, seit wann vermutlich, und mit welchen Zielen gärtnern Menschen – und warum ist gärtnern in unseren modern, durch-technisierten Zeiten noch wichtiger ist als je! Die Praxis der Permakulttur führt uns an die Wurzeln des menschlichen Wesens!

    Begleitprogramm: Wir schauen uns mindestens einen portugiesischen Markt an, bei dem auch „kleine“ Bauern Produkte ihrer Gärten anbieten, blicken über den Zaun in portugiesische Familiengärten und besuchen zwei Abschnitte der portugiesischen Küste des Atlantik.

    Haliotis-Südportugal kennen lernen: Dieses Praktikum ist auch bestens geeignet, in das Haliotis-Projekt selbst hinein zu schnuppern und vielleicht einen weiteren Aufenthalt zu wünschen und ins Netzwerk hineinzuwachsen.



    Bei Interesse an einer Teilnahme senden Sie ein e-mail an bghaliotis@gmail.com.
    Wir klären per e-mail oder oder skype-Telefon Ihre An- und Abreise und alle Details.


    Herzliche Grüße!
    Prof. Dr. Bernd Gerken
    Marienmünster und Santana da Serra


    English version:
    Practice on "Haliotis ´ Permaculture"
    February 3rd - 13th, 2015
    Please log on now!
    General informations:
    Haliotis southern Portugal in the southern Campo Alentejano is approximately 1 hour's drive north of Algarve and 1 hour's drive to its southwestern coastline.
    The time frame: Arrival on the 3.2. -arrive at Haliotis in the mountainous Alentejo.
    Start of practice: 4 common breakfast
    Last day of practice: February 12 evening with common small dinner
    Departure day: 13th
    Check in and check-out best via airport Faro or Lisboa, or bus station (conditionally recommended) - we help with booking - by e-mail.
    Cost: 450,-euros incl. raw-food-nutrition - vegetarian with source water, plus pick up and return of the and to the airport or a railway station. The participants share the fuel cost of the rides from and-to the arrival, to the local market, as well as the coastline (total 160 euro, a number of participants from 6 to 10 people is aimed at).
    Registration deposit 50%, remaining amount on arrival. On request participants will be awarded a certificate of participation as well as a CD with the photos of the internship to personal use.

    Short site description of Haliotis South Portugal: former dispersed settlement of rural culture in the countryside of the Cork oak Savannah, whose formative groves of cork oak, Holm oak and strawberry tree and numerous types of roses among further more than 200 species (estimated) of wild plants. This landscape is one of the world's most important country escape spaces for decades until today. In many places the soil is devastated and nature seems impoverished, stadiums of currently continued overexploitation as well as those of natural succession and near-to-natural as consequence of natural landscape-healing can be found therein.
    Haliotis southern Portugal (initiated 2002 - as a place for the development of a resource-saving reading of Permaculture = Haliotis ´ Permaculture), as well as alternative life forms through the use of wild plants and raw food (= raw-food OASIS - by existential and experimental life), free of addiction- and denaturing-agents such as alcohol, tobacco, drugs, sugar, white flour, wheat & grain etc. and home & living very close to nature.
    Content of the practice to Haliotis ´ Permaculture
    All content mediated in this internship, the theory and practice are transferable to Central European and non-European landscapes, both in the city open landscape. In particular, Permaculture is experienced in devasted landscape. The internship is entered on questions, ideas and wishes of the participants with regard to their own gardens. During the internship is clearly understandable, how significant the own garden is for their future pioneering life. Several recent participants of the practice came to a private garden.
    Theory: Introduction to the basics given by Bill Mollison, Robert Hart, David Holmgren and other pioneers of Permaculture as a globally applicable form of the careful nature and garden use. Conversations in Haliotis´ diverse garden-areas and at the table are accompanied by drawings and films. Getting to know renowned authors and their reading of the methods.
    Practice: We get to know principles and practice together in the small group - actively designing, planting and nurturing in the thriving since 2002 Haliotis nature! Permaculture is more than just "Gardening" - it is a special practical philosophy closely related to "Nature culture". The internship offers insight into many facets of Permaculture and the teaching of Fukuoka as well.
    Topics are among others: Read Landscape: climate, weather, water budget, water, rocks and soils and plant - and wildlife - wild and cultivated - in their environments and Haliotis´ garden-areas. Get to know communities and species of flora and fauna.
    The small house near garden, growing small terraces – an invention of this landscape!" Hill beds - idea, origin and practice of design and use.
    And much more... as tools for effective gardening:
    The importance of human muscle strength and thoughts, Devices and their use, prepare mulch, compost, prepare soils for planting and growing
    Gardening - a few basic questions as "why the Romans drove their borders more and more out of Italy?" - "what coveted and often overlooked or underestimated and neglected - resource makes Gardens today truly global important?"- and more questions to the understanding of our modern world. We go so also the question why is garden in our modern period more important than ever! The practice of Permakulture takes us to the roots of the human being and history.
    Accompanying program: We visit portuguese local/regional market, where "small" farmers offer their products, looking over the fence in portuguese family gardens and visit two sections of the Atlantic coast of Portugal.
    Haliotis South Portugal meet: this internship is also ideally suited to sniff the Haliotis project itself into perhaps a further stay and to grow into the network.
    Like to attend the practice or bear more questions? Send e-mai to bghaliotis@gmail.com /Gerken-Nov.-2014)
    Liebe Grüße
    Angelika
    Geändert von Angelika (27.11.14 um 17:50 Uhr) Grund: Akutelles Angebot ergänzt

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •