Willkommen

 

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 18 von 18

Thema: Studie: Hafer ist Glutenfrei wenn sortenrein (ohne Weizen-Körner im Sack)

  1. #16
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.345
    Danke
    229
    Danke erhalten: 1.035 Mal in 754 Posts
    Blog-Einträge
    300
    Ja, das dachte ich mir schon ;-)
    Manchen hilft die Erkenntnis, was da riecht um es neu einzuschätzen. Da die Abstufung nicht apprupt sondern ganz sanft ist, kann es durchaus interessant sein - mehr dazu dann im Webinar.
    Anmerkung für MitleserInnen: Im Rohkostbuch steht auch einiges dazu.

    Betreffend Hirse: Auch hier geben dir deine Sinne am besten Auskunft. Wenn es pur gut riecht und schmeckt und du ein Gefühl von innen hast, dass du das WILLST, solange ist es gut.
    Bitte beachte, dass Hirse keine alleinige gute Basisversorgung ist. Entweder benötigst du ohnehin anderes dazu oder du bekommst Gusto auf entsprechende andere Lebensmittel. Es gibt Landstriche auf der Erde, da wurde und wird versucht, hauptsächlich davon zu leben, und im unteren Link zeige ich dir warum es nicht geht. Auch deshalb ist die Variation der Pflanzenfamilien eminent wichtig.

    Zitat aus:
    https://www.centrosan.com/Wissen/Fun...we_objectID=91

    Wenn Niacin im Körper fehlt
    Die klassische Mangelkrankheit ist die Pellagra, die in südlichen Ländern häufig vorkam, in denen Mais und Hirse Hauptnahrungsmittel sind. Sie enthalten wenig Tryptophan und hohe Mengen an der Aminosäure Leuzin, die einen erhöhten Bedarf an Niacin bewirkt. Heute weiß man, dass die Pellagra nicht allein auf einem Niacinmangel beruht, sondern mit einem Mangel an anderen B-Vitaminen einhergeht. Zu den typischen Pellagra-Symptomen gehören gerötete, rissige, schuppige und verhärtete Hautflächen an allen Körperstellen, die der Sonne ausgesetzt sind. Hinzu kommen bei fortschreitender Entwicklung u.a. Erbrechen, Durchfälle, Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Depressionen. Die Krankheit konnte tödlich verlaufen. Heute kommt sie seltener vor, da beispielsweise neue Maiszüchtungen und die Anreicherung von Lebensmitteln mit Niacin zum Rückgang der Pellagra führten.
    Im allgemeinen wird empfohlen, dass die täglichen Zufuhren an Niacin nicht unter 10 mg täglich liegen sollen. Fehlt ausreichend Niacin im Körper, können - bevor die Pellagra auftritt - auch unspezifische Symptome entstehen. Dazu gehören der Mangel an Appetit, Gewichtsabnahmen, körperliche und geistige Leistungsschwächen, Schlafstörungen und Verstimmungen.

  2. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke an Angelika für diesen Beitrag:

    Denise (23.07.15), Mela (23.07.15)

  3. #17
    Urwaldriese Avatar von Tom Ate
    Registriert seit
    02.05.15
    Beiträge
    838
    Danke
    25
    Danke erhalten: 289 Mal in 171 Posts
    In dem Artikel hier wird auf den Verzicht von glutenfreien Lebensmitteln abgeraten:

    Dass der Verzicht auf das Klebereiweiß für jeden Menschen grundsätzlich gesund sei, ist ein Irrtum, der sich in den vergangenen Jahren zunehmend verfestigt hat.

    Vor allem im Hinblick auf Herzerkrankungen beziehungsweise deren Vorbeugung sei eine komplett glutenfreie Ernährung für gesunde Menschen nicht zu empfehlen – das hat eine Untersuchung unter der Leitung der US-amerikanischen Wissenschaftler Andrew Chan von der Harvard Medical School und Benjamin Lebewohl von der Columbia University in New York ergeben, die online in der der Fachzeitschrift BMJ veröffentlicht wurde.

    Hierfür hatten die Forscher die Daten zweier US-Langzeitstudien, die zwischen 1986 und 2010 erhoben worden waren, ausgewertet. Im Zeitraum von 26 Jahren waren insgesamt 121 000 Frauen und 51 500 Männer alle vier Jahre zu ihren individuellen Ernährungsgewohnheiten befragt worden. Anschließend hatte man die Teilnehmer je nach Menge der verzehrten glutenhaltigen Lebensmittel in Gruppen eingeteilt.

    „Sogar in der Gruppe mit dem niedrigsten Glutenkonsum gab es dieselben Raten an koronarer Herzerkrankung wie in der Gruppe mit dem höchsten Konsum“, erläutert Studienleiter Chan. Weiter heißt es sogar: „Eine diätbedingte Reduktion von Gluten kann zu einem geringeren Konsum von Vollkornlebensmitteln führen, die das Risiko von kardiovaskulären Erkrankungen reduzieren.“

    https://www.fitbook.de/food/so-gefae...tenfreie-diaet
    Ich hatte mal eine Studie gelesen, wonach in Deutschland in der Zeit als viele begannen Vollkornprodukte zu essen, auf einmal das "Krankheitsbild" ADHS bei manchen Kindern entstand.
    In Frankreich dagegen, wo jeder weiterhin Weißmehlprodukte zu sich nahm war ADHS völlig unbekannt.
    Geändert von Tom Ate (07.01.18 um 02:00 Uhr)

  4. #18
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.345
    Danke
    229
    Danke erhalten: 1.035 Mal in 754 Posts
    Blog-Einträge
    300
    Interessant.
    Wobei das für Hafer egal ist, weil der ist ja nur deshalb auf Packungen ggf als "enthält Gluten" deklariert, wenn in den verarbeitenden Maschinen auch Weizen verarbeitet wird und deshalb Reste übertragen werden können.
    Das ist für allem für jene relevant, die eine richtige Allergie haben.

    Ich glaube jene, die keine Allergie haben, ggf eine Unverträglichkeit bemerken - oder auch nicht - vor allem von dem Verzicht glutenhältiger Lebensmittel profitieren, dass sie weniger Kohlenhydrate die Stärke zu sich nehmen der im Körper ja verzögert in Zucker umgewandelt wird. Sofern sie nicht gleich die nächsten Quellen dazu erschließen.

    Eine relativ junge Arbeitskollegin von mir hat Diabetes 1 und seit Monaten ein Lesegerät am Oberarm, das mit einer App im Handy verknüpft ist.
    Mit diesem Gerät, das mit einer Art Miniband/schlauch im Blut laufend den Blutzucker misst und aufzeichnet (das Leseteil muss nach einiger Zeit erneuert werden), kam sie darauf, dass sie, wenn sie Abends stärkehältige Lebensmittel gegessen hatte, einen sehr sehr hohen Zucker in der Nacht hatte.
    Sie hörte daraufhin auf, abends Stärke zu essen und ihr Blutzucker wurde auch mit dieser Maßnahme generell viel besser.
    Geändert von Angelika (07.01.18 um 21:17 Uhr) Grund: Text ausgebessert

Ähnliche Themen

  1. Wenn Dich etwas stört...
    Von wagenhoferthomas im Forum Spiritualität / Psyche / mentale Verarbeitung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.14, 12:33
  2. Zum Thema Suchtpotential Rauchen bzw auch Weizen
    Von Angelika im Forum Mit bewußtem Kochkostanteil
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 14.12.13, 21:14
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.09.13, 21:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •