Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Abführhilfe beim Fasten

  1. #1
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.181
    Danke
    226
    Danke erhalten: 1.018 Mal in 735 Posts
    Blog-Einträge
    287

    Abführhilfe beim Fasten

    Grüß euch ihr Lieben!

    Kürzlich wurde ich gefragt wegen Abführhilfe für das Fasten.

    Als ich mich über das Fasten informierte, hörte bzw las ich bald, dass zu Beginn meist der Darm entleert wird. Dies passiert häufig durch eine Hydro Colon Maßnahme, also das Durchspülen des Darmes. Das hätte ich fast auch gleich einmal ausprobiert, weil ich vor Jahren auch schon einmal Einläufe probiert hatte. Das hatte noch andere Hintergründe - allerdings war mir das eher unangenehm.

    Von der Ernährungswissenschaftlerin hatte ich gehört, dass häufige Einläufe bzw solche Durchspülungen für das Immunsystem nicht sehr gut zuträglich sind, weil damit auch die Darmbakterien (die hier teilweise auch sehr Sinnvolles produzieren) ausgeschwemmt werden und die Flora dann neu aufgebaut werden muss.
    Sehr zu denken gab mir auch die Information eines Rohkost-Homosexuellen, der mir sagte, dass man meint, dass die Aidsrate bei Homosexuellen deshalb höher sei, weil diese Penetration durch den Anus praktizieren, eben mit Einlauf einerseits und die Spermaflüssigkeit zusätzlich das Immunsystem im Darm schwächt.
    So ganz genau weiß ich das natürlich nicht - aber es klang plausibel.

    Also bin ich immer noch nicht der Fan von Einläufen - es sei denn um eine massive Verstopfung zu beseitigen.

    Nachdem es gar nicht so leicht war überhaupt zu einer Hydro Colon Therapie zu kommen, beschloss ich es mit der pflanzlichen Methode auch diesmal zu machen: Cassia Fistula lutschen.
    Und das klappte wunderbar muss ich sagen.

    Ich möchte nicht unappetitlich werden, aber der Stuhlgang den ich schließlich aus meinem Gras-Wildpflanzen-Wasser-Getränk hatte, war tatsächlich .. in entsprechender Konsistenz.
    Ein Diätologe sagte mir, es kommen beim Fasten dann später auch noch "ganz alte Sachen" raus. Das mag dann auch mehr stinken.
    Ich denke, das könnte am Abbau liegen - aber ganz prinzipiell sagte mir dazu auch ein Ernährungswissenschaftler (oder -in?), dass im Stuhlgang keineswegs nur die Reste des frisch gegessenen enthalten sind sondern auch das, was im Körper einfach abgebaut wurde und eben entsorgt wird.

    Was wenn keine Cassia Fistula da ist? (Ich verwende dazu wenige Plättchen mit einschlägiger Wirkung)

    In der Apotheke werden Abführhilfen von der Schwesterpflanze Cassia Senna angeboten.
    Oder - Glaubersalz. Das habe ich noch nie probiert, soll aber auch sehr gut wirken.

    Weitere Schwesterpflanzen der Cassia Fistula, aber weiter entfernt, sind Carob/Johannisbrot und Tamarinde. Diese haben aber eher eine verdauungsförderde Wirkung. Auch Süßholz kann bei längerem Kauen mehrerer Stücke ziemlich abführend wirken (schon selbst erlebt).
    Leinsamen und Flohsamen (wie auch Chiasamen) lockern vorandenen Stuhlgang auf, wirken aber nicht wie Cassia Fistula. Der Punkt bei letzterer ist, dass der Darm meint, ah da ist ein Gift drin und will dann den restlichen Dickdarminhalt loswerden. Das ist ein anderer Effekt als das Aufweichen von generell vorhandenem Stuhlgang.

    Ich kenne ehemalige Rohköstler, die kaufen immer wieder Cassia Fistula nur um ihre Verstopfungen durch Kochkost zu beheben - das ist natürlich nicht ganz so sinnvoll.
    Wird aber augenscheinlich auch gemacht ...

    Mit lieben Grüßen
    Angelika

  2. #2
    Beere
    Guest
    Huhu Angelika!
    Danke dass du die Infos zusammengetragen hast. Kassia ist halt ein Schmetterlingsblütler und die vertrage ich alle nicht besonders. Ich traue mich da einfach nicht ran... Glaubersalz, naja es gibt Leute die meinen das ist viel zu "scharf" für den Darm.
    Mir fällt gerade ein, es gibt da doch so Yoga Übungen, da trinkt man Salzwasser, macht dann diese Übungen und der Darm entleert sich. Das wiederholt man, und irgendwann kommt angeblich nur noch Wasser. Aber das wirkt dann wohl auch quasi wie ein Einlauf.
    Man sollte sich wohl echt genau überlegen ob Fasten für einen sinnvoll ist, ich meine gerade für jene die sowieso schon geschwächt sind.

  3. #3
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.181
    Danke
    226
    Danke erhalten: 1.018 Mal in 735 Posts
    Blog-Einträge
    287
    Zitat Zitat von Beere Beitrag anzeigen
    Man sollte sich wohl echt genau überlegen ob Fasten für einen sinnvoll ist, ich meine gerade für jene die sowieso schon geschwächt sind.
    Wer geschwächt ist, sollte es nicht machen, finde ich auch (siehe oben). Aber von Radikalkuren halte ich ohnehin nichts.
    Dieser Link hier beschreibt es auch sehr gut, auch dass Einläufe umstritten sind (physiologische Lösung!): http://www.stern.de/wissen/ernaehrun...en-585373.html

    Ich esse öfter mal tageweise sehr wenig. Laut Link oben trifft das für Tage mit unter 500 kcal zu.

    Als ich es letzte Woche mehrere Tage hintereinander geplant hatte, hatte das den Hintergrund, alte Gewohnheiten und Muster (die nicht unbedingt nur das Essen betrafen) aufzubrechen - ähnlich wie es auch in oben genanntem Link beschieben wird wie ich gerade las:

    Viele nutzen die Auszeit, um einmal abzuschalten, eine Zäsur zu machen und zu sich selbst zu finden. Für Menschen, die ihren Lebensstil ändern müssen, ist Heilfasten eine gute Gelegenheit, einen Bruch mit alten Gewohnheiten zu markieren. Studien belegen, dass die Patienten auch noch über längere Zeit nach dem Fasten gesünder leben als vorher.
    Das ist vermutlich der Grund für viele, eine Fastenkur wo zu buchen.
    Für mich geht es derzeit nicht so um das Essen, sondern ein anderes Umdenken.

    Eine Ärztin die Fastenkuren begleitend durchführt sagte mir, manchmal ist im Darm irgendwo was "eingeklemmt" weil der Darm in Schlingen im Körper liegt und sich deshalb nicht immer optimal entleert. Sie meint, dass dies durch eine Hydro Colon Therapie gänzlich entfernt werden kann. Was dann am Ende doch wieder das Immunsystem stärken soll, weil das dann eben weg sei.

    Ich denke, einmal wird das dann wohl nicht schaden. Die Sprechstundenhilfe einer weiteren Ärztin die ich kontaktieren wollte sagte mir, dass diese eine solche Spülung nur nach vorheriger längerer ärztlicher Untersuchung und Gespräch durchführt (dafür muss man natürlich dann auch extra zahlen). Andererseits gibt es Institute wo man quasi einfach so buchen kann. Die unterschiedlichen Vorgaben irritierten mich und ich ließ es dann lieber mal.

    Da fällt mir gerade etwas dazu ein.

    Witzigerweise .. und ich denke das war so ein Zu-fall ... als ich letzte Woche an einem eher untypischen Tag dann in der Biosauna war, fühlte ich, dass ich eine Dame die neben mir saß, ansprechen wollte. Ich dachte mir - sie hat so eine ganz andere Körperform als die anderen. Sie war mir noch nie aufgefallen, ich hatte sie noch nie davor dort gesehen. Und dann stellte sich heraus dass genau sie die Sprechstundenhilfe jener zweiten Ärztin ist mit der ich davor geschrieben hatte. Dass und sie selbst hauptsächlich roh ißt und nebenberuflich alternativ tätig ist. Wir plauderten und freuten uns.

    Die Welt ist manchmal sehr klein und unglaublich ... Ich denke bei solchen Zu-Fällen dann gerne an die Bücher zu "Prophezeiungen von Celestine". Da wird auch von Synchronizitäten berichtet und gemeint, alles ist verbunden. Oder wie kommt es sonst, dass ich eine Frau, die ich nie davor sonst gesehen hatte und aber wenige Tage davor mit ihr per E-Mail geschrieben hatte, bei nächster Gelegenheit in der Biosauna sehe und den Impuls habe sie anzusprechen (was ich sonst fast nie mache und sehr schweigsam bin). Oder dass es eine außergewöhnliche Ausstellung zu einem Thema just dann gibt in einem verschlafenen Nest in dem ich gerade bin, wenn mich jenes Thema gerade interessiert. Oder jemand just dann in meiner Anwesenheit mit einer anderen Person spricht, der mir passende Infomationen zu einem Thema gibt, dass gerade bei mir aktuell ist. Meist passiert das in bestimmten Phasen. Und das finde ich sehr spannend. Das sagt mir, Ruhe ist manchmal etwas, dass man sich geben sollte.

  4. #4
    ananas
    Guest
    Fasten hat für mich eher einen meditativen Grund. Wenn ihr das Buch Siddharta von Herman Hesse kennt, zum Beispiel, wisst ihr was ich meine.

Ähnliche Themen

  1. Tipps zum Fasten
    Von zweiSeelen im Forum Abnehmen, Fasten mit Rohkost
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.06.15, 08:58
  2. Risiken beim Verzehr roher tierischer Lebensmittel
    Von Ralph im Forum Karnivore Rohkost
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.09.13, 22:03
  3. Einkaufen direkt regional beim Bauernhof / Datenbank
    Von Markus im Forum Rohkost-Markt und über hilfreiche Tools
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.13, 22:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •