Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 86

Thema: Vitamin B12

  1. #1
    Sprössling
    Registriert seit
    10.08.13
    Beiträge
    83
    Danke
    2
    Danke erhalten: 2 Mal in 2 Posts

    Vitamin B12

    Mich würde folgendes interessieren:

    Wie stellt Ihr die Vitamin B12 Versorgung sicher?

    LG
    Bonnie

  2. #2
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    42
    Beiträge
    4.152
    Danke
    222
    Danke erhalten: 1.012 Mal in 729 Posts
    Blog-Einträge
    285
    Grüß dich,

    zum einen:

    * B12 Vitamin Mangel kommt nicht nur bei veganen Rohköstlern oder Kochköstlern vor
    * Du kannst deine Aufnahme durch entsprechende Ernährungspraxis optimieren (Verdauungsorgane stärken, ebenso deren Mikroorganismen)
    * Du kannst deinen Verbauch durch entsprechende Lebensweise optimieren (wenn es dunkel ist, schlafen gehen etc)

    zum anderen:

    Ergänzen, wenn du merkst, dass du mehr benötigst als du natürlich aufnehmen kannst. Das ist bei vielen Menschen der Fall, insb weil sie viel Energie verbrauchen in der Leistungsgesellschaft und dazu häufig länger wach bleiben und wenig schlafen.
    Wenn deine Organe funktionieren, kannst du ggf B-Vitamin (sehr gut als Komplex, weil B-Vitamine häufig wie eine Fußballmanschaft zusammenarbeiten) oral dazunehmen (z.B. pure ecapsulites B Complex), wenn es gar nicht mehr über Mundaufnahme im Verdauungstrakt aufgenommen werden kann (oder Teile des entsprechenden Darms entfernt wurden) kann dies bis zum regelmässigen Spritzen erforderlich sein.

    Generell bringt es nichts, ab und zu "viel" B12 über die Nahrung einzunehmen, sinnvoll ist eine regelmässige gleichmässig Versorgung, dann ist die Aufnahme für den Normalfall am besten (Überschüsse werden gleich ausgeschieden, da wasserlöslich; Wenn der "Bus" für B12 im Körper voll ist, werden die restlichen nicht aufgenommen -> Überschuss ist dann eben für die WC-Schüssel; Deshalb ist es bei hohen Defiziten die sich angesammelt haben, dann schwierig mit Nahrung aufzuholen).

    Durian Rider ist ein veganer Rohköstler, der sich wie viele andere in Amerika schon längst dazu bekennt, B12 - in dem Fall soweit ich weiß sogar via Spritzen anzuwenden bzw zu empfehlen:



    Mit lieben Grüßen
    Angelika

  3. Der folgende Benutzer sagt Danke an Angelika für diesen Beitrag:

    Marius (31.08.16)

  4. #3
    Sprössling
    Registriert seit
    10.08.13
    Beiträge
    83
    Danke
    2
    Danke erhalten: 2 Mal in 2 Posts
    Liebe Angelika, vielen Dank für Deine Infos.Nachdem ich einige Artikel zum Thema gelesen habe, die Wahrscheinlichkeit eines Mangels doch recht hoch ist und schlimme irreparable Folgen möglich sind, habe ich mich entschlossen, die entsprechenden Blutwerte kontrollieren zu lassen. Ggf. werde ich dann ein passendes NEM einnehmen (müssen).LGbonnie

  5. #4
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    42
    Beiträge
    4.152
    Danke
    222
    Danke erhalten: 1.012 Mal in 729 Posts
    Blog-Einträge
    285
    Liebe Bonnie,

    ja das ist jedenfalls eine gute Idee!
    Ich lasse es auch jedes Jahr prüfen. Wenn ich einmal länger aufbleibe nehme ich prophylaktisch eine Kapsel damit ein.
    In Amerika wird es auch "das Energie Vitamin" genannt.
    Vor geschätzten 15 Jahren hatte ich auch einen Vitamin B12 Mangel. Ich führe dies darauf zurück, dass mir damals einerseits empfohlen wurde, insbesondere Schweinefleisch zu meiden (und ich in der Folge auch generell geringe Mengen an Fleisch aß) und ich andererseits doch auch täglich Schokolade (mit Zucker, der Vitamin B Räuber ist) konsumierte.

    Später merkte ich einen rasanten Abfall, wenn ich wenig schlief und generell mehr Energie verbrauchte als es wohl von der Natur aus eigentlich vorgesehen wäre.
    Eine Kontrolle ist deshalb aus meiner Erfahrung her immer ratsam, dann kann er erst gar nicht zu stark abfallen.

    Einen Rat hier noch speziell wegen diversen Vitamin B12 Produkten (insb gewisse Algenprodukte, auch Mikroorganismen) aus der Pflanzenwelt: Da diese meist auch Analoga beinhalten, blockieren sie damit Plätze, die für das echte Vitamin B12 gedacht sind. Wenn man dies fortlaufend praktiziert, kann auch dies zu Mangel führen.
    Grundsätzlich finde ich sonst die üblichen Algen immer wieder gut, auch miteinzubeziehen.
    Nur als "sichere" Quelle für Vitamin B12 würde ich sie nicht extra regelmässig einnehmen.
    Da verlasse ich persönlich mich dann lieber auf explizite Quellen aus Mikroorganismen (Vitamin B12 wird immer von Mikroorganismen produziert), die NUR richtiges Vitamin B12 enthalten.

    Sonst esse ich auch gerne Sanddorn und Wildpflanzen wie Beifuss, wo vermutet werden kann, dass auch darauf Vitmamin B12 aufgrund von Symbiosen mit Mikroorganismen vorhanden sind. Allerdings: Das alleine reicht meist nicht aus. Hat mir allerdings bei Anwendung über 10 Jahre auch nicht geschadet ;-)

    Mit lieben Grüßen
    Angelika

  6. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke an Angelika für diesen Beitrag:

    Marius (31.08.16), Windpferd (09.12.13)

  7. #5
    goehringer
    Guest
    Könnt ihr mir gute Vitamin B12 Tabletten empfehlen, ich bin gerade auf der Suche und brauche etwas Rat

  8. #6
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    42
    Beiträge
    4.152
    Danke
    222
    Danke erhalten: 1.012 Mal in 729 Posts
    Blog-Einträge
    285
    Hallo,

    ich hatte vor der Rohkost einmal aufgrund einer Nervenentzündung und B12-Mangels Neurobion forte Dragees verschrieben bekommen, das dürfte die "günstigste" Version sein, wenn man sie sich verschreiben lassen will. Bestimmt gibt es auch andere, allerdings wird dazu auch kommuniiziert, dass das darin enthaltene Cyanocobalamin (Vitamin B12) nicht so vorteilhaft für Ergänzung ist. Dennoch hatte es mir ein Apotheker erst kürzlich wieder als praktikable Quelle empfohlen.

    Mehr empfohlen dürfte das Methylcobalamin (Vit. B12) sein, das z.B. im B-Complex von Pure Encapsulations enthalten ist. Das ist die Version, die ich seit Jahren ab und zu bei Bedarf (längeres Aufbleiben Abends etc) verwende.

    Der Unterschied der beiden wird auch hier beschrieben: http://www.4blutgruppen.de/index.php...q&id=methylb12

    Verglichen mit Cyanocobalamin, zeigt sich, dass Methylcobalamin besser absorbiert und in höheren Mengen im Gewebe gespeichert wird. Einfacher ausgedrückt, es wird wesentlich effektiver genutzt. Im Allgemeinen wird Methylcobalamin hauptsächlich von Ihrer Leber, Gehirn und vom Nervensystem verwendet.
    LG
    Angelika

  9. Der folgende Benutzer sagt Danke an Angelika für diesen Beitrag:

    Marius (31.08.16)

  10. #7
    Sprössling
    Registriert seit
    10.08.13
    Beiträge
    83
    Danke
    2
    Danke erhalten: 2 Mal in 2 Posts
    Nachdem meine Blutwerte auf einen Vit-B-12-Mangel hinweisen, suche ich noch immer nach Möglichkeiten der Zufuhr.

    Könnten die Produkte von "Kanne" hilfreich sein? Immerhin sollen in 100 ml Kanne Brottrunk 1,04 mikrogramm enthalten sein.
    In welcher Form das Vitamin B12 vorliegt, weiß ich leider nicht....

  11. #8
    Wilder Busch Avatar von Farawla
    Registriert seit
    22.04.13
    Ort
    Erfurt
    Alter
    28
    Beiträge
    148
    Danke
    1
    Danke erhalten: 55 Mal in 39 Posts
    Liebe Bonnie2000,

    ich habe mir vor einer Woche Methylcobalamin in Tropfenform (dadurch wird es gleich über die Mundschleimhaut aufgenommen und dringt sofort zum Gehirn - muss also nicht wie die Tabletten erst über den Darm/die Darmschleimhaut) bestellt und zwar hier http://www.heilkraft-der-natur.de/pr...roducts_id=609 (da sind neben der gut aufnehmbaren Form von B12 noch Sorbinsäure und Kaliumsorbat enthalten - das nehm' ich in Kauf).

    Ich habe den Eindruck, ich hätte schon länger einen Mangel an diesem "Vitamin". Daher supplementiere ich es nun (schon seit 4 Tagen) und bin gespannt, ob sich mein Zustand ändert durch die regelmäßige Einnahme. Vielleicht ist diese Form von B12 ja auch was für dich?

    Alles Liebe
    Farawla

  12. #9
    Bob
    Guest
    Zitat Zitat von Bonnie2000 Beitrag anzeigen
    Nachdem meine Blutwerte auf einen Vit-B-12-Mangel hinweisen, suche ich noch immer nach Möglichkeiten der Zufuhr.

    Könnten die Produkte von "Kanne" hilfreich sein? Immerhin sollen in 100 ml Kanne Brottrunk 1,04 mikrogramm enthalten sein.
    In welcher Form das Vitamin B12 vorliegt, weiß ich leider nicht....
    Hallo Bonnie,
    Du kannst Dir als Faustregel merken (nicht bös gemeint): Veganer können NIEMALS über ihre Ernährung ihren Cobalmminbedarf decken. Das geht nicht, auch nicht durch Fermentation einiger Lebensmittel. Ich gehe jede Wette das in diesem Zeug von Kanne entweder ein Analoga verwendet wird oder B12 zugesetzt wird. Ruf doch mal an und frag nach und lass Dich nicht mit Wischi-Waschi-Antworten abspeisen. Wenn sie zusetzen kann es gut sein! Wenn es durch reine Fermentation entstanden ist, wird es nicht ausreichen, bzw. unnütz sein. Ich tippe auf Zweiteres.

    Nimm einen freundlich gut gemeinten Rat von mir an. Supplementiere regelmäßig B12 aus der Apo, wenn Du völlig Vegan lebst. Und lass es bei Dir regelmäßig messen.

    Beste Grüße
    Bob

    Wikizitat:
    Cobalamingehalt einiger Lebensmittel

    Durch Milchsäuregärung haltbar gemachte Gemüse, manche Algensorten sowie Leguminosen – wie etwa Erbsen, Bohnen und Lupinen – und Zingiberales wie Ingwer besitzen einen, wenn auch geringen Gehalt an B12-Coenzymen.[20] Auch einige Speisepilze, insbesondere der Champignon, sollen geringe Vitamin-B12-Gehalte aufweisen.[21]
    Keine pflanzliche Nahrung enthält für den menschlichen Bedarf ausreichende Mengen der verwertbaren Form des Vitamins, dies gilt insbesondere auch für fermentierte Sojaprodukte und Cyanobakterien bzw. Algen (z. B. Spirulina, AFA bzw. Chlorella ).[22] Generalisierende Angaben zu Vitamin-Gehalten bzw. Anteilen unwirksamer Analoga sind voraussichtlich für Cyanobakterien-Produkte, jedoch nicht für solche aus Mikroalgen (Chlorella) und aus typischen marinen Großalgen (Nori) aufrechtzuerhalten.[23] Da gleichnamige Produkte genetisch vergleichsweise diverse Organismen (vgl. Gattung Chlorella) oder regional variierende Kultivierungs- bzw. Verarbeitungsbedingungen repräsentieren können, ist eine hohe Variabiltität der Vitamin-Gehalte zu erwarten. Bei z.B. absolut identischer Analytik für 2 Chlorella-Produkte betrug die Gehaltsdifferenz ca. 200 % des Produkts mit geringerem Gehalt.[24]
    Vitamin B12 ist hingegen in fast allen Nahrungsmitteln tierischer Herkunft (auch Eiern und Milchprodukten) enthalten. Im Vergleich zu Kuhmilch (0,4 µg/100 g) enthält Muttermilch nur durchschnittlich 0,05 µg/100 g[25].
    Lebensmittel Gehalt in µg/100 g
    Kalbsleber 60
    Spirulina maxima 57
    Blutwurst 1
    Schweineleber 40
    Schweineniere 20
    Hühnerleber 20
    Nori (Porphyra tenera) 15
    Hering 8,5
    Sauerkraut 0
    Rindfleisch (Muskel) 5,0
    Käse 3,0
    Hühnereigelb 2,0
    Aal 1
    Schweinefleisch (Muskel) 0,8
    Kuhmilch 0,4
    Sojasauce 0,3
    Tempeh 0,3
    Ingwer 0,16
    Hühnereiweiß 0,1
    Gemüse 0,01
    Kabeljau 0,5–0,8
    Makrele 9
    Thunfisch 4,3
    Die Angaben in der Tabelle entsprechen nicht dem Gehalt des vom menschlichen Organismus verwendbarem Vitamins der Lebensmittel. Vor allem der Bestandteil in unvergorenen pflanzlichen Lebensmitteln wie Spirulina ist eher auf „Pseudovitamin B12“ zurückzuführen, das bei Säugetieren nahezu keine biologische Wirksamkeit besitzt.[29]
    Wikizitat:


    Spirulina enthält – bezogen auf den analytisch ermittelten hohen Gesamtwert – zu etwa 80 % eine unwirksame Form des Vitamins („Pseudovitamin B12“, „Vitamin-B12-Analoge“), bei etwa 20 % handelt es sich um die vom Menschen verwertbare Vitamin-Form. Dieses Verhältnis von verwertbarem Vitamin und sogenannten Analoga findet sich in vielen, auch tierischen Lebensmitteln, ist also keine Besonderheit von Spirulina. Einer rein theoretischen Überlegung zufolge ist es möglich, dass ein Übermaß an Analoga die Aufnahme und den Stoffwechsel des physiologischen Vitamin B12 blockieren kann; bewiesen ist diese Theorie weder durch Experimente noch durch Patientenstudien.[3] Studien 1991 und 1999 mit Kindern, die ein Vitamin B12-Defizit aufwiesen, zeigten, dass nach Gabe von Spirulina zwar der Blutspiegel an messbaren Cyanocobalaminen anstieg, die Krankheitssymptome jedoch nicht verschwanden.[4]
    Geändert von Bob (11.02.14 um 17:22 Uhr)

  13. #10
    Sprössling
    Registriert seit
    10.08.13
    Beiträge
    83
    Danke
    2
    Danke erhalten: 2 Mal in 2 Posts
    Mir wurde bereits ein Präparat vom HP verschrieben. Es handelt sich um den Wirkstoff Cyano-Cobalamin.
    Nach meinen bisherigen Recherchen ist das wohl eher nicht so empfehlenswert.

  14. #11
    Wilder Busch Avatar von SEELE
    Registriert seit
    25.12.13
    Beiträge
    122
    Danke
    5
    Danke erhalten: 11 Mal in 11 Posts
    Methylcobalamin ist besser.
    Kann in hoher Dosierung direkt über die Schleimhäute ins Blut diffundieren.

    Nutze selbst ein Präparat mit 1000 µg pro Lutschtablette.

    Apothekenpreise kenne ich nicht, da es frei verkäuflich als Nahrungsergänzungsmittel ist. 100 Stück kosten etwa 10 €.

    Beste Grüße

  15. #12
    Bob
    Guest
    Hi Bonnie,
    ich würde es nicht nehmen. Ich weiß jetzt nicht wie drastisch Dein Mangel ist, wenn drastisch, würde ich mir Hydroxycobalamin subkutan selbst spritzen.

    Best regards
    Bob

  16. #13
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    42
    Beiträge
    4.152
    Danke
    222
    Danke erhalten: 1.012 Mal in 729 Posts
    Blog-Einträge
    285
    *brrrr* selbst spritzen *schüttel*

    Off-Topic:
    Das erinnert mich an den Film "After Earth", den ich kürzlich gesehen habe. In der Vorschau sieht man es nicht, aber da muss der Sohn sich selbst spritzen. Und weil er es (allerdings wegen Schwäche durch Gift) nicht kann, läßt er sich darauf fallen.
    Der Film ist doch recht anspruchsvoll, gut gemacht und behandelt auch sehr gut das Thema Eltern - Kind, Strenge und die Wahl der Entscheidungen im Leben: http://www.youtube.com/watch?v=i4rTPJU-G5w

    Das ist die Ergänzung, die ich oben erwähnte hatte: http://www.purecaps.net/de_AT/produk...p?prodNr=BCP1A
    Und absolut relevant fand ich - generell früher schlafen gehen.

  17. #14
    Bob
    Guest
    Hi Angelika,
    *brrrr* selbst spritzen *schüttel*
    reine Gewohnheitssache, ich schrieb extra noch subkutan um hier keinen zu schockieren. Blut nehme ich mir übrigens auch schon seit mind. 10 Jahren selbst ab

    Ist das auch *schüttel* ?

    Beste Grüße
    Bob

  18. #15
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    42
    Beiträge
    4.152
    Danke
    222
    Danke erhalten: 1.012 Mal in 729 Posts
    Blog-Einträge
    285
    Also "nur unter die Haut", hm? TROTZDEM: *WAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHH*

Ähnliche Themen

  1. Vitamin B12
    Von Stefan im Forum Vegane Rohkost
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.08.13, 16:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •