Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31

Thema: Tee

  1. #1
    Wilder Busch Avatar von zweiSeelen
    Registriert seit
    01.06.13
    Ort
    München
    Beiträge
    127
    Danke
    11
    Danke erhalten: 17 Mal in 11 Posts

    Tee

    Nach längerer Teeabstinenz konnte ich keine Verbesserungen an meinem Zustand (xD) feststellen.
    Werde wieder regelmäßig große Mengen an Kräuter- und Grüntee trinken.



    Nun sagt, wie habt ihr’s mit dem Tee? Ihr seit herzlich rohe Leut, allein ich glaub, ihr halted nicht viel davon.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Tee.jpg 
Hits:	136 
Größe:	140,6 KB 
ID:	1184

  2. #2
    Dattelkern
    Guest
    Hallo zwei Seelen,

    ich bin ja "nur" 95%iger Rohköstler, und zu den 5% "nicht rohes" zählen bei mir ca. 1,5 Liter Grüntee am Tag . Nehme ich ganz bewußt zur Anregung und zum Aufputschen. Allerdings mache ich den Tee nicht mit kochendem Wasser, ist "nur" so ca. 75 Grad heiß, das Wasser, und ich lasse den Tee auch nur ganz kurz ziehen.

    Ach ja, und ab und zu gibt´s auch mal ´ne Tasse schwarzen Tee (aber niemals Kaffee).


    Dattelkern

  3. #3
    Samenkorn
    Registriert seit
    10.09.13
    Beiträge
    24
    Danke
    3
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Ich trinke so ca. 3-5 Tassen Grüntee am. Bin aber grad auch nur bei ca. 80% roh. Ich denke (und hab gelesen) dass Grüntee eine ganze Reihe von super Eigenschaften hat. Inwiefern er roh getrunken werden kann, bin ich mir nicht sicher. Ich gieße ihn auch bei 70-80 Grad auf und lasse ihn nur kurz ziehen.

  4. #4
    Wilder Busch Avatar von zweiSeelen
    Registriert seit
    01.06.13
    Ort
    München
    Beiträge
    127
    Danke
    11
    Danke erhalten: 17 Mal in 11 Posts
    Zitat Zitat von Dattelkern Beitrag anzeigen
    Hallo zwei Seelen,

    ich bin ja "nur" 95%iger Rohköstler, und zu den 5% "nicht rohes" zählen bei mir ca. 1,5 Liter Grüntee am Tag . Nehme ich ganz bewußt zur Anregung und zum Aufputschen. Allerdings mache ich den Tee nicht mit kochendem Wasser, ist "nur" so ca. 75 Grad heiß, das Wasser, und ich lasse den Tee auch nur ganz kurz ziehen.
    Mache ich auch so.
    Zusätzlich mache ich vor dem eigentlichen ersten Aufguss einen kleinen für ein paar Sekunden, den ich dann wegschütte.
    Der Tee schmeckt mir dann viel besser, egal welche Grünteesorte (außer Matcha bei mir). Nach dem Motto "Die erste Tasse für den Feind – die zweite Tasse für den Freund."

    Zitat Zitat von Helle Beitrag anzeigen
    Ich trinke so ca. 3-5 Tassen Grüntee am. Bin aber grad auch nur bei ca. 80% roh. Ich denke (und hab gelesen) dass Grüntee eine ganze Reihe von super Eigenschaften hat. Inwiefern er roh getrunken werden kann, bin ich mir nicht sicher. Ich gieße ihn auch bei 70-80 Grad auf und lasse ihn nur kurz ziehen.
    Grünen Tee mit warmen Wasser ansetzten und ein paar Stunden lang ziehen lassen ist auch gut, kommt aber nicht an heißes Wasser ran, vom Geschmack.
    Hab mir Teeblätter auch schon ein paarmal in ein Mixgetränk getan. Schmeckt sehr intensiv und macht ebenfalls wach.
    Für die beste gesundheitsfördernde Wirkung sollte der Tee sehr lange ziehen, da die Catechine nur relativ langsam ins Wasser übergehen. Zusätzliches Vitamin C im Tee verhindert, dass die Antioxidantien im Magen allzu leicht zerlegt werden (siehe hier).

    Trinke aber dennoch lieber viel schell gebrühten Tee, als wenig lang gezogenen. Der macht sonst auch nicht mehr richtig wach. Sogar gegenteilig.
    Geändert von zweiSeelen (16.09.13 um 03:50 Uhr)

  5. #5
    arthur
    Guest
    ich mag keinen grünen und schwarzen Tee,
    dieses Video zum Thema ist ganz amüsant:
    https://www.youtube.com/watch?v=R52TErUJqp8

  6. Der folgende Benutzer sagt Danke an arthur für diesen Beitrag:

    Angelika (15.09.13)

  7. #6
    Samenkorn
    Registriert seit
    10.09.13
    Beiträge
    24
    Danke
    3
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Zitat Zitat von zweiSeelen Beitrag anzeigen
    Für die beste gesundheitsfördernde Wirkung sollte der Tee sehr lange ziehen, da die Catechine nur relativ langsam ins Wasser übergehen. Zusätzliches Vitamin C im Tee verhindert, dass die Antioxidantien im Magen allzu leicht zerlegt werden (siehe hier).
    Super! Das werde ich morgen gleich mal probieren. Hab noch Zitronen die weg müssen

  8. #7
    Urwaldriese Avatar von Mela
    Registriert seit
    07.08.13
    Ort
    Haag, Mostviertel, Nö
    Alter
    30
    Beiträge
    1.821
    Danke
    674
    Danke erhalten: 134 Mal in 93 Posts
    Normalerweise trinke ich seit etwa 2 Jahren keinen Tee mehr, doch gestern und heute habe ich einen "Magen-Darm-Verdauungstee", stark verdünnt mit Wasser, getrunken. (Hersteller Sidroga)
    Grund waren stechende, schneidende Magenschmerzen, so als ob ich ein Messer verschluckt hätte und es munter in meinem Bauch herumwühlen würde.
    Inhaltsstoffe: Kalmuswurzelstock, Kamillenblüten, Schafgarbenkraut, Tausendgüldenkraut, Melissenblätter.
    Der Tee half...

  9. #8
    Urwaldriese Avatar von Uwe
    Registriert seit
    22.08.14
    Ort
    Ostrau Sachsen
    Alter
    51
    Beiträge
    527
    Danke
    56
    Danke erhalten: 103 Mal in 83 Posts
    Blog-Einträge
    15
    Tee ist wirklich in der Rohkostszene verpönt. Warum weiß keiner so recht. Im Winter trink ich ebenfalls Tee, hab da so nette Mischungen, vor allem mit Hanf von Sonnentor (ist das nicht auch eine österreichische Firma?), tut zumindest sehr gut. Einige Tees entwässern stark, was nicht so gut ist. Als Kulturgetränk für Millionen von Menschen auf dieser Erde soll doch keiner auf den Gedanken kommen, dass Tee immer schädlich sein soll.

    Im Sommer mache ich kalte Auszüge, also lasse Kräuter im kalten Wasser liegen, tut ebenfalls sehr gut. Jetzt über die Fastenzeit habe ich kalte oder lauwarme Ingwergetränke zubereitet, als Kaltauszug. Die heizen durch, grad wenn man generell bei zu vielen Früchten friert...

  10. Der folgende Benutzer sagt Danke an Uwe für diesen Beitrag:

    Mela (18.04.15)

  11. #9
    Urwaldriese Avatar von Mela
    Registriert seit
    07.08.13
    Ort
    Haag, Mostviertel, Nö
    Alter
    30
    Beiträge
    1.821
    Danke
    674
    Danke erhalten: 134 Mal in 93 Posts
    Zitat Zitat von Uwe Beitrag anzeigen
    Tee ist wirklich in der Rohkostszene verpönt.
    Kommt mir auch so vor.

    Im Winter trink ich ebenfalls Tee, hab da so nette Mischungen, vor allem mit Hanf von Sonnentor (ist das nicht auch eine österreichische Firma?), tut zumindest sehr gut.
    Ja, Sonnentor ist österreichisch.
    Hauptsitz ist in Sprögnitz, ein kl. Ort im niederösterreichischen Waldviertel. Hab früher sehr viele von ihnen getrunken. Allerlei Kräutertees.

    Einige Tees entwässern stark, was nicht so gut ist. Als Kulturgetränk für Millionen von Menschen auf dieser Erde soll doch keiner auf den Gedanken kommen, dass Tee immer schädlich sein soll.
    Ich hab mal gelesen, dass wenn man Tee zu lange ziehen lässt oder zu heißes Wasser nimmt, sich je nach Teesorte verstärkt Giftstoffe/Gerbstoffe lösen...
    Schädlich vmtl. vor allem das Teein in Grün- und Schwarztee...

    Im Sommer mache ich kalte Auszüge, also lasse Kräuter im kalten Wasser liegen, tut ebenfalls sehr gut. Jetzt über die Fastenzeit habe ich kalte oder lauwarme Ingwergetränke zubereitet, als Kaltauszug. Die heizen durch, grad wenn man generell bei zu vielen Früchten friert...
    Ingwer hab ich mal mit heißem Wasser aufgegossen, erkalten lassen und getrunken. War sehr gut.

  12. #10
    Urwaldriese Avatar von Uwe
    Registriert seit
    22.08.14
    Ort
    Ostrau Sachsen
    Alter
    51
    Beiträge
    527
    Danke
    56
    Danke erhalten: 103 Mal in 83 Posts
    Blog-Einträge
    15
    Siehste, doch aus Österreich...
    Angelika hat recht, wenn sie sagt, Österreich hat die besten Bedingungen oder ein geeignetes Umfeld, um sich roh zu ernähren. Ich glaube auch, von außen beobachtet, dass die Österreicher nicht so viel Aufhebens darum machen. In Deutschland grenzt man sich als Rohköstler vom Publikum ab, man zäunt sich ein...

    Tee ist o.k., der Körper sagt schon, was geht und was nicht. Einige Teesorten gehen richtig ins Zeug, also sind sehr anregend, freilich anders als Caffee.
    Übrigens kann ich kein Kaffee trinken, der haut mich um! Vor Jahren ist mir das passiert, einfach so aus Dummheit einen getrunken: Mir ging's richtig schlimm übel!

  13. #11
    Urwaldriese Avatar von Mela
    Registriert seit
    07.08.13
    Ort
    Haag, Mostviertel, Nö
    Alter
    30
    Beiträge
    1.821
    Danke
    674
    Danke erhalten: 134 Mal in 93 Posts
    Kaffee mochte ich noch nie! Weder Geschmack, noch Geruch. Grünen Tee und Kräutertee trank ich vor etwa 2 Jahren noch literweise. Aber immer stark verdünnt (mind. 500ml für 1 TL Tee) und "ohne alles", also ohne Zucker, Zitrone, Süßstoff, Milch oder was sich da sonst noch alles reinmischen lässt.

  14. #12
    Urwaldriese Avatar von Uwe
    Registriert seit
    22.08.14
    Ort
    Ostrau Sachsen
    Alter
    51
    Beiträge
    527
    Danke
    56
    Danke erhalten: 103 Mal in 83 Posts
    Blog-Einträge
    15
    Also Kaffee riech ich gerne, so eine Büchse voll mit frisch gemahlenem Kaffee riecht irre gut...
    Übrigens hab ich früher, als ich noch bei der Armee diente, Kaffee trinken müssen, sonst hätte ich die Dienste nachts nicht durchgehalten. Aber da hab ich noch "normal" gegessen, also Kochgeschirr und Löffel... Kaffee dann aber eher dünn, aber dies reichte schon für 12 Stunden Flattern zu...

    Ich denk mal, dass das Rösten diese Opiate erzeugt, die uns süchtig machen. Gerösteter Kaffee hat wahrscheinlich eine Menge solcher Stoffe, genau wie die Stoffe in der Brotrinde, also bei warmen Brot. Damals hab ich fast ein ganzes frisches Brot mit Rübensirup allein gegessen und ich hätte noch eins essen können. Pure Sucht!

  15. #13
    Urwaldriese Avatar von Uwe
    Registriert seit
    22.08.14
    Ort
    Ostrau Sachsen
    Alter
    51
    Beiträge
    527
    Danke
    56
    Danke erhalten: 103 Mal in 83 Posts
    Blog-Einträge
    15
    Apropos Tee und Armee...

    Da gab es immer im Speisesaal einen großen Pott mit Tee drinnen. Der schmeckte so schlimm garnicht, aber...

    Einige behaupten, man hätte "Hängolin" reingetan, um den sexuellen Trieb zu dämpfen. Ob dies stimmt vermag ich nicht zu sagen...
    Ich glaubte es bislang nicht, aber bei Lichte betrachtet, ist es so unwahrscheinlich nicht....

  16. #14
    Urwaldriese Avatar von Mela
    Registriert seit
    07.08.13
    Ort
    Haag, Mostviertel, Nö
    Alter
    30
    Beiträge
    1.821
    Danke
    674
    Danke erhalten: 134 Mal in 93 Posts
    Zitat Zitat von Uwe
    Damals hab ich fast ein ganzes frisches Brot mit Rübensirup allein gegessen und ich hätte noch eins essen können. Pure Sucht!
    Meinst du da jetzt 1 LAIB oder 1 SCHEIBE Brot?

  17. #15
    Urwaldriese Avatar von Uwe
    Registriert seit
    22.08.14
    Ort
    Ostrau Sachsen
    Alter
    51
    Beiträge
    527
    Danke
    56
    Danke erhalten: 103 Mal in 83 Posts
    Blog-Einträge
    15
    einen Laib...
    du wirst es nicht gauben.
    Ich konnte und kann ordentlich zulangen, ohne groß zuzunehmen. Allerdings hab ich mich immer enorm viel bewegt. Sonst hätte ich deutlich zugenommen...

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •