Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: peema stellt sich vor

  1. #1
    peema
    Guest

    Smile peema stellt sich vor

    Einen schönen guten Morgen aus dem Norden! Ich habe in diesem Forum schon länger mitgelesen und mich heute endlich "getraut", mich hier anzumelden.

    Ich bin seit Anfang diesen Jahres dabei, mich langsam immer "rohköstlicher" zur ernähren. Auslöser waren Fernsehsendungen zu diesem Thema und mein Wunsch, an meinem Lebensstil etwas zu verändern. Ich habe mich dann immer mehr in dieses Thema eingelesen und einige entsprechende Seminare besucht. Ich bin sehr positiv überrascht, wie schnell sich mein Energielevel durch die Erhöhung des Rohkostanteils (bisher wohl ca. 60 %) nach oben hin verändert hat. Da ich zusätzlich laufe und Rad fahre, habe ich gerade hier ebenfalls sehr positive Erfahrungen machen dürfen.

    Als nicht ganz so einfach empfinde ich das Spannungsfeld "Familie + Kochen auf der einen Seite, meine Rohkosternährung auf der anderen Seite"(da ich gerade in Bezug auf die Kinder die "Ernährungsverantwortung" habe und die Kids nicht gegen ihren Willen zu etwas "bekehren" möchte). Ich lasse hier langsam aber auch den Rohkostanteil immer weiter ansteigen - bislang scheint es zu klappen...


    Ich freue mich auf einen guten Austausch mit Euch hier im Forum -

    LG peema

  2. #2
    Banani
    Guest
    Hallo Peema!

    Hört sich danach an, daß du auch eine Mutti bist. Wie alt sind denn deine Kinder?
    Meine sind 5 und 7 Jahre. Wir leben seit fast einem halben Jahr gesünder, d.h. daß der Roh-Anteil bei den Kids bei ca. 90% liegt (bei mir selber ist er höher). Und ich kann nur bestätigen, daß Kinder kleine Imitatoren sind.
    Mein Ältester hat ja anfangs immer noch fleißig von seinen Schulkameraden Käse- u. Wurstbrote sowie Süßes abgebettelt. Das Krasseste ist ja, daß die neue Lehrerin zum Geburtstag eines Kindes diesem einen Kuchen mitbringt. Und mein Kind hat mitgefuttert. Aber da ich nicht predige oder gar bestrafe etc. , bleiben mein Sohn und ich im netten Gespräch bzgl. Ernährung, was ich und er an dieser Situation ändern könnten. So klappt es derzeit auch sehr gut, daß er nichts mehr erbettelt. Die größte Motivation für ihn dabei ist wohl das freudige Lob von Mama zu Hause. Aber ich stelle natürlich auch sehr viele alternative, rohe Leckereien zur Verfügung.
    Magst du mal schreiben, wo genau du im Norden wohnst, vielleicht als private Nachricht? Wenn es das hier gibt.

    LG, Banani

  3. #3
    Dattelkern
    Guest
    Hallo Banani,

    Zitat Zitat von Banani Beitrag anzeigen
    Mein Ältester hat ja anfangs immer noch fleißig von seinen Schulkameraden Käse- u. Wurstbrote sowie Süßes abgebettelt.
    Hört sich für mich nach dem Klassiker an : Essgestörte Mutter drückt ihrem Sohn ihre ideologisch eingefärbte Ernährung auf, bei welcher dieser auf Dauer glat verhungern würde.

    Warum lässt du deinen Sohn nicht das essen, was er für richtig hält und in seinem Alter braucht ? Warum muss es gerade die Ernährung sein, die für dich im Moment anscheinend richtig ist ?

    Ich würde mich als Sohnemann bei der schmalem Kost zu Hause wohl auch nach anderen Essensquellen umschauen.



    Dattelkern ( der sich in Anbetracht von solchen Storys manchmal schämt, Rohköstler zu sein, und wegen sowas bei "Normalos" auch meistens verschweigt, daß er einer ist).
    Geändert von Dattelkern (05.09.13 um 18:02 Uhr)

  4. Der folgende Benutzer sagt Danke an Dattelkern für diesen Beitrag:


  5. #4
    peema
    Guest
    Hallo Banani,

    meine Kinder sind schon etwas älter (fast 11 und 14 Jahre alt). Bei mir ist es so, dass ich die Ernährungsumstellung hin zu mehr Rohkost als meine ganz eigene, persönliche Entscheidung betrachte. Wie ich schon geschrieben habe, möchte ich meine Ernährung nicht als "Religion" betreiben und meine Kinder zu etwas "bekehren". Ich selbst esse ja auch noch einen nicht geringen Teil gekochte bzw. verabeitete Nahrung. Aus diesem Grund gibt es bei uns zu Hause auch weiterhin gekochte Mittagessen für die Kids, Schulbrote und Geburtstagskuchen (den ich dann bislang auch immer mitgegessen habe). Was ich verändert habe ist, dass ich zu jeder Mahlzeit eben jetzt auch immer Rohkost zum einen für mich auf den Tisch stelle, zum anderen damit den Kindern auch zusätzlich anbiete. Und ich bemerke, dass die Kinder mit der Zeit immer neugieriger z.B. auf verschiedene Salatsorten, Gemüse etc. werden und entsprechend mehr hierauf zugreifen. Als Brotbelag wird auch immer öfter Gemüse wie z.B. Gurke oder Tomate (und nicht die bislang obligatorische Salami) genommen - ich lasse meinen Kindern hier aber freie Auswahl. Mit dem von mir angesprochenen "Spannungsfeld" im Eingangsposting meinte ich gerade den Gegensatz in Bezug auf meine "Anfängerbegeisterung" beim Thema Rohkost auf der einen Seite und meiner Überzeugung nach der freien Selbstbestimmung (gerade auch unserer Kinder, auch in Bezug auf die Nahrung) auf der anderen Seite.

    LG peema

  6. #5
    Sprössling
    Registriert seit
    20.08.13
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    63
    Danke
    16
    Danke erhalten: 4 Mal in 4 Posts
    Zitat Zitat von peema Beitrag anzeigen
    Was ich verändert habe ist, dass ich zu jeder Mahlzeit eben jetzt auch immer Rohkost zum einen für mich auf den Tisch stelle, zum anderen damit den Kindern auch zusätzlich anbiete. Und ich bemerke, dass die Kinder mit der Zeit immer neugieriger z.B. auf verschiedene Salatsorten, Gemüse etc. werden und entsprechend mehr hierauf zugreifen.
    Ich habe mal in einer Kita gearbeitet . Dort gab es zu dem Essen immer auch einen Rohkostteller. Es gab dort einige Kinder, die das gekochte Essen kaum anrühren mochten, dafür sich aber teils um die letzte Scheibe Gurke oder Möhre "stritten".
    Dieses Essverhalten hat ihnen wohl niemand vorgemacht, auch nicht zuhause. Die Rohkost schmeckte ihnen einfach besser. Mich hatte das ehrlich gesagt fast erstaunt.

  7. #6
    Bluna
    Guest
    Sehe ich auch so, Dattelkern.

    Mich macht das zu lesen unglaublich wütend, wenn Kinder von Rohkostfanatischen Müttern ( meist auch noch roh-vegan) hungern müssen!
    Das ist seelische Misshandlung (betteln).
    Ganz zu schweigen von der Körperlichen, bei roh/vegan.


  8. #7
    Banani
    Guest
    @Bluna+Dattel
    Dattel, ich hatte mich so gefreut, als du deinen Abeschied hier bekanntgabst, weil du keine Zeit mehr hast zu schreiben. Mit vielen deiner Kommentare hast du die Leute hier beleidigt und beschimpft. Ich finde dieses Forum hier echt eine große Bereicherung. Man kann sehr viel lernen. Aber so einer wie du gehört hier nicht her. Angelika hat nicht umsonst geschrieben: Schreibe so, als würdest du mit einem Freund/ einer Freundin sprechen.
    Du lädst hier nur deinen ganzen angestauten Frust (über dein unschönes Leben?) auf andere ab. Mit dir ist keine normale Kommunikation möglich - weil menschlich zu versaut. Ansonsten würdest du erst einmal höflich anfragen: "Du, wie ist denn das bei dir mit deinen Kindern? Es hört sich so an wie..." (ich vollende den Satz erst gar nicht, weil die Behauptung so absurd klingt, ich könnte meine Kinder hungern lassen)

    Und körperliche Mißhandlung bei roh/vegan - Bluna, du hast ja ech´n Knall. Aber einen ganz gewaltigen. Erstmal informieren. Denn ich hatte hier bereits einmal klargestellt, daß wir uns nicht vegan ernähren.

    @ an alle netten Leutchen hier, die sich vllt. Gedanken gemacht haben:
    Ich bin alles andere als fanatisch. Bloß weiß ich um die Vorteile der Rohkost. Und die Konsequenzen der anderen Kost.
    Soll ich ewig (eine Weile tat ich es aus Orientierungslosigkeit, aber ich hab mich dann informiert) tatenlos zusehen, wie sie die krankmachende Kochkost+ Süßkram in sich reinschaufeln und sich davon abhängig machen? Genau das wäre verantwortungslos ohne Ende.
    Und sie waren auf dem besten Wege dahin. Ist ja auch kein Wunder. Schon im Kindergarten werden die Kinder überhäuft mit Süßem etc. Und wenn meine Kinder solche Sachen erbettelt haben, dann steht kein Hunger dahinter, sondern weil sie bereits voll abgefahren sind auf all das Ungesunde. Das ausdrücklich für all jene zur Beruhigung, die das Falsche vermuten und sich Sorgen machen. Meine Kinder werden von mir umfänglich versorgt, auch Brot, auch Käse, Eier, Fleisch kommt vllt. auch noch hinzu, aber eben roh. Und sie dürfen sich genauso noch gekochte Gerichte wünschen, die sind dann trotzdem noch besser als der verarbeitete Mist im Supermarkt.

    Ich bín auch keine Mutter, die missioniert. Bei uns in der Familie findet ein offener, reger Gedanken- u. Meinungsaustausch statt. Wobei ich darauf achte, daß das Thema Ernährung immer zuerst von den Kindern angeschnitten wird - und ich re-agiere dann "nur" darauf. Es wird bei uns auch kein Kind zu einem bestimmten Essen gezwungen. Die machen es einfach freudig mit, weil es ihnen schmeckt. Und auch weil sie an sich selbst die positiven Veränderungen feststellen können und davon begeistert sind.
    Mein Kind hatte vorher immer Heuschnupfen. Der ist diesen Sommer ausgeblieben -zu unser aller Freude und Erleichterung - durch den vorübergehenden Verzicht auf Milchprodukte. Die Kinder haben keine Erkältungen oder andere Infekte mehr. Und der Ältere, welcher schon in die Schule geht, merkte die Auswirkungen des Essens sofort an seiner körperlichen Fitness. Mit schlechter Kost war er eher eine lahme Ente im Rennen. Mit guter Kost hingegen hat er Ausdauer ohne Ende und kann gar nicht aufhören mit Runden laufen auf dem Sportplatz.

  9. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke an Banani für diesen Beitrag:

    Apfel (06.09.13)

  10. #8
    Bluna
    Guest
    Du missionierst nicht? Natürlich tust du das. Und zwar auf sehr manipulative Weise im Austausch mit deinen Kids ( Lob).


    Warum musste dein Kind nach Brot betteln, wenn du ihm das zu Hause anbietest? Ach stimmt ja, nur in roher Form gibt es jetzt----->
    Brot, auch Käse, Eier, Fleisch.

    Zum anderen galt mein Kommentar der Allgemeinheit auch. Gibt genug Eltern, die ihren Kinder NUR Rohkost aufzwingen.
    Na dann hoffe ich mal, dass deine Kinder keinen Knall kriegen und zum Außenseiter werden.

    Ja, roh/vegan ist mEn körperliche Misshandlung am Kind, du misshandelst eher seelisch.
    Ist mir egal was du von mir denkst, ich spreche im Namen deiner Kinder, denn ihre Stimme hörst du nicht.




  11. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke an Bluna für diesen Beitrag:

    Entwanderer (06.09.13)

  12. #9
    Dattelkern
    Guest
    Zitat Zitat von Banani Beitrag anzeigen
    Dattel, ich hatte mich so gefreut, als du deinen Abeschied hier bekanntgabst, weil du keine Zeit mehr hast zu schreiben.
    Tja, wie heißt es doch so schön : Zu früh gefreut


    Zitat Zitat von Banani Beitrag anzeigen
    Mit vielen deiner Kommentare hast du die Leute hier beleidigt und beschimpft.

    Wenn sich jemand durch meine klaren Worte beleidigt gefühlt haben sollte, werden sie den Nagel wohl auf den Kopf getroffen haben.


    Zitat Zitat von Banani Beitrag anzeigen
    Aber so einer wie du gehört hier nicht her.
    Wie gut für mich, daß du nicht über die Macht verfügtst, hier zu selektieren. Selektion gab´s an der Rampe von Ausschwitz und und auch in diesem Forum hier kommt das immer mal wieder vor : http://www.urkostforum.de/


    Da würdest du doch auch mit solchen Aussagen hier viel besser hinpassen, oder ? :


    Zitat Zitat von Banani Beitrag anzeigen
    Hallo Martina!

    Ich war vor ein paar Monaten auch Rohköstlerin, kann mich mittlerweile Urköstlerin nennen - wenn ich das Salz noch weglasse. Vielleicht hast du ja den Gesundheitskonz gelesen? Ich bin gerade dabei und auch sehr überzeugt von der dort dargelegten Ernährungsweise. Mein persönliches Gefühl sagt mir, die Urkost ist das Wahre. Hätte ich also ein krankes Kind, würde ich (zuerst) diesen Weg probieren.
    Angelika hat nicht umsonst geschrieben: Schreibe so, als würdest du mit einem Freund/ einer Freundin sprechen.
    http://www.rohkostforum.net/threads/...=3942#post3942



    Zitat Zitat von Banani Beitrag anzeigen
    Angelika hat nicht umsonst geschrieben: Schreibe so, als würdest du mit einem Freund/ einer Freundin sprechen.



    Mit meinen Freunden rede ich ganz genauso Klartext, wie ich dies hier auch tue. Trennt sehr effektiv die (freundschaftliche) Spreu vom Weizen.


    Zitat Zitat von Banani Beitrag anzeigen
    Du lädst hier nur deinen ganzen angestauten Frust (über dein unschönes Leben?) auf andere ab.
    Da hast du allerdings recht. Hat sich bei mir im Laufe der Jahre ´ne Menge Frust angesammelt über den ganzen Blödsinn, der in der Rohkostszene als Wahrheit verkauft werden soll. 90% aller " allgemein gültigen Ernährungserkenntnisse über Rohkost", die so erzählt werden, sind der absolute Stuss. Und (mindestens) 90% aller "Rohköstler" die ich kennen gelernt habe, sind ebenfalls absolute Stussköppe....

    Und gegen diesen Stuss möchte ich im Rahmen meiner bescheidenen Möglichkeiten eben was unternehmen.

    Nochmal : Bei Rohkost handelt es sich schlicht und einfach um die u.U. gesündere Ernährungsweise. Und nicht um eine Religion oder Ideologie, welche pseudowissenschaftlich/esoterisch mit allem möglichen Schwachsinn begründet wird.

    Und wer, wie du ,z.B. behauptet, daß sich Karies durch Rohkost heilen lässt,und auch noch ZdG als seriöse Quelle verlinkt, gehört in meinen Augen zweifelsfrei zu den o.g. 90% :



    Zitat Zitat von Banani Beitrag anzeigen
    Hallo Ralph,

    das Kalzium der Eierschalen entspricht in seiner Struktur (laut www.zentrum-der-gesundheit.de) dem der Zähne, so daß es sich dort einlagert, wenn man eine x-wöchige Kur macht. So heilt der Körper seine (ich denke eher kleinen)Zahnschäden selber.

    Wenn ich das so lese, frage ich mich, ob du deinen Kindern auch den eventuell nötigen Zahnarztbesuch vorenthälst.


    Zitat Zitat von Banani Beitrag anzeigen
    Mit dir ist keine normale Kommunikation möglich - weil menschlich zu versaut.

    Genau, im Schweinestall habe ich mich als Kind auf dem Hof meines Onkels schon immer sehr wohl gefühlt. Weil die so gut riechen tun, die Schweinchen .


    Zitat Zitat von Banani Beitrag anzeigen
    Ansonsten würdest du erst einmal höflich anfragen: "Du, wie ist denn das bei dir mit deinen Kindern? Es hört sich so an wie..." (ich vollende den Satz erst gar nicht, weil die Behauptung so absurd klingt, ich könnte meine Kinder hungern lassen)

    Erstens bin ich kein Betbruder aus dem grün-alternativen Betroffenheitszirkel und zweitens: Wer den ominösen Begriff der "Eiweiß-Lüge" (also eine angebliche Eiweiß-Mast bei normaler Ernährung) bei einer rohköstlichen Ernährung ins Spiel bringt, könnte vielleicht auch an einer (durch die Ideologiebrille, die auf seiner Nase sitzt) verzehrten Wahrnehmung betreffs des wirklich Eiweißbedarfs seiner Kinder leiden. Und diese haben Eiweiß bekanntlich besonders nötig. Gerade Beispiele eines eklatanten Eiweißmangels gibt´s unter Rohköstlern immer wieder, auch unter Erwachsenen.

    Zitat Zitat von Banani Beitrag anzeigen
    Hallo Beere!

    Ich freue mich mit dir und auch mit Miss Sunshine, daß ihr eure Hautprobleme durch Verzicht auf tierisches Eiweiß so gut in den Griff bekommen habt. Wir sind alle mit dieser Eiweiß-Lüge erzogen worden.
    http://www.rohkostforum.net/threads/...=2365#post2365


    Du mit deinen 47 Jahren könntest eventuell mit deutlich weniger Protein als den durchschnittlich empfohlenen ca. 0,7 Gramm/ Kilo Körpergewicht auskommen. Aber du bist ja auch quasi schon eine alte Frau , und bei älteren Mensch funktioniert der Stoffwechsel bekanntlich insgesamt sehr viel langsamer als bei Kindern.


    Zitat Zitat von Banani Beitrag anzeigen
    Denn ich hatte hier bereits einmal klargestellt, daß wir uns nicht vegan ernähren.

    Interessanter Spagat. Mit solchen Aussagen hier bist du aber auf jeden Fall eine ideologische Veganerin :


    Zitat Zitat von Banani Beitrag anzeigen
    Vegan und roh ist für mich nach wie vor das Motto. [...] Ich bezeichne mich trotzdem als veganer Rohköstler.
    http://www.rohkostforum.net/threads/...=2403#post2403


    Dattelkern
    Geändert von Dattelkern (06.09.13 um 19:34 Uhr)

  13. Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke an Dattelkern für diesen Beitrag:

    Entwanderer (06.09.13), Manu (06.09.13)

  14. #10
    Bluna
    Guest

    Gut recherchiert( B. Beiträge) Dattelkern, ich hatte bislang noch keine Zeit dazu.
    Das sieht nach ziemlichen Widersprüchen aus seitens Banani. Was denn nun, ist Banani ein Urkostfreak ala Igitte und Leberkäs Konz, oder ausgewogene Rohkostpraktikerin?
    Zum anderen auch recht naiv, sich den Konz halb durch zu lesen und sofort zu vertrauen und es umzusetzen in Sachen Ernährung.
    Wenn ich schon das Wort Eiweißlüge höre, bekomme ich hier *n Koller.
    Angelika hatte vor kurzem dazu mal ein lustige Bild gepostet bei facebook von ihrem Sohn, wie viel an Grünzeug er essen müsste, um seinem Eiweißbedarf gerecht zu werden, den er im WACHSTUM braucht!!! Daneben , also neben diesem RIESENHAUFEN Grünes lag dann eine kleine, nette Portion Fleisch. ^^


    lg & ein schönes WE

    Wer am lautesten brüllt und verurteilt, hat die meisten Leichen auf dem Teller, äh, im Keller:

    Original Video - More videos at TinyPic


    Geändert von Bluna (06.09.13 um 17:03 Uhr)

  15. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke an Bluna für diesen Beitrag:


Ähnliche Themen

  1. Schokirsche wagt sich auch.
    Von schokirsche im Forum Vorstellungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.09.13, 14:56
  2. Ein neues Samenkorn möchte sich vorstellen !
    Von Betti 74 im Forum Vorstellungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.08.13, 15:45
  3. Bourdon stellt sich vor :)
    Von Bourdon im Forum Vorstellungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.07.13, 21:39

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •