Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Chia- und Flohsamen

  1. #1
    Ralph
    Guest

    Question Chia- und Flohsamen

    In Angelikas Buch haben beide Samen ein * (S.165), wozu (auf S.134) erklärt wird: "Pflanzenteile mit einem Sternchen (*) sollten immer nur pur gegessen und nicht in Smoothies, Entsaftern oder Zubereitungen unbesehen hinengemischt werden." Allerdings finde ich keinen Hinweis darauf, warum das auch auf diese Samen zutrifft. Enthalten die auch Alkaloide?

    LG, Ralph

  2. #2
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.181
    Danke
    226
    Danke erhalten: 1.018 Mal in 735 Posts
    Blog-Einträge
    287
    Grüß dich Ralph,

    das steht deshalb, weil man generell nichts *unbesehen* hineinmischen soll. Bei Samen ist generell eine gewisse "Eigenständigkeit" zu erwarten, insbesondere auch wenn sie in Mixern "zerfetzt" werden sollen, womit auch Alkaloide (die meist in Samen auch mehr vorhanden sind) mehr aufgenommen werden. Bleiben kleine Samen ganz, werden sie ohnehin wieder ganz ausgeschieden. Bei Leinsamen, der auch sehr gut quellt - aber nicht gar so viel wie Chiasamen - ist auch bekannt, dass dieser nur mit viel Wasser gegessen werden soll. Gerade auch bei Kindern oder älteren Menschen, die häufig außer Kaffee oder generell kaum etwas trinken kann es sonst zu Darmverschluss kommen.
    In einer Phase, als wir in der Familie mehr Leinsamen aßen, war das durchaus auch ein Thema bei getrockneten Produkten aus solchen Samen. Keiner hatte Darmverschluss, aber wir merkten im Darm, dass da etwas nachzuholen ist.
    Man weiß als Autor nie, was ein Leser mit den Lebensmitteln macht. Deshalb sollte man sowieso, aber bei Samen insbesondere, noch mehr nichts einfach "unbesehen" (ohne Erfahrung damit) hineinmischen.
    Chiasamen können soweit ich weiß das 12-fache ihres Volumens an Wasser aufnehmen. Haben sie die Zeit dafür nicht, kann auch dieser Punkt bei ihnen zutreffen. Vielleicht produziert auch jemand Cracker wie bei Leinsamen .. immer gilt, zuerst erproben was man macht und dann kann man lockerer damit umgehen.

    Mit lieben Grüßen
    Angelika
    Geändert von Angelika (31.08.13 um 19:54 Uhr)

  3. #3
    Ralph
    Guest
    Hi Angelika,

    okay - ist an dieser Stelle also eher ein allgemeiner Hinweis, und nicht speziell auf einen Inhaltsstoff (Alkaloid, Blausäure) bezogen.

    Auf diesen Punkt bin ich übrigens durch ein Chia-Pudding Rezept gekommen. Wir haben hier zu Hause auch schon mal Blaubeeren unter aufgequollenen Chiasamen gemischt ...

    Heute hab ich gequollenen Chiasamen mal einzeln gegessen - da ging auch eine größere Menge, ohne dass ich in eine Sperre reingelaufen wäre. Hat leicht süßlich für mich geschmeckt.

    LG, Ralph

  4. #4
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.181
    Danke
    226
    Danke erhalten: 1.018 Mal in 735 Posts
    Blog-Einträge
    287
    Ja, weil der Sternchenhinweis ja für alle Lebensmittel mit Sternchen quer durch alle Kapitel gilt.

    Mit lieben Grüßen
    Angelika

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •