Rohkost-am-Meer          Orkos Orkos Orkos

 

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 18 von 18

Thema: Dörrgerät

  1. #16
    tongateam
    Guest
    Hallo Min,
    Du findest hier einen Blogbeitrag zu dem Vergleich zwischen Excalibur und Sedona Dörrgerät:
    http://blog.perfektegesundheit.de/20...r-doerrgeraet/
    Gruß

  2. #17
    Samenkorn Avatar von Min
    Registriert seit
    06.07.13
    Ort
    Graz
    Alter
    29
    Beiträge
    23
    Danke
    2
    Danke erhalten: 4 Mal in 4 Posts
    Danke tongateam!
    Sedona ist der Favorit!

  3. #18
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    39
    Beiträge
    1.735
    Danke
    130
    Danke erhalten: 235 Mal in 182 Posts
    Blog-Einträge
    80
    Wir verwenden den Stöckli (habe inzwischen schon den 3.). Laut finde ich sie alle (auch die eckigen Fabrikate). Deshalb stelle ich so ein Gerät lieber draussen hin, damit es eben länger laufen kann (durchaus auch mal 3 Tage bei geringen Temperaturen). Den ersten hatte ich umgebracht weil ich ihn auf der Terasse noch im Nebel im November betrieb .
    Da wurde wohl der Sensor dann zu naß. Aber sonst war da nie was, ich trockne meist (überdacht) draussen.

    Der Stöckli ist am günstigsten im Raiffeisen Lagerhaus zu bekommen. Wenn man jemanden dort kennt, noch günstiger. Die Uhr braucht es lieber nicht (die ist auch bei den anderen Geräten finde ich nicht so interessant), aber die Temperatureinstellung ist wichtig.

    Wenn du die Küche weit weg von den Schlafräumen hast und es dich nicht stört, ist das ja egal wo du es hinstellt oder einbaust. Wir könnten unsere Microwelle die schon seit über 10 Jahren defekt ist wohl auch ausbauen lassen, allerdings dient sie dzt einfach als Küchenkasterl. Mal sehen. Ob ich so ein Trocknergerät statt dessen drin haben will, weiß ich noch nicht.

    Den Stöckli verwende ich für alles wo ich viel habe: Apfelringe im Herbst (2 cm dick geschnitten), Bananenüberschuss im ganzen geschält getrocknet, Rohkost-Cracker (auf zugeschnittenes Backpapier und dann mit der Schere in 4 Teile geteilt und etwas auseinandergezogen ist für mich am effizientesten).

    Wenn ich nur wenig habe dann stelle ich den Umluftherd (sog Backofen) auf 30 - 40 °C (unter 50 °C) und trockne dort - auch Bananen oder Rohkost-Cracker oder Wraps. Nur wenn es sehr feuchtes Material ist oder bei Fruchtleder lass ich die Türe einen Spalt offen.

    Vom Design her sind die Kastengeräte sicher nett insb wenn sie genau wo hin passen.

    Sonst bin ich gerne Kunde beim Lagerhaus, wo auch die Bauern einkaufen.

    Mit lieben Grüssen
    Angelika
    Geändert von Angelika (16.07.13 um 22:12 Uhr)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •