Willkommen

 

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Wildkräuter

  1. #1
    Samenkorn
    Registriert seit
    10.01.17
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts

    Wildkräuter

    Hallo,

    ich wollte fragen ob jemand Erfahrung mit Löwenzahn und Scharbockskraut hat und wie es ihm bekommen ist bzw. in welchen Mengen man es essen kann?

    Danke

  2. #2
    Urwaldriese Avatar von Susanne
    Registriert seit
    25.09.13
    Ort
    Oberstaufen
    Alter
    57
    Beiträge
    910
    Danke
    92
    Danke erhalten: 162 Mal in 101 Posts
    Hallo Zwirli,

    ich esse während der Saison regelmäßig Wildkräuter pur, sozusagen von Feld, Wald oder Wiese direkt in den Mund. Die Mengen variieren je nach Bedarf und Zustand der Pflanze. So kann ich von jungen Löwenzahnblätter so um die 50 Gramm essen, sind die Blätter älter, esse ich nur noch zwei bis drei Blätter. Dann schmecken mir vor allem die Blüten der Pflanze, von denen ich wiederum abhängig vom Bedarf zwischen 10 und 50 Stück essen kann. Vom Scharbockskraut esse ich meist nur ein paar Blätter, egal, ob sie jung oder alt sind. Sie schmecken mir meist zu bitter.

    Gruß
    Susanne

  3. #3
    Samenkorn
    Registriert seit
    10.01.17
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Hallo Susanne,


    danke für deinepersönlichen Erfahrungen.


    Ich habedas Scharbockskraut jetzt probiert und mir schmeckt es einzeln nichtbitter, aber ich mische das auch mit Banane. Was mir leicht bitter –aber auch nicht schlecht schmeckt – ist der Löwenzahn. Die Blütenisst du so – also wenn ich jetzt noch mal blöd nachfrage, dassheißt du isst direkt das Gelbe?


    VieleGrüße

  4. #4
    Urwaldriese Avatar von Susanne
    Registriert seit
    25.09.13
    Ort
    Oberstaufen
    Alter
    57
    Beiträge
    910
    Danke
    92
    Danke erhalten: 162 Mal in 101 Posts
    Hallo Zwirli,

    du schreibst:

    Zitat Zitat von Zwirli
    Ich habe das Scharbockskraut jetzt probiert und mir schmeckt es einzeln nicht bitter, aber ich mische das auch mit Banane.
    Wenn du das machst, läufst du Gefahr, Stoffe zu dir zu nehmen, die dein Körper nicht gebrauchen kann oder die im schlimmsten Fall sogar giftig sein können. Beim Kombinieren funktioniert das Alarmsystem, das über den Geschmackssinn läuft, nämlich nicht richtig, Stichwort instinktive Sperre. Gerade beim Schwarbockskraut kann das problematisch sein:

    Zitat aus dem Wikipedia-Artikel über das Scharbockskraut

    Das Scharbockskraut ist in allen Teilen giftig, besonders aber im Wurzelstock und in den Bulbillen. Junge Blätter, die vor der Blütezeit geerntet werden, sind jedoch unbedenklich.[11][12] Hauptwirkstoffe sind Protoanemonin und andere unbekannte Stoffe. Protoanemonin wirkt schleimhautreizend.[12] Vergiftungserscheinungen sind: Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.
    Zitat Zitat von Zwirli
    Die Blüten isst du so – also wenn ich jetzt noch mal blöd nachfrage, das heißt, du isst direkt das Gelbe?
    Ja, ich "köpfe" den Blütenstengel! Ich esse aber auch die noch geschlossenen Knospen.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •