Willkommen

 

Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Oliven in Rohkostqualität ?

  1. #1
    Sprössling
    Registriert seit
    30.05.17
    Beiträge
    59
    Danke
    0
    Danke erhalten: 4 Mal in 3 Posts

    Oliven in Rohkostqualität ?

    In meinem Päckchen vom Rohkostversand waren auch schwarze Oliven. Ich liebe Oliven :-) Diese jedoch sind furztrocken (zerfallen fast im Mund) und extrem salzig. Es steht "Schwarze Bio Botija Oliven/entsteint/Rohkostqualität" drauf. Genuß ist für mich irgendwie anders ... Was ist der Unterschied zu "normalen" Oliven und ist er in irgendeiner Form entscheident bei der Rohkosternährung ? Danke :-)

  2. #2
    Urwaldriese Avatar von Tom Ate
    Registriert seit
    02.05.15
    Beiträge
    810
    Danke
    25
    Danke erhalten: 282 Mal in 164 Posts
    Was war denn das für ein Rohkostversender? Ich kenne nur die Oliven von Orkos, aber ich bestelle sie ganz schön selten. (sind mir irgendwie zu teuer)
    Oliven Unsere Oliven werden als einzige ohne künstliche Zusätze konserviert: Kein Öl, kein Salz, keine Lake, keine Begasung, Sterilisierung, Pasteurisierung oder Bestrahlung. Wir legen sie einfach bei der Ernte vor dem Frost so wie sie sind in das Glas und verschließen es. Sie bewahren sich selbst in ihrem natürlichen Reifungsgas. Wenn Sie das Glas öffnen, nehmen Sie die Oliven, die Sie reifen lassen möchten, mit einem Löffel heraus und schließen das Glas wieder. Legen Sie sie z.B. in eine Tasse, die Sie mit einer Untertasse abdecken. Zart und reif schenken Sie Ihnen dann den Geschmack von schwarzer Schokolade bis zur Pizza, je nach Sorte...
    Als ich sie das erste Mal probiert hatte, war ich etwas enttäuscht. Sie schmeckten völlig anders als die in Öl eingelegten Oliven aus dem Supermarkt, die ich sehr liebte. Manche dieser Orkos-Oliven schmeckten wirklich schokoladig, aber das ist eigentlich nicht der Geschmack, den ich von einer Olive erwartete. Mit der Zeit habe ich an die verschiedenen Geschmäcker gewöhnt und jetzt schmecken mir diese Rohkost-Oliven auch. (aber nicht so sehr wie die aus dem Supermarkt).

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	olive baum.jpg 
Hits:	6 
Größe:	90,7 KB 
ID:	5111 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	olive nyons.jpg 
Hits:	10 
Größe:	124,6 KB 
ID:	5112 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	oliven aufbewahrung.jpg 
Hits:	8 
Größe:	89,1 KB 
ID:	5113

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	oliven0001.jpg 
Hits:	9 
Größe:	103,8 KB 
ID:	5115 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	oliven0002.jpg 
Hits:	7 
Größe:	73,4 KB 
ID:	5116 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	oliven0003.jpg 
Hits:	6 
Größe:	93,4 KB 
ID:	5117

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	olive nyon.jpg 
Hits:	10 
Größe:	263,5 KB 
ID:	5118 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	olive + avo fuerte.jpg 
Hits:	10 
Größe:	187,3 KB 
ID:	5119

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	oliven nyons extra.jpg 
Hits:	9 
Größe:	108,9 KB 
ID:	5120 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	duku oliven orkos.jpg 
Hits:	10 
Größe:	113,7 KB 
ID:	5121

    Im Bioladen gibt es auch Oliven im Glas ganz ohne Lake, aber die Gläser wurden pasteurisiert.
    Ich muss mir auch mal wieder welche bestellen. Habe mal gelesen dass Oliven und Algen zwei Produkte sind, die Rohköstler etwas vernachlässigen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	olivenbäume.JPG 
Hits:	11 
Größe:	301,2 KB 
ID:	5122
    Geändert von Tom Ate (vor 6 Tagen um 18:00 Uhr)

  3. Der folgende Benutzer sagt Danke an Tom Ate für diesen Beitrag:

    Harry (vor 5 Tagen)

  4. #3
    Sprössling
    Registriert seit
    30.05.17
    Beiträge
    59
    Danke
    0
    Danke erhalten: 4 Mal in 3 Posts
    Danke Dir :-)
    Ich hatte einen Gutschein geschenkt bekommen für den Lifefood Shop. Da steht bei den Oliven:

    "Unsere lifefood Premium Bio Oliven wachsen in der Küstenwüste im Süden von Peru. Die ökologisch angebauten Oliven werden von Hand gepflückt, schonend getrocknet und mit außergewöhnlicher Sorgfalt weiterverarbeitet.

    In langer Familientradition werden seit über 400 Jahren immer wieder die besten Olivenbäume ausgewählt und kultiviert. lifefood Premium Bio Oliven schmecken so natürlich und köstlich wie es die Natur vorgesehen hat. Frei von Konservierungsstoffen und in Rohkostqualität. Durch die schonende Verarbeitung bleiben alle wertvollen Nährstoffe erhalten. Die Oliven werden nicht pasteurisiert. Der Geschmack ist original, besonders lecker und selten zu finden. 100 % Natur pur."

    Besonders lecker geht anders bei mir ...😂

  5. #4
    Urwaldriese Avatar von Tom Ate
    Registriert seit
    02.05.15
    Beiträge
    810
    Danke
    25
    Danke erhalten: 282 Mal in 164 Posts
    Oliven aus Peru klingt eigentlich interessant. Aber sie trocknen die Oliven und dann fügen sie auch noch Salz hinzu.
    Bei den Peruanischen Oliven Tapenade wird sogar noch Olivenöl hinzugefügt. Sowas bekommt mir überhaupt nicht.
    Ist auch eine etwas komische Praxis. Erst trocknen und dann Öl hinzufügen.

    Trotzdem finde ich es gut, wenn es mehrere Rohkostanbieter gibt.
    Die Vertreiben ihre Produkte auch über amazon. Sechzehn Euro für ein Glas Oliven ist nicht schlecht.....
    Für mich wäre das nichts. Die verkaufen auch Rohkost-Cracker, Riegel und Raw-Proteine etc. Das ist wieder eine völlig andere Rohkostrichtung.
    Da halte ich es lieber einfach.

  6. #5
    Bäumchen Avatar von Harry
    Registriert seit
    21.04.13
    Ort
    Bayern
    Alter
    55
    Beiträge
    247
    Danke
    137
    Danke erhalten: 38 Mal in 24 Posts
    Hallo Julia

    ... diese Oliven von Lifefood schmecken (mir auch) nicht, auch total versalzen (hatte die mal geschenkt bekommen vor einigen Jahren)

    LG Harry


    PS: hab am Donnerstag frisch geerntete lose Oliven von Jörg erhalten (spanische und Nyons), extrem lecker mit guter Sperre

  7. #6
    Urwaldriese Avatar von tatjana
    Registriert seit
    18.04.15
    Beiträge
    313
    Danke
    119
    Danke erhalten: 53 Mal in 43 Posts
    In Marokko habe ich die frische Oliven probiert, dort werden sie auf dem Bazar (souk) bergenweise verkauft. Keine Ahnung, was die Marokkaner alles damit machen, aber scheinbar die Oliven sind dort fast wie Grundnahrungsmittel. Aber höchst unwahrscheinlich, das sie roh gegessen werden, da sie waren zu bitter. Das waren die grüne reifen Oliven, in keiner Weise irgendwie verarbeitet was ich immer vorziehe. Die Oliven aus dem Supermarkt habe ich vor Jahren einmal probiert und glaube ausgespuckt. Die Schwarzen Oliven von Orkos habe ich mir einmal bestellt, lecker sind sie schon, aber man muss sie ziemlich schnell essen was ich natürlich nicht geschafft hatte. Und so liegen sie jetzt als "dry"-Variante auf dem Teller, vielleicht werde ich sie doch einweichen und essen. Oder als Bonbon lutschen. Richtig ölig und salzig sind sie aber !
    Geändert von tatjana (vor 5 Tagen um 16:45 Uhr) Grund: ,..,.,.,.,..,.,

  8. #7
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.253
    Danke
    227
    Danke erhalten: 1.035 Mal in 748 Posts
    Blog-Einträge
    291
    Ich mag auch nur ungesalzene, schwarze.
    Die habe ich bisher so nur von Orkos bekommen.
    Wenn ich das Glas öffne, entsteht ein Pfeifgeräusch und die Oliven müssen länger liegen (und "summen weiter vor sich hin")
    Leider ist mir ein ganzen Glas auch meist zu viel und sonst isst bei mir niemand Oliven, sodass der Rest dann eintrocknet.
    Wenn es dann gar nicht mehr geht, landet der Rest am Kompost.

  9. #8
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.253
    Danke
    227
    Danke erhalten: 1.035 Mal in 748 Posts
    Blog-Einträge
    291
    Zitat Zitat von Tom Ate Beitrag anzeigen
    Trotzdem finde ich es gut, wenn es mehrere Rohkostanbieter gibt.
    Hm, aufgrund mehrerer Gespräche in den letzten Monaten zu diesem Thema bin ich inzwischen zu der Ansicht gelangt, dass es für die Rohkostszene nicht wirklich gut ist, wenn es immer mehr Anbieter rohkosttauglicher Lebensmittel gibt.
    In Wirklichkeit wird damit alles schlechter, insbesondere die Vielfalt der Auswahl geringer.

    Denn was in der normalen üblichen - auf geringer oder leicht zu vervielfachenden Konsumprodukten - Handelspolitik zu günstigeren Preisen und besserer Verfügbarkeit für die Konsumenten führt, ist bei Rohkostprodukten gerade das Gegenteil: Die Masse dividiert sich und damit kann es sein, dass Mindestliefermengen nicht erreicht werden.

    Der einzige Rohkost-Versand der wirklich eine breite Vielfalt an Rohkost-Lebensmitteln bieten kann ist - Status seit Jahren - Orkos.
    Je mehr Personen sich allerdings ihre Rohkost auch oder statt dessen bei anderen Versendern beschaffen, desto schwieriger ist es, von einzelnen Lebensmitteln oder Lebensmittellieferanten überhaupt eine Lieferung zusammen zu bekommen.
    Die Lieferungen werden seltener und dann regen sich Konsumenten vielleicht auch noch auf, dass eben nicht jede Woche neu importiert werden kann.

    Vor ein paar Monaten habe ich nach ein paar Lebensmitteln gefragt gehabt, weil ich sie mal wieder bestellen wollte und schon länger nicht mehr im Prospekt gesehen hatte.
    Aus obigen Gründen.
    Und, ein Produzent produziert bei den geringen Mengen gar nicht mehr mehr als ein oder zwei verschiedene Algen.
    Ich mochte z.B. auch gerne frische Kombu oder Wakame.

    Es hängt so viel zusammen und nicht alles ist Gold das glänzt.

    Angebliche Familienunternehmen - wie ich auch in den letzten Monaten erfahren habe (Live-Besucher dort) - sind aber auch nur Einkäufer und Verkäufer und mitnichten nur selbst Produzenten.
    Was so auch gar nicht funktionieren könnte.
    Wir leben in einer Welt der Spezialisten, da jede(r) auf größere Menge produzieren/organisieren muss, um überleben zu können.

    Falls sich jemand fragt, warum ich fast immer Orkos erwähne, so liegt das daran, weil ich nur dort alles bekomme was ich wirklich gut finde.
    Neben dem, was ich sonst hier bekomme.
    Und weil ich merke, dass die Splittung der Konsumenten generell keine gute Auswirkungen gebracht hat.

    Wer glaubt, es wird deshalb billiger oder günstiger, irrt.
    Manches wird (und ist) immer weniger verfügbar in unseren Gebieten.

    Auch wenn ich den Erfolg vielen gönne: Es sollte nicht auf Kosten des Guten für die Gesamtheit sein.
    Weil eine Firma wie Orkos nicht auf Profit ausgelegt sein kann, gibt es derzeit anscheinend Überlegungen, offiziell eine Non-Profit-Firma daraus zu machen.

    Wo sich viele oder mehr Anbieter wohl für viele auszahlt - auch für die Konsumenten - sind mehr Anbieter von Elektrogeräten. Sei es von derselben Marke oder unterschiedliche Marken.
    Da haben vermutlich wirklich viele mehr davon.
    Aber das ist eben auch nicht verderblich, es ist egal wie lange es dauert bis wieder eine Transporteinheit bestellt wird ...
    Geändert von Angelika (vor 5 Tagen um 21:39 Uhr)

  10. Der folgende Benutzer sagt Danke an Angelika für diesen Beitrag:

    Tom Ate (vor 5 Tagen)

  11. #9
    Bäumchen Avatar von Harry
    Registriert seit
    21.04.13
    Ort
    Bayern
    Alter
    55
    Beiträge
    247
    Danke
    137
    Danke erhalten: 38 Mal in 24 Posts
    Zitat Zitat von Angelika Beitrag anzeigen
    Weil eine Firma wie Orkos nicht auf Profit ausgelegt sein kann, gibt es derzeit anscheinend Überlegungen, offiziell eine Non-Profit-Firma daraus zu machen. ...
    hallo Angelika,

    so wie sich die Preise gerade bei Orkos in den letzten 2-3 Jahren RASANT nach oben hin entwickelt haben, fällt es mir schwer zu glauben, dass sie hier quasi ohne Gewinne zu erzielen, am wirtschaften sind.
    Oder es läuft hier grundsätzlich was an der Unternehmensorganisation falsch. Oder liegt es vielleicht daran, dass parallel zu den steigenden Preisen zeitgleich die Qualität der Produkte immer unbefriedigender wird (so mein persönliches Empfinden als Orkoskunde seit 2004) und dadurch vielleicht - zusammen mit zunehmender Konkurrenz im Versenderbereich - ein Gutteil der alten Kundschaft auch bei anderen bestellt (so wie ich)
    LG Harry


    PS: Wem gehört den nun Orkos eigentlich? Wer steht wirklich hinter diesem Unternehmen?

  12. #10
    Urwaldriese Avatar von tatjana
    Registriert seit
    18.04.15
    Beiträge
    313
    Danke
    119
    Danke erhalten: 53 Mal in 43 Posts
    Was mich ein bisschen in der letzten Zeit stört, die Vorkasse. Einmal haben sie sogar nur die Hälfte geschickt, weil das Kundenkonto nicht ausreichend gedeckt war. Seitdem überweise ich monatlich gewisser Betrag, damit ich nun meine Bestellung komplett bekomme.
    Ja, die Preise steigen irgendwarum zu schnell hoch.

  13. #11
    Bäumchen Avatar von Harry
    Registriert seit
    21.04.13
    Ort
    Bayern
    Alter
    55
    Beiträge
    247
    Danke
    137
    Danke erhalten: 38 Mal in 24 Posts
    Zitat Zitat von tatjana Beitrag anzeigen
    Was mich ein bisschen in der letzten Zeit stört, die Vorkasse. Einmal haben sie sogar nur die Hälfte geschickt, weil das Kundenkonto nicht ausreichend gedeckt war. Seitdem überweise ich monatlich gewisser Betrag, damit ich nun meine Bestellung komplett bekomme.
    Ja, die Preise steigen irgendwarum zu schnell hoch.
    ich zahl(t)e schon immer per Lastschrifteinzug, da hat es noch nie Probleme gegeben. Die Rechnungen werden sogar meist erst ein- bis eineinhalb Wochen später vom Girokonto eingezogen

  14. #12
    Urwaldriese Avatar von tatjana
    Registriert seit
    18.04.15
    Beiträge
    313
    Danke
    119
    Danke erhalten: 53 Mal in 43 Posts
    @Harry
    Oh, danke, das wusste ich nicht, dass sie diese Variante der Bezahlung auch noch akzeptieren.

Ähnliche Themen

  1. Qualitätsprüfung von Ölen in Rohkostqualität
    Von Kulinaristin im Forum Rohkost-Markt und über hilfreiche Tools
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.10.13, 08:53
  2. Verfügbare Lebensmittel in Rohkostqualität
    Von firehawk im Forum Omnivore Rohkost
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.08.13, 20:06

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •