Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Eiweißpulver abgelaufen – noch verwendbar?

  1. #1
    Urwaldriese Avatar von Mela
    Registriert seit
    07.08.13
    Ort
    Haag, Mostviertel, Nö
    Alter
    30
    Beiträge
    1.816
    Danke
    673
    Danke erhalten: 134 Mal in 93 Posts

    Eiweißpulver abgelaufen – noch verwendbar?

    Liebe Forumsmitglieder,

    ich habe vor einiger Zeit von einer lieben Bekannten eine Packung „Pulsin Molkenproteinpulver“ geschenkt bekommen. Es ist keine Rohkost, weshalb ich es hier in der Rubrik „mit Kochkostanteil“ schreibe.

    Ich konnte das Pulver aufgrund meiner fast fünfmonatigen Abwesenheit von zuhause nicht verwenden. Nun bin ich wieder zuhause und habe festgestellt, dass das Pulver mittlerweile abgelaufen ist. Mindesthaltbarkeitsdatum ist Ende Juli 2017. Die Packung ist noch verschlossen.

    Es stellt sich mir nun die Frage, ob das Pulver eventuell noch verwendbar ist, oder ob ich es besser entsorgensoll?

    Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

    Liebe Grüße
    Mela

  2. #2
    Wilder Busch
    Registriert seit
    12.08.15
    Alter
    43
    Beiträge
    129
    Danke
    0
    Danke erhalten: 49 Mal in 31 Posts
    Schlecht wird es noch nicht sein, essen wird man es wohl können. Ob es auch nach etwas schmeckt und wie der Körper damit zurechtkommt ist eine andere Sache.

    Einfach mal ein kleine Menge Probieren und dann sehen wie man darauf reagiert. Wenn ich da von mir ausgehe ist mein Magen recht robust. Momantan muss er mit rohen Pilzen klarkommen. Pfifferlinge haben halt ihren Pfiff.

  3. #3
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    42
    Beiträge
    4.145
    Danke
    222
    Danke erhalten: 1.013 Mal in 729 Posts
    Blog-Einträge
    285
    Ich bin jetzt auch nicht so der Fan von abgelaufenen Lebensmitteln, aber häufig halten sie deutlich länger als angegeben. Ich habe zusätzlich jetzt in meinen Schmöckern zum Thema gesucht. Eiweißpulver verderben besonders dann stark, wenn sie nicht kühl (Raumtemperatur) und dunkel gelagert werden, ganz besonders aber wenn sie schon mit Wasser angerührt sind. Da ist es immer besser, frisch anzusetzen. Deshalb gibt es anscheinend diese geteilten Shaker, wo man unten das Proteinpulver trocken reingeben kann, damit es erst unterwegs in die Flüssigkeit hineingeleert werden kann.

    Aber sonst habe ich heuer ein paar kleine Dosen Sunwarrior Blend "natural" in einer Aktion mit 50 % direkt bei sunwarrior.de gekauft, die Anfang August abgelaufen sind (deshalb waren sie so stark vergünstigt) und die ich zügig verbrauche. Einen Teil davon hatte mir gleich eine Arbeitskollegin dankbar abgenommen. Das (Sunwarrior Blend besteht u.a. aus Hanf- und Erbsenprotein) ist ja im Endeffekt u.a. der Trester von der Ölgewinnung .. nur verbesserter, feiner.

    Wie das konkret bei Molke ist, kann ich nicht beurteilen, aber wenn es noch original zu war bisher, wird da nicht viel passiert sein schätze ich. Vielleicht willst du interessehalber bei Pulsin fragen, was die dazu sagen.

    Zu Casein habe ich eine Erfahrung, das ist allerdings schon ganz anders.
    Vor einiger Zeit kaufte ich einmal ein Casein Pulver, mit dem ich für die Familie eine "Kindermilch"-Schnitte nachbaute. Weil ich der Meinung bin, wenn gerade etwas im Handel besonders spannend ist, dann baue ich es nach und das, wenn geht natürlich feiner und besser. Die Schnitte kam sehr gut an, hier hatte ich kurz darüber geschrieben: http://www.rohkostforum.net/threads/...l-madig-machen

    Da ich allerdings Casein nicht vertrage und mein Sohn meinte, obwohl sie besser schmecke, er Süßigkeiten und Backwaren generell eher meidet, blieb die Dose dann unberührt. Das kommt mal vor bei uns. Er testet gerne einmal etwas und dann wird ggf philosophiert und Vergleichsverkostet. Das liegt wohl daran, weil sein Papa in der Lebensmittelindustrie im Labor arbeitet und er einen nüchternen Zugang zu den Herstellungsmethoden verschiedener Produkte im Handel hat. Und ich mach dann die "Hausmacher"-"Sternekoch-Rezeptbuch"-Version, die ggf sogar bei seinem Freundeskreis sehr gut ankommt.

    Und als ich die Dose Casein einige Wochen später einmal wieder aufmachte ob das Pulver noch okay ist und ich vielleicht für andere Gäste was damit machen könnte, fand ich, dass sie stank. Ich dachte mir, naja weil ich ja eine Allergie drauf hab vermutlich und ließ es aber sein. Wieder etwas später schenkte ich sie einer Bekannten, die Bodybuilding macht, aber sie meinte auch, das ist kaputt geworden - obwohl es gar noch nicht abgelaufen war in dem Fall.
    Aber vielleicht stank es ihr nur genauso, sie isst ja auch eher nicht so viele Milchprodukte glaube ich.

    Also wenn ein Produkt okay riecht und schmeckt kannst du es sicher testen. Jedenfalls aber auch schauen, ob du Molke überhaupt verträgst.
    Vielleicht hattest du diese aber eh schon in deinen bisherigen Nahrungsergänzungen dabei und dein Körper kennt das.
    Wenn es dir komisch riecht, würde ich es entsorgen.

  4. Der folgende Benutzer sagt Danke an Angelika für diesen Beitrag:

    Mela (In den letzten 2 Wochen)

  5. #4
    Urwaldriese Avatar von Mela
    Registriert seit
    07.08.13
    Ort
    Haag, Mostviertel, Nö
    Alter
    30
    Beiträge
    1.816
    Danke
    673
    Danke erhalten: 134 Mal in 93 Posts
    Danke für eure Beiträge!

    Ich habe das Pulver gestern und heute probiert, einfach mit Wasser gemischt, kräftig im Shaker geschüttelt und getrunken.
    Es schmeckte wie „eingeschlafene Füße“. Da ich noch nie reines Molkenproteinpulver verwendet habe, kann ich nicht sagen, ob dieser fade Geschmack „normal“ ist.

  6. #5
    Samenkorn
    Registriert seit
    25.09.15
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Danke erhalten: 3 Mal in 3 Posts
    "wie eingeschlafene Füße" dürfte normal sein, daher ziehe ich welche mit Schokogeschmack vor. Ich habe hier eine halbe Dose Hepafast, abgelaufen im Januar, das ist hochkonzentriertes Milcheiweiß mit vielen Nahrungsergänzungsmitteln im Rahmen einer kohlenhydratarmen, eiweißreichen Leberdiät. Vor ein paar Wochen daran gedacht, es müffelt etwas wie altes Mehl mit Vanille, aber mit einem Extralöffel Kakao war es durchaus genießbar. aber jetzt steht es wieder rum. Werde mich wohl doch dazu zwingen müsssen, denn eine Dose kostet 45€. Und eine dreiwöchige Diät hat nicht nur 4 Kilo weniger gebracht, sondern die Fetteinlagerungen in der Leber sichtbar im U-Schall reduziert.

  7. #6
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    42
    Beiträge
    4.145
    Danke
    222
    Danke erhalten: 1.013 Mal in 729 Posts
    Blog-Einträge
    285
    Ja, Eiweißpulver - auch in Rohkostqualität - ohne weitere Geschmackskomponenten sind meist gewöhnungsbedürftig.
    Es ist halt doch etwas konzentrierter.
    Auf Verträglichkeit würde ich persönlich jedenfalls mittels Eliminationsdiät-Taktik testen.

    LG
    Angelika

  8. Der folgende Benutzer sagt Danke an Angelika für diesen Beitrag:

    Mela (vor 2 Tagen)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •