Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 43

Thema: Menstruation Heißhunger

  1. #1
    Samenkorn
    Registriert seit
    30.05.17
    Beiträge
    35
    Danke
    0
    Danke erhalten: 4 Mal in 3 Posts

    Menstruation Heißhunger

    Mal ein weibliches Problemchen.
    Egal wie ich mich in meinem Leben ernährt habe, immer habe ich fast die gesamte Woche vor meiner Menstruation 24 Stunden lang Heißhunger. Leider auf Süß oder auch sehr salzig und am liebsten so ungesund wie möglich. Meist kann ich es etwas abfedern mit viel Ananas und selbstgemachten Chips, stark gewürzt aber ich quäle mich trotzdem ganz schön rum und gebe manchmal nach. Quittung kommt direkt mit Magenschmerzen/Durchfall/Müdigkeit ....

    Vielleicht hat jemand eine Idee dazu ? Ich kann mir nicht wirklich einen Reim drauf machen.

  2. #2
    Urwaldriese Avatar von Susanne
    Registriert seit
    25.09.13
    Ort
    Oberstaufen
    Alter
    57
    Beiträge
    900
    Danke
    90
    Danke erhalten: 162 Mal in 101 Posts
    Wie sah bzw. sieht deine Ernährung denn aus? Omnivor, vegetarisch oder vegan?

  3. #3
    Samenkorn
    Registriert seit
    30.05.17
    Beiträge
    35
    Danke
    0
    Danke erhalten: 4 Mal in 3 Posts
    Schon über 10 Jahre kein Fleisch/Fisch/pure tierische Milch. Eier äußerst selten, finde ich eklig ;-) An sich meist vegan mit Ausnahme Käse, schon lange hoher Rohkostanteil. In den letzten Wochen hauptsächlich roh und nichts tierisches mehr, Gemüse, Obst, Salate, Avocados, Lainsamenöl, Kartoffeln/Linsen/Bohnen gekocht, Mandeln und Walnüsse (in Maßen!), ab und an HanfPulver in Orangensaft, 2 mal die Woche VIT. B12. Währen der Periode auch mal Eisen. Beides aus der Apotheke und Eisen wohl eher für mein Gefühl ;-) Meine Blutwerte waren immer gut.

    Aber auch als ich phasenweise viel Käse gegessen habe und Brot etc. kamen diese Attacken. So schlimm teilweise, das ich meinen Kindern die Schokolade "geklaut" habe :-( Meine dunkle Schokolade die ich mir so alle 2 Wochen mal gönne, hilft leider nicht während dieser Attacken !

    Es ist immer genau die Woche vor meiner Periode. Die dann leider auch extrem schmerzhaft ist bis hin zu Schwindelanfällen .... der Arzt sagt: Schleimhaut in der Gebärmutter veröden. Nachteil: Vollnarkose nötig :-( Meine letzten beiden und einzigen, waren schlimm ... ich dachte ich ersticke als die Wirkung einsetzte. Heute noch habe ich Albträume davon.

    Pille kommt nicht in Frage. Nie gut vertragen und das Zeug will ich auch nicht im Körper haben. Mein Partner ist sterilisiert. Von daher sowieso kein Bedarf ;-)

  4. #4
    Urwaldriese Avatar von Susanne
    Registriert seit
    25.09.13
    Ort
    Oberstaufen
    Alter
    57
    Beiträge
    900
    Danke
    90
    Danke erhalten: 162 Mal in 101 Posts
    Danke für deine Auskünfte! Das ist meine Erklärung:

    Durch Heißhunger zeigt der Körper an, dass ihm wichtige Nähstoffe fehlen. Und das könnten bei dir durchaus solche sein, die vor allem in Fleisch vorkommen. Und das, obwohl die Blutwerte normal sind: Nahrungsergänzungsmittel der Pharmaindustrie haben meiner Erfahrung nach nicht die gleiche Wirkung wie Nährstoffe aus Lebensmitteln.

    Du bist mämlich nicht die erste, deren Werte aufgrund von Nahrungsergänzungsmittel normal sind, die aber trotzdem unter Mangelsymptomen, in deinem Fall Heißhunger, leidet. In einem mir bekannten Fall haben sich die Symptome deutlich gebessert, nachdem wieder Fleisch gegessen wurde. Ich weiß nicht, ob du dir vorstellen kannst, Fleisch und Fisch in deine Ernährung einzubeziehen. Falls nicht, wirst du wohl mit den Heißhungerattacken leben müssen. Immerhin zeigt dir dein Körper noch, dass ihm etwas fehlt. Schlimmer wäre es, wenn er schon aufgegeben hätte.

    P.S.: Das Veröden der Schleimhaut in der Gebärmutter halte ich für keine gute Lösung. Wer weiß, ob sich die Symptomatik danach überhaupt bessert.

  5. #5
    Samenkorn
    Registriert seit
    30.05.17
    Beiträge
    35
    Danke
    0
    Danke erhalten: 4 Mal in 3 Posts
    Danke Dir.
    Nein Fleisch essen ist ausgeschlossen und als ich noch Fleisch gegessen habe, habe ich auch immer Unmengen an Schokolade gegessen direkt vor meinen Tagen. Vielleicht muss ich wirklich damit leben.

    Aber ich werde auch noch einen anderen Arzt in einer Frauenklinik aufsuchen. Denn am ersten Tag meiner Menstruation, musste ich mich teilweise schon krank melden weil ich vor Schmerzen nicht mal aufstehen konnte. Und ich rede hier nicht von Pillepalle ! Ich bin sicher kein Weichei.

    Ja künstliche Vitamine sind sicher nicht optimal. Und ich nehme sie in kleiner Menge und eigentlich nur, um wirklich einen Mangel auszuschließen. Nur den Umweg über Fleisch zu gehen, der erscheint mir nicht logisch und ich kann ihn auch nicht mit meinem Gewissen vereinbaren. Ich bin der Meinung, Tiere haben das gleiche Recht wie wir Menschen auf Leben, auf Unversehrtheit. Wir sind alle Eins. Und Millionen Menschen leben vegetarisch ohne ein Problem :-)

    Da der Heißhunger immer exakt an diesen bestimmten Tagen kommt, glaube ich auch nicht an einen Mangel .. .

    So ab ins Bett ! :-)

  6. #6
    Urwaldriese Avatar von Susanne
    Registriert seit
    25.09.13
    Ort
    Oberstaufen
    Alter
    57
    Beiträge
    900
    Danke
    90
    Danke erhalten: 162 Mal in 101 Posts
    Zitat Zitat von Julia
    Nur den Umweg über Fleisch zu gehen, der erscheint mir nicht logisch und ich kann ihn auch nicht mit meinem Gewissen vereinbaren. Ich bin der Meinung, Tiere haben das gleiche Recht wie wir Menschen auf Leben, auf Unversehrtheit.
    Der Weg übers Fleisch ist der, den alle unsere Vorfahren gegangen sind. Es gab in der Menschheitsgeschichte bis in die heutige Zeit hinein kein Volk, das vegan gelebt hat. Der Weg übers Fleisch ist daher kein Umweg, sondern der direkte Weg zur Gesundheit. Davon abgesehen sieht es so aus, als ob "moderne" Menschen mit einer Schwermetallbelastung durch beispielsweise Amalgam (bist du davon betroffen?) vermehrt Inhaltsstoffe tierischer Lebensmittel benötigen.

    Ich lebte viele Jahre lang vegan (und litt ebenfalls unter Heißhungerattacken, allerdings nicht in Zusammenhang mit meinem Zyklus) und kann deine Beweggründe, kein Fleisch zu essen, deshalb gut verstehen. Aber irgendwann wurde ersichtlich, dass ich ohne tierische Lebensmittel nicht den Gesundheitszustand erreichen konnte, der mir vorschwebte. Ab diesem Zeitpunkt setzte ich wieder mein Wohl, meine Gesundheit bzw. mein Leben vor das Wohl bzw. das Leben der Tiere. Wichtig blieb und bleibt aber für mich, dass Tiere nicht unnötig leiden müssen, sondern argerecht gehalten werden.

    Zitat Zitat von Julia
    Und Millionen Menschen leben vegetarisch ohne ein Problem
    Nun ja, wenn man genauer hinschaut, gibt es kaum einen Menschen ohne Probleme! Aber das ist wieder ein ganz anderes Thema. I

  7. #7
    Samenkorn
    Registriert seit
    30.05.17
    Beiträge
    35
    Danke
    0
    Danke erhalten: 4 Mal in 3 Posts
    Guten Morgen :-)

    Ich fürchte da kommen wir nicht auf einen Nenner ;-) Durch die vegane Ernährung wurde ich erst gesund. Aber ich habe zwischendurch ja immer mal Käse oder Quark oder sogar mal ein Ei gegessen (leider Kindheitstrauma, musste bei meiner Oma Eier essen die innen noch flüssig waren. Lieben viele, für mich eines der ekligsten Dinge überhaupt).

    Ich verspüre momentan keine Schwäche etc. Sowas passiert mir eher, wenn ich einen Rückfall habe. Zuviel Süß oder gekocht esse. Dann fühle ich mich müde und schwach. Ich schließe nicht aus ab und an Rohkäse/Hüttenkäse zu essen oder auch mal unterwegs was vegetarisches.

    Momentan sammle ich Ideen für RohkostBrote und Cracker. Auch für meine Kinder als Alternative.

    Danke aber für deine Erfahrungen. Ich experimentiere munter weiter. Natürlich unter dem Gesichtspunkt, möglichst alle wichtigen Nährstoffe zu mir zu nehmen :-)

  8. #8
    Urwaldriese Avatar von Susanne
    Registriert seit
    25.09.13
    Ort
    Oberstaufen
    Alter
    57
    Beiträge
    900
    Danke
    90
    Danke erhalten: 162 Mal in 101 Posts
    Wir sind doch schon auf einem Nenner! Schließlich sind wir, wie du oben geschrieben hast, alle Eins!

  9. #9
    Samenkorn
    Registriert seit
    30.05.17
    Beiträge
    35
    Danke
    0
    Danke erhalten: 4 Mal in 3 Posts
    Wo du Recht hast ;-)

    Da heute Kinderfrei, wurde ich in die Sauna eingeladen. Mache mich auf den Weg .... allen einen schönen Tag und auf ins Wochenende !

    Ferien nun leider zu Ende aber ich freue mich auf die Arbeit und eine neue Kollegin :-)

  10. #10
    Baum Avatar von tatjana
    Registriert seit
    18.04.15
    Beiträge
    278
    Danke
    105
    Danke erhalten: 51 Mal in 42 Posts
    Liebe Julia, ich habe in der Liste von den Lebensmitteln, die du verzehrst, keine Wildkräuter gefunden. Was ist Fleisch im Grunde genommen? Nicht anderes, als im Tier verarbeitete Nahrung, die das jeweiliges Tier verzehrt. Schweine sind Allesfresser. Wild frisst überwiegend Gras und kommt ganz klar damit zurecht. Deswegen wenn Du schon kein Fleisch isst , wäre dann nicht logischer die Wildkräuter in Deine Ernährung zu integrieren? Sie sind natürlich, nicht bespritzt und nicht gezüchtet, also, das Beste, was überhaupt sein kann.
    Ich selbst esse freiwillig keine tierische Lebensmittel, das bedeutet, wenn keine sättigende Rohkostprodukte im Haus sind und die Familie isst geräucherte Fisch, dann esse ich auch mit, da ich
    gehe ja nicht extra in den Laden, um für mich alleine paar Avocados zu kaufen.

  11. #11
    Samenkorn
    Registriert seit
    30.05.17
    Beiträge
    35
    Danke
    0
    Danke erhalten: 4 Mal in 3 Posts
    Hallo Tatjana, Wildkräuter esse ich wenig. Regelmäßig momentan wieder Brennessel und Löwenzahn. Ich weiß es muss mehr sein ! Ich beschäftige mich aber damit ;-) Beeren esse ich auch sehr viele. Nicht mit aufgezählt ....

    Avocados haben wir eigentlich fast immer da im Moment, da günstiger als sonst.

    Ich bin der Überzeugung, niemand muss Fleisch essen um gesund zu sein. Meine Kinder haben es auch nie bekommen und kommen jetzt in die 4.Klasse. Allerdings bin ich gespannt, ob sie in der Pupertät welches haben möchten ....

    So, müde von der Sauna. Gute Nacht :-)

  12. #12
    Baum Avatar von tatjana
    Registriert seit
    18.04.15
    Beiträge
    278
    Danke
    105
    Danke erhalten: 51 Mal in 42 Posts
    Vollständig einverstanden. Mit Kindern kann ich nicht groß beurteilen, aber meine Eltern essen sehr wenig Fleisch, und sie sind 87 und 88 geworden und kommen ohne Hilfe klar zurecht mit dem Haushalt und Wochenendhaus. Aber sie essen generell sehr wenig. Und wie mein Vater erzählt, als Kind konnte er vom Fleisch nicht mal träumen (Kriegszeit,Nachkriegszeit, Armut usw)

  13. #13
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.181
    Danke
    226
    Danke erhalten: 1.018 Mal in 735 Posts
    Blog-Einträge
    287
    Zitat Zitat von Julia Beitrag anzeigen
    Mal ein weibliches Problemchen.
    Egal wie ich mich in meinem Leben ernährt habe, immer habe ich fast die gesamte Woche vor meiner Menstruation 24 Stunden lang Heißhunger. Leider auf Süß oder auch sehr salzig und am liebsten so ungesund wie möglich. Meist kann ich es etwas abfedern mit viel Ananas und selbstgemachten Chips, stark gewürzt aber ich quäle mich trotzdem ganz schön rum und gebe manchmal nach. Quittung kommt direkt mit Magenschmerzen/Durchfall/Müdigkeit ....

    Vielleicht hat jemand eine Idee dazu ? Ich kann mir nicht wirklich einen Reim drauf machen.
    Hallo Julia,

    kann es sein, dass du an so einem Tag "vor der Mens" gezielt nach Mineralstoffen "gräbst"?
    Was bei der Schaukel Süß-Salzig eine Rolle spielt ist, dass wenn du sehr süß isst, automatisch nachher sehr salzig essen wirst wollen (und umgekehrt), weil das das entgegengesetzte Ying-Yang ist (Siehe auch Seite 54 in meinem Buch).
    Gerade deshalb sollte die Rohkost-Ernährung (und nicht nur diese ..) eher in der Mitte sein.
    In der Grafik findest du dort - auf die Rohkost bezogen - sehr viele grüne Wildgemüse, die u.a. reich an Mineralstoffen sind die gut aufgenommen werden können.
    Zudem haben einige der Pflanzenfamilien, gerade auch roh gegessen starke, ggf auch auf die Geschlechtsorgane (je nach dem stärkende) Auswirkungen.

    Aber wenn das alle Beschwerden sind, die du hast, wirst du diese mit bewusster Ernährung, gerade im Hinblick auf aufnehmbare Mineralstoffe (d.h. auch Meiden von diesbezüglichen Inhibitoren oder Stoffen, die Mineralstoffe an sich binden und so nicht aufgenommen werden) sehr gut in den Griff bekommen können.

    Ja, mit rein pflanzlicher Ernährung ist hier mehr zu beachten als wie mit omnivorer.
    Wenn du Lust hast, können wir gemeinsam dieses Thema hier im Forum näher beleuchten.
    Geändert von Angelika (14.08.17 um 10:24 Uhr)

  14. #14
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.181
    Danke
    226
    Danke erhalten: 1.018 Mal in 735 Posts
    Blog-Einträge
    287
    Zitat Zitat von Julia Beitrag anzeigen
    Hallo Tatjana, Wildkräuter esse ich wenig. Regelmäßig momentan wieder Brennessel und Löwenzahn. Ich weiß es muss mehr sein ! Ich beschäftige mich aber damit ;-) Beeren esse ich auch sehr viele. Nicht mit aufgezählt ....

    Avocados haben wir eigentlich fast immer da im Moment, da günstiger als sonst.

    Ich bin der Überzeugung, niemand muss Fleisch essen um gesund zu sein. Meine Kinder haben es auch nie bekommen und kommen jetzt in die 4.Klasse. Allerdings bin ich gespannt, ob sie in der Pupertät welches haben möchten ....

    So, müde von der Sauna. Gute Nacht :-)
    Hallo Julia,

    ist dir beim Verzehr von Löwenzahn schon einmal ein leicht saurer Geschmack aufgefallen? Und isst du die Brennnesseln im Smoothie oder pur?
    Bitte beachte, dass es in Bezug zu z.B. Oxalsäure und Brenngiften große Unterschiede bei der Wirkung des Verzehrs in roher oder erhitzter Form gibt, auch wenn sogar "Mami-Hausfrauen-Fitness-Zeitschriften-und-was-sonst-noch-alles-nachplappert" so lustig lustig tralalala offenherzig davon erzählen, dass man das alles auch roh essen kann.

    Können tut man ja vieles, die Frage bleibt, was kann aufgenommen werden.
    Deshalb meine Frage an dich: Wie schmecken dir die Löwenzahlblätter pur?
    Und Brennesselblätter?

    Mir persönlich schmecken Lindenbaumblätter (Malvenartige, siehe u.a. auch in meinem Buch) um Klassen besser, und da ist u.a. auch das Parasitenthema nicht so ein Thema.
    Malven an sich, sehr gut ...

  15. #15
    Samenkorn
    Registriert seit
    30.05.17
    Beiträge
    35
    Danke
    0
    Danke erhalten: 4 Mal in 3 Posts
    Hallo Angelika, Brennesselblätter schmeiße ich so 3-4 mal die Woche immer ein paar einfach mit in den Salat und geschmacklich fallen sie mir jetzt nicht irgendwie wahnsinnig auf ! Und ab und zu überbrühe ich sie und mache Tee. Den mag auch meine eine Tochter ab und an gerne. Löwenzahn eher seltener und ein bis zwei Blätter weil sie sonst anfangen komisch zu schmecken. Die esse ich spontan an einer Wiese bei uns die nicht von Hunden besucht wird ;-) Einfach eine Gewohnheit würde ich sagen ! Smoothis trinke ich momentan selten und wenn eher nicht grün. Eher rot, mit Beeren.

    Lindenblätter essen wir nur ab und zu auf der Arbeit aber vielleicht sollte ich es ausbauen !

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •