Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hallo zusammen!

  1. #1
    Samenkorn
    Registriert seit
    22.08.15
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post

    Smile Hallo zusammen!

    Hi,

    ich bin Bree und bin 24 Jahre alt.

    Ich ernähre mich seit einer Woche ausschließlich von Rohkost und habe einige Fragen:

    1. Darf ich Räucherlachs essen?
    2. Darf ich Wurst essen?
    3. Darf ich geräucherten Schinken essen?
    4. Ich esse nicht gern Tiere. Was mir bzgl. Rohkost aber die meisten Sorgen macht: Dass ich sehr zunehmen werde.
    Man isst ja wirklich hauptsächlich Kohlenhydrate. Wenn ich Sport zum Muskelaufbau mache - werden die Muskeln überhaupt wachsen?
    In der letzten Woche hab ich Eiweiß aus Nüssen geholt. Auch aus Leinsamen und sowas. Aber ich fühle mich dabei total schlecht, da Nüsse ja so viel Fett haben.
    Normalerweise hab ich abends immer viel Eiweiß und WENIG Fett zu mir genommen und figurtechnisch war das auch gut so.
    Was soll ich nur tun?
    5. Wenn ich nach Tagen und Wochen Rohkost 1x wieder etwas nicht-rohköstliches esse.... wie eine Pizza...oder ein Bier trinke .... ist dann der Entgiftungseffekt der letzten Tage/Wochen/Monate zunichte? Oder ist sowas "okay" wenn man sich danach wieder ausschließlich von Rohkost ernährt? Ich muss vielleicht dazu sagen, dass ich an einer Krankheit leide, auf die ich nicht näher eingehen mag, und probieren möchte, ob es sich mit Rohkost bessert. Wenn ich nun 1x etwas anderes esse, wäre der positive Effekt der Rohkost dann wieder für Wochen zunichte?

    Vielen Dank für Antworten vorab!

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag!

    Bree

  2. #2
    Urwaldriese Avatar von Susanne
    Registriert seit
    25.09.13
    Ort
    Oberstaufen
    Alter
    57
    Beiträge
    900
    Danke
    90
    Danke erhalten: 162 Mal in 101 Posts
    Herzlich Willkommen im Rohkostforum!

    Zitat Zitat von Bree
    Ich ernähre mich seit einer Woche ausschließlich von Rohkost und habe einige Fragen:
    1. Darf ich Räucherlachs essen?
    2. Darf ich Wurst essen?
    3. Darf ich geräucherten Schinken esse
    Die Frage hast du dir schon selber beantwortet:

    Zitat Zitat von Bree
    4. Ich esse nicht gern Tiere.
    Warum willst du etwas essen, was du nicht gerne isst?

    Zitat Zitat von Bree
    In der letzten Woche hab ich Eiweiß aus Nüssen geholt. Auch aus Leinsamen und sowas. Aber ich fühle mich dabei total schlecht, da Nüsse ja so viel Fett haben.
    Der übermäßige Verzehr von Nüssen ist in der Tat problematisch. Hier im Forum findest du zahlreiche Informationen darüber, zum Beispiel hier: Arachidonsäure und Rohkost - Entzündung/Krebs nur durch Tierisches?

    Zitat Zitat von Bree
    Normalerweise hab ich abends immer viel Eiweiß und WENIG Fett zu mir genommen und figurtechnisch war das auch gut so.
    Was genau hast du denn gegessen? Fleisch oder Fisch war es ja wohl nicht, denn das isst du ja nicht gerne.

    Zitat Zitat von Bree
    Was soll ich nur tun?
    Dich erst einmal eingehend darüber informieren, wie Rohkost in der Praxis aussehen kann. Zum Beispiel hier im Forum über Angelikas Blog.

    Zitat Zitat von Bree
    5. Wenn ich nach Tagen und Wochen Rohkost 1x wieder etwas nicht-rohköstliches esse.... wie eine Pizza...oder ein Bier trinke .... ist dann der Entgiftungseffekt der letzten Tage/Wochen/Monate zunichte? Oder ist sowas "okay" wenn man sich danach wieder ausschließlich von Rohkost ernährt? Ich muss vielleicht dazu sagen, dass ich an einer Krankheit leide, auf die ich nicht näher eingehen mag, und probieren möchte, ob es sich mit Rohkost bessert. Wenn ich nun 1x etwas anderes esse, wäre der positive Effekt der Rohkost dann wieder für Wochen zunichte?
    Das wirst du wohl selber ausprobieren müssen. Es gibt Leute, die "müssen" ihr Leben lang roh essen, weil sonst alte Symptome wieder zum Vorschein kommen. Anderseits gibt es aber auch Leute, die liebend gerne freiwillig bei der Rohkost bleiben, obwohl sie nach dem Verzehr einer "normalen" Mahlzeit keinerlei negativen Symptome beobachten können.

  3. #3
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.207
    Danke
    226
    Danke erhalten: 1.021 Mal in 739 Posts
    Blog-Einträge
    288
    Zitat Zitat von Bree Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich bin Bree und bin 24 Jahre alt.
    Schön dass du hier bist!

    Zitat Zitat von Bree Beitrag anzeigen
    Ich ernähre mich seit einer Woche ausschließlich von Rohkost und habe einige Fragen:
    Kannst du mir bitte hier schreiben, was du da genau gegessen hast. Wie hast du dich dabei gefühlt und welche Beobachtungen hast du gemacht.
    Gerne auch als eigenen Tagebuchbereich, den du dir eröffnen kannst: http://www.rohkostforum.net/blog.php

    Zitat Zitat von Bree Beitrag anzeigen
    1. Darf ich Räucherlachs essen?
    2. Darf ich Wurst essen?
    3. Darf ich geräucherten Schinken essen?
    "Dürfen" tust du das, was du dir selbst zugestehst und du gut verträgst. Oder brauchst du einen Lehrmeister oder sektenartige Institutionen um dich danach zu richten, die dir sonst ggf mental auf die Finger klopfen?
    Räucherungen werden meist gemacht, um beim Herstellprozess von tierischen Lebensmitteln die getrocknet werden, Insekten abzuwehren. Heutzutage meist eher nur noch nachgemacht um das Aroma dazuzugeben. Dann gibt es noch heiß oder kaltgeräuchert. Hier solltest du einen kundigen Verkäufer fragen. An Theken ist oft nur heißgeräucherter (dunkler) Zuchtlachs zu bekommen bei Räucherlachs.

    Wurst kannst du ggf auch selbst roh herstellen, wobei die Frage ist, ob du den Aufwand betreiben willst. Manche machen sich mit künstlichem (veganen) Darm eine fette Wurst, die sie ähnlich einer Salami fermentieren lassen (Edelschimmel außen sichtbar).

    Betreffend geräuchertem Schinken trifft irgendwie beides oben zu, in meinem Buch zeige ich wie man sich selbst etwas ähnliches zubereiten kann ohne die typischen Umrötemittel und Zusätze zur Haltbarkeit (Konservierungsmittel oder und Zucker etc) zu verwenden. Ist natürlich nicht so lange haltbar wenn man weniger Salz verwendet, dafür ist es sicher besser als solche Fertigprodukte zu verwenden. Das brauchst du aber nur, wenn du wirklich so auf Rohschinken stehst. Deine nächste Frage deutet nämlich ganz und gar nicht darauf hin ?!?


    Zitat Zitat von Bree Beitrag anzeigen
    4. Ich esse nicht gern Tiere.
    Solange sie Tiere sind, leben sie ja noch. Du wirst ja wohl tierische Produkte meinen. Viele Rohis wollen das irgendwie (tlw. aus verschiedenen Gründen) nicht und suchen zumindest für die meiste Zeit auch nach Alternativen. Die Skandale zur Massentierhaltung zeigen ja auch, dass wie Nestle schon vor Jahren sagte (1) die Menschheit längst nicht mehr mittels tierischer Lebensmittel versorgbar ist und (2) auch wenn diverse Züchter auf ihre Anlagen stolz sind, viele versorgen zu können das allemal nicht das selbe ist wie es ursprünglich ablief. Da könnte ein Roman an Text folgen, aber ich glaube du verstehst ohnehin bzw meinst das so.

    Zitat Zitat von Bree Beitrag anzeigen
    Was mir bzgl. Rohkost aber die meisten Sorgen macht: Dass ich sehr zunehmen werde.
    Neigst du dazu, gerne mal mehr zu essen? Warum?


    Zitat Zitat von Bree Beitrag anzeigen
    Man isst ja wirklich hauptsächlich Kohlenhydrate.
    Wer sagt das?

    Zitat Zitat von Bree Beitrag anzeigen
    Wenn ich Sport zum Muskelaufbau mache - werden die Muskeln überhaupt wachsen?
    Wenn du nur Kohlenhydrate ißt oder zuwenig Eiweiß im Gegenschluß? Natürlich nicht!

    Zitat Zitat von Bree Beitrag anzeigen
    In der letzten Woche hab ich Eiweiß aus Nüssen geholt. Auch aus Leinsamen und sowas. Aber ich fühle mich dabei total schlecht, da Nüsse ja so viel Fett haben.
    Warum tangiert dich das? Willst du in Wirklichkeit als erstes Ziel abnehmen? Welche Ziele steckst du dir nacheinander?
    Es geht nur nacheinander.
    Bei mir war es so:
    (1) Herausfinden, wie ich mich ausschließlich von Rohkost überhaupt durchgängig ernähren kann
    (2) Beseitigung von entbehrlichen Symptomen meiner chronischen Erkrankungen mit dem Ziel letztere zu besiegen
    Nebenziele wie Förderung von Wissen zum Thema führe ich jetzt nicht an, fördert einem aber auch selbst
    (3) Erst dann Gewichtsgedanken
    Das ist evtl bei dir anders.

    Zitat Zitat von Bree Beitrag anzeigen
    Normalerweise hab ich abends immer viel Eiweiß und WENIG Fett zu mir genommen und figurtechnisch war das auch gut so.
    Was soll ich nur tun?
    So weitermachen? Vom Grundprinzip ändert die Tatsache dass du roh ist ja nur, dass du ab nun hochqualitative Lebensmittel auswählst, die du eben auch roh essen kannst. Es ist in erster Linie eine Qualitätsfrage.

    Zitat Zitat von Bree Beitrag anzeigen
    5. Wenn ich nach Tagen und Wochen Rohkost 1x wieder etwas nicht-rohköstliches esse.... wie eine Pizza...oder ein Bier trinke .... ist dann der Entgiftungseffekt der letzten Tage/Wochen/Monate zunichte? Oder ist sowas "okay" wenn man sich danach wieder ausschließlich von Rohkost ernährt? Ich muss vielleicht dazu sagen, dass ich an einer Krankheit leide, auf die ich nicht näher eingehen mag, und probieren möchte, ob es sich mit Rohkost bessert. Wenn ich nun 1x etwas anderes esse, wäre der positive Effekt der Rohkost dann wieder für Wochen zunichte?
    Da kann ich natürlich nichts antworten, wenn du dich bedeckt hältst. Mein Körper ist immer recht beleidigt bzw mag weder zuviel Zucker noch sonst so manches das ggf auch als Rohkost gilt aber eben nicht gut ist/wäre. Und es kommt ja auch darauf an, was du genau machst.

    Liebe Grüße
    Angelika
    Geändert von Angelika (23.08.15 um 23:47 Uhr)

  4. #4
    Samenkorn
    Registriert seit
    22.08.15
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Hallo ihr,

    danke für die liebe Begrüßung und eure ausführlichen, hilfreichen Antworten.

    "Warum willst du etwas essen, was du nicht gerne isst?"

    Weil ich dummerweise nichts finde, was ich roh essen kann, das auch überwiegend Eiweiß und wenig Fett enthält.

    "Der übermäßige Verzehr von Nüssen ist in der Tat problematisch."

    Ich weiß auch nicht, was ich sonst als Eiweißquelle hernehmen soll. Sprossen z.B. sind ja keine Mahlzeit - und noch nicht mal ein Snack.

    "Was genau hast du denn gegessen?"

    Meistens Tofu mit Gemüse oder nen Eiweißshake. Manchmal auch Rührei oder Omelett. Selten auch mal Fisch.

    "Dich erst einmal eingehend darüber informieren, wie Rohkost in der Praxis aussehen kann. Zum Beispiel hier im Forum über Angelikas Blog."

    Danke!!

    "Kannst du mir bitte hier schreiben, was du da genau gegessen hast. Wie hast du dich dabei gefühlt und welche Beobachtungen hast du gemacht."

    (einen Blog kann ich gerade leider nicht öffnen, deshalb erst mal hier

    Frühstück: Grüner Smoothie
    Zwischenmahlzeit: Frucht/Früchte, Nüsse
    Hauptmahlzeit gegen abends:
    1. Salat mit Gurken, Tomaten, Nüssen, Kernen, Samen, Pilzen, etc. (hat variiert) mit Dressing aus beispielsweise Avocado, getrockneten Tomaten, Limettensaft und Knoblauch
    oder
    2. kalte Tomaten-Paprika-Suppe
    oder
    3. nochmal andere Früchte mit Leinsamen z.B.
    oder
    4. gar nix mehr

    Beobachtungen: Ohne zu übertreiben: Ich fühle mich großartig! Ich bin besser gelaunt, bin freundlicher, bin aktiver, bin fitter, weniger müde, hab mehr Tatendrang. Ich hab keine Lust mehr auf Alkohol und Zigaretten. Leider isoliere ich mich dadurch etwas mehr, weil man sich einfach so oft eine Kippe oder auf ein Bier trifft oder mittags in die Kantine zusammen geht.
    Aber ich fühl mich einfach rundum wohl und gut. Und das ist eher untypisch für mich. XD
    Heißhunger hab ich fast (!) gar nicht. Mir fällt es auch nicht schwer, anderen beim Essen zuzusehen. ALLERDINGS hab ich vorher extrem viel Pizza gegessen - ich liebe Pizza einfach. Und ich denke sehr oft an meine geliebte Pizza. Ich komm noch nicht mit dem Gedanken klar, nie wieder Pizza zu essen. Daher hab ich gefragt, ob man 1x innerhalb ein paar Wochen mal was anderes essen kann, ohne dass der positive Effekt der letzten Rohkost-Wochen gleich zunichte ist. Denn "nur noch drei Wochen bis zur nächsten Pizza" ist um einiges leichter zu ertragen als "nie wieder Pizza". Pizza ist aber auch mein einzier Gelust.

    "Neigst du dazu, gerne mal mehr zu essen? Warum?"

    Naja, ich hab kein Sättigungs- und kein Hungergefühl. Ich esse immer nach Gelüsten so viel wie da ist oder nach selbst gestellten Vorschriften (wie: abends 1 Eiweißshake und sonst nichts). ich seh nie einen Grund dafür, das Essen zu stoppen, wenn noch etwas da ist, was mir schmeckt.

    "Man isst ja wirklich hauptsächlich Kohlenhydrate." --> "Wer sagt das?"


    Niemand, aber ich weiß einfach nicht, wie oben gesagt, was außer Nüssen, Samen, Kernen und Sprossen viel Eiweiß liefert. Und Sprossen weiß ich ehrlich gesagt nicht, wo ich her bekommen soll. Und so blöd es klingt, werd ich über die Eiweißaufnahme auch durch Internetbeiträge und Blogs zum Thema nicht schlau.

    "Warum tangiert dich das? Willst du in Wirklichkeit als erstes Ziel abnehmen? Welche Ziele steckst du dir nacheinander?"


    Nein, Abnehmen ist gar nicht mein Ziel.
    Ich modele und da muss ich einfach einen einigermaßen trainierten Körper haben. Ich möcht weder mega Muckies aufbauen, noch abnehmen, noch zunehmen.
    Ich hab halt "Angst" (übertrieben gesagt), dass durch die vielen, wenn auch guten Fette und die Kohlenhydrate meine Muskeln langsam weggehen, und am Ende mehr Fett da sein wird.

    Mein einziges Ziel ist eine Besserung meiner Krankheit bzw. der Symptome.

    Ich bin davon überzeugt, dass Rohkost eher spirituell "wahrnehme" und es auch die Psyche und die Lebenseinstellung sowie den Horizon positiv beeinflusst. Das ist aber nicht direkt mein Ziel.
    (außerdem denke ich, ist es die gesündeste Ernährungweise für den Menschen, da am natürlichsten)

    "So weitermachen? Vom Grundprinzip ändert die Tatsache dass du roh ist ja nur, dass du ab nun hochqualitative Lebensmittel auswählst, die du eben auch roh essen kannst. Es ist in erster Linie eine Qualitätsfrage."

    Okay. Danke! Darüber muss ich mir aber jetzt erst mal Kopf machen, wie ich das auf beispieslweise Tofu übertragen kann.
    Und deshalb hab ich eben auch nach geräuchtertem Schinken oder Lachs gefragt. Das wäre dann ja beispielsweise roher Fisch, den ich essen könnte (auch wenn Lachs jetzt nicht die beste Wahl ist^^ waren nur Beispiele).

    Also danke schon mal für die bisherigen Antworten und noch einen schönen Tag!!

    Bree

  5. Der folgende Benutzer sagt Danke an Bree für diesen Beitrag:

    Susanne (24.08.15)

  6. #5
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.207
    Danke
    226
    Danke erhalten: 1.021 Mal in 739 Posts
    Blog-Einträge
    288
    Naja, ein roher Fisch ist nicht zwangsweise geräuchert. Du kannst auch Sashimi essen bei einem guten Japaner oder dir selbst eines machen.
    Du kannst Wildlachs besorgen, in deiner Nähe nach geeigneten guten tierischen Quellen nachsehen.

    Betreffend Tofu, der aus Soja bzw Schmetterlingsblütlern (Ordnung bzw Familie) ist, gibt es im Jahreslauf auch verschiedene Möglichkeiten, zur selben Ordnung/Familie gehören auch grüne Erbsen. Die schlagen sich auch nicht so schlecht vom Eiweißgehalt. Kichererbsen werden angekeimt auch sehr gerne gegessen. Dann die Ordnung der Nelkenartigen.

    Auch Blätter können durchaus bis zu 8 % bezogen auf das Gewicht (nicht bezogen auf den Kaloriengehalt, der ist generell meist täuschend hoch bei Pflanzen und wird zwecks Verwirrung/Täuschung gerne von und für vegane Interessierte vermittelt - man muss nur Gleiches mit Gleiches vergleichen) an Eiweiß enthalten.

    Du kannst den ggf vollwertig(eren) oder höherprozentigen Eiweißgehalt durchaus mit dem Mund/Gaumen herausschmecken. Falls du schon weißt, wie Malvenblätter aussehen und welche in deiner Nähe hast, vergleichsverkoste mal mit Kopfsalatblättern. Da liegen einige Prozent dazwischen (Kopfsalatblätter haben gerade mal 1,2 % bezogen auf den Kaloriengehalt zum Vergleich und sind auch weniger ausgewogen gewichtet zu Malvenblätter bis bei 8 %).

    Hafer hat bei 8 %. Erbsen bei 29 %. Dein geschätzter Tofu 16,1 % Wildlachs 19 %, höher sind nur Eiweißpulver wie z.B. Sunwarrior 81 %, da brauchst du dann nur wenige Gramm im Vergleich. Günstig im Einkauf und auch sehr beliebt.

    Achja, du kannst auch selbst trocknen oder und fermentieren.
    Rohkost ist mehr als nur ein Begriff wie 80-10-10 der für abnehmwillige Übergewichtige erfunden wurde und stark eingrenzt.

    Möglichkeiten hast du X verschiedene .. es kommt einfach darauf an, welche Möglichkeiten du regional oder direkt hast (manche leben ja an der Küste zum Beispiel oder haben einen Bauernhof), wie stark du variieren willst, wie dick den Geldbeutel im Falle von teuren Quellen ist oder wieviel Zeit du selbst mit Taten investieren willst und so weiter ...

    Ich hoffe ich habe mich mit den Zahlen jetzt nicht zu sehr geirrt, aber es müßte so ziemlich passen. Auf fddb.info kannst du auch schnell etwas nachsehen. Vergiss nicht, immer gleiches mit gleichem zu vergleichen: Entweder bezogen auf das Gewicht oder den Kalorienanteil. Ich finde das Gewicht ganz gut als Richtwert, weil man dann auch weiß um welches Volumen es sich ggf handelt. Das ist ggf nicht unrelevant.
    Geändert von Angelika (24.08.15 um 19:24 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Hallo zusammen
    Von Jorma im Forum Vorstellungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.01.15, 00:25
  2. Hallo zusammen
    Von nirugil im Forum Vorstellungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.11.14, 20:21
  3. Hallo zusammen!
    Von Franzi im Forum Vorstellungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.08.14, 17:16
  4. Hallo zusammen
    Von Ceridwen im Forum Vorstellungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.04.14, 12:57
  5. Hallo zusammen :)
    Von Junie im Forum Vorstellungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.13, 22:46

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •