Willkommen

 

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Schon lange nicht mehr gehabt und super gut ...

  1. #1
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.302
    Danke
    229
    Danke erhalten: 1.028 Mal in 749 Posts
    Blog-Einträge
    298

    Schon lange nicht mehr gehabt und super gut ...

    ... ich habe eben Smaragd Mango von Orkos nach längerer Zeit wieder (ich lutsche sie aus) und bin sehr begeistern von deren Aroma. Ist zwar auch süß, aber klein und sehr intensiv.

    Liebe Grüße
    Angelika

  2. #2
    Wilder Busch Avatar von Denise
    Registriert seit
    22.03.15
    Ort
    CH-1423 Villars-Burquin
    Beiträge
    122
    Danke
    46
    Danke erhalten: 27 Mal in 22 Posts
    Blog-Einträge
    1
    Hallo Angelika
    Isst du Mango ganz allein zwischendurch, oder machst du irdendeine Mischung?

  3. #3
    Urwaldriese Avatar von Mela
    Registriert seit
    07.08.13
    Ort
    Haag, Mostviertel, Nö
    Alter
    30
    Beiträge
    1.875
    Danke
    691
    Danke erhalten: 131 Mal in 96 Posts
    Mango Smaragd... *schwärm*
    Für mich quasi ein Juwel, weil kostbar und selten. Mein Gaumen mag sie sehr, mein Budget aber nicht.

  4. #4
    Bäumchen Avatar von Harry
    Registriert seit
    21.04.13
    Ort
    Bayern
    Alter
    56
    Beiträge
    250
    Danke
    140
    Danke erhalten: 38 Mal in 24 Posts
    auch eine meiner Lieblingsmangos *schwärm* ....

  5. #5
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.302
    Danke
    229
    Danke erhalten: 1.028 Mal in 749 Posts
    Blog-Einträge
    298
    Zitat Zitat von Denise Beitrag anzeigen
    Hallo Angelika
    Isst du Mango ganz allein zwischendurch, oder machst du irdendeine Mischung?
    Hallo Denis,

    wie geschrieben hatte ich sie ausgelutscht bzw anderes Wort, ausgesaugt. Ich beiße dazu etwas von der Haut an einem "spitzeren" Ende ab, drücke mit der Hand vorsichtig an die Haut bis innen der Saft lose herausgesaugt werden kann. Je nach dem reißt auch die Haut dann auf, aber dann ist meist oben schon die Flüssigkeit weg und ich beiße etwas von der Haut weg.
    Diese Sorte ist fasrig, sodass diese Version sie zu essen für mich besonders interessant ist. Fasrig, aber sehr aromatisch. Ich esse meist nicht die ganze Haut (die in dem Fall bitterer ist).
    Die Pick-süßen Nam Dok Mai die oft so gepriesen werden sind mir zu süß und geschmacklos im Vergleich.

  6. #6
    Urwaldriese Avatar von Mela
    Registriert seit
    07.08.13
    Ort
    Haag, Mostviertel, Nö
    Alter
    30
    Beiträge
    1.875
    Danke
    691
    Danke erhalten: 131 Mal in 96 Posts
    Die Pick-süßen Nam Dok Mai die oft so gepriesen werden sind mir zu süß und geschmacklos im Vergleich.
    Warum diese Mango Nam Dok Mai so hochgelobt wird, war mir seit ich sie kenne ein Rätsel... Ich hatte sie vor ca. 2 Jahren einmal aus Neugier probiert (weil sie ja anscheinend die "Königin der Mangos" ist...) und mir war es das Geld für weitere Käufe nicht wert.

  7. #7
    Urwaldriese Avatar von Tom Ate
    Registriert seit
    02.05.15
    Beiträge
    832
    Danke
    25
    Danke erhalten: 287 Mal in 170 Posts
    Zitat Zitat von Mela Beitrag anzeigen
    Warum diese Mango Nam Dok Mai so hochgelobt wird, war mir seit ich sie kenne ein Rätsel... Ich hatte sie vor ca. 2 Jahren einmal aus Neugier probiert (weil sie ja anscheinend die "Königin der Mangos" ist...) und mir war es das Geld für weitere Käufe nicht wert.
    Die Nam Dok Mai ist echt Geschmackssache. Im Prospekt haben sie eine passende Beschreibung gegeben:
    Der Geschmack dieser asiatischen Mango in Wassertropfenform unterscheidet sich stark von den afrikanischen Sorten mit Aprikosen-Aroma: ein vanilleartiges und bemerkenswert schmelzendes (faserfreies) Fruchtfleisch.
    Die Mango Kiew Saview würde ich gerne mal probieren:
    Marzipanaromen.....Duftend für die Freude der Sinne...
    Die Smaragad wir auch immer mal wieder als Wildmango verkauft:
    Das unvergleichliche Parfüm einer Wildmango
    Diese Mango Schaunsa aus Pakistann würde mich auch interessieren:
    Ein Stern am Firmament des Genusses. Ihr phantastisches Aroma versetzte uns in Begeisterung.
    Es passiert nicht häufig , dass eine einfache Mango während ihrer zu kurzen Saison den Gesprächsalltag beherrscht und fast jede Mahlzeit begleitet. Diese in unseren Breiten kaum bekannte Sorte gehört zu den beliebtesten in Pakistan und wird in großem Stil exportiert.
    Die Banganapalli aus Indien würde ich auch gerne mal testen:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	mango banganpalli sgp.jpg 
Hits:	56 
Größe:	62,8 KB 
ID:	3263

  8. #8
    Bäumchen Avatar von Harry
    Registriert seit
    21.04.13
    Ort
    Bayern
    Alter
    56
    Beiträge
    250
    Danke
    140
    Danke erhalten: 38 Mal in 24 Posts
    hi Tom,

    die Banganapalli gabs vor einigen Jahren nur für eine sehr kurze Zeit bei Orkos, die fand ich damals absolut genial,
    die Schaunsa aus Pakistan gabs doch vor zwei auch beim großen Rohkosttreffen in Frankreich bei Jörg. Hast Du die dort nicht probiert - superb !
    die Kiew Saview hat (wenn gut reif) ein herrliches Marzipanaroma und bleibt auch bei Vollreife vergleichsweise fest.
    Die Smaragd ist auch einer meiner Lieblingssorten
    Die Namdokmai mag ich auch nicht besonders, ich hatte diese Woche wieder mal nach langer Zeit ein Exemplar (Geschenk von Orkos), obwohl vollreif und beste Qualität fand ich ich sie langweilig und auch irgendwie aufdringlich süss

    LG Harry

  9. #9
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.302
    Danke
    229
    Danke erhalten: 1.028 Mal in 749 Posts
    Blog-Einträge
    298
    Zitat Zitat von Denise Beitrag anzeigen
    Hallo Angelika
    Isst du Mango ganz allein zwischendurch, oder machst du irdendeine Mischung?
    Hallo Denise,

    nachdem Tom Ate so von den verschiedenen Mangos schwärmte, ergänze ich hier eventuell doch noch etwas zum Thema Mischungen.
    Mir sind die meisten schön faserarmen gezüchteten Mangos viel zu süß und der Fruchtzuckergehalt ist mir zu hoch.
    Bei den rot-gelben/grünen Sorten ißt mein Sohn gerne innen das Fruchtfleisch und er lässt mir das meiste der Schale übrig, die ich dann gerne esse.
    Die Schale ist ja anders.

    Wenn ich aber etwas wie einen wundervollen Pudding machen möchte z.B. eher im Winter, vermixe ich das Fleisch einer Trinkkokosnuss mit dem der Mango.
    Das kompensiert dann den starken Fruchtzucker. Meist halbiere ich die Menge für zwei Tage, manchmal esse ich es auch ganz oder teile mit anderen. Das ist immer sehr beliebt.
    Allgemein sind diese Zutaten allerdings so teuer, das man die Aromen, das Mundgefühl und die Konsistenz von diesen Früchten lieber pur schätzt. Jedenfalls gibt man zu dieser Mischung nichts weiteres, das wäre fast Gotteslästerung - ich meine, wir reden da von einer Mischung, die weder günstig ist noch das verdient hätte.

    Mangos werden gerne in getrockneter Form zu Smoothies begegeben, die sonst mit Wildpflanzenblättern und europäischen Früchten vielleicht fader schmecken - zumindest für den Kochkostgewöhnten Gaumen.
    Ebenso trifft dies für getrocknete Ananas zu. Auch sie hat einen hohen Fruchtzuckeranteil.
    Interessanterweise entwickeln gerade jene Früchte mit hohem Fruchtzuckeranteil einen hohen aromatischen Wert als Trockenfrucht.
    Jene mit höherem Traubenzuckeranteil - als frische wie auch getrocknete Frucht eignen sich meist nicht so gut zum Mischen.
    Wirklich gute solche Früchte ißt man noch mehr eher pur, da sie häufig hochpreisig(er) sind (kleine asiatische Früchte, Papaya usw).

    Relativ ausgeglichen sind da z.B. Datteln und Bananen. Auch sie sind sehr süß.
    Da ich Trockenfrüchte und Smoothies nicht so gerne mag und Smoothies für mich eine Trickserei sind (die vmtl gerade am Anfang interessant sein kann wie mir immer wieder versichert wird - für mich schon zu weit weg und nie gemocht), ist die Variante Trinkkokosnussfleisch (von Orkos) plus Mangofleisch eine Art over-the-top Luxusmöglichkeit der kulinarischen Genüsse die es ein paar Mal im Jahr (also eher selten) aber als Besonderheit gibt.

    Liebe Grüße
    Angelika
    Geändert von Angelika (23.05.15 um 23:09 Uhr)

  10. Der folgende Benutzer sagt Danke an Angelika für diesen Beitrag:

    Denise (24.05.15)

  11. #10
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.302
    Danke
    229
    Danke erhalten: 1.028 Mal in 749 Posts
    Blog-Einträge
    298
    Jetzt habe ich leider kein Foto von dem Orkos-Trinkkokosnuss-Fleisch - Mango-Fruchtfleisch Mus gefunden.
    Durch den höheren Fettgehalt ist das manchmal auch im Sommer interessant für Eis am Stiel für die Familie und ggf Gäste.
    Hier hatte ich einen Rest in eine Herzform gefüllt und gefroren:

    http://blog.allesroh.at/2013/06/09/r...uelle-genusse/

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	herz.jpg 
Hits:	53 
Größe:	195,6 KB 
ID:	3266

    Sonst sauge ich sie einfach am liebsten aus und biete einen Grund zum Schmunzeln für meine Kolleginnen im Büro, die meine andere Art, Lebensmittel zu essen immer wieder witzig finden.
    Diesen Trick zeigte mir eine Frau, deren Mutter aus Hawaii nach Österreich gezogen war (aus Liebe zu ihrem Mann).

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	mango-smaragd.jpg 
Hits:	56 
Größe:	350,1 KB 
ID:	3267

    Weil ich gerade dabei war, habe ich einen Selfi gemacht. Sie schmeckte phänomenal und brachte mir ein Lächeln.
    Genau so pur, wie sie war.
    (Meine Handy-Cam ist leider nicht sehr toll, hinter mir ist ein südost-seitiges Fenster mit Sonneneinfall).

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	af6.jpg 
Hits:	56 
Größe:	48,9 KB 
ID:	3269

    Liebe Grüße
    Angelika

  12. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke an Angelika für diesen Beitrag:

    Denise (24.05.15), Harry (24.05.15)

  13. #11
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.302
    Danke
    229
    Danke erhalten: 1.028 Mal in 749 Posts
    Blog-Einträge
    298
    Zitat Zitat von Harry Beitrag anzeigen
    Die Namdokmai mag ich auch nicht besonders, ich hatte diese Woche wieder mal nach langer Zeit ein Exemplar (Geschenk von Orkos), obwohl vollreif und beste Qualität fand ich ich sie langweilig und auch irgendwie aufdringlich süss
    Ging mir genauso! Ich hatte sie auch diese Woche als Geschenk dabei. Sie liegt noch immer und wird leider schwarz werden. Ich fürchte, es sind schon einige Flecken drauf.
    Leider habe ich keine Trinkkokosnuss um sie anderweitig als Eis zu verwerten. Ob ich dafür eine Kopyor hergebe, muss ich mir erst überlegen (wäre eine Premiere).
    Und mein Sohn ist gerade bei den Pfadfindern, der springt mir auch nicht ein.

    Aufdringlich süß trifft es perfekt.

    LG
    Angelika

  14. #12
    Urwaldriese Avatar von Tom Ate
    Registriert seit
    02.05.15
    Beiträge
    832
    Danke
    25
    Danke erhalten: 287 Mal in 170 Posts
    Habe mir im Supermarkt so eine Info-Broschüre über tropische Früchte mitgenommen. Darin stand:
    Vor dem Verzehr sollte man die Mango im Kühlschrank kühlen, damit der leicht terpentinartige Beigeschmack sich verliert.
    HÄHH!!!????

    Zitat Zitat von Harry Beitrag anzeigen
    die Schaunsa aus Pakistan gabs doch vor zwei auch beim großen Rohkosttreffen in Frankreich bei Jörg. Hast Du die dort nicht probiert - superb !
    Oh man!, da habe ich wohl geschlafen. Das habe ich gar nicht mitbekommen -- Einmalige Gelegenheit verpasst.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	mango ursprung.jpg 
Hits:	63 
Größe:	177,5 KB 
ID:	3285

  15. #13
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.302
    Danke
    229
    Danke erhalten: 1.028 Mal in 749 Posts
    Blog-Einträge
    298
    Also das mit dem terpentinartigen Beigeschmack verstehe ich jetzt auch nicht. Allerdings kaufe ich grundsätzlich selten(er) Mangos und so gut wie nie seit Jahren jedenfalls aus dem Supermarkt.
    Ich könnte mir aber vorstellen, dass es sich um eine gewisse Sorte handelt, aber ich glaube so ganz kann ich mir das dennoch nicht vorstellen, das das bei guten reifen Früchten Sinn macht.

  16. #14
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.302
    Danke
    229
    Danke erhalten: 1.028 Mal in 749 Posts
    Blog-Einträge
    298
    Gestern habe ich dann tatsächlich gesehen, dass die Nam Dok Mai Mango schon schwarze Flecken hatte. Damit sie nicht größer werden, mixte ich sie wie oben beschrieben mit einer halben Menge des Fruchtfleisches einer Kopyor Kokosnuss (oder war es etwas weniger, kann sein). Wobei ich beim vorher kosten merkte, dass die Nam Dok Mai nicht so mega-süß rüber kam wie ich sie in Erinnerung hatte, aber sie war weder besonder karamellig noch fruchtig noch blumig oder anders aromatisch. Ich glaube, das ist der Grund warum sie bei mir nicht so wie bei vielleicht anderen so hoch im Kurs steht. Es ist ja eine der wenigen Mangos, die es auch immer wieder regelmässig bei uns im Merkur Markt gibt. Sie locken mich nie.
    Es wurde eine milde puddingartige Konsistenz.
    Zu solchen Rezepten ist zu erwähnen, dass man ggf mehr isst davon, weil es ein noch stärkere Kohlenhydrat-Fett Kombination als die beiden Ursprungs-Lebensmittel ist. Das ist gut für jene, die meinen zu sehr abzunehmen mit Rohkost und nicht so praktikabel für jene, die eher ohnehin gut ansetzen.
    Wie auch immer, so war es recht gut für mich und mehr war auch nicht da.

    Eine Zugabe von Vanille o.ä. mache ich nie, außerdem würde das nur unnötig die Leber belasten (Vanille).
    Hat es auch ganz und gar nicht notwendig.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	mango-kokos-pudding.jpg 
Hits:	51 
Größe:	74,5 KB 
ID:	3286

    Für den Rest der Woche habe ich noch drei kleine Smaragd Mangos, auf die freue ich mich auf puren Genuss in der Firma.

  17. #15
    Urwaldriese Avatar von Tom Ate
    Registriert seit
    02.05.15
    Beiträge
    832
    Danke
    25
    Danke erhalten: 287 Mal in 170 Posts
    Die Mexikaner saugen die Mangos auch aus.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	mango ananas.jpg 
Hits:	60 
Größe:	70,2 KB 
ID:	3295

Ähnliche Themen

  1. Wie lange kauen?
    Von RawMangoJuli im Forum Karnivore Rohkost
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.09.14, 22:35
  2. Schon die alten Germanen...
    Von Dattelkern im Forum Geschichte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.09.14, 17:31
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.12.13, 17:11

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •