Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Mutter!

  1. #1
    Sprössling Avatar von Manu1977
    Registriert seit
    21.04.13
    Ort
    Salzburg/Oesterreich
    Beiträge
    72
    Danke
    5
    Danke erhalten: 13 Mal in 11 Posts
    Blog-Einträge
    13

    Mutter!

    Vater
    Du gehst fort, so weit fort.
    Sag kommst Du zurueck?
    Was wird denn nur aus mir?
    Wenn Du nicht mehr bei mir bist?
    Wo soll ich denn nur hin?
    Was mach ich denn nur?
    Wem kann ich dann noch vertrauen,
    Wenn nicht mehr Dir?
    Gibst Du mich fort?
    So einfach fort?
    Bedeut ich Dir nichts?
    Vater, verlass mich nicht!

    Klagende, trauernde Kinderseele.
    Wie find ich mich jetzt hier zurecht?
    Kein Trost, kein Halt
    Und keine Geborgenheit.

    Und doch ein Funke, ein Licht.

    Mutter
    Du, du hast mich lieb!
    Verlaesst mich doch nicht?
    Auch Du gibst mich fort?
    So einfach fort?
    Ist das Eure Liebe?
    Ich fuehle sie nicht.
    Mutter, verlass mich nicht!

    Klagende, trauernde Kinderseele
    Wie find ich mich jetzt hier zurecht?
    Kein Trost, kein Halt.
    Und keine Geborgenheit.

    Und doch ein Funke, ein Licht.

    Ich bin Eure Liebe!
    Versteht ihr das nicht?


    (von mir)
    Geändert von Manu1977 (08.05.13 um 22:21 Uhr)

  2. #2
    norbi
    Guest
    Das erinnert mich an einen Bericht aus Rumänien den ich gestern im Auslandsjournal gesehen habe.
    (Der Bericht kam genau zur selben Zeit als du das geschrieben hast)
    Etwa zwei Millionen Rumänen arbeiten in Westeuropa, oft illegal und meist für lange Zeit. Ihre Kinder bleiben allzu oft in Rumänien zurück und sehen ihre Eltern jahrelang nicht - oder gar nie wieder.
    Manchmal gründen die Eltern im Ausland neue Familien und vergessen ihre Kinder in Rumänien ganz.
    Aber das Leben geht für die Kinder trotzdem weiter wie man in dem Bericht sieht.
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitr...lassene-Kinder
    Geändert von norbi (09.05.13 um 09:37 Uhr)

  3. #3
    norbi
    Guest
    Die Eltern haben diesen Spruch aus der Bibel scheinbar ziemlich wörtlich genommen:
    "Unless you leave your father, mother, sisters, brethren, wives and
    children.... "



    "Unless you leave your father, mother, sisters, brethren, wives and
    children.... " Go, sell everything, and give the money to the poor."
    "Let the dead bury the dead." "Come, follow me."
    ~Jesus~
    Paul Lowe war verheiratet und hatte zwei kleine Kinder. Dann wollte er auf eine Weltreise gehen aber seine Frau wollte nicht mitkommen. Dann suchte er für seine Frau einen neuen Mann und ging trotzdem auf die Reise.
    Ich habe die beiden Kinder im Erwachsenenalter kennengelernt. Zwei ganz außergewöhnliche Frauen, ich war sehr beeindruckt.
    Also hat es sie psychisch wahrscheinlich nicht geschädigt als ihr Vater sie verlassen hat. Wenn jemand seinen Weg geht dann sorgt das Leben dann schon für die Situation.

  4. #4
    Sprössling Avatar von Manu1977
    Registriert seit
    21.04.13
    Ort
    Salzburg/Oesterreich
    Beiträge
    72
    Danke
    5
    Danke erhalten: 13 Mal in 11 Posts
    Blog-Einträge
    13
    Hallo Norbi,
    Vielen Dank fuer Deine Gedanken!
    Das Gedicht ist teil eines inneren Kampfes, den ich abgeschlossen habe.
    Es wird evtl noch ein zweites zu dieser Thematik geben.
    Die Worte dazu sind jedoch noch nicht bei mir,
    So kann ich sie noch nicht schreiben.
    Liebe Gruesse
    Manuela

  5. #5
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.181
    Danke
    226
    Danke erhalten: 1.018 Mal in 735 Posts
    Blog-Einträge
    287
    Hallo,

    mich erinnert das Lied an eine Phase in meinem Leben in der ich u.a. dieses Lied stundenlang tagsüber an freien Stunden am Klavier spielte.
    Zum Glück hatten sich die Nachbarn nicht beschwert, das war noch in einer Wohnung



    Die Spirituals gaben mir damals die Möglichkeit, meine Gefühle auszuleben.

    Später erkannte ich die Mutter aller und ich war froh.

    Ohne Ausleben wäre das vermutlich nicht so gekommen.



    Später wurde die Beschäftigung mit der Familie wieder ein Thema, kurz nach dem Umstieg auf Rohkost.
    Ohne Auflösung hätte ich wohl nicht roh, insbesondere ohne Weizen (Drogen) bleiben können.
    Das war mir aber (überlebens) wichtig, weil ich merkte, dass ich alternativ massiv am Körper abbaute (Haut, Lunge, Sehkraft usw.)

    Toll, dass du uns an deinem Weg mitlesen läßt

    Mit lieben Grüßen
    Angelika
    Geändert von Angelika (09.05.13 um 13:01 Uhr)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •