Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Thema: Vermeidung von Diabetes

  1. #1
    norbi
    Guest

    Vermeidung von Diabetes

    - 6 Millionen Deutsche leiden unter Diabetes - Tendenz steigend. (350 Millionen weltweit)

    -Minute 01:28 "Ernähren sich unsere Kinder wirklich so schlecht? - "Ja grauenhaft, Deutschlands Wissen über richtige Ernährung ist so hinterwäldlerisch dass man darüber nur den Kopf schütteln kann.

    - Laut WHO werden wir in 20 Jahren an den Folgen der Übergewichtswelle und der Diabeteswelle finanziell zusammenbrechen.

    - Minute 04:00 Es gibt eindeutig gesunde Lebensmittel die könnte man von der Mehrwertsteuer befreien und die anderen mit einer erhöhten Mehrwertsteuer belegen. Die Politik ist da leider total untätig und das ist ein riesiger Skandal
    Das ist ja eine tolle Idee. Die ganzen Sachen von Orkos z.B. von der Mehrwertsteuer zu befreien.

    http://www.daserste.de/information/p...betes-100.html

  2. #2
    Markus
    Guest

    Diabetes kann auch durch Alkohol verursacht werden

    Diabetes kann auch durch Alkohol verursacht werden, wie z.B. hier angetextet: http://www.diabetesgate.de/diabetes/...aengigkeit.php

    Die Bauchspeicheldrüse wird angegriffen, besonders durch Hochprozentiges. Ich glaube, dass das sogar auch noch unterschätzt wird, denn es gibt schon sehr viele Leute, die regelmäßig einen Schnaps trinken und das sind in dem Sinne keine starken Alkoholiker. Man muss nur mal schauen, beim Griechen gibt es zu jedem Essen einen Schnaps z.B...

  3. #3
    norbi
    Guest
    Mein Vater war über 40 Jahre starker Alkoholiker, und er aß auch sehr viel. In der Zeit war er eigentlich nie krank. Er starb dann mit 76. Da hat dann die Leber versagt. Mit 70 haben sie bei ihm eine ganz leichte Diabetes festgestellt.
    Aber da sieht man wie belastbar der Körper ist und wie gut er eigentlich mit diesen ganzen Giften umgehen kann.


    Naja, diese Aussage, die ich gestern gelesen habe, widerspricht meinem letzten Satz eigentlich ein bisschen:
    Statistics from the American Heart Association show that 75 million Americans currently suffer from heart disease, 20 million have diabetes and 57 million have pre-diabetes. These disorders are affecting younger and younger people in greater numbers every year.
    Den Satz aus dem Diabetes-Artikel kann ich nicht ganz nachvollziehen:
    Problematisch ist auch, dass Essen im Rausch vergessen oder kein Hungergefühl empfunden wird.
    Wenn ich früher immer besoffen aus der Disco heimgekommen bin dann habe ich jedesmal erst mal den Kühlschrank geplündert.
    Geändert von norbi (20.05.13 um 14:21 Uhr)

  4. #4
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    42
    Beiträge
    4.153
    Danke
    222
    Danke erhalten: 1.012 Mal in 729 Posts
    Blog-Einträge
    285
    Und hat er Bluthochdruck o.ä. gehabt?
    Ich kenne äußerst viele Menschen, die Pulver wegen Bluthochdruck nehmen.
    Ab einem gewissen Alter fast alle ...
    Das kann auch mit der Leber stark zusammenhängen.
    Bei manchen habe ich den Eindruck, sie wären schon längst unter der Erde, wenn sie diese nicht nehmen würden (Schlaganfall, Herzinfarkt etc).

  5. #5
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    42
    Beiträge
    4.153
    Danke
    222
    Danke erhalten: 1.012 Mal in 729 Posts
    Blog-Einträge
    285
    Zitat Zitat von norbi Beitrag anzeigen
    Den Satz aus dem Diabetes-Artikel kann ich nicht ganz nachvollziehen:

    Problematisch ist auch, dass Essen im Rausch vergessen oder kein Hungergefühl empfunden wird.
    Wenn ich früher immer besoffen aus der Disco heimgekommen bin dann habe ich jedesmal erst mal den Kühlschrank geplündert.

    Öhm .. evtl. wenn alleine aus der Disko zurück? Das könnte eine Ersatzbefriedigung sein?

  6. #6
    Markus
    Guest
    Ich bin mal selber etwas unrühmlich auf einer Alkohol-Entzugsstation gelandet und kann euch sagen, dass das kein Spaß ist. Besonders ein Mädchen fand ich da sehr schlimm, die eigentlich durchgehend Jägermeister literweise rein geschüttet hat. Ich hab sie danach zufällig nochmal in München getroffen und da ist sie dann zusammengebrochen und es musste der Notarzt geholt werden... der Entzug brachte bei der gar nichts.

    Ein ander Mal rief sie bei mir dann an und ich hab sie wo abgeholt und sollte sie nachhause bringen. In der S-Bahn ist sie bei jeder Kurve von einer Ecke in die andere gekugelt auf dem Boden... wenn sie mal gesessen ist, dann war es schon eine Meisterleistung - die meiste Zeit rollte sie nur rum. Aber sie aufheben und hinsetzen brachte auch nichts, denn sie ließ sich immer wieder mit Absicht runter fallen. Also das ist echt nicht witzig. Nachdem ich ihr dann keinen neuen Jägermeister kaufen wollte, beschimpfte sie mich ca. 50 Mal mit "Arschloch" und "ich bring dich um" und solche Sachen.

    Alkohol bringt ab gewisser Menge selbst das stärkste Pferd ins Grab - da braucht man sich nichts vormachen, denn es ist so.

    Wie schnell man sich damit jetzt einen Diabetes einfangen kann, weiß ich nicht. Das hängt wohl auch sehr stark noch von anderen Faktoren ab.
    Geändert von Markus (20.05.13 um 14:53 Uhr)

  7. #7
    Markus
    Guest
    So richtige Alkoholiker kriegen es gar nicht mehr auf die Reihe, was zum essen zu kaufen... die essen dann eben mal ein paar Tage nichts und sind im Dauerdelirium... Alk ist ja meist noch reichlich am Tisch.

  8. #8
    Samenkorn
    Registriert seit
    23.04.13
    Alter
    27
    Beiträge
    40
    Danke
    5
    Danke erhalten: 5 Mal in 4 Posts
    Blog-Einträge
    32
    huhu,

    also mal wieder vom Buch Die Weizenwampe ausgehend, kann ich das mit dem Diabetes schon nachvollziehen.

    zB. Bier (Gerste), etc - Kohlenhydrate = Insulinhoch

    und je häufiger, desto wahrscheinlicher irgendwann Diabetes zu bekommen.

    So zumindest verstehe ich es ... und es ist wahrscheinlich ja dann auch nicht nur der Alkoholgenuss, wohl auch andere Faktoren...

  9. #9
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    42
    Beiträge
    4.153
    Danke
    222
    Danke erhalten: 1.012 Mal in 729 Posts
    Blog-Einträge
    285
    Alkoholiker .. ja das ist ein krasses Thema.
    Da steht einiges über die Organe dazu:
    http://www.eesom.com/go/ASP2HBI6B630...1MSY5O7VGZY77G

    Alle Alkoholiker die ich oder nahe Verwandte oder über Beruf mitbekommen hatte waren bzw sind sehr harte Fälle.
    Ich weiß nicht ob es jemand schaffen kann, da wirklich raus zu kommen.
    Jedenfalls muss der Impuls von den Personen selbst kommen, von außen geht da gar nichts ..

  10. #10
    Markus
    Guest
    Bier hat gar nicht so viele Kohlenhydrate - 15g pro Flasche, aber da laufen dann ja andere Sachen aus dem Ruder, wie z.B. dass die Fettverbrennung gehemmt wird.

    Richtig krass viel Zucker hat z.B dieser Fitness-Drink hier, den man im Kühlschrank im Fitnesstudio findet: http://fit4home.at/inko-xtreme-carbo-drink/ - 100g Zucker pro 500ml - ungefähr doppelt so viel wie Cola - im Endeffekt sind das aber auch nur 400kcal. und bei Sportlern, die sowas während oder nach dem Training schlürfen, wird das nicht so schlimm sein. Es gibt diverse Profisportler, die nach dem Sport eigentlich immer Fanta trinken oder Malzbier z.B...

    Problematisch wird es denke ich erst, wenn echt dauernd viele Nudeln, Reis und Brot gegessen werden und ansonsten auch mal andere Mikronährstoffe und Vitamine etwas zu kurz kommen, so dass man dann zu träge wird, um die Energie wieder zu verbrennen. Oder wenn eben andere körperliche Beschwerden da sind, so dass Bewegung nicht mehr so viel Spaß macht und man seine Glücksgefühle als Kompensation verstärkt über das Essen rein holt. Das Ganze noch dazu recht fett und Bier oder Wein hinterher und der Diabetes lässt dann irgendwann grüßen... so stelle ich mir das vor.

    Bei den Alkoholikern kann man das sicher nicht verallgemeinern. Vielen hilft eben so eine Therapie, bei der man wie so unter einer Art Käseglocke lebt eine Zeit, d.h. da drin kann man nicht in Versuchung kommen, weil es da schlicht keinen Alkohol gibt. Dazu dann noch ein gewisser Wille und man kann es schaffen. Bei Manchen hilft es auch, das Umfeld zu wechseln. Alkohol ist ja überall immer dabei, besonders auch hier in Bayern bei den Volksfesten und Grillfesten. Von sowas muss man sich dann eben fernhalten, mache ich übrigens auch.

    Und nette Menschen sind auch sehr hilfreich, denn es gibt schon solche Penner, die eigentlich nur noch mit Schadenfreude ihren Spaß haben und das sind die, die am meisten lachen, wenn mal wieder irgendwer besoffen mit dem Rad ins Feld rein gefahren ist, weil sie dann die ganzen Peinlichkeiten schön von sich selber abweisen können. Und langweilig ist ihnen ja auch... Da muss man eben einen Bogen machen um solche Leute - hilft alles nichts - weil die es immer wieder so in die Richtung zu lenken versuchen, dass man immer wieder in der Scheiße landet.

    Oft genug beobachtet... bei anderen und bei mir selber.

  11. #11
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    42
    Beiträge
    4.153
    Danke
    222
    Danke erhalten: 1.012 Mal in 729 Posts
    Blog-Einträge
    285
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Und nette Menschen sind auch sehr hilfreich, denn es gibt schon solche Penner, die eigentlich nur noch mit Schadenfreude ihren Spaß haben und das sind die, die am meisten lachen, wenn mal wieder irgendwer besoffen mit dem Rad ins Feld rein gefahren ist, weil sie dann die ganzen Peinlichkeiten schön von sich selber abweisen können. Und langweilig ist ihnen ja auch... Da muss man eben einen Bogen machen um solche Leute - hilft alles nichts - weil die es immer wieder so in die Richtung zu lenken versuchen, dass man immer wieder in der Scheiße landet.

    Oft genug beobachtet... bei anderen und bei mir selber.
    Oh ja .. kenne ich auch.

  12. #12
    norbi
    Guest
    Ich war über 20 Jahre süßigkeitenabhängig. Um wirklichen den großen Kick zu bekommen durfte ich vorher nichts essen und dann auf einmal so 4-5 Tafeln Schokolade oder meistens 5 Packungen Griesson Schoko-Waffeln + 4 Tassen Kaffee.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	griesson.jpg 
Hits:	138 
Größe:	73,9 KB 
ID:	230
    Das funktionierte eigentlich ziemlich gut, ich war jeden Tag voll drauf, und konnte auch lange arbeiten. Die große Magie war in mein Leben zurückgekehrt. Es war als hätte ich etwas gefunden wonach ich mein ganzes Leben gesucht habe. Ich war wie verzaubert. Und wenn du voll mit Energie bist dann sind die Frauen auch ziemlich interessiert an einen. Eine Zeit lang habe ich das nachmittags in einer Eisdiele gemacht (Torten, Eisbecher + Kaffee). Ich habe jedesmal so ca. 35 - 40€ bezahlt. Mein Rekord war 65 €. Und dann bin ich bis morgens um 9 Uhr Taxi gefahren. Ohne Drogen hätte ich den Job nicht machen können.
    Nur konnte ich abends zum Ausgleich kaum mehr etwas anderes essen weil ich nach den großen Süßigkeitsmengen pappesatt war. Nach 20 Jahre hat der Körper das aber nicht mehr mitgemacht und ich musste das leider aufgeben. Aber Diabetes bekommt man durch großen Zuckerkonsum scheinbar nicht, das hat andere Ursachen.

    Ich glaube für einen geselligen, sozialen Alkoholrausch ist es gut wenn man vorher richtig ordentlich isst. Aber wenn man auf Dauer einen guten Kick will dann darf man nicht viel essen. Wenn ich mich besaufen wollte habe ich vorher gerade mal 5 Teelöffel Reis gegessen. Wenn ich vorher Fleisch gegessen habe dann bekam ich überhaupt keinen Rausch.

    Wenn man drogenabhängig ist dann wird man mit der Zeit Experte darin und man richtet praktisch alles am Tag darauf ein dass der große Kick passiert und man unterlässt alles was ihn verhindern könnte.

    Selbst auf der Autofahrt zum Rohkostzentrum Montramé habe ich an einer Raststätte die 5 Packungen Kekse gegessen und in der Pause zwischen 2 Seminaren bin ich nach Euro-Disney gefahren und habe mich dort zugeknallt.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Euro-Disney-Paris-008.jpg 
Hits:	128 
Größe:	36,0 KB 
ID:	231
    Freizeitpark + Zuckerrausch war sowieso die optimale Mischung. Während der Saison bin ich jeden Sa + So in den Europa-Park Rust gefahren. Das war einfach eine ganz andere Welt. Nicht so öde und tot wie Sonntags in den Städten. Und außerdem ist die Architektur dort total schön im Vergleich zu den hässlichen deutschen Städten.

  13. Der folgende Benutzer sagt Danke an norbi für diesen Beitrag:

    Harry (21.05.13)

  14. #13
    Bob
    Guest
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Ich bin mal selber etwas unrühmlich auf einer Alkohol-Entzugsstation gelandet und kann euch sagen, dass das kein Spaß ist. Besonders ein Mädchen fand ich da sehr schlimm, die eigentlich durchgehend Jägermeister literweise rein geschüttet hat. Ich hab sie danach zufällig nochmal in München getroffen und da ist sie dann zusammengebrochen und es musste der Notarzt geholt werden... der Entzug brachte bei der gar nichts.
    Moin Markus,
    ja ich habe auch viele über Kopf gehen sehen und immer war Schnaps dabei. Ich denke es ist ein himmelweiter unterschied WAS man trinkt. Hochprozentiges geht immer schief. Kommt mir überhaupt nicht mehr in den Hals. Sich mit Wein zu betrinken ist schon weitaus schwieriger. Richtig betrunken war ich davon jedenfalls noch nicht und ich kenne auch keinen Weintrinker der jemals so dermaßen besoffen war wie ein Schnapstrinker.

    best regards
    Bob

  15. #14
    Ralph
    Guest
    Interessanter Punkt: Alkohol in geringeren Konzentrationen (so wie in Bier oder viell. auch noch in Wein) kommen ja auch ab und an in der Natur vor (halt bis zu der Konzentration, bei der die Hefen bzw. Bakterien absterben). Hochprozentiges eher nicht ...

  16. #15
    Ralph
    Guest
    Hi Norbi,

    vielen Dank für Deine Offenheit. War mir bisher gar nicht so klar, dass man auch von Zucker high werden und eine Sucht entwickeln kann.

    Du schreibst: "Nach 20 Jahren hat der Körper das aber nicht mehr mitgemacht und ich musste das leider aufgeben." Was waren denn da die körperlichen Symptome?

    Liebe Grüße,
    Ralph

Ähnliche Themen

  1. Vegane Ernährung zur Vermeidung von Tierleid
    Von Ralph im Forum Vegane Rohkost
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 16.10.13, 13:03

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •